externe Festplatte mit Systemabbild für Wiederherstellung wird nicht erkannt

Diskutiere externe Festplatte mit Systemabbild für Wiederherstellung wird nicht erkannt im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, mein neuer Laptop (HP Pavilion) mit Windows 10. Nach Einrichten und ersten Anwendungen soweit alles sehr zur Zufriedenheit, bis ich mich...
M

MirkoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
30.11.2015
Beiträge
5
Version
Windows 10 Home, 64 Bit
System
i7 - 2.50GHz, 16 Gb Ram
Hallo,

mein neuer Laptop (HP Pavilion) mit Windows 10.
Nach Einrichten und ersten Anwendungen soweit alles sehr zur Zufriedenheit, bis ich mich mit dem Thema Systemabbild beschäftigt habe und eine Wiederherstellung testen wollte.

Die Erstellung auf einer externen Festplatte läuft ohne Probleme. Auf der Platte befinden sich danach der Ordner: WindowsImageBackup und darunter DESKTOP-7UQEH8U und darunter einiges mehr an Ordnern und Datein ...

Der PC erkennt aber leider das externe Abbild zur Wiederherstellung nicht. (Vorgehensweise wie von Microsoft selbst bzw. in zahlreiche Anleitungen im Netz beschrieben) Die Platte wird mir zur Wiederherstellung aber nicht angeboten! Bei der „Suche“ bzw. "Aktualisieren" läuft die Platte aber mit an. Die Auswahl aber bleibt leer.

Ich habe das übrigens mit 2 verschiedenen Platten probiert. Beide sind zwar noch USB 2.0, aber daran kann es doch nicht liegen? Für den „normalen“ Gebrauch haben beide Platten jedenfalls vorher an meinem Laptop funktioniert.

Es sei noch gesagt, dass ich vorerst beim Einrichten von Windows ziemlich viele Freigaben (Netzwerk usw.) eingeschränkt habe. Kann hier irgendwo ein Schalter auf „aus“ sein?

Vielleicht könnt ihr mir helfen? Danke im Voraus
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.064
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du hast aber auch schon mal die USB-Ports durchprobiert? Denn nicht jeder Port muss von der Wiederherstellungsumgebung unterstützt sein, weil die in der Regel nur die Legacy Ports anspricht.
 
G

Gast

WindowsImageBackup Ist eine Wiederherstellung des kompletten Abbild der angegebenen Festplatte.

Aufrufen mit ......Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Wiederherstellung
Systemwiederherstellung konfigurieren (anklicken)...z.B . Festplatte C: auswählen (verfügbare Laufwerke) dann Systemwiederherstellung (anklicken) auf weiter im sich öffnenden Fenster...unten Haken bei weitere Wiederherstellungspunkte und nun erscheint dein Wiederherstellunspunkt für Systemabbild! Ist deine Externe angeschlossen Wiederherstellunspunkt für Systemabbil anklicken und der Pfad wird gefunden. Alles wird so wieder aufgespielt, wie dein Systemabbild es gepseichert hat.

....Dieser Wiederherstellunspunkt für Systemabbild in der Systemwiederherstellung ist mit normalen Mitteln nicht löschbar Er steckt im versteckten Ordner nicht löschbar "System Volume Information" Der Eintrag wird auch nicht gelöscht, durch löschen vom Ordner "WindowsImageBackup" auf der Externen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.064
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Gast
Liest Du eigentlich auch wie die Fragestellung lautet? Deine Hilfestellung war alles, nur keine Hilfestellung auf die Frage des Themenerstellers.
 
G

Gast

Doch habe ich! .....Der PC erkennt aber leider das externe Abbild zur Wiederherstellung nicht....... Wenn es nach meinen Anweisungen durchgeführt wird, dann klappt das auch. Für es doch erst mal selbst durch. Mit dem USB-Port hat das nichts am Hut. Aber du kennst ja nur was von Acronis Backup. Ansonsten kein Kommentar mehr hierzu. Kannst den Beitrag von mir aus löschen, wenn du der Meinung bist, dass es falsch ist!
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.064
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Die Wiederherstellung findet die Backupplatte nicht - das hat der TE doch oben geschrieben. Was also hast Du mit dem Abbild, das offenschtlich vorhanden ist. Also muss der TE sich doch zuerst mal drum kümmern, dass die Wiederherstellung die Sicherungsplatte findet und anbieten kann. Erst dann wird sich zeigen können, ob es am Abbild liegt.

Ich sage nicht umsonst: Die Windows Abbildsicherung ist unzuverlässig und sollte besser nicht verwendet werden. Diese Sicherung muss ich gar nicht durchführen, denn ich weiss warum ich davon abrate.
 
