FTP via Explorer, Timeout, Kein Zugriff mehr, Reset nicht möglich?

Diskutiere FTP via Explorer, Timeout, Kein Zugriff mehr, Reset nicht möglich? im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Ich habe mir angesündigt den Explorer für den FTP Datenaustausch zu benutzen. Also ich brauche FTP via Explorer mittels Netzwerklaufwerk...
M

Michi

Ich habe mir angesündigt den Explorer für den FTP Datenaustausch zu benutzen.

Also ich brauche FTP via Explorer mittels Netzwerklaufwerk verbinden.

Dadurch habe ich einfachen Zugriff auf meine FTP Server.

Jedoch kann ich nach einer gewissen Zeit keine Daten und Ordner mehr löschen. Der Befehl wird ausgeführt ohne eine Fehlermeldung zu generieren. Jedoch kann ich weiter durch die Ordner navigieren; gelöschte Dateien werden jedoch nicht gelöscht!
Bisher habe ich das Problem absolut umständlich gelöst - indem ich den PC komplett heruntergefahren habe.

Ich habe das Problem immer schon seit Windows 7 (mehrere PC's; mehrere Betriebssysteme) und konnte noch nie eine Lösung finden.

Dass das Problem definitiv nicht von mir sondern von Windows entsteht, steht außer Frage für mich.

Jetzt würde mich interessieren, ob:

A) Ein Patch möglich ist, um das Problem endgültig zu lösen oder ob

B) es wenigstens eine Möglichkeit gibt, den FTP vom Explorer zu "resetten", um wenigstens einen Neustart zu vermeiden.

-> Ich habe diverse Möglichkeiten durchprobiert, wie "taskkill explorer" und RJ45 zu ziehen um Internet abzuwürgen. Der cache, der die FTP Daten hält ist jedoch anscheinend von meinen Bemühungen absolut unbeeindruckt.

Ich glaube das Problem sollte allgemein bekannt sein, jedoch habe ich im Internet keine Lösung gefunden.

Freundliche Grüsse

Michi
 
M

Michi

Ist meine Frage unklar...? Oder bin ich einfach zu blöd um eine Lösung zu finden..? ;)
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.104
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Vielleicht bist Du ja auch nur zu ungeduldig und denkst dass jeder sofort eine Lösung aus dem Ärmel schütteln kann, für ein Problem das wohl die allerwenigsten kennen. Ich schliesse mich da direkt mal mit ein, denn ich hab davon noch nie was gehört und übertrage nie Daten per FTP. Also bring doch auch mal etwas Geduld auf. Du hast dieses Verhalten schon seit Windows 7 beobachtet und jetzt wird gedrängelt, weil man Dir die Lösung nicht innerhalb von zwei Stunden auf dem Silbertablett präsentiert.

Nur zur Klarstellung: Wir sind nicht Microsoft und entwickeln kein Windows oder Patches dafür - sondern wir sind ein privates Forum, das vor allem aus Erfahrungen und selbst beobachteten Fehlern und dafür gefundenen Lösungen schöpft.
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.722
Version
Verschiedene WIN 10
Ich habe den Explorer auch noch nie zum Arbeiten mit FTP benutzt, kann deshalb Dein Problem auch nicht einordnen.
Warum benutzt Du nicht einen FTP-Client wie Filezilla oder WinSCP? Die lassen sich doch genauso komfortabel bedienen, wie der Explorer.
Ich übertrage normalerweise Daten per FTP von der Kommandozeile, weil diverse Parameter wie Codepage-Konvertierungen mitgegeben werden müssen.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.407
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ich schließe mich da @Wolf und @Alex an. Der MS Explorer ist ja nun ohnehin nicht das Ei des Kolumbus. Es gibt eigene FTP Explorer (Cient), die sicher besser geeignet sind, wie ich einen Dateimanager für weiterreichende Aktionen als einfaches Navigieren nutze. Ich denke, mit FTP "überforderst" Du den Explorer. Die wohl bekannteste und bestens funktionierende Lösung für FTP Transfer ist wohl FileZilla, die ich verwenden würde, wenn ich mit FTP arbeiten wollte.
https://www.pcwelt.de/downloads/FileZilla-567267.html
 
M

Michi

Ok danke für eure Feedbacks.

Meine schnelle Antwort war ja eigentlich nur darauf bezogen, dass ich mich selber als blöd einstufe, weil ich bisher keine Lösung gefunden habe. Ich will euch ja wirklich nicht kritisieren, aber Ihr habt anscheinend nicht mein Problem verstanden, noch seit Ihr in der Lage mein Problem zu verstehen.

Ich wäre euch wirklich dankbar, wenn Ihr mir konkrete Informationen liefern würdet und nicht das übliche "blablabla" von wegen 3th Party Programmen und anderen Sachen, die mir durchaus selber bekannt sind. - Wenn ihr nie den Explorer als FTP Client genutzt habt, dann, so leid es mir tut, müsst Ihr echt nicht euren "Senf" zu etwas geben wo ihr keine Ahnung habt. Da kann ich mir selber besser helfen, mann. Und 3th Party Programme stehen hier echt nicht zur Diskussion.

