fehlerhafter USB Stick

Diskutiere fehlerhafter USB Stick im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Meine Frau hat eine Menge Daten auf einem 7,5 Gb USB-Stick gesammelt. Auf mein Drängen hin versuchte sie heute die Daten auf ein anderes Laufwerk...
E

eb24

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.10.2018
Beiträge
83
Version
die jeweils aktuelle
System
I5-6600, 16Gb Ram, Onboardgrafik
Meine Frau hat eine Menge Daten auf einem 7,5 Gb USB-Stick gesammelt. Auf mein Drängen hin versuchte sie heute die Daten auf ein anderes Laufwerk abzusichern, bekommt aber bei vielen Dateien eine Fehlermeldung, dass sie beschädigt seien und nicht kopiert werden können. Der Fehlercode lautet : 0x80070570.
Windows bietet die Möglichkeit der Fehlerbehebung. Bleiben hierbei die Daten erhalten oder kann ich gefahrlos den Reparaturversuch ausführen lassen?

Danke für eure Hilfe.

Egbert
 
#
schau mal hier: fehlerhafter USB Stick. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das kommt alleine auf die Art der Beschädigungen an. Es kann sein, dass Windows die Daten wenigstens halbwegs erhalten kann, es kann auch sein, dass da gar nichts rettbar ist. Denn bei USB Sticks gibt meist die Hardware selbst spontan auf und dann ist in der Regel keine Softwarereparatur möglich. Es wäre anzuraten, mit: unstoppable copier zu versuchen herunterzuholen was noch kopierbar ist und den Stick danach zu entsorgen.
 
Argor

Argor

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
897
Ort
Saarland
Version
Win 10 x 64 Pro 21H1
System
X-570, R9 3900X, 32 GB, RTX 3080 STRIX OC, PG348Q
Ich würde den Stick zuerst an einem anderen System testen um sicher zu gehen, dass der Windows selbst nicht den Fehler wirft, warum auch immer.
Als zweites ist der Rat von @areiland zu befolgen und ohne Eingriffe eine Sicherung versuchen, das Programm ist gesetzt, denke ich.
Auf Stufe 3, was wahrscheinlich auch schon funktionieren wird ist eine Prüfung durch Windows Daternträgertools (scandisk kommt heir zum Einsatz)

Wollte der Fehler das erste Mal auftreten, könnte man uach schritt 3 riskieren und eine eventuelle Reparatur auch nicht durchführen lassen.

In jedem Fall sollte man immer wissen, was man tut und dass es keine 100%ige Garantie gibt. Dafür gibts Backups, die man ja vorher hoffentlich angelegt hatte.
 
E

eb24

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.10.2018
Beiträge
83
Version
die jeweils aktuelle
System
I5-6600, 16Gb Ram, Onboardgrafik
Mittels unstoppable copier habe ich die Daten gesichert und mir mit testdisk anzeigen lassen, welche Fehler gefunden werden. Testdisk bot eine Reparaturoption an, die ich anschließend durchgeführt habe. Da die Daten bereits save waren, habe ich mich da mal rangetraut und es hat funktioniert.
Der Stick wird wieder als fehlerfrei erkannt.
Danke
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ich würde dem Stick aber trotzdem nur noch bedingt vertrauen und darauf keine Daten mehr ablegen, die nicht mindestens woanders noch mal gesichert sind.
 
syntoh

syntoh

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.08.2015
Beiträge
246
Version
10-Pro-EN 1909
System
MSI H270-A PRO, i5-7500, RX560 Red Dragon, Ram 2x8GB G.Skill, SSD Kingston SUV400S37240, Asus PCE-68
Könnte es sein, dass der Stick oftmals entfernt wurde ohne vorher sicher auszuwerfen?

syntoh
 
E

eb24

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.10.2018
Beiträge
83
Version
die jeweils aktuelle
System
I5-6600, 16Gb Ram, Onboardgrafik
Das "sichere Auswerfen" spielt ja seit einiger Zeit keine Rolle mehr, sofern man nicht den Schreibvorgang selber unterbricht.
 
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
3.188
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
21H1 (Build 19043.1110)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Das macht ja nicht den Stick kaputt, sondern nur die Daten. Die wurden aber gerettet.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
3.047
Das "sichere Auswerfen" spielt ja seit einiger Zeit keine Rolle mehr, sofern man nicht den Schreibvorgang selber unterbricht.
Klarer Trugschluss. Denn woher willst Du wissen, wann der letzte Schreibvorgang abgeschlossen ist? Es ist nach wie vor so, dass Daten erst im Speicher des PCs zwischengespeichert werden und dann, wenn Zeit ist, diese auf den Stick schreibt.
Ein externer Datenspeicher sollte IMMER vor dem entfernen "ausgeworfen" (sicher entfernt) werden.
 
Teckler

Teckler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
399
@eb24 ist das ein Noname Stick oder Markenware?
Hab nämlich selber einen störrischen SanDisk... aber wenn die wie @areiland sagt spontan spinnen können werd ich den wohl entsorgen
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.640
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Teckler
USB Sticks können recht schnell und ohne Vorankündigung den Geist aufgeben - sie müssen es aber nicht. Ich hab hier einen Stick den ich 2014 mal versehentlich mitgewaschen hab und der funktioniert immer noch einwandfrei. Wenn Sticks aber mal anfangen zu zicken, dann sollte man sie nicht mehr für wichtige Daten einsetzen.

@dau0815
Korrekt (für schnelles entfernen) konfigurierte Sticks sind nicht mit einem Schreibcache versehen und wenn die Dialoge z.B. zum Kopieren geschlossen sind, ist normalerweise auch der Schreibvorgang beendet.
 
E

eb24

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
10.10.2018
Beiträge
83
Version
die jeweils aktuelle
System
I5-6600, 16Gb Ram, Onboardgrafik
Bei USB-Sticks und externen Festplatten gibt es unter Windows 10 grundsätzlich die zwei folgenden Entfernungsrichtlinien:

  • Schnelles Entfernen: Diese Option ist ab Windows 10 1809 standardmäßig voreingestellt. Da kein Schreibcache mehr aktiviert wird, kann das Gerät jederzeit sicher entfernt werden.
  • Bessere Leistung: Hierbei wird der Schreibcache in Windows aktiviert. So kann Windows Caches auf dem Stick speichern und damit den Schreibprozess beschleunigen. Das sichere Entfernen des Datenträgers funktioniert dann jedoch nur über das "Hardware sicher entfernen"-Symbol in der Taskleiste.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.431
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
USB Sticks können recht schnell und ohne Vorankündigung den Geist aufgeben - sie müssen es aber nicht.
So war das bei mir.
Ich hatte plötzlich Blue Screens, zunächst ohne erkennbare Ursache.
Dank des Forums hier konnte das Problem auf meinen defekten USB-Stick eingegrenzt werden.
Ich hatte natürlich davon ein Backup auf einer externen Platte.
Nach Austausch und Rückspielen vom Backup war Ruhe.
 
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
941
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Dem mit dem direkt entfernen des Sticks, traue ich nicht.
Manchmal wenn ich "Hardware sicher entfernen" anstosse,erhalte ich die Nachricht,dass Windows das nicht kann, weil noch etwas in Arbeit ist oder was in einem anderen Vorgang noch offen ist.
Dann warte ich einige Minuten und wiederhole den Dialog. Dann bekomme ich in der Regel dann die Antwort "Device ist sicher zu entfernen
Anders möchte und werd ich das auch nie tun wollen, auch wenn MS sgt,es sei kein Problem,direkt zu entfernen.
Ob nun Ex-HDD/SSD oder Sticks, alle hab ich auf "Bessere Leistung" gestellt. Reine Gwohnheitssache.
 
S

SenorPeligro

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.11.2016
Beiträge
18
Version
Professional
System
I7 Overclocked, 16GB DDR4
Sollte der Stick nicht lesbar sein und es nur um die Reparatur des Sticks geht und nicht um Datenrettung, kann man den Stick einfach mit einem Adapter an ein gängiges Android Phone klemmen. Android ist es vollkommen egal und man kann den Stick via Android formatieren. Das funktioniert auch bei "toten" SD-Karten. Ich habe damit schon so einiges retten können, da ich des Öfteren Images auf einen Stick schreibe. Dabei knallt es schonmal.
 
Thema:

fehlerhafter USB Stick

fehlerhafter USB Stick - Ähnliche Themen

Microsoft Flight Simulator X (FSX) Installations-Problem ab USB Stick: Hallo zusammen, Da mein Laptop kein CD-Laufwerk mehr hat, habe ich die FSX Daten von den CD's auf USB Stick kopiert. Ich kann nun die...
Windows 10 Bluescreen - PC kann nicht gestartet werden: Hallo ich habe heute meine Festplatte aus meinem Laptop (Windows 10) ausgebaut und an meinen anderen Laptop (Windows 7) per USB angeschlossen. Als...
Fehlercode: 0x80070570 beim Intallieren von neuer Windows 10 Home (auf USB-Stick) auf neuer Festplat: Hallo Liebes Support-Team, da meine Festplatte lt. eines Programms fehlerhaft ist, kaufte ich mir eine neue Festplatte: Seagate Barracuda 2TB...
Windows 10 Pro 1803 und 7 Pro SP1, BSOD, CRITICAL PROCESS DIED, Ressourcenschutz: Hallo, ich erhalte auf Windows 10 1803 BSOD, CRITICAL PROCESS DIED bei jedem Start, auch im abgesicherten Modus. Es läuft im Dual Boot mit Windows...
Upgrade auf 1803 mit "systemprofile/desktop"-Fehler: Hallo Microsoft-Support, Nach einem Tweet meinerseits (https://twitter.com/TheCaesar2011/status/1065494088022151168) wurde ich prompt vom...
Oben