G

Gast

Hallo Areiland Ich mache dieses Abbild doch schon solange ich erstell auf einer EXt. Festplatte USB WindowsImageBackup mit ( in Systemsteuerung\System und Sicherheit\Sichern und Wiederherstellen Systemabbild erstellen.

Dann wenn ich es brauche gehe ich in Systemwiederherstellung, unten Haken bei weitere Wiederherstellungspunkte, und klick auf Wiederherstellunspunkt für Systemabbild ( wird bei mehreren Punkten dann erst sichtbar. Und das hat immer gut geklappt . Kann es auch immer wieder, so oft ich will anwenden. Und habe wieder eine saubere Festplatte. Nur mach ich eine win 10 clean Install, muss ich es natürlich neu erstellen.
Aber bitte lösch es, wenn du der Meinung bist, ich schreibe Mist Danke
 
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.525
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Hast du mit Windows 10 einen Reparaturdatenträger erstellt? Dieser ist zwingend erforderlich, ein anderer, von z.B. Win 7 oder 8 geht nicht.

@areiland,

Ich sage nicht umsonst: Die Windows Abbildsicherung ist unzuverlässig und sollte besser nicht verwendet werden. Diese Sicherung muss ich gar nicht durchführen, denn ich weiss warum ich davon abrate.
... das kann ich so nicht im Raum stehen lassen. Ich arbeite seit Windows 7 damit und hatte noch nie Probleme. Da ich mich im Familienkreis und Verein um alle PC kümmern "muss", habe ich die Wiederherstellung an mehreren PCs (von Win 7 bis Win 10) erfolgreich durchgeführt. :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

MirkoS

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
30.11.2015
Beiträge
5
Version
Windows 10 Home, 64 Bit
System
i7 - 2.50GHz, 16 Gb Ram
Erst mal Danke an alle für die Unterstützung ;) Wenigstens ist ja im System noch nichts „angebrannt“.

Grundlegend beschäftigt mich folgende Frage, wenn ich diese Anleitung befolge:
https://www.youtube.com/watch?v=naLI_ivmDJg
WARUM bekomme ich (wie hier ab 11:15 min) nach „Problembehandlung“ keine „Erweiterte Optionen" angezeigt, sondern gleich bzw. NUR die Auswahl: „Starteinstellungen“ und „UEFI …“ ??? WEITER NICHTS!

Ich meine, welches Windows 10 haben die denn da ???

Also sicherheitshalber (und da schon sehr viel installiert und eingerichtet ist) würde ich mich vorerst mit externer Software kümmern … Vorschläge gerne, möglichst aber Freeware ;)
 
blende8

blende8

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2015
Beiträge
152
Version
Pro 64 bit
System
i5, 16 GB, SSD (Lenovo P300)
Windows - Systemabbild hat bei mir auch nicht funktioniert.
Habe es zweimal probiert.
Einmal hat Windows was von "Geht nicht wegen aktiver CD" geschrieben, beim zweiten Mal hat es das Abbild nicht gefunden.
Schrott! Sowas muss doch idiotensicher sein!

Funktioniert haben bei mir: Paragon und Macrium Reflect. Beide in kostenloser Version.
 
G

Gast

MSFreak hat es doch nun klar und deutlich geschrieben. Dieses WindowsImageBackup
Systemabbild ist schon seit Win 7 unantastbar gut.
Dieses Wiederherstellungslaufwerk was anschließen angeboten wird, hat nichts mit dem Systemabbild zu tun. auch nicht mit dem WindowsImageBackup der EXt. Festplatte wie im Video gezeigt!
WindowsImageBackup auf der Externen Festplatte Es wird über die Systemwiederherstellung aufgerufen. Aber dazu muss auch der haken unten links gesetzt sein. Selbst wenn die Systemsicherung Deaktiviert ist, dieser Eintrag bleibt und wird auch nicht gelöscht. Aus diversen Gründen kann es sein, z.B. nach einer Recoveryoder Clean- Inst. win 10, dass der Pfad zum WindowsImageBackup ext, Festplatte nicht merhr gefunden wird. Aber das macht doch normal keiner. Dieses Systemabbild alleine aufgerufen, bringt doch die Festplatte wieder, ja auch die Registrie, zurück auf die Grundeinstellung vom Erstellungstag. Hat aber auch nichts mit den erstellten Einträgen der Wiederherstellungspunkte zu tun! Die ja auch gelöscht werden können. Wiederherstellunspunkt für Systemabbild aber nicht! Der Steht aber auch dort eingetragen und muss dann aufgerufen werden. Dann klappt es auch.

Also nur über die Systemwiederherstellung und nicht wie im Video, Blauer Bildschirm in Erweiterte Optionen
rumsuchen!!!!!!
 