Jetzt sagt Ihr: Das ist nicht das Windows Forum??? Verdammt in der Url steht doch: "win-10-forum".....?

Wieso ich hier Frage...? Weil vielleicht einer schlau genug ist um mir zu erklären: Wieso kann ich den ftp client von Windows nicht richtig nutzen; Was mache falsch; mache ich irgendwas falsch; was habe ich für Möglichkeiten?
Für mich scheint es unlogisch zu sein, dass die ganze Welt ein Separates ftp Programm nutzt, wenn eigentlich der Windows Explorer sämtliche Funktionen unterstützten "würde".

Und nochmals: 3th Party Programme interessieren mich einen "feuchten scheiss", weil das nicht Grund meiner Frage ist.

Gruss

Michi
 
M

Michi

Huhu, naja wollte mich noch für mein derbes Auftreten entschuldigen, wobei ich ja trotzdem nicht ganz unrecht habe... ;)

Wie auch immer; habe mir jetzt selber geholfen. Einen Patch habe ich zwar nicht gefunden, aber wenigstens einen Workaround:
-> Im Explorer den FTP Ordner rechts klicken und "Anmelden als..." auswählen.
Wobei die Option "Anmelden als..." komischerweise nur im Navigationsbereich des Explorers verfügbar ist, also nicht in der Datei/Ordner Ansicht/Liste.
-> Dann einfach nochmals anmelden (wenn das Passwort gespeichert ist einfach auf ok klicken). Und Tadaa man kann wieder Daten löschen und verschieben.
Wenn man den FTP nicht permanent als Netzwerklaufwerk eingebunden hat, dann weiß ich auch nicht wie. :(
Mit der Lösung kann und muss ich wohl leben... ;)

Dachte ich bin so fair und poste das hier noch, falls jemand auch mal nach einer Lösung sucht.

Gruss

Michi
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.104
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das Problem ist halt auch, dass die FTP Server die Verbindung kappen, wenn eine Zeitlang keine Aktivitäten stattfinden. Solche Timeouteinstellungen sind normal. Gute FTP Programme haben dafür dann Einstellungen, die regelmässige Lebenszeichen senden, damit der Server Aktivitäten registriert und die Verbindung aufrecht erhält. Beim Explorer kenne ich eine solche Einstellung nicht.
 
M

Michi

Nein, kann nicht sein, weil sonst könnte man auch nicht weiter durch die Ordner navigieren.
Da hast leider nicht weit genug gedacht; ein Keep-Alive ist eigentlich gar nicht nötig, weil ein schlaues Programm bei einem fehlgeschlagen Befehl einfach nochmals versucht neu zu verbinden und den Befehl erneut sendet...

Was jedoch für mich außer Frage steht, ist, dass irgendwann zwischen Win7 und Win8 Microsoft diesbezüglich etwas verhunzt hat, weil zu XP-Zeiten ich nie ein solches Problem hatte.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.104
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Doch Windows kann die Struktur durchaus auch darstellen, wenn die Verbindung nicht mehr besteht. Dann ist es eben nicht mehr möglich Dateien zu öffnen oder zu löschen, aber die Ordnerstruktur kann weiter sichtbar sein.
 
M

Michi

Ja schön du meinst, dass der Explorer sämtliche Dateien und Ordner "im cache" hat. Nur leider ist das nicht der Fall.
Sonst müsste der Explorer erst eine Minute oder so Laden bevor der Inhalt dargestellt ist. Im cache sind nur bereits geöffnete Ordner. Ordner die noch nicht im cache sind können auch ohne erneute Anmelden gelesen werden.

Vielleicht hat der cache indirekt etwas damit zu tun, k.A.
Wenn du wirklich soviel bock hast, dann können wir einen ftp aufstellen, du wartest auf das Timeout - bis löschen nicht mehr geht -, ich erstelle einen Ordner - und ich kann dir 100% garantieren, dass du nach dem aktualisieren, ohne erneute Anmeldung den Ordner siehst, ihn aber nicht löschen kannst... ;)
 
Thema:

FTP via Explorer, Timeout, Kein Zugriff mehr, Reset nicht möglich?

FTP via Explorer, Timeout, Kein Zugriff mehr, Reset nicht möglich? - Ähnliche Themen

FTP via Explorer, Timeout, Kein Zugriff mehr, Reset nicht möglich?: Ich habe mir angesündigt den Explorer für den FTP Datenaustausch zu benutzen. Also ich brauche FTP via Explorer mittels Netzwerklaufwerk...
O365 - Office Konto Abfrage bei OneDrive und Sharepoint Dateien: Hallo miteinander, in unserem Unternehmen arbeiten wir seit kurzem mit O365 in Verbindung mit OneDrive for Business und Sharepoint Online...

Sucheingaben

ftp kein zugriff

Oben