Harman Kardon Invoke bringt Microsofts Cortana als virtuelle Assistentin in die Haushalte

Diskutiere Harman Kardon Invoke bringt Microsofts Cortana als virtuelle Assistentin in die Haushalte im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Wenn es um die Steuerung des Desktop Rechners oder Laptop per Cortana geht verzichten viele Nutzer doch gern auf die Hilfe der virtuellen...
Zeiram

Zeiram

Administrator
Threadstarter
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
1.329
Wenn es um die Steuerung des Desktop Rechners oder Laptop per Cortana geht verzichten viele Nutzer doch gern auf die Hilfe der virtuellen Assistentin. Will man ein Smart Home steuern können sich viele doch schon eher mit der Unterstützung durch Stand-Alone Geräte mit künstlicher Intelligenz anfreunden. Vielleicht kann man Cortana ja mit Hilfe des Harman Kardon Invoke eher als mit einem kompletten Windows 10 PC in die Haushalte bringen?


199$ soll man zahlen um Cortana mit dem Harman Kardon Invoke zu seinem virtuellen Assistenten zuhause zu machen. Preislich liegt man damit über den Konkurrenzprodukten Amazon Echo oder Google Home, aber dann doch deutlich unter dem Apple HomePod, der ja ca. 349$ kosten wird. Im Gegensatz zum Produkt von Apple kann man nun auch vielleicht eher vom Weihnachtsgeschäft 2017 profitieren, denn Apple soll seinen smarten Helfer erst im Dezember direkt starten.



Während Harman Kardon selber natürlich den Fokus für sich auf den guten Sound des Invoke legt wird auch Cortana als wichtiger Bestandteil beworben, denn mit Ihr wird ja die Steuerung durch Sprache für alle möglichen Dienste erst möglich. 7 Far-Field Mikrophone sollen dabei für gute Spracherkennung sorgen und ein Touch-Feld auf der Oberseite soll die Bedienung unterstützen.



Viele Anbieter sind bereits durch Cortana auf dem Invoke steuerbar, wobei zu den bei uns bekanntesten wohl Spotify, Tune-In und natürlich Phillips Hue gehören. Es sollen aber noch viele weitere folgen, wobei hier natürlich auch abzuwarten bleibt ob und wann das Gerät nach Deutschland kommt, denn dazu gibt es bisher noch keine Aussagen.



Als bereits angekündigte Neuerung sollen dann zum Beispiel auch Anrufe über Skype durch Cortana gesteuert werden können und auch die Funktion um seine E-Mails per Sprache zu lesen und zu beantworten sind noch unter „comming soon“ aufgeführt. Das muss aber nichts schlechtes sein, denn auch Alexa lernt seit ihrer Einführung in deutsche Haushalte immer mehr durch neue Skills. Die Frage wäre nur ob das Gerät nicht zu spät kommt?





Meinung des Autors: Der Harman Kardon Invoke sieht elegant aus, aber ich persönlich kann mir nicht vorstellen Cortana die Steuerung meiner Smart Home Geräte zu überlassen… Aber ich nutze Cortana ja auch nicht am Computer. Wie seht Ihr die Chancen für Cortana als virtuellen Assistenten für die Wohnung?
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
G

goetheanum

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.08.2015
Beiträge
264
Version
win 10 pro
System
i7 intel, gtx970 styx 16gb ram
hi,

Cortana ist unausgereift und versteht schlecht....Computersteuerung sehr beschränkt möglich. Ich verwende Dragon individual pro 15.
Die Idee nun Cortana einen eigenen Lautsprecher zu verpassen, nun ja, wers mag. Aber bei einer so schlechten Sprachassistentin wo ich vieles zig mal sagen muss und "hey Cortana" auch nur schlecht funktioniert gute Nacht.
Zudem kommt Cortana bei Dragon in die Quere sodass sie deaktiviert werden musste.