G

Gast

Zu deinem Thema was du schreibst……..
Aber Hallo!!! Das ist ein anderes Thema! Das entspricht Systemsteuerung\System und Sicherheit\Dateiversionsverlauf. Das sind Sicherungen von Daten in C:\Users\Benutzername\AppData\Local\Microsoft\Windows\FileHistory\Configuration
Die haben nichts mit der Externen Sicherung Systemabbild WindowsImageBackup zu tun. Aufgerufen in Systemwiederherstellung
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.064
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Nein, das ist kein anderes Thema - dieser Thread bezieht sich auf die Windows 7 Abbildsicherung und nicht auf den Dateiversionsverlauf - den es damals noch gar nicht gab. Dafür ist die Windows 7 Abbildsicherung 1:1 von Windows 7 zu 8/8.1 und jetzt zu Windows 10 gewandert.

Das ist aber auch wieder nur beispielhaft für die vielen verschiedenen Fehler, die über die Zeit bei der Abbildsicherung zutage traten. Und genau solche Sachen darf sich eine Sicherungslösung, die das gesamte System sichern und wiederherstellen soll, nicht leisten. Genausowenig darf sie nur aus dem System heraus sichern oder auf dem Sicherungsdatenträger andere Dateien als das Abbild erstellen. Die Sicherung muss auch von einem Bootdatenträger aus funktionieren, das Abbild muss jederzeit auf einen anderen Datenträger verschoben werden können und das Sicherungsprogramm muss seine Informationen allein aus dem gesicherten Abbild beziehen, nicht aus zusätzlich erstellten Dateien auf dem Sicherungsdatenträger, die man zudem nicht mal auf einen anderen Datenträger übertragen kann.

Ein Backup-Programm, das diesen Ansprüchen nicht gerecht wird, das ist einfach nur unbrauchbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

das Abbild muss jederzeit auf einen anderen Datenträger verschoben werden können.....Recht hast du dann wenn, der Pfad dadurch nicht mehr stimmt

Das geht natürlich nicht so einfach aber, einer der es versteht, kann den Pfade auch zu Fuß eingeben, um das Backup zu finden. Wenn nötig rufe ich dieses Abbild ab und war bisher zufrieden. Normal für User darf dieser Pfad natürlich nicht in Schieflage sein und muss genauso ausgeführt werden wie geschildert. Auch beim Booten der DVD/ Stick win10 Install links auf rep.gehen, wo es dann heißt, von einem erstellten Abbild Win 10 wieder herstellen. Ich wollte aber nur schildern, dass es geht. Ich denke, es soll halt jeder Mal für sich austesten.

Ich will aber auch nicht verschweigen, dass ich vom Stick oder von der DVD Win 10 Clean-Installationen mache. Ich bin also nicht auf dieses Abbild angewiesen. Ist halt bequem. Mit und ohne UEFI System. Denn alle mir wichtigen Daten habe ich eh auf externen-Festplatten gesichert. Zu Fuß ohne Backup. Aber da komm ich gut zu Recht mit.
Gut es geben einfachere Möglichkeiten, was soll‘s. Lassen wir's so gut sein. Noch einen guten Tag
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.064
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Kannst Du mit der Windows 7 Abbildsicherung von einem Startdatenträger aus das System oder eine seiner Partitionen sichern? Das geht nicht - und das ist einer der Knackpunkte. Die Wiederherstellungspunkte für das Systemabbild sind das nächste Problem, die verhindern im Ernstfall eine weitere Sicherung, wenn der dafür reservierte Platz nicht mehr ausreicht. Denn diese Punkte werden nicht einfach überschrieben. Löscht man manuell Sicherungen, statt den Speicherplatz zu verwalten, verbleiben diese Punkte unlöschbar auf der Sicherungsplatte.

Der Benutzer muss eine One-Klick-Lösung haben, die über jeden Zweifel an ihrer Zuverlässigkeit erhaben ist. Die Windows Abbildsicherung ist das nicht. Denn die kann nur aus Windows heraus sichern und hat schon Probleme damit ihre eigenen Sicherungen zu identifizieren. Es ist ein Alptraum, sowas anzubieten und mit "Sicherung" zu betiteln.

