Ewige/r/s Abmeldung / Neustart / Herunterfahren mit einem frischen neuen 10 (Creator Update)

Diskutiere Ewige/r/s Abmeldung / Neustart / Herunterfahren mit einem frischen neuen 10 (Creator Update) im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo. AsusTeK P8H67-V Intel i5 -2500 3 GHz (uralt aber immer noch gut) 16 GB DD3 RAM nur 64 Bit in Verwendung SSD1 mit WIndows 7 (abgeklemmt)...
W

WiOfRm

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2017
Beiträge
3
Version
1607
System
i5, 16GB, NV GTX850
Hallo.

AsusTeK P8H67-V
Intel i5 -2500 3 GHz (uralt aber immer noch gut)
16 GB DD3 RAM
nur 64 Bit in Verwendung

SSD1 mit WIndows 7 (abgeklemmt)
SSD2 zuvor komplett geleert mit Windows 10 Creator Update frisch installiert

Einzigste Installation: aktuelle Treiber für die GTX 950 22.21.13.8165.


Das Problem ist: nachdem ich es frisch installiert und nur den den GraKa Treiber installiert habe, fährt es einfach nicht runter.

Oder meldet sich nicht ab. Auch ein Neustartet bleibt immer hängen. Der Screen dafür kommt zwar. Das Punkterad dreht sich auch fleissig. Doch nach 10 Min ohne SSD Aktivätit drücke ich immer nur die Reset-Taste.


Ist das ein Bug in diesem neusten WIndows 10?

Gibt es dafür vielleicht schön eine Löung?
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.926
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Dein Mainboard, die wichtigste Angabe, hast Du leider nicht genannt. Wenn Du "nur" einen aktuellen Grafiktreiber installiert hast, kann das genauso falsch sein, als im Übrigen überhaupt keine weiteren Treiber vom Hersteller des PC/Mainboards installiert zu haben. Dann installiert Win automatisch Treiber aus der MS-Datenbank, die u.U. nicht für das Board passen. Je älter das Mainboard ist, desto problematischer kann sich das auswirken. Möglicherweise musst Du auch den Schnellstart deaktivieren, wenn Dein Board diesen aufgrund des Alters nicht leisten kann, Ebenso kann ein Bios-Update notwendig sein.

Hier mal eine pauschale Anleitung, die Dich vlt. weiterbringt. Angemerkt anbei, es sind Treiber vom Hersteller des PC/Boards (begonnen mit dem Chipsatztreiber), wenn nicht für Win 10 entwickelt und angeboten, im Kompatibilitätsmodus zu installieren. Es ist sehr ratsam, die automatische Win-Treiberaktualisierung zu deaktivieren.

Vorbereitungen für das Upgrade
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.080
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Vor allem, bei Windows 7 und 10 den Ruhezustand deaktivieren. Erstens weil Du sonst immer wieder Datenträgerprüfungen haben wirst, zweitens weil damit unter Windows 10 auch der Schnellstart abgedreht wird - der wahrscheinlich der Auslöser für diese PRobleme ist.
 
W

WiOfRm

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2017
Beiträge
3
Version
1607
System
i5, 16GB, NV GTX850
Also wie erwähnt, hab ich es frisch installiert. Auf einer extra SSD, die ich extra nochmal Formatiert und "Entpartioniert" hatte.

Das bestehende System habe ich per SATA und Stromkabel in der Zeit getrennt, damit Windows 10 ja nicht wieder meinen Windows 7 Booter deaktiviert.

Somit kann ich peer EFI-F8-Start-Wähler zwischen beiden System total unabhängig wechseln.


Den offizellen Treiber für mein Mainboard gibt es natürlich nicht mehr. Die gibt's nur bis Windows 8.1.


Einer frührer Windows 10 Version nebenbei konnte sich noch problemlos abmelden.

Ich kann nur vermuten, dass hier ein BUG im System besteht. An den Treibern kann sowas auch nicht wirklich legen.


Noch erwähneswert dürfte sein, dass ich nur Lokale Konten verwendet hatte. Also theoretisch kann es auch nicht an einer schlechten 50/10 MBit Leitung liegen.
Ja mehrere Konten hatten alle das gleiche Probleme. Ein Admin und 5 Benutzer Konten, die ich zum testen angelegt hatte.



