ESET Uninstaller Tool / Kommandobefehl unter Win 10 funzt nicht

Diskutiere ESET Uninstaller Tool / Kommandobefehl unter Win 10 funzt nicht im Windows 10 Sicherheit Forum im Bereich Windows 10 Foren; Wie deinstalliere ich manuell mein Windows ESET Produkt??ESET Knowledgebase Hallo, ich beziehe mich auf die oben verlinkte Anleitung zur...
G

Gast

Wie deinstalliere ich manuell mein Windows ESET Produkt??ESET Knowledgebase

Hallo, ich beziehe mich auf die oben verlinkte Anleitung zur Benutzung des ESET Uninstaller Tools. Inzwischen habe ich eine Neuinstallation von Win 10 Home (1607) durchgeführt, aber für das nächste Mal (nächstes Versionsupgrade 2017) möchte ich das Problem im Voraus klären.

Wenn ich die Anleitung für Windows 10 lese, werde ich unter Punkt 5 aufgefordert, in die Eingabeaufforderung (Admin) den Befehl "cd Desktop" einzugeben und danach "Enter" zu drücken. Das funktioniert jedoch nicht, denn dort steht danach lediglich: "Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden." Über Google machte ich mich kundig und fand, dass der Befehl dazu führen müsste, dass ich in den angegebene Ordner (hier: Desktop) geleitet werden müsste, wenn ich mich bereits im richtigen Pfad befinde.

- Warum nimmt Windows 10 über die Eingabeaufforderung den Befehl "cd Desktop" nicht an?
- Welchen Sinn macht diese Eingabe überhaupt, da ich doch (siehe obiger Link, runterscrollen bis Windows 10, ab Punkt 5) nach dem Hochfahren des Rechners sowieso auf dem Desktop lande?

Ich verstehe das nicht. Warum so umständlich? Kann man nicht einfach das runtergeladene Tool anklicken und somit in Gang setzen?
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.738
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Die Anleitung von Eset ist hirnlos geschrieben! Denn die fordern zum öffnen einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten auf und beschreiben den Vorgang anschliessend direkt für eine Eingabeaufforderung ohne Adminrechte.

Das Tool soll in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten ausgeführt werden, diese öffnet aber nicht im Benutzerprofil sondern im Ordner C:Windows\System32. Dort gibt es keinen Ordner Desktop, deshalb kann auch nicht mit "Cd Desktop" zu diesem gewechselt werden. Richtig ist in diesem Fall die Eingabe: "Cd %userprofile%\desktop", denn dieser Befehl bringt Dich immer und von jedem Ort des Dateisystems auf Laufwerk C: in den Desktopordner Deines Benutzerprofils.

Einfacher wäre es ohnehin, wenn Du nach dem öffnen der Eingabeaufforderung einfach nur den Befehl "%userprofile%\desktop\esetuninstaller.exe" ausführst. Wenn Du Eset komplett und ohne weitere Rückfragen entfernen möchtest dann solltest Du den Befehl um den Parameter "/force" ergänzen. Zwischen der Befehlszeile und dem Parameter muss es ein Leerzeichen geben!
 
G

Gast

Guten Morgen & schönen Dank erst mal, areiland.

Dann war es ja kein Wunder, dass es nicht funzte. Darüber hinaus verwirrt die Beschreibung von ESET mehr, als dass sie weiterhilft.

Was ich aber nicht verstehe, ist, warum ich nicht einfach das auf dem Desktop gespeicherte Tool mittels Doppelklick ausführen kann. Geht doch schneller als so viele Zeichen einzutippen. Oder gibt es dabei 'nen Haken; denke ich zu kurz?

Macht die Ergänzung " /force" außer den fehlenden Nachfragen/Dialogen sonst noch einen Unterschied?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.738
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Du solltest das Tool auch über einen Rechtsklick und "Als Administrator ausführen" erfolgreich ausführen können. Dann könnten allerdings Fehlermeldungen, die das Tool direkt abbrechen lassen, nicht gesehen werden weil das Fenster der Eingabeaufforderung direkt geschlossen wird. Du kannst auch enfach auf dem Desktop eine Verknüpfung zum Tool erstellen und dessen Befehlszeile in seinen Eigenschaften dann um den Parameter "/force" ergänzen. Diese dann ebenfalls über einen Rechtsklick mit Adminrechten ausführen. Allerdings ist die Ausführung im abgesicherten Modus immer noch die beste Wahl.
 
G

Gast

Ich fürchte, ich kann dir teilweise nicht ganz folgen.