Für mich sind diese Dinge problemlos meisterbar - aber nicht für "Otto", der sich drauf verlässt, dass er sichert und jederzeit zurücksichern kann. Da ist jede externe Lösung der Windows Abbildsicherung um Jahre voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Wiederherstellungspunkte für das Systemabbild und die Probleme sind nicht weg zu diskutieren keine Frage!
Nur mit Windows alleine, gibt es da natürlich keinen Zugriff und es ist auch ärgerlich!
So verbleiben diese Punkte unlöschbar in der Systemwiederherstellung und ist erst mal gut so wenn sie gebraucht werden aber….. Ja ja natürlich, sie stecken im versteckten Ordner System Volume Information. Löschte man sie dort, wäre auch der Eintrag verschwunden, aber auch der Pfad zum WindowsImageBackup auf der Ext. Festplatte ist dann natürlich Geschichte. Das Ärgert alles mit Sicherheit weil, müsste man mal korrigieren, hat man dann keinen Zugriff. Wenn man eine Möglichkeit in Windows für alle Nutzer schaffen könnte, diesen versteckten Eintrag aus der System Volume Information extern zu sichern, ja da könnte man so, bei einer entstandenen Schieflage des Pfades zur Externen USB Festplatte, den selbigen dann durch einfügen wiederherstellen und der Pfad würde wieder funktionieren. Ich habe da aber keine Idee zu, außer mit diverser Fremd -Software.
 
G

Gast

Hab das selbe Problem mit Windows10 64bit, UEFI, Systemplatte GPT.

Nach Stunden hab ich es jetzt eingegrenzt. Wenn ich von USB-Stick oder CD boote hab ich auf externe Laufwerke die mit NTFS formatiert sind keinen Zugriff. Vom UEFI-Bios werden sie erkannt und die internen NTFS Laufwerke funktionieren, USB-Sticks mit Fat32 auch, Sticks mit NTFS nicht. Latein am Ende

MSI Z170A PC Mate
Intel Core i5
16GB DDR4
Samsung SSD MVMe 950 Pro 512GB (GPT/NTFS)
Seagate HDD Sata 1,5TB (MBR/NTFS)
 
G

GAST Anton

Systemabbild als Backup wiederherstellen? Da braucht man nicht booten. Und NTFS ist doch die Voraussetzung für dieses Windows Backup
 
Thema:

externe Festplatte mit Systemabbild für Wiederherstellung wird nicht erkannt

Sucheingaben

systemabbild auf externe festplatte

,

systemabbild externe festplatte nicht erkannt

,

systemabbildsicherung auf externe festplatte

,
windows 10 systemabbild wiederherstellen usb festplatte
, windowsimagebackup wird nicht auf externer hdd erkannt, windows systemabbild wird nicht gefunden, komme nicht mehr an intere festplatten habe systemimage auf ext festplatte zurückspielbar, windows 7 systemabbild wiederherstellen usb festplatte, wiederherstellung systemabbild von externer festplatte windows 10, systemabbild wird nicht gefunden, systemabbild von externer festplatte wiederherstellen, windows 7 systemabbild externe festplatte nicht erkannt, windows 10 systemabbild wird nicht gefunden, windows image backup wiederherstellen erkennt externe festplatte, Windows 10 system Abbild wird nicht gefunden , systemabbild wiederherstellen destopsymbole, festplatte wiederherstellen windows 7, windows 10 sicherung auf externe festplatte nicht erkannt , externe datensicherung windows 10, win 10 systemabbild nicht erkannt, Windows10 systemimage von externer festplatte, systemabbild erstellen externe festplatte, systemabbild wird nicht erkannt, Windows 10 auf externer festplatte sichern, win 10 sicherrung wird nicht gefunden

externe Festplatte mit Systemabbild für Wiederherstellung wird nicht erkannt - Ähnliche Themen

  • Wie kann ich vom PC , die in Kacheln Fotos auf eine externe Festplatte kopieren ?

    Wie kann ich vom PC , die in Kacheln Fotos auf eine externe Festplatte kopieren ?: Habe einen Windouw 10 PC( bin leider no0ch ein Leie) , Wie kann ich meine Fotos, die in Kacheln angelegt sind alle auf eine externe Festplatte...
  • Externe Festplatte

    Externe Festplatte: Hallo vieleicht kann mir jemans helfen. Auf meiner externen Festplatt sind Bilder gespeichert.Diese Bilder möchte ich gerne wieder auf dem Pc...
  • Ich kann einen Ordner in einer Externen Festplatte nicht öffnen. Wie kann ich diesen Zugriff erreichen?

    Ich kann einen Ordner in einer Externen Festplatte nicht öffnen. Wie kann ich diesen Zugriff erreichen?: Ich kann einen Ordner in einer Externen Festplatte nicht öffnen. Wie kann ich diesen Zugriff erreichen?
  • externe Festplatte

    externe Festplatte: Hallo, auf meinem neuen Laptop funktioniert meine externe Festplatte von Toshiba mit USB-3-Anschluss nicht mehr einwandfrei. Das akustische...
  • Externe Festplatte entfernen

    Externe Festplatte entfernen: Ich habe eine externe angeschlossen und danach wieder entfernt. Diese wird in der Datenträgerverwaltung und im Explorer weiterhin als Datenträger...
  • Ähnliche Themen

    Oben