Festplatten mit 4TByte unterstützt?

Diskutiere Festplatten mit 4TByte unterstützt? im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Guten Abend, ich habe seit langer Zeit Windows 7 mit meinen beiden 4TByte Festplatten (WDC WD40 03FZEX, SataII) laufen. Das funktioniert mit dem...
G

Gerhard

Guten Abend,

ich habe seit langer Zeit Windows 7 mit meinen beiden 4TByte Festplatten (WDC WD40 03FZEX, SataII) laufen. Das funktioniert mit dem Marvel 91xx SATA 6G sehr gut und zuverlässig. Als Test habe ich beide Platten mit Daten vollaufen lassen und verglichen. Das ging fehlerlos.

Mein Betriebssystem habe ich auf einer 1TByte Festplatte installiet. Die beiden 4TByte Platten nehme ich als Datencontainer.

Nun habe ich heute testweise Windows10 auf einer (leeren) 1TByte Festplatte installiert. Nach der Installation habe ich den Rechner heruntergefahren, ausgeschaltet, die beiden 4TByte Platten eingehängt und neu gebootet.
Nun schien erst einmal alles gut zu laufen. Die beiden 4TBytes wurden erkannt und ich habe testweise 2-3 kleinere Dateien kopiert und verschoben.

Nach Auswechseln der Windows10 Bootplatte gegen die Windows 7 Bootplatte (Wechsellaufwerk) fingen allerdings die Probleme an.

Beim Booten hat Windows 7 beide 4TByte Platten zum Diskcheck geschickt. Zwar wurden keine Fehler gefunden, dennoch habe ich ein recht mulmiges Gefühl.

Untersützen die Standardtreiber der Installation von Windows 10 eine Festplattenkapazität von 4TByte pro Platte oder muss man hier ebenfalls nach besonderen Treibern suchen?
Empfiehlt es sich den Marvell 91xx zu installieren?

Worin könnte das Problem gelegen haben, dass beide 4TByte Platten nach kurzem Betrieb unter Windows 10 in die Checkdisk Routine geschickt werden, wenn Windows 7 bootet?

Hat jemand eine Idee oder einen Tipp zu diesem Problem?
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
M

max29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.07.2015
Beiträge
153
W

webtrack

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2014
Beiträge
57
Version
W10x64 V1903 B18362.53
System
MB ASUS TUFX299M2
... Hat jemand eine Idee oder einen Tipp zu diesem Problem?
... die Probleme werden wohl verursacht, weil Win10 beim normalen Herunterfahren die Dateien nicht ordnungsgemäß schließt. Deshalb sollte Win10 mit folgendem Link geschlossen werden: C:\Windows\System32\shutdown.exe /s /t 0. Erst damit werden alle Dateien geschlossen. Es empfiehlt sich, diesen Link mit einem Symbol auf dem Desktop abzulegen. Der Link gilt übrigens auch für andere Windows-Versionen.

Gruß
 
G

Gerhard

Klasse, vielen Dank für die erstklassigen Tipps

Nochmals vielen Dank für die wertvollen Hinweise.
Ich habe einen Wechselplatteneinschub. Auf einer 1TByte Platte habe ich Windows 7 auf einer weiteren Windows 10 zum Ausprobieren. Zwei jeweils 4TByte Platten "hängen" als SATAII Platten zusätzlich (und "fest") am internen Controller.

Boote ich Windows10 und fahre es einfach - wie eigentlich vorgesehen - herunter, wechsle die Bootfestplatten und starte mit Windows7, dann werden meine beiden Datenfestplatten jeweils in ein Checkdisk geschickt.

Der Tipp Windows 10 per C:\Windows\System32\shutdown.exe /s /t 0 zu verlassen hat bei mir geklappt.

Nun habe ich noch etwas anderes ausprobiert, das ebenfalls funktionierte:

Bevor ich Windows10 herunterfuhr, habe ich meine beiden 4TByte Platten über das USB Symbol in der Startleiste "ausgehängt". Fahre ich dann Windows 10 herunter, gibt es mit Windows 7 keine Probleme mehr. Dier Platten werden nicht mehr in ein Checkdisk geschickt.

Danke Webtrack, Du hattest recht. Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.574
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Beachte bitte, dass Du für diese Festplatten besser unter allen Systemen im Gerätemanager - in den Eigenschaften, auf dem Tab: "Richtlinien", die Einstellung "Schnelles Entfernen" aktivieren solltest. Dazu auf allen Systemen Ruhezustand und Schnellstart deaktivieren.
 
Thema:

Festplatten mit 4TByte unterstützt?

Festplatten mit 4TByte unterstützt? - Ähnliche Themen

  • Windows bootede zuerst nicht, jetzt bei jedem start versuch Festplatte zu reparieren

    Windows bootede zuerst nicht, jetzt bei jedem start versuch Festplatte zu reparieren: Also, folgendes hat sich zugetragen: Ich startete meinen Rechner (windows 10) wie immer, bisher keine Probleme. Es wurde gesagt ich solle eine...
  • Laufwerksbuchstabe externe Festplatte geändert. Ordner werden nicht korrekt angezeigt.

    Laufwerksbuchstabe externe Festplatte geändert. Ordner werden nicht korrekt angezeigt.: Ich habe über die Datenträgerverwaltung von Windows den Laufwerksbuchstaben meiner externen Festplatte geändert. Dies ist auch erfolgt, ich bekam...
  • Windows auf externe Festplatte wie Datenzugriff?

    Windows auf externe Festplatte wie Datenzugriff?: Guten Tag, ich benötige Hilfe Kurz Version der Problematik Ich möchte auf eine externe Festplatte wo Windows installiert ist und...
  • externe festplatte

    externe festplatte: hallo, habe eine externe Festplatte bekommen und ich kann sie nicht in eigene Dateien oder sonstwo öffnen. das einzige wo sie angezeigt wird, ist...
  • externe Festplatten Verwaltung

    externe Festplatten Verwaltung: Hallo Community, ich benutze 2 WD externe Festplatten. zur Übersicht wollte ich die Bezeichnung ändern. Beispiel: My Passport rot (F:) Diese...
  • Ähnliche Themen

    Oben