Ich werde es wenn ich wieder daheim bin, mal zurücksetzen. Mal sehen was dann passiert. Aber dieser Abmelde-BUG zeigt schon, dass auch dieses neue OS Produktiv wohl nicht gut Produktiv eingesetzt werden kann.

Es ist auf jedenfall sehr schade, dass man selbst nach 20 Jahren Windows in der Abmeldung einfach keine Möglichkeit hat, in einer art Debug zu gehen um zu schauen, welche Anwendung gerade klemmt. Das geht maximal mit Windows Server in einer Remote Zweisitzung.


Zwei Jahre hat Microsoft ja noch Zeit.


Für die meisten Rechner, wie meiner auch, lohnen sich nicht zum Kompletttausch. An den o.g. Werten sieht man eigentlich, dass es noch immer ein rasendes System ist, dass in knapp 15 Sekunden Bootet und sehr schnell arbeitet. Da habe ich schon andere Fertig-Rechner mit älteren Windows 10 erlebt, die deutlich langsamer waren.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.080
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du hast aber schon gelesen was ich Dir geraten habe? Der Schnellstart bzw. Ruhezustand kann genau solche Probleme verursachen, wenn die Treibersituation nicht stimmt. Das ist auch kein Bug in Windows, sondern es sind Treiber, die nicht mit der neuen Funktionalität harmonieren. Denn gerade für den Schnellstart müssen die Geräte und deren Treiber entsprechend konfiguriert werden können. Geht das nicht, dann bleibt Windows schon beim Herunterfahren hängen, weil die Geräte keine Rückmeldung mehr geben. Allerdings sollten Windows 8/8.1 Treiber diese Funktionalitäten unterstützen. Problematisch ist aber der Dualboot mit Windows 7. Dessen Treiber können hier störend einwirken, wenn die Geräte nicht komplett zurückgesetzt werden.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.926
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Den offizellen Treiber für mein Mainboard gibt es natürlich nicht mehr. Die gibt's nur bis Windows 8.1.
.. und hast Du das komplette 8.1-Set im Kompatibilitäts-Modus installiert? - wenn nicht, macht es wenig Sinn, nach weiteren Ursachen zu suchen oder einen Bug im System zu vermuten, der ja allenfalls nur im Zusammenhang mit Deinem Gerät und seiner Konfiguration stehen könnte, denn allgemein gibt es in dieser Hinsicht keinen Bug.

edit:
Danke für Deine diskrete private Nachricht. Die Mainboard-Angabe hatte ich überlesen heute früh. Die Kritik nehme ich auch gerne öffentlich an. :) Entschuldige bitte meine Nachlässigkeit.

Du benötigst die 8.1.-Treiber, damit Win 10 reibungslos funktioniert. Das Board ist aus 2011, wenn ich es richtig gesehen habe. Da gab es das Feature Schnellstart noch nicht, ist also vom Board nicht richtig zu leisten, sodass ich es entsprechend den Tipps von @Alex und mir deaktivieren würde.

Da Du Win7 dual betreiben willst, würde ich alle Win7-Treiber (statt der 8.1-Treiber) im Kompatibilitäts-Modus installieren, um beide Systeme möglichst störungsfrei betreiben zu können.

Prüfe bitte, ob Du das letzte Bios hast, da dieses PCIE-Inkompatibilitäten beseitigt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

WiOfRm

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2017
Beiträge
3
Version
1607
System
i5, 16GB, NV GTX850
Ja hab ich. Kann ich aber erst heute abend daheim nochmal anschauen.

Aus der ferne kann ich das Windows 10 nicht starten. ;-)

"powercfg -H off" Hab ich nebenbei noch nicht ausgeführt. Das kommt immer erst wenn ich das System wirklich nutze.

Allerdings beim abmelden, um in den Logon/Login-Schirm zurück zukommen, dürfte nach der Logik sich kein Ruhezustandmodus aktiv werden.

Auch beim neustarten nicht. Dabei geht es doch darum das System neu zu initalisieren.

Der Schnellstart funktioniert auch nur, wenn das System sauber heruntergefahren wird. Würde es nur beim Herunterfahren klemmen, hätte ich es gleich sofort abgeschalten. Erstmal wollte ich es aber ohne Modifkationen ausprobieren.


