Externes Sicherungsprogramm für WIN10

Diskutiere Externes Sicherungsprogramm für WIN10 im Windows 10 Software Forum im Bereich Windows 10 Foren; Bisher ergab sich bei meinem Rechner zum Glück noch nicht die Notwendigkeit, eine WIN10 Wiederherstellung zu starten. Im Netz und hier im Forum...
M

mrotscheidt

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
35
Ort
Dortmund
Version
WIN 10 Home Insider Preview
System
MB ASROCK H87 Performance, Intel i5 4670 / 3.4 GHZ, 8GB, NVIDIA GeForce GTX 570,
Bisher ergab sich bei meinem Rechner zum Glück noch nicht die Notwendigkeit, eine WIN10 Wiederherstellung zu starten. Im Netz und hier im Forum liest man aber immer wieder, daß das Sichern und Wiederherstellen mit "Bordmitteln" in vielen Fällen nicht funktioniert.

Deshalb meine Frage an die Gemeinschaft nach einem externen, zuverlässigen Sicherungswerkzeug! Was nutzt Ihr und wie sind Eure Erfahrungen?

Grüße aus Dortmund!
Michael Rotscheidt
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Michael

Michael

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
3.102
Hi, ich nutze seit Jahren Acronis TI, aktuell in Version 2017. Gebe aber zu, die windowseigene Sicherung nie benutzt zu haben.
 
M

mrotscheidt

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
35
Ort
Dortmund
Version
WIN 10 Home Insider Preview
System
MB ASROCK H87 Performance, Intel i5 4670 / 3.4 GHZ, 8GB, NVIDIA GeForce GTX 570,
Hälst Du denn die Sicherungs- bzw. Wiederherstellungsfunktionen von ACRONIS für zuverlässig? Sicherlich hast Du Wiederherstellungserfahrungen?!
 
Michael

Michael

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
3.102
Bisher gab es bei mir keine Probleme mit TI, lediglich ein Problem zw. TI2016 mit 10. Das betraf aber nicht die vorhandenen Images,
sondern einen Fehler in meinem System. Nach Update auf TI2017 ist wieder alles glatt
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.06.2015
Beiträge
138
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Ich nutze noch TI 2016 unter Windows 10.
Ich musste auch schon einmal das System zurückspielen, was einwandfrei klappte.
@Michael: welche Probleme hattest Du mit TI 2016?
 
Michael

Michael

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
3.102
jsigi, es hing sich einfach auf beim Erstellen der Sicherung, war nur ein lokales Problem zwischen System un Programm bei mir.
 
R

ruwer

Benutzer
Mitglied seit
27.10.2014
Beiträge
60
Version
1909 pro 64
System
AMD FX-6300 6x 3500 Ghz, 16 GB RAM, GeForce GTX 750TI 2GB, 120GB SSD, 2 x 1TB + 1 x 250GB
Hallo,
ich nutze ein externes Sicherungsprogramm schon seit "XP Zeiten".

Habe schon mehrfach, auf eigenen Systemen und auf Systemen von Freunden
die Sicherungen wieder zum "Restore" benutzt.
Die Gründe waren z.B. Virenbefall, Trojaner, Festplattencrash oder Festplattenwechsel.

Ich nutze dazu seit vielen Jahren ACRONIS TI, zur Zeit Version 2016.
Habe mit diesem Programm beste Erfahrungen gemacht, kein Aussetzer, keine Probleme, einfach super.

Bei mir wird konsequent jeden Monat eine Sicherung der Systemplatte durchgeführt.
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.727
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
@ Rotscheidt,

selbstverständlich funktionieren die bordeigenen Mittel dafür (selbst getestet), die da wären Wiederherstellungspunkt, Dateiversionsverlauf und die umfassende Systemstabilisierung.

Der Wiederherstellungspunkt ist eine praktische Sache wenn z.B. nach einer Programminstallation das System nicht mehr so richtig funktioniert. Gut programmierte Software legen in der Installationsroutine einen Solchen an. Außerdem erstellt Windows selbst Solche nach Bedarf.
Der Dateiversionsverlauf sichert (wenn aktiviert) regelmäßig deine Eigene Dateien (Bibliotheken) auf einen externen Laufwerk. Dies sollte als Backup ein Minimum darstellen.
Die Systemabbildsicherung erstellt ein komplettes Systemimage (je nach Bedarf auch andere Partitionen), mit welchem man nach einem Crash oder irreparablen System in "kürzester" Zeit dies wieder herstellen kann.
Als Alternative zur Systemabbildsicherung empfehle ich noch das externes Programm Aomei Backupper, welches ich auch parallel noch benutze, man weiß ja nie :cool:
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.463
Version
.............1909 Pro 64 bit Build 18363.476
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.887
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ich nutze seit Ewigkeiten Acronis TIH und hatte noch nie Schwierigkeiten damit. Beim Umstieg auf neue Windows Versionen halte ich die alte Windows Version bis zu einem Jahr vor und schreibe sie nach der Sicherung der aktuellen Version regelmässig zurück, um sie mit allen anstehenden Updates zu versorgen. Dabei ist mir noch nie was verrutscht, auch nicht bei der Wiederherstellung der aktuellen Versionen.

Zur Sicherung und Wiederherstellung nutze ich immer die Disk Wizards von Seagate und Western Digital, die auf Acronis TIH basieren und nur leicht eingeschränkt sind. Die Grundfunktionen "Sicherung", "Wiederherstellung", "Bootmedia Creator" und weitere Funktionen sind auf jeden Fall enthalten. Der Seagate Disk Wizard wird für Besitzer von Seagate, Samsung und Maxtor Festplatten hier: http://www.seagate.com/de/de/support/downloads/discwizard/ kostenlos angeboten und kann jederzeit herunterladen werden. Für Besitzer von Western Digital Platten ist der Disk Wizard hier: Software- und Firmwaredownloads | WD-Support in seiner aktuellsten Version erhältlich, die auf Acronis TIH 2016 basiert. Für beide gilt, es muss während der Installation und Sicherung eine Festplatte des jeweiligen Herstellers angeschlossen sein. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um ein internes oder externes Laufwerk handelt.

Einfacher kann man es gar nicht mehr haben.
 
M

mrotscheidt

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2015
Beiträge
35
Ort
Dortmund
Version
WIN 10 Home Insider Preview
System
MB ASROCK H87 Performance, Intel i5 4670 / 3.4 GHZ, 8GB, NVIDIA GeForce GTX 570,
Vielen Dank für die Links zu den beiden Disk Wizards! Da gestern die WD Seite nicht erreichbar war, habe ich bei SEAGATE zugegriffen. Sollte aber beides passen, da ich das System von einer SanDisk SSD (übernommen von WD) auf eine SEAGATE Festplatte sichern möchte ;)!

Oder gibt es nennenswerte Unterschiede zwischen den beiden Programmausführungen?

Ganz generell stellt sich mir die Frage, ob es nicht sinnvoller ist, die System-SSD auf die Festplatte zu klonen (natürlich immer regelmäßig) und dann bei Bedarf einfach die Platten im Rechner zu wechseln. Meine Daten sichere ich immer per Kopie auf einer externen Festplatte!

Ein frohes und gesundes Jahr 2017 wünscht Euch aus Dortmund
Michael Rotscheidt
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.887
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Die beiden Disk Wizards sind funktional identisch, da gibts also keine Unterschiede. Letztlich ist es einfach nur eine Glaubensfrage, ob man sich einen Klon anlegt oder ob man die Sicherung per Image vorhält. Meine Erfahrung ist eben, dass das Image in der Regel genauso schnell wiederhergestellt ist, wie man braucht um die Platte zu tauschen.
 
pirol72

pirol72

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
140
Ort
Leipzig
Version
Pro1809 17763.652 (clean Install mit 1511)
System
AMD Phenom II X4 Black Edition 955, 3200 MHz , 8GB, NVIDIA Geforce 9800 GT
Ich benutze immer noch Acronis TI 2013 und habe seit Jahren keine Probleme, auch nicht mit Windows 10.
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Mitglied seit
14.08.2015
Beiträge
2.851
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Ich benutze immer noch Acronis TI 2013 ...
Hast Du einen PC mit UEFI? Dann würde ich das nicht riskieren, mit einem veralteten Programm BackUps von aktueller Hardware zu machen.

PS: Um die Quote für Acronis TI mal ein bißchen zu senken: Ich benutze Paragon BackUp&Recovery. Die aktuelle Version 16 enttäuscht mich aber ein wenig. Damit ist leider keine Sicherung mehr auf (mehrere) DVD's möglich.

Liebe Grüße

Sabine
 
Zuletzt bearbeitet:
pirol72

pirol72

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
140
Ort
Leipzig
Version
Pro1809 17763.652 (clean Install mit 1511)
System
AMD Phenom II X4 Black Edition 955, 3200 MHz , 8GB, NVIDIA Geforce 9800 GT
@Sabine
Nein ich habe kein UEFI sondern ein ganz normales Bios. Da ich schon einige male das Image zurück gespielt habe, werde ich das Acronis TI 2013 auch weiter verwenden. Man kann ja nicht jedes Jahr ein neues Image Programm kaufen. Die kostenlosen haben doch weniger Features.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.887
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Sicher haben die kostenlosen Versionen weniger Features. Die Frage ist doch ganz einfach welche Features Du nutzt, dass die beiden Disk Wizards für Dich nicht in Frage kommen?
 
pirol72

pirol72

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
140
Ort
Leipzig
Version
Pro1809 17763.652 (clean Install mit 1511)
System
AMD Phenom II X4 Black Edition 955, 3200 MHz , 8GB, NVIDIA Geforce 9800 GT
@Alex
Ich kann zum Beispiel mit TI 2013 meine Images mounten, um einzelne Dateien wieder herzustellen.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.887
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das kann ich mit den kostenfreien Versionen von Seagate und WD ebenfalls, der TIB Monitor wird nämlich immer mit installiert. Ausserdem funktionieren das Klonen, der Laufwerksassistent und der Rescue Media Builder.
 
pirol72

pirol72

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
140
Ort
Leipzig
Version
Pro1809 17763.652 (clean Install mit 1511)
System
AMD Phenom II X4 Black Edition 955, 3200 MHz , 8GB, NVIDIA Geforce 9800 GT
Danke, das habe ich nicht gewusst.
 
Thema:

Externes Sicherungsprogramm für WIN10

Externes Sicherungsprogramm für WIN10 - Ähnliche Themen

  • Probleme mit externen USB-Festplatten seit Build 19019

    Probleme mit externen USB-Festplatten seit Build 19019: Vor einer Woche wollte ich wieder meine externe USB-Festplatte benutzen, habe die per mit meinem Notebook verbunden und es erschien kein Laufwerk...
  • Probleme mit externen USB-Festplatten seit Build 19019

    Probleme mit externen USB-Festplatten seit Build 19019: Vor einer Woche wollte ich wieder meine externe USB-Festplatte benutzen, habe die per mit meinem Notebook verbunden und es erschien kein Laufwerk...
  • Video mit Webcam auf externer Festplatte speichern?

    Video mit Webcam auf externer Festplatte speichern?: Ich bin in Sache Videodreh ein Amateur, bitte schon jetzt um Verzeihung. Ich arbeite mit Win 10, habe sowohl eine Webcam im Laptop als auch eine...
  • Das "sichere Entfernen" der externen Platten funktioniert meistens nicht über das Icon im System Tra

    Das "sichere Entfernen" der externen Platten funktioniert meistens nicht über das Icon im System Tra: Das "sichere Entfernen" der externen Platten funktioniert meistens nicht über das Icon im System Tray: Process Explorer zeigt das an: Was...
  • Externe Festplatte wird nicht erkannt!

    Externe Festplatte wird nicht erkannt!: meine Externe Festplatte wird seit einer Woche nicht mehr von meinem Laptop erkannt. Wenn ich sie an einen anderen PC anschließe funktioniert sie...
  • Ähnliche Themen

    Oben