Das ESET Uninstaller Tool hatte ich seinerzeit auf dem Destop meines einzigen Benutzerkontos (Adminrechte) gespeichert. Nach dem erneuten Starten des Rechners im abgesicherten Modus gelangte ich wieder auf den Desktop. Damals hätte ich theoretisch das Tool (exe) per Doppelkick starten können. Ich hatte es dann gelassen, weil mir alles zu dubios erschien und da ich nichts kaputtmachen wollte. Die ESET-Anleitung passte ja vorne und hinten nicht. Kurz darauf führte ich ohnehin eine clean installation von Win 10 durch.

Aber fürs nächste Mal (das garantiert kommt, da ich beim nächsten Versionsupgrade auf Nummer sicher gehen will, auch aufgrund eurer Forenhinweise): Warum nicht einfach die exe im angesicherten Modus per Doppelklick auf das Icon starten? Dein Befehl geht natürlich ebenfalls (%userprofile%\desktop\esetuninstaller.exe /force).
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.738
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Wenn Du den Uninstaller im normalen Modus ausführen willst, dann musst Du die Adminrechte dafür erst über einen Rechtsklick anfordern. Denn trotzdem Dein Konto Adminrechte besitzt, sind diese eingeschränkt und müssen von Fall zu Fall erst angefordert werden. Im abgesicherten Modus ist das nicht der Fall, hier entfällt diese Anforderung. Deshalb die augenscheinlich unterschiedliche Vorgehensweise. Der Parameter "/force" sorgt bei dieser ganzen Geschichte dafür, dass Du nicht jeden Schritt extra bestätigen musst - sondern eine unbeaufschtigte Deinstallation aller Eset Komponenten durchgeführt wird.
 
G

Gast

Das Eset Tool Uninstaller funktioniert fehlerfrei; bei mir, und auch bei anderen Nutzern, die Eset installiert haben. Und es ist auch egal, ob man den Uninstaller auf dem Desktop speichert, oder ins Startmenue verscheibt, oder oder.
Doppelt anklicken und Eset wird komplett vom System deinstalliert, mit allen Registrierungseinträgen.
Neustart, alles gut. Eset nutze ich seit Jahren, unter Windows und auch Linux. Keinerlei Probleme bisher.
 
G

Gast

Ich denke, jetzt ist so weit alles klar bei mir in dieser Angelegenheit.

Vielen Dank, Areiland, dass du dir die Zeit genommen hast, mir einiges näher zu erklären. An meinen Namensvetter für seine Bestätigung als ESET-User ebenfalls ein Dankeschön.

Einen schönen Sonntag noch an euch :)
 
G

Gast3

Bloß gut, dass es areiland hier im Forum gibt. Seine Lösung ist die einzige, die unter meinem Windows 10 funktionierte: Befehl "%userprofile%\desktop\esetuninstaller.exe" in der Admin-Eingabeaufforderung im abgesicherten Modus.

Im normalen Modus kommt der Uninstaller von Eset nicht ansatzweise in Schwung, sondern liefert nur eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, auf den abgesicherten Modus zu wechseln. Im abgesicherten Modus funktioniert allerdings das, was Eset in seiner Knowledgebase schreibt, rein gar nicht. Ein alternatives Anklicken der Uninstaller-exe funktioniert auch mit Rechtsklick "als Admin ausführen" nicht im abgesicherten Modus.

Danke, Areiland!!!
 
Thema:

ESET Uninstaller Tool / Kommandobefehl unter Win 10 funzt nicht

Sucheingaben

eset update Eingabeaufforderung

,

eset uninstaller exe

ESET Uninstaller Tool / Kommandobefehl unter Win 10 funzt nicht - Ähnliche Themen

  • Windows Defender funktioniert nicht nach deinstallation von ESET-Antivierenprogramm

    Windows Defender funktioniert nicht nach deinstallation von ESET-Antivierenprogramm: Hallo wie oben schon geschrieben habe ich das ESET-Antivierenprogramm deinstalliert und wollte den Windows defender aktivieren. Satt dessen...
  • Antwort von ESET zu Problemen mit Windows 10

    Antwort von ESET zu Problemen mit Windows 10: Zu meinen Problemen mit "Eset Smart Security", ( kein Internet mehr ), kam jetzt folgende Antwort von Eset per Mail. Blaaa, Blaaa, Blaaa :cool...
  • Nichts geht mehr - durch Eset Smart Security

    Nichts geht mehr - durch Eset Smart Security: Gestern im Laufe des Nachmittags wurde das Internet