Indirekt hast du aber auf jedenfall die Frage beantwortet. es ist nach wie vor Verbuggt. Denn selbst wenn der Treiber damit Probleme hat, sollte das WIndows 10 solche Funktionen einfach zur kompatiblität automatisch abschalten. Wäre ich ein Programmirer und bei MS, würde ich das jedenfalls so machen.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.080
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Es wird beim abmelden auch kein Ruhezustand aktiv - aber Fehler in der Treiberkonfiguration können sich durch den Schnellstart über lange Zeit durch das System schleppen. Denn der Schnellstart sorgt dafür, dass sich Windows 10 gar nicht mehr komplett beendet, sondern nur einen kleinen Ruhezustand hinlegt, bei dem Treiber, Einstellungen und Systemkern in der Hiberfil.sys gepuffert werden. Wenn die Geräte wegen veralteter Treiber nicht korrekt initialisiert werden können, dann kann sich das durch das gesamte System ziehen.

Ausserdem verbietet es sich im Dualboot immer, die Ruhezustandsoptionen zu nutzen. Schon deshalb, weil Windows dabei das Dateisystem nicht abschliesst und das jeweils andere System dies als Absturz interpretiert. Ausserdem, und das hab ich oben schon gesagt, können so Konfigurationsdaten des jeweils anderen Windows im ROM der Geräte stehen und Einfluss auf die Funktionsfähigkeit nehmen. Man muss sich also nicht über Fehler und Probleme wundern, wenn man zwei so weit auseinanderliegende Windows Versionen im Dualboot nutzt und den Ruhezustand nicht abschaltet.

Microsoft könnte das alles verhindern - da hast Du recht - nur würden Dir die daraus entstehenden Konsequenzen nicht schmecken.
 
Thema:

Ewige/r/s Abmeldung / Neustart / Herunterfahren mit einem frischen neuen 10 (Creator Update)

Sucheingaben

abmeldung wird ausgeführt hängt

,

windows 10 abmeldung wird ausgeführt hängt

,

laptop ewiger neustart

,
windows 10 ewiger neustart
, windows 10 beim herunterfahren automatisch abmelden, windows 10 abmeldung wird ausgeführt, zwangsneustart bei abmeldung, creators update Neustart bootet, windows 10 ruhezustand statt herunterfahren, ewiges herunterfahren, creators update bootet nicht

Ewige/r/s Abmeldung / Neustart / Herunterfahren mit einem frischen neuen 10 (Creator Update) - Ähnliche Themen

  • Rechtsklick-Ausführung dauert ewig

    Rechtsklick-Ausführung dauert ewig: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: jedes mal wenn ich zB einen neuen Ordner erstellen will und dementsprechend rechtsklicke passiert...
  • Outlook Synchronisation/Übermittlung bis in die Ewigkeit

    Outlook Synchronisation/Übermittlung bis in die Ewigkeit: Ich habe seit Freitag Probleme mit meinem geschäftlichen Outlook, Version MO Prof. Plus 2016. Das Programm synchronisiert und übermittelt ohne...
  • Outlook Synchronisation/Übermittlung bis in die Ewigkeit

    Outlook Synchronisation/Übermittlung bis in die Ewigkeit: Ich habe seit Freitag Probleme mit meinem geschäftlichen Outlook, Version MO Prof. Plus 2016. Das Programm synchronisiert und übermittelt ohne...
  • Onedrive for Business Synchronisation dauert ewig - oder wird gar nicht abgeschlossen

    Onedrive for Business Synchronisation dauert ewig - oder wird gar nicht abgeschlossen: Guten Tag Zusammen, Wenn ich eine Datei mit 135 MB Grösse auf OneDrive for Business hochladen möchte, dauert der Ladevorgang selbst extrem lange...
  • windows 10 rechtsklick neu dauert ewig

    windows 10 rechtsklick neu dauert ewig: Hallo, habe folgendes Problem: Wenn ich auf dem Desktop auf rechte Maustaste - Neu - klicke, passiert ca. 3-5 Sekunden gar nichts und hängt in...
  • Ähnliche Themen

    Oben