Mir wäre ein Lautsprecher willkommen der mir die Wahl lässt mit welcher Sprachware er angesprochen werden soll. Dabei könnte ich Dragon verwenden. Leider ist es wieder wie mit allem. Jeder fährt sein extrazug statt sich auf globale Standards zu einigen. Ich habe noch keinen Lautsprecher, tendiere zu google home weil ich von einer guten Spracherkennung ausgehe. Im Chromebrowser nutze ich bereits die Google sprachtechnik. Lange.komplexe Sätze werden gut verstanden. Cortana ist davon so weit entfernt wie ne Kuh von der Weltraumfahrt...........
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.449
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.476
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Cortana ist davon so weit entfernt wie ne Kuh von der Weltraumfahrt...........
Eine Tüte Mitleid für Microsoft. Die scheinen irgendwie panisch davon besessen zu sein, einen Trend zu verpassen und springen auf alle erdenklichen Züge auf, ohne wirklich konkurrenzfähig zu sein. Sie landen seltsamerweise fast immer auf den abgehängten Waggons: Win Mobile, Cortana, Groove Music, Edge, etc. pp. Deren Planung ist dann so langfristig, auf konkurrenzfähiges Niveau zu kommen, dass die Kundschaft schon längst nicht mehr auf Microsoft-Lösungen setzt.
 
C

chakkman

@runit: Auch wenn ich dir da teilweise (oder sogar zum großen Teil) recht gebe, Microsoft hat unser Mitleid sicher nicht nötig, so viel Geld, wie die in den letzten 20 bis 30 Jahren gemacht haben. Allerdings sehe ich da auch einen Trend, ständig auf's falsche, oder bereits davon gelaufene Pferd zu setzen. Und ich hoffe stark, dass man dahingehend wieder "in den Sattel kommt". :) Das ist nämlich für alle gut, die Windows nutzen.

Cortana kann ich jetzt allerdings gar nicht beurteilen. Ich weiß nur, dass der Google-Sprachassistent verdammt gut ist. Der versteht sicher sogar Nieder-Bayern, oder sogar Sachsen. ;) Cortana werde ich die Tage mal antesten, auch wenn sich mein Bedarf an so etwas sehr in Grenzen hält. Aber, interessieren, wie gut es einen versteht, tut's mich schon. Generell ist es aber auch so, dass Google, auch bei den Webdiensten, meiner Meinung nach einfach einen besseren Job macht. Auch wenn ich etwas bei Google eintippe, habe ich eine größere Chance, dass es wirklich versteht, was ich will, als Bing. Bing ist sicher die Nummer 2 unter den Suchmaschinen, mehr aber auch nicht. Google haben da einfach verdammt kluge Köpfe sitzen, die wissen, wie man die Sachen verbessert, und nutzerfreundlich macht.
 
Zeiram

Zeiram

Administrator
Threadstarter
Mitglied seit
30.07.2015
Beiträge
1.329
Persönlich denke ich, dass Cortana als virtueller Assistent besser sein kann als in Windows integriert. Als KI im Speaker muss sie mit Apps arbeiten die für die Steuerung mit Cortana angepasst werden, in Windows muss sie in ein komplettes OS eingebunden werden... "Nur" eine App ist da schon leichter zu wuppen...
 
Thema:

Harman Kardon Invoke bringt Microsofts Cortana als virtuelle Assistentin in die Haushalte

Harman Kardon Invoke bringt Microsofts Cortana als virtuelle Assistentin in die Haushalte - Ähnliche Themen

  • PowerShell Invoke-RestMethod with SAML POST

    PowerShell Invoke-RestMethod with SAML POST: Hello everybody, I need to access a Rest API with Invoke-RestMethod. In our Company we use SAML for Authentication. F5 Big-IP is the Identity...
  • Harman Kardon Invoke bringt Cortana vom Windows 10 Gerät in eine Smart Home Lösung

    Harman Kardon Invoke bringt Cortana vom Windows 10 Gerät in eine Smart Home Lösung: Windows 10 brachte unter anderem auch Cortana auf Desktop PCs und mobile Geräte. Virtuelle Assistenten sind für viele das große Ding schlechthin...
  • Cortana Speaker von Harman Kardon und mehr dank Cortana Device SDK und Skills Kit möglich

    Cortana Speaker von Harman Kardon und mehr dank Cortana Device SDK und Skills Kit möglich: Sprachassistenten sind schon lange nicht mehr an mobile Geräte an sich oder einen PC gebunden. Eigenständige Lösungen werden scheinbar immer...
  • Ähnliche Themen

    Oben