Fotos und Bilder mit Windows-Standardprogramm verkleinern - so wird es gemacht

Diskutiere Fotos und Bilder mit Windows-Standardprogramm verkleinern - so wird es gemacht im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; Digitale Bilder in guter Qualität vom Smartphone oder einer Kamera können schnell mehrere MB groß sein. Das ist oftmals zu groß, um diese an einem...
G

geronimo

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
427
Digitale Bilder in guter Qualität vom Smartphone oder einer Kamera können schnell mehrere MB groß sein. Das ist oftmals zu groß, um diese an einem Rechner online zu verarbeiten, etwa um sie auf einer Online-Plattform einzustellen oder per Mail zu versenden. Nachfolgend erklären wir, wie man die Dateien mit den Bordmitteln von Windows kleiner bekommt


Um ein Bild kleiner zu machen, sind folgende erste Schritte notwendig:

  1. Foto auf dem Computer speichern
  2. Im Windows Explorer den Mauszeiger auf die gespeicherte Datei ziehen
  3. Mit einem rechtem Mausklick das Kontextmenü öffnen
  4. Dort den Eintrag "Bearbeiten" anklicken

Dadurch wird das Bild im Windows-Standardprogramm "Paint" geöffnet. Dort findet dann die eigentliche Verkleinerung statt, für die folgendermaßen durchgeführt wird:

  1. In der Menüleiste den Reiter "Start" auswählen (in der Regel voreingestellt)
  2. Jetzt in der Werkzeug-Leiste "Größe ändern" anklicken
  3. Darauf achten, dass bei "Um" das Feld "Prozentsatz" ausgewählt ist (in der Regel voreingestellt)
  4. Darauf achten, dass der Haken bei "Seitenverhältnis beibehalten" gesetzt ist (in der Regel voreingestellt)
  5. Nun in der Eingabefeld "Horizontal" oder "Vertikal" einen Wert kleiner als 100 eintragen
  6. Mit "Enter" auf der Tastatur oder Schaltfläche "OK" bestätigen

Jetzt wird die Bildgröße auf den eingetragenen Wert verringert, beispielsweise auf 50 Prozent. Sollte das zu groß oder zu klein sein, kann die Datei über den blauen geschwungenen Pfeil nach links in der Kopfzeile wieder auf die ursprüngliche Größe zurückgesetzt werden. Die obigen Schritte können dann mit einem anderen Wert erneut durchgeführt werden. Sofern die passende Größe erreicht wurde, kann das Bild über das Diskettensymbol in der Kopfzeile gespeichert werden. Sollte "Paint" ohne vorheriges Speichern beendet werden, erfolgt eine Abfrage, ob das geänderte Bild gesichert werden soll.

Ganz wichtig: durch diesen Vorgang wird nicht nur die reine Bildgröße in Pixel geändert, sondern auch der Datenumfang erheblich reduziert. Üblicherweise sind die verkleinerten Bilder dann kleiner als ein MB.

Meinung des Autors: Die Größe digitaler Bilder und Fotos können schnell jeden Rahmen bei der Online-Verarbeitung am Computer sprengen. Daher müssen sie vorher kleiner gemacht werden, was aber mit Windows-Bordmitteln ohne wirklichen Qualitätsverlust erledigt ist. Und das geht auch noch ziemlich schnell und einfach.
 
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
2.307
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
1909 (Build 18363.836)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Geht mit IrfanView wesentlich komfortabeler und das auch noch im Batch. Ganze Ordner oder einzelne Dateien verkleinern, Gamma anpassen, Farben verstärken oder abschwächen, Texte einfügen, und und und. Tausend Sachen mit einem Klick.
 
ullibaer

ullibaer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
656
Ort
Langenfeld,Rheinland
Version
Windows 10 Home 64-Bit 1909
System
AMD FX 6100, 16 GB DDR 3, Geforce GTX 550 T ISamsung 750 EVO 250 GB SSD
Geht mit IrfanView wesentlich komfortabeler und das auch noch im Batch. Ganze Ordner oder einzelne Dateien verkleinern, Gamma anpassen, Farben verstärken oder abschwächen, Texte einfügen, und und und. Tausend Sachen mit einem Klick.
Ja, oder Fotosizer. Auch sehr komfortabel.
 
G

geronimo

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
427
Natürlich gibt es Programme, die das auch können und noch diverse Zusatzfunktionen bieten. Doch die muss man erst installieren, was nicht jeder will - und auch nicht jeder kann (zB am Arbeitsplatz). Und mit deren Bedienung man sich erst auseinandersetzen muss. Der Weg über Paint ist für Gelegenheitsnutzer also durchaus interessant.
 
JochenPankow

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
341
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.04 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
8.491
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
2004 Pro 64 Bit Build 19041.264 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Moin,
muss gestehen auch IrfanView zu nutzen.
Trotzdem natürlich ein guter Tipp ( besonders für Firmen-/ Schulrechner).
Die Funktion kannte ich noch nicht bei Paint.
Nutze zwar wenn Paint.net, aber da klappt das hoffentlich auch?
Teste ich später Zuhause gleich mal.
Danke
 
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
2.307
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
1909 (Build 18363.836)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Natürlich gibt es Programme, die das auch können und noch diverse Zusatzfunktionen bieten. Doch die muss man erst installieren,
IrfanView gibt es auch als portable Version. Archiv in einen Ordner auspacken und loslegen.
[...] Und mit deren Bedienung man sich erst auseinandersetzen muss. Der Weg über Paint ist für Gelegenheitsnutzer also durchaus interessant.
Auseinandersetzen muß man sich wohl mit so ziemlich jedem Programm.
 
C

chakkman

Also ich kann's verstehen, weshalb hier einfache Tipps für vorinstallierte Programme oder Apps gegeben werden. Warum sich auch nicht erstmal mit den vorinstallierten Sachen beschäftigen, und schauen, ob die nicht schon ausreichen. Nicht jeder braucht ein Programm mit dem Funktionsumfang wie bei IrfanView. Im Gegenteil, das werden die allerwenigsten wirklich brauchen.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
27.630
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@chakkman
So ist es! Ich erstelle und bearbeite sämtliche Screenshots über Paint und das sind so einige - erst wenn mir dessen Möglichkeiten nicht mehr ausreichen, greife ich auf Gimp zurück. Aber das ist so selten, dass ich mich manchmal frage warum ich Gimp noch drauf hab :-:
 
JochenPankow

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
341
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.04 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Es bleibt doch jedem überlassen, ob er das über an Bord verfügbare Tools oder Dritt-Tools macht... :) Licht und Schatten haben alle irgendwie!
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
8.491
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
2004 Pro 64 Bit Build 19041.264 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Es bleibt doch jedem überlassen
Im Firmen-/Schulumfeld eben nicht, deshalb ein guter Tipp.

Klappt mit Paint.net natürlich auch.
Und Gimp ist ohne Einarbeitung etwas "überdemensioniert" (aber gut)... ;-)
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
27.630
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Früher hab ich die Kombination Photoedit/Corel PhotoPaint genutzt. Bloss läuft Photoedit gar nicht mehr und PhotoPaint wurde von Corel wirklich arg verschlimmbessert, so dass ich irgendwann ganz darauf verzichtet habe. Muss wohl ab Windows 8 gewesen sein, als ich dann endgültig auf Corel 9 verzichtet habe, weil dann lief es endgültig nicht mehr. Die beste Version war ohnehin die 6, danach war PhotoPaint verhunzt.

Die Kombination Paint/Gimp ist jetzt nicht das ultima ratio - passt aber, da ich ohnehin nicht mehr ganz so viel Bildbearbeitung mache und sich das meiste auf die Screenshots fürs Forum beschränkt.
 
Hans73

Hans73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.09.2014
Beiträge
827
Version
Win 10 Pro x64 / 1909
System
Asus G74
Also privat bevorzuge ich XnView und Gimp.
Beruflich muss ich mich leider auch oft mit Paint zufrieden geben .....
 
C

chakkman

Ich habe mir mal vor einiger Zeit Photoshop Elements auf Amazon gekauft, für unter 50 €. Hin und wieder benötige ich mal etwas anspruchsvolleres, mit Hilfslinien, Ebenen etc. und, Photoshop Elements ist da einfach sehr einfach zu bedienen, und, vor allem die automatische Korrekturen sind schon wirklich sehr gut, und sowas hat man bei Gimp halt nicht. Für lau ist Gimp natürlich sehr gut, auch wenn der Funktionsumfang selbst für Hobbyfotografen sicher schon überdimensioniert ist.

Außerdem ist es für mich bei Gimp so wie immer mit Open Source-Software. Gute Ansätze, aber keine gute GUI-Umsetzung, und, so wie mir ein Profi auch mal mitteilte, sollten auch die Open Source-Algorithmen zum Enkodieren in die Formate nicht so gut sein, wie bei Photoshop. Kann ich so nicht beurteilen, und, ist auch sehr fraglich, ob das für irgendjemanden außer Profis wirklich relevant ist, hab's so nur gesagt bekommen.

Übrigens sehe ich das mit dem Firmen-/Schul-Umfeld gar nicht so eng. Der Industriestandard sind halt die Adobe-Sachen, und da ist es doch auch klar, dass bereits im schulischen Umfeld damit angefangen wird, damit zu arbeiten. Die Sachen sind halt auch Top, sonst würden sie nicht verwendet. Genauso wie MS Office Top ist bei den Office-Suiten. Auch damit wird bereits auf der Schule/auf der Uni gearbeitet. Wäre ja auch blöd, wenn man auf Gimp und Libre Office lernt, und man dann wie ein Ochs vorm Walde steht, wenn man in seinem ersten Job umsatteln muss auf Photoshop und MS Office. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
8.491
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
2004 Pro 64 Bit Build 19041.264 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Moin,
in vielen Schulen wird verlangt(!) Referate und Hausaufgaben mit LibreOffice zu erstellen.
War/ist bei unseren Beiden auch so gewesen.
Gab gleich einen Rüffel als Office genutzt wurde.
Soll "die Chancengleichheit" waren, bzw. Eltern und deren Kinder ohne Geld quasi gleichstellen.
Bei Bedürftigkeit werden ja die Geräte vom Gym. gestellt.
Photoshop war allerdings auf den Schulsystemen......:p

Edit:
Das mit der Chancengleichheit sehe ich ja bereits insofern nicht gegeben, als dass sich Familien, die arm sind, wohl kaum Computer für jedes ihrer Kinder leisten können
Genau deshalb werden die Geräte auch gestellt wie ich schon schrieb.
"Arm" sein ist genau definiert, damit kein Schindluder mit dem Angebot betrieben wird.
Außerdem sind die genannten Summen durchaus viel Geld bei Bedürftigkeit... /OT
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chakkman

Das mit der Chancengleichheit sehe ich ja bereits insofern nicht gegeben, als dass sich Familien, die arm sind, wohl kaum Computer für jedes ihrer Kinder leisten können (die Software ist dabei ja noch das billigste.. eine Office 365 Jahreslizenz für 2 Computer gibt es bereits bei Amazon ab 47 €...). Wobei der Begriff "arm" hierzulande natürlich auch sehr gedehnt ist. Für viele bedeutet "arm" bereits, dass sie sich kein iPhone kaufen können...
 
Thema:

Fotos und Bilder mit Windows-Standardprogramm verkleinern - so wird es gemacht

Fotos und Bilder mit Windows-Standardprogramm verkleinern - so wird es gemacht - Ähnliche Themen

  • zugeschnittene Bilder sichern unter Fotos bei Windows 10

    zugeschnittene Bilder sichern unter Fotos bei Windows 10: Wie kann ich unter Fotos bei Windows 10 zugeschnittene Bilder sichern? Ich sehe keinen Knopf zum Speichern. Wenn ich aber schließe, dann ist mein...
  • Wo werden in "Fotos" komprimierte Bilder gespeichert

    Wo werden in "Fotos" komprimierte Bilder gespeichert: Hallo miteinander, wenn ich in Windows 10 in der Foto App ein Foto komprimiere, dessen Original z.B. auf dem Desktop liegt, kommt nach dem...
  • FOTOS App wird durch Einfachklick auf Bilder geöffnet

    FOTOS App wird durch Einfachklick auf Bilder geöffnet: Die Einstellung im Explorer verlangt einen Doppelklick zum Öffnen von Anwendungen. Und trotzdem wird hin und wieder die Fotos App gestartet, wenn...
  • Ondrive fotos auf android zeigt alle bilder, wie wäle ich meinen foto ordner aus

    Ondrive fotos auf android zeigt alle bilder, wie wäle ich meinen foto ordner aus: Onedrive app auf android zeigt bei fotos alle möglichen bilder an, die ich auf onedrive hochgeladen habe, auch irgendwelche scans und skizzen. Ich...
  • Ähnliche Themen
  • zugeschnittene Bilder sichern unter Fotos bei Windows 10

    zugeschnittene Bilder sichern unter Fotos bei Windows 10: Wie kann ich unter Fotos bei Windows 10 zugeschnittene Bilder sichern? Ich sehe keinen Knopf zum Speichern. Wenn ich aber schließe, dann ist mein...
  • Wo werden in "Fotos" komprimierte Bilder gespeichert

    Wo werden in "Fotos" komprimierte Bilder gespeichert: Hallo miteinander, wenn ich in Windows 10 in der Foto App ein Foto komprimiere, dessen Original z.B. auf dem Desktop liegt, kommt nach dem...
  • FOTOS App wird durch Einfachklick auf Bilder geöffnet

    FOTOS App wird durch Einfachklick auf Bilder geöffnet: Die Einstellung im Explorer verlangt einen Doppelklick zum Öffnen von Anwendungen. Und trotzdem wird hin und wieder die Fotos App gestartet, wenn...
  • Ondrive fotos auf android zeigt alle bilder, wie wäle ich meinen foto ordner aus

    Ondrive fotos auf android zeigt alle bilder, wie wäle ich meinen foto ordner aus: Onedrive app auf android zeigt bei fotos alle möglichen bilder an, die ich auf onedrive hochgeladen habe, auch irgendwelche scans und skizzen. Ich...
  • Sucheingaben

    windows 10 bild bearbeiten standardprogramm

    ,

    bild mit windows verkleinern

    Oben