Fragen zu etwas fragwürdigen WIN 10 Pro Key´s

Diskutiere Fragen zu etwas fragwürdigen WIN 10 Pro Key´s im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Guten Tag Forum, habe seit Jahren einen Desktop-PC den ich vor ca. zwei Jahren von WIN 7 Pro auf WIN 10 Pro upgedatet habe (kostenfreies WIN 10...

Dieter60

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.08.2015
Beiträge
61
Version
1. PC W7 32Bit Home / W10 32Bit Home - Dualboot, Core 2 Duo, 2 GB RAM, GeFoce 8400 GS
System
2. PC W7 64Bit Ultimate / W10 64Bit Pro - Dualboot, i5 CPU, 8 GB RAM, GTX550Ti
Guten Tag Forum,

habe seit Jahren einen Desktop-PC den ich vor ca. zwei Jahren von WIN 7 Pro auf WIN 10 Pro upgedatet habe (kostenfreies WIN 10 Update). Das klappte problemlos und die Meldung "Windows ist aktiviert" war auch sofort da. Daran hat sich bis heute nichts geändert und der PC läuft problemlos.

Jezt habe ich aus einer Firmenauflösung einen gebrauchten Laptop preisgünstig gekauft, der ebenfalls vor einiger Zeit von WIN 7 auf WIN 10 Pro umgestellt worden war.

Da ich mir gerne alle Key´s auslese und diese handschriftlich verwalte, tat ich es auch bei diesem meinem "neuen" Laptop.

Beim Eintragen der Daten in meine Sammlung sah ich dann, dass mein "neuer" Laptop den genau gleichen WIN 10 Key besitzt, wie mein oben aufgeführter Desktop. Größtes Erstaunen war angesagt. Was allerdings unterschidlich ist, sind die "Installations-ID´s"!

Kann das sein? Der Key lautet: . . . . - . . . . - . . . . - . . . . - 3V66T

Danke für eine Antwort, auf die ich schon sehr gespannt bin.

Gruß Dieter60
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.236
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Das ist der generische Key, der für eine jeweilige Edition immer identisch ist. Der persönliche Key ist dann individuell. Wenn hier das Upgrade von 7 auf 10 erfolgte und der Win 7 Key im Bios hinterlegt ist, kannst Du ihn mit einem Tool auslesen. Er ist der gültige persönliche Key für die Win 10 Version.

Den generischen Key brauchst Du nicht notieren. Den findest Du genauso im Internet auf mehreren Seiten. Für Deinen Desktop-PC gilt das Gleiche. Gültig ist der Win7 Key für Dein Win 10 Upgrade. Damit wird aktiviert, nicht mit dem generischen Key. Der Win7-Key enthält die gültige Lizenz, auf der Dein Win 10 basiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.191
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 2004
System
2 Desktop - 1 Tablet
Für zukünftige Neuinstallation mit Windows 10 brauchst du keinen Key mehr ! Die Aktivierung ist mit deinem PC oder Laptop über das Microsoftkonto verknüpft ! Ist damit unerheblich, ob du den Windows 7 Key überhaupt noch auslesen kannst.
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
3.903
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Die Aktivierung ist mit deinem PC oder Laptop über das Microsoftkonto verknüpft !
Das stimmt m.M.n. nicht so ganz. Bei der Erstinstallation von Win 10 wird der Hashwert der Hardware auf den Microsoft-Servern gespeichert. Wird der Rechner neu installiert und es besteht eine Internetverbindung, wird aufgrund des gespeicherten Hashwertes der Rechner erkannt, und Win 10 wird automatisch aktiviert.

Mit dem Microsoft-Konto hat das erstmal nichts zu tun. Man kann allerdings auf dem Rechner das Microsoft-Konto als Username einrichten. Dann wird der Rechner mit dem bei der Installation zugewiesenen oder einem selbst gesetzten Namen im Microsoft-Konto aufgeführt.

Legt man ein lokales Konto an, taucht der Rechner nicht im Microsoft-Konto auf. Ich installiere immer mit lokalem User, ändere dann den User auf mein Microsoft-Konto ab (damit der Rechner im Microsoft-Konto auftaucht) und ändere dann u.U. wieder auf ein lokales Konto zurück.

Der Grund ist simpel: So heißt mein Benutzerverzeichnis immer "Sabine", egal ob lokaler User oder Microsoft-Konto. Sonst würde es "Windo" heißen. Das sind nämlich die fünf ersten Buchstaben meines Microsoft-Kontos.

Ich hoffe, ich bin mit meinem Beitrag nicht zu sehr :offtopic geworden.
 

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.191
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 2004
System
2 Desktop - 1 Tablet
Ich dachte das der Hashwert mit dem Microsoft Konto verknüpft ist, da ja der Computername im Microsoft Konto angezeigt wird !
 

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
714
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 2004
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
Interessant wird das Ganze, wenn ich einen Hardwaredefekt habe und dann bspw. mit einer neuen Festplatte neu installieren muss. Habe ich in dem Fall ausschließlich mit Offlinekonto installiert, dann wird Win10 ggf nicht mehr aktiviert.
Erst eine Reverknüpfung mit dem Onlinekonto und dort gespeichertem Hash eröffnet mir eine Reaktivierung über eben diesen Onlinekontoeintrag mit gleichzeitiger Aktualisierung des Hashwertes bei Microsoft.
Daher ist es grundsätzlich zu empfehlen, selbst bei ausschließlicher Offlinenutzung wenigstens einmal online angemeldet gewesen zu sein und die Verknüpfung der Lizenz online vollzogen zu haben.
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
3.903
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Interessant wird das Ganze, wenn ich einen Hardwaredefekt habe und dann bspw. mit einer neuen Festplatte neu installieren muss. Habe ich in dem Fall ausschließlich mit Offlinekonto installiert, dann wird Win10 ggf nicht mehr aktiviert.
Nach meiner Erfahrung gefährdet der Ersatz einer defekten Festplatte die Aktivierung nicht. Meine Test-PC's sind mit Wechselrahmen ausgerüstet, in die ich immer wieder andere Festplatten und SSD's einsetze. Aktivierung erfolgt immer. Auch bei Austausch einer Grafikkarte, Einbau von mehr RAM oder Austausch einer CPU bleibt Win 10 aktiviert. Einzig wenn ich das Mainboard austausche, ist Win 10 nicht mehr aktiviert.

Sorry, nochmal :offtopic .
 

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
2.880
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.746)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Du kannst auch alle 3 Monate Dein Mainboard ersetzen, ohne dass die Aktivierung ungültig wird. Im Zweifelsfall muss man mal telefonisch aktivieren, was i.d.R klappt.
 

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
714
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 2004
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
Die Festplatte war in diesem Fall eher als Beispiel gedacht, es gibt ja bestimmte "Wertigkeiten" für den Lizenzverfall beim Hardwarewechsel. Da gibts irgendwo eine Tabelle.
Und wenn bspw. das Mainboard schrottet, dann sieht die Lage schon anders aus.
 

Dieter60

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.08.2015
Beiträge
61
Version
1. PC W7 32Bit Home / W10 32Bit Home - Dualboot, Core 2 Duo, 2 GB RAM, GeFoce 8400 GS
System
2. PC W7 64Bit Ultimate / W10 64Bit Pro - Dualboot, i5 CPU, 8 GB RAM, GTX550Ti
. . . Der persönliche Key ist dann individuell. Wenn hier das Upgrade von 7 auf 10 erfolgte und der Win 7 Key im Bios hinterlegt ist, kannst Du ihn mit einem Tool auslesen. Er ist der gültige persönliche Key für die Win 10 Version. . . .
Hallo runit, mit welchem Tool ? Ich habe drei verschiedene Tools verwendet. Alle liefern das beschriebene Ergebnis: . . . . - 3V66T
Danke und Gruß
Dieter60
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.236
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ich bin zwar nicht Agor. Da Du mich zitiert hast, erlaube ich mir zu antworten.

Guckst Du mal hier
Key Seriennummer aus Bios UEFI auslesen Windows 10 Deskmodder Wiki

Mit diesem Tool geht es ebenfalls
Windows 10 OEM Product Key Tool

oder guckst Du auch mal hier
Windows-10-Key auslesen – so geht's

Normale Key-Auslese-Tools lesen in der Registry aus. Dort ist der generische Key gespeichert. Microsoft benötigt ihn, um die jeweilig installierte Edition identifizieren zu können, um hierfür die passenden Updates anbieten zu können - vermute ich.

Das Auslesen aus dem Bios funktioniert nur, wenn der Key dort vom Geräte-Hersteller digital hinterlegt wurde. Das ist nicht unbedingt bei den ganz ersten Win 7 Rechnern der Fall, später hat man das standardmäßig gemacht. Wenn er nicht im Bios hinterlegt ist, ist er irgendwo mit einem COA-Aufkleber am Gerät angebracht, wie das noch bis zu den Vista-Geräten standardmäßig üblich war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dieter60

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.08.2015
Beiträge
61
Version
1. PC W7 32Bit Home / W10 32Bit Home - Dualboot, Core 2 Duo, 2 GB RAM, GeFoce 8400 GS
System
2. PC W7 64Bit Ultimate / W10 64Bit Pro - Dualboot, i5 CPU, 8 GB RAM, GTX550Ti
Ich bin zwar nicht Agor. Da Du mich zitiert hast, erlaube ich mir zu antworten.

Hallo runit, danke für die Antwort, werde mich mit den genannten Wekzeugen auseinandersetzen.
Das mit dem "Namen" habe ich kurz nach dem Absenden gemerkt und sofort korrigiert. Siehe #10

Gruß Dieter60
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.793
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Wenn der Key im UEFI integriert war, dann müsste er sich auch auslesen lassen: Wie wird Windows 10 bei einer Neuinstallation aktiviert?. Und fatalerweise hättest Du diesen Hinweisthread auch sehen müssen, denn der ist in diesem Unterforum direkt oben angepinnt.

Warum machen wir uns überhaupt die Mühe, solche Informationen zusammenzutragen und zusammen zu fassen - wenns doch keiner liest, sondern sich das auch zum millionsten Mal wieder vorkauen lassen muss.

Daher nochmal:
Windows 10 generiert beim Upgrade oder der Neuinstallation eine Prüfsumme der Hardware, die bei bestehender Internetverbindung auf MS Servern hinterlegt wird und den Rechner eindeutig identifiziert. Der eingegebene Produkt Key ist nur die Eintrittskarte und kann nur in einem einzigen Fall noch im System aufgefunden werden: Wenn der Key im UEFI hinterlegt ist. Dann kann man ihn auch ohne jede Zuhilfenahme von Fremdtools mit der im verlinkten Thread beschriebenen Methode auslesen.

Will man sicherstellen, dass auch ein Hardwaretausch möglich ist, ohne dass die Lizenz verloren geht, dann muss man das mit einem MS Konto personalisieren. Ansonsten geht die Lizenz verloren.
 

Bildschirmschoner

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.03.2019
Beiträge
525
Ort
Stuttgart
Version
Windows 10 Pro 20H2
System
Intel Core i7-3770, ASUS P8B75-M, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 Ti, LG 27UD58-B
Also nochmal kurz gesagt, wenn man sich bei einem neu installierten Windows mit seinem Microsoft Konto anmeldet, ist Windows aktiviert, sofern eine Lizenz mit dem Konto verknüpft ist. Also kann man sich unter dieser Voraussetzung unbesorgt einen neuen PC anschaffen, Windows installieren und dieses durch die Anmeldung aktivieren. Richtig?
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.793
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ich habs doch beschrieben! Man muss dann den Punkt "Ich habe kürzlich die Gerätehardware geändert" bemühen, um die Lizenz auf den neuen Rechner zu übertragen und danach den alten aus dem Konto entfernen. Bei Rechnern mit im UEFI hinterlegtem Hash kann man diese Übertragung vergessen, denn die wird nicht funktionieren.
 

Dieter60

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
18.08.2015
Beiträge
61
Version
1. PC W7 32Bit Home / W10 32Bit Home - Dualboot, Core 2 Duo, 2 GB RAM, GeFoce 8400 GS
System
2. PC W7 64Bit Ultimate / W10 64Bit Pro - Dualboot, i5 CPU, 8 GB RAM, GTX550Ti
. . . So heißt mein Benutzerverzeichnis immer "Sabine", egal ob lokaler User oder Microsoft-Konto. Sonst würde es "Windo" heißen. Das sind nämlich die fünf ersten Buchstaben meines Microsoft-Kontos.

Hallo Sabine,

habe das dank Alex jetzt verinnerlicht. Die alten Windows Key´s von WIN7 sind bei beiden beschriebenen Rechnern noch aufgeklebt, also habe ich sie. Mit den Werkzeugen von "runit" #11 beschrieben bin ich nich fündig geworden. Entweder war wieder dieser "generische Key" da, oder es kam nichts. Aber das interessiert jetzt nicht mehr, da ich dank Allen bis hin zu Alex, aufgeklärt bin.
Ein Problem bei dem Laptop habe ich noch. Vom Vorbesitzer sind Benutzername sowie Registrierter Eigentümer noch vorhanden, trotz meiner Anmeldung bei der Inbetriebnahme über mein Microsoft Konto (Screenshot von AIDA64).
AIDA64 Screenshot Laptop neu.jpg
Der Rechner startet und läuft jetzt bei der Anmeldung mit meiner Microsoft Kennung. Aber die alte Kennung wurde nicht überschrieben. Wie kann ich diese Kennzeichnung ändern?

Danke für einen Tipp
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
3.903
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Hallo Dieter,

ich habe kein AIDA64 installiert. Deshalb weiß ich nicht, welche Angaben von dem Programm wo ausgelesen werden. Du müsstest mir schon die Werte in den Systemeinstellungen zeigen.

Wenn Du mit "Benutzername" den Namen des Profils unter C:\Benutzer meinst, muss ich Dich enttäuschen. Der Name ist nicht änderbar ohne Windows unbrauchbar zu machen. Leg einen neuen Benutzer mit Administratorrechten an. Dann heißt das Profil so, wie Du es haben möchtest. Wenn alles funktioniert, kannst Du das jetzige Profil löschen.
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.421
Version
Verschiedene WIN 10
AIDA64 habe ich auch nicht, deshalb keine Idee, was Du uns da zeigst, erst recht mit unleserlich gemachten Daten.

Aber mal so als Anregung, eine Neuinstallation wäre auch keine schlechte Idee, dann hast Du mit all den schon gegebenen Informationen ein ideal personalisiertes Windows.
So kompliziert ist das wirklich nicht, habe ich gestern gerade bei 2 Laptops gemacht, einer neu ohne BS gekauft, bei dem anderen habe ich die HDD raus und eine SSD eingebaut.
Da war dann auch die Aktivierung automatisch da, weil Windows vorinstalliert war, mit Hash-Wert im UEFI.
 

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.373
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.746) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Zumindest TRIAL Version kann ich aber überall gut lesen......:p

Da ich mir gerne alle Key´s auslese und diese handschriftlich verwalte, tat ich es auch bei diesem meinem "neuen" Laptop..
Beim Eintragen der Daten in meine Sammlung sah ich ....

Vielleicht ein TRIAL Laptop der sich JamesBond technisch selbst zerstö* :weg
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.236
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Die alten Windows Key´s von WIN7 sind bei beiden beschriebenen Rechnern noch aufgeklebt, also habe ich sie. Mit den Werkzeugen von "runit" #11 beschrieben bin ich nich fündig geworden.
Na ist doch logisch. Habe ich Dir doch beschrieben. Wo nix ist, kann auch nix ausgelesen werden. Und wenn da die Aufkleber sind, liest Du den Schlüssel eben nicht aus, sondern von den Aufklebern ab. ;) Wo war da jetzt das Verständnisproblem?

Auf die ganzen Fragen zur Aktivierung bin ich nicht eingegangen, denn das war nicht Deine Frage. Du wolltest lediglich wissen, warum Du 2 identische Keys gefunden hast. Das habe ich Dir erklärt und Dir gezeigt, wie Du die gültigen Keys ausfindig machst.

Wenn ich einen gebrauchten PC "kaufen würde", würde ich immer eine komplette Neuinstallation machen. Das mache ich sogar bei gekauften Neugeräten, um die ganze Crapware loszuwerden. Da käme Dein zuletzt geschildertes "Problem" erst gar nicht auf. Das eine Neuinstallation kein Problem ist, Du keinen Key dafür brauchst, wurde Dir von anderen Nutzern bereits erklärt.

Wenn Aida die Informationen in der Registry ausliest, kannst Du dort auch den registrierten Eigentümer ändern.

Das geht folgendermaßen:

Öffne hierfür den Registry-Editor (WinTaste+R, dort regedit eingeben) Nun navigierst Du zum Schlüssel
HKEY_LOCAL_MACHINE\ Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion
Suche nun nach den Werten „RegisteredOwner“ bzw. „RegisteredOrganisation“. Klicke dann die Werte an und trage dort den gewünschten Namen ein. Beende den Registry-Editor und starte den PC neu.

Danach liest Aida an der in Deinem Screen gezeigten Stelle den Namen dann auch entsprechend aus.

Dieser Registry Eintrag hat aber für Deine Lizenz keine Relevanz. Wichtig ist, dass Dein Benutzerordner den richtigen Namen lt. Deiner Anmelde-Email trägt und Du das Gerät mit Deinem MS-Konto verknüpft hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Fragen zu etwas fragwürdigen WIN 10 Pro Key´s

Fragen zu etwas fragwürdigen WIN 10 Pro Key´s - Ähnliche Themen

Windows 10 home zu Pro Upgrade funktioniert nicht mit Windows 7 Home Key.: Hi Community, Ich möchte gerne auf einem Lenovo Laptop von win 10 Home auf Pro upgraden. Der Key ist von einem alten win 7 pro Aufkleber von...
Windows 10 - saubere Neuinstallation auf 2. SSD, aktives BS parallel weiter verwenden: Hallo liebe Wissende, bevor es mir ähnlich ergeht, wie einst Jim Phelbs in "Mission Impossible": "Dieses Betriebssystem wird sich in 5 Sekunden...
WIN 10-Installation auf einem älteren (15 Jahre) Desktop-PC?: Ich stehe vor der WIN 10-Installation, weil Microsoft jetzt warnt, daß bald keine Updats mehr in WIN 7 erfolgen. Gleichzeitig wird davor gewarnt...
Welchen Key muss ich benutzen ? (Win 7 auf Win 10 und nun neuinstallation des Systems): Hallo, mein Laptop verfügt im Ursprung über Win 7, dieses habe ich vor ca 2 Jahren kostenfrei auf Win 10 geupdatet. Nun würde ich gerne das ganze...
Windows 10 Pro Lizenz vom alten Laptop auf neuen mit Win 10 Home übertragen: Hallo, mein Lenovo Laptop T61p war im Original Zustand mit einer Win 7 Pro Lizenz ausgestattet. Die Migration auf Win 10 Pro erfolgte im Rahmen...
Oben