externe Festplatten starten immer wieder

Diskutiere externe Festplatten starten immer wieder im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hey miteinander, ich habe div externe Festplatten über einen USB Hub (mit eigener Stromversorgung) angeschlossen. Diese externen Festplatten...
H

HoWa

Hey miteinander,
ich habe div externe Festplatten über einen USB Hub (mit eigener Stromversorgung) angeschlossen. Diese externen Festplatten werden von Win 10 Explorer bei "Nichtinanspruchnahme" schlafen gelegt und dann automatisch wieder "geweckt. d.h. sie tauchen im Explorer neu auf. Dabei popt für jede externe Festplatte ein Explorerfenster im Vordergrund auf. Laufende Anwendungen, egal welcher Art, werden dabei in den Hintergrund geschoben.
Wie kann ich verhindern, das entweder
- die Festplatten bleiben automatisch in Dauerverbindung
oder
- Das Explorer PopupFenster von jeder Festplatte wird "unterdrückt" oder bleibt im Hintergrund.
Eingesetzt ist auch Norton 360.
Ich hoffe, ich habe meine Problematik verständlich beschrieben
Bin für jeden Tipp dankbar. Denn es nervt einach nur.
VG
Hotte
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
4.373
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
@HoWa,

die Autostarteinträge der Festplatten und des USB-Hub deaktivieren. Und das die Festplatten, wenn die in den Energiesparmodus gehen, aus den Explorer "verschwinden" ist das Problem des Hubs, da er sie stromlos macht und das System sie als "abgezogen" ansieht. Von "NoSleepHD v2.0 " halte ich persönlich nichts, wieder so ein Tool was im System herumfuchtelt. :mad:
 
H

HoWa

...die Autostarteinträge der Festplatten und des USB-Hub deaktivieren.....

Wo mache ich das? Das andere haut nicht so richtig hin
 
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
2.289
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
1909 (Build 18363.836)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
[...] wieder so ein Tool was im System herumfuchtelt. :mad:
Das Tool fuchtelt nirgendwo im System herum. Es schreibt lediglich in einstellbaren Abständen eine kleine Textdatei auf die Platte, um ihr auf diese Weise Aktivität vorzugaukeln und sie so am Einschlafen zu hindern. Mit dem System ansich hat das rein gar nichts zu tun. Ich verwende das Tool auch, weil mir das Hochfahren der Platten einerseits zu lange dauert und andererseits die Platte schont. Es ist nämlich den Platten nicht gerade zuträglich, wenn sie öfter als nötig herunter- und wieder heraufgefahren werden.
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
4.373
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
4.373
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Gern geschehen :)
 
G

Gast-Heinz

Hallo,

und wenn ich das Problem mit internen HD´s habe, ohne das USB Problem?

So ist es nämlich bei mir.

2 meiner Platten schalten sehr oft ab und wieder an.
Explorer öffnen. klack klack. Internet, klack klack, das geht die ganze Zeit so.
Habe schon einiges probiert. HD abschalten nach...auf NIE gesetzt=kein Erfolg.
auf 600 Min gesetzt=kein Erfolg. Ruhezustand=aus, nichts.
LPM im Intel Rapid ausgeschaltet=kein Erfolg.

Noch einmal alles an und abgeschaltet, nichts. In der Registry finde ich keine Einstellung
die genau wie in einem Tutorial aussehen würde. Dort gibt es keinen einzelnen Iastor Eintrag,
wie bei manchem Screenshot zu sehen.
es gibt 4-5 und alle haben leicht verschiedene Optionen. keine eindeutig identifizierbaren
Einträge zu den jeweilgen HD. Das lasse ich lieber. Es muss auch anders gehen,
dass frunktionierte früher doch auch alles ohne Probleme. Win 7.

Das System ist mit SSD + SSHD + HD + HD ganz frisch installiert.
Intel Treiber Update usw. alles auf dem neusten Stand.
Und mir scheint das die letzten beiden HD´s die ganze Zeit schalten.
sehr nervig und ja ich fürchte um meine Daten wenn das so bleibt.
Fotografie, sehr unlustig wenn dadurch Jahre an Arbeit drauf gehen würden.
Sicher habe ich Backups auf externen, aber dass muss doch nicht sein.

Sonst läuft Windows sehr gut, keinerlei weitere Probleme außer dem HD geschalte.

Grüße
Heinz
 
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
2.289
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
1909 (Build 18363.836)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
G

Gast-Heinz

Nein nein, dass wurde jetzt falsch verstanden. Die Platten werden nur sofort in den Schlaf gesetzt.
Windows Start, spätestens nach 5 min. klack klack.
Dann mache ich was im Explorer das eines der beiden Laufwerke beansprucht und dann springen sie wieder an,
klack klack.
Dann surfe ich wieder nur oder arbeite in einem Programm und klack klack wieder in den Schlaf nach sehr kurzer Zeit,
so ist das gemeint.
Nur wenn das die ganze Zeit so geht und der PC läuft tagsüber sehr lang, dann kann dies auf Dauer nicht
gut sein.

Eine Textdatei immer wieder schreiben lassen (Tool das im Hintergrund laufen muss) finde ich auch nicht
gut als Lösung.

Wenn die Platten jetzt tatsächlich (urplötzlich) Defekt wären, würde mich das sehr wundern und die Ursache wäre 100% eine Win10 Installation.
Kann ich die Rechnung (sofern es den stimmte) dann gleich an Microsoft richten?
Das war nämliche alles was sich am System die letzten Tage geändert hat. Und es wird wohl eher der
Schlaf Zustand sein, den so viele im Internet als Problem unter Win8 schon erwähnen und unter 10 noch immer
ein Problem zu sein scheint. Ich bin von Win 7 umgestiegen.

Wenn eine Platte mal länger braucht und nicht sofort wieder da ist, hört man auch das typische hochdrehen der Platte, wie bei einem CD-ROM welches beginnt die CD zu drehen. Dann klackt es, der Lesekopf eben und der Zugriff kann erfolgen.

Grüße
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
27.579
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Tja Du wirst damit leben müssen, wenn sich der Energiesparmodus nicht über Windows beinflussen lässt und Du nicht willst, dass ein kleines Tool alle paar Minuten einen Zugriff auf die Platten generiert, um sie so am Einschlafen zu hindern. Es gibt Platten die haben einen eingebauten Energiesparmodus und der lässt sich oft nur per Herstellertool beeinflussen.
 
G

Gast-Heinz

Nein, ich finde da muss man sich nicht mit abfinden.
Die Funktionen sind vorhanden funktionieren aber nicht.
Mit dem Monitor jedoch ohne Probleme, der schaltet nicht ständig.
Ich werde mir dieses überflüssige Nosleep Tool nicht installieren.

Da suche ich mir lieber weiter eine vernünftige Lösung.

Es ist definitiv ein Windows Problem, dass habe ich gerade auch noch einmal bewiesen bekommen.

Wenn man nämlich unter der Eingabeaufforderung mit "Powercfg" experimentiert, ist
dass Problem plötzlich behoben. Ich habe nichts weiter gemacht als mir mit Powercfg und dem
Befehl: "Powercfg -energy" mir einen Bericht erstellen zu lassen welcher in HTML auf C:\ gelegt wird.
Hier wurden 11 Fehler aufgezeigt. Heureka, wusste ich´s doch!

Jedoch ist einer der Fehler das sich
die Platten laut Energiesparmodus da auf NIE gesetzt NICHT in den Schlaf versetzen lassen würden.
Was dennoch ständig passierte.
Die Empfehlung lautet laut Powercfg immer auf Energiesparen zu stellen und deshalb wurde mir
hier als Fehler ausgegeben das ich durch den Schlaf der Platten noch einmal Energie sparen könne.
Sowie bei allen anderen Optionen (Monitor...) welche ich nicht nach x sek/min abschalten lasse, werden als Fehler genannt.

So, nun habe ich das Ganze geschlossen, es wurde also NICHTS verändert, lediglich ein Bericht angefertigt
über den derzeitigen Energiepsarplan. Und siehe da, es klackt nichts mehr. Die Platten bleiben wach!

Werde das nun beobachten auch nach Neustarts, die ich bisher noch nicht gemacht habe.
Da ich das System gerade anderweitig laufen lassen muss, wird sich das noch zeigen, ob es auf Dauer sein wird.

Wollte nur denjenigen Berichten die sich nicht damit abfinden wollen und ebenfalls nach einer Lösung suchen.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
27.579
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das ist halt der Fluch der vielen Zeilen - die praktisch nichts an verwertbarer Information enthalten. Denn damit sorgst Du selbst dafür, dass man Dir nur allgemein gehaltene Hinweise geben kann. Möglicherweise hat allerdings Windows im Hintergrund einfach auch nur passendere Treiber installiert, während Du nach einer Möglichkeit gesucht hast, das nach Deinen Vorstellungen zu regeln.
 
G

Gast-Heinz

Na danke auch. Nichts an verwertbaren Informationen?!
Was soll denn diese Frechheit?

Ich versuche hier anderen eine Lösung zu bieten und zeige einen Weg auf,
wie es plötzlich NACH Ausführen Powercfg verschwand. Und nun entgegnet man mir so!

Da wurden KEINE Treiber installiert. Windows MELDET Treiber Installationen! Auch wenn diese im Hintergrund laufen,
nach Fertigstellung wie z.B. beim Einstecken eines USB. Insbesondere bei Geräten wie einer HD.
Aber Ok, ist mal wieder ein ganz schlauer unterwegs.

Zudem habe ich Intels neusten Treiber drauf, da muss der nichts mehr installieren, einen aktuelleren wird der auch nicht finden. Steht aber auch als Information alles in meinen Posts! Von wegen keine verwertbaren...

DU sagst, entweder damit abfinden, oder fremdes Tool installieren. Zudem das ich keine Informationen biete
welche mir oder anderen helfen. Das sind tatsächlich Informationen die nicht weiterhelfen.

Aber ich sehe schon, heute verfasst man keine Texte mehr ausführlich, es sei denn man bietet ein Turorial, stimmts?
Heute ist ja die Zeit der SMS wobei die Betonung wohl auf SHORT liegen MUSS, Einzeiler sind wohl das was die Leute wollen.

Dann habe ich auch nur noch einen und bin hier weg, weil scheinbar nicht erwünscht:

Vielleicht hat ja auch die NSA gerade meine HD´s in Benutzung und es ist deshalb von Geisterhand verschwunden -.-
 
G

GeschaedigterWIN10Sklave

Mein Problem mit Windows 10:
Ich habe eine externe Festplatte und diese geht ständig an, sobald ich im Start Menü (egal ob neues, Start10 oder Classic Shell) bin und die Sprungliste nutzen möchte. Auch im Explorer geht die Festplatte sinnlos an, sobald ich die Festplattenübersicht (Computer bzw. "Mein PC") anklicke. Alleine die Wartezeit nervt mich schon und auch, dass die Festplatte dadurch ständig sinnlos aktiviert wird.

Ich habe jetzt bei der Festplatte die Indexierung deaktiviert. Also Rechtsklick auf die externe Festplatte > Eigenschaften und ganz unten die Indexierung abschalten. Schon war Ruhe.
 
G

GAST

Schalte in den energieoptionen die usb einstellung für selektives usb energiesparen
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
2.028
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 1909, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
@GAST: Schau mal auf das Datum des Threads - das Problem dürfte mittlerweile gelöst sein. :)

Grüsse von Ulrich
 
F

Florian

Erstaunlicherweise habe ich das gleiche Problem:

Habe 8 Festplatten an externem und mit Strom versorgtem Hub. In unregelmäßigen Abständen ploppen Explorerfenster mit allen Laufwerken auf und Windows liest den Inhalt der Platten neu ein bzw. bindet sie immer wieder neu ins System ein, da sie für eine kurze Zeitspanne nicht mit Laufwerksbuchstaben erscheinen.

Habe das erwähnte mit dem powercfg vor ein paar Wochen mal gemacht, dann war ein paar Tage/Wochen Ruhe, jetzt hat's aber wieder angefangen. Die Platten gehen nicht in den Schlafmodus, da ich mir ein Script geschrieben habe, das auf allen Platten einen Ordner anlegt und kurz danach wieder löscht - und das alle 2 Minuten!!! Trotzdem vergisst Windows 10 ab und zu die Platten und initialisiert sie neu.

Es ist zum Kotz.... :-)
 
Thema:

externe Festplatten starten immer wieder

externe Festplatten starten immer wieder - Ähnliche Themen

  • PC stürzt ab beim Start der externen Festplatte

    PC stürzt ab beim Start der externen Festplatte: Ich habe am Computer eine externe Festplatte (2 Terabyte) an einem USB 3.0 Port angeschlossen für die Datensicherung. Die Festplatte findet sich...
  • Boot CD unter win 10 um systemabbild von externer Festplatte zu starten

    Boot CD unter win 10 um systemabbild von externer Festplatte zu starten: Hallo, habe ein Symstemabbild auf einer externen Festplatte erstellt, und anschl. die CD für die Systemreparatur erstellt. Der PC lässt sich...
  • Externe Festplatte wird beim Start nicht unter USB 3.0 erkannt

    Externe Festplatte wird beim Start nicht unter USB 3.0 erkannt: Habe am USB3.0 eine externe Festplatte hängen, die für die automatische Acronis-Sicherung der Partiton C: genutzt wird. Diese Festplatte wird vom...
  • Windows To go von externen USB Festplatte oder USB Stick starten

    Windows To go von externen USB Festplatte oder USB Stick starten: Ich habe hier eine externe Festplatte und USB Stick mit Windows 10 To go und möchte diese von einem Asus T100 starten, aber es wird immer das...
  • Ähnliche Themen
  • PC stürzt ab beim Start der externen Festplatte

    PC stürzt ab beim Start der externen Festplatte: Ich habe am Computer eine externe Festplatte (2 Terabyte) an einem USB 3.0 Port angeschlossen für die Datensicherung. Die Festplatte findet sich...
  • Boot CD unter win 10 um systemabbild von externer Festplatte zu starten

    Boot CD unter win 10 um systemabbild von externer Festplatte zu starten: Hallo, habe ein Symstemabbild auf einer externen Festplatte erstellt, und anschl. die CD für die Systemreparatur erstellt. Der PC lässt sich...
  • Externe Festplatte wird beim Start nicht unter USB 3.0 erkannt

    Externe Festplatte wird beim Start nicht unter USB 3.0 erkannt: Habe am USB3.0 eine externe Festplatte hängen, die für die automatische Acronis-Sicherung der Partiton C: genutzt wird. Diese Festplatte wird vom...
  • Windows To go von externen USB Festplatte oder USB Stick starten

    Windows To go von externen USB Festplatte oder USB Stick starten: Ich habe hier eine externe Festplatte und USB Stick mit Windows 10 To go und möchte diese von einem Asus T100 starten, aber es wird immer das...
  • Sucheingaben

    externe festplatte wird ständig getrennt

    ,

    externe Festplatten öffnen sich automatisch bei Syst

    ,

    festplatte startet ständig

    ,
    Windows10 externe festplatte öffnet sich ständig neu
    , externe festplatte läuft immer wieder an, windows 10 festplatte startet immer wieder, pc versucht immer wieder laufwerk zu öffnen, festplatte wird ständig entfernt und erkannt, externe festplatte startet immer wieder neu, Festplatte startet immer neu, usb-festplatte wird immer wieder kurz unterbrochen, windows 10 von ex festplatte starten, externe festplatte wird immer wieder aktiv und öffnet explorrer, usb festplatte poppt immer auf, windows 10 externe festplatte hochfahren, windows 10 schaltet festplatten ab, win10 externe festplatte stürzt ständig ab, acer externe festplatte startet neu wenn laptop ausgeschaltet, Externe festplatte schaltet sich an und aus, usb platten werden bei jedem Start, externes USB Laufwerk wird unter Windows 10 ständig ab- und wieder angemeldet, NoSleepHD v2.0, win 10 usb festplatte strom, win 10 öffnet ständig usb Festplatten, externe festplatte schläft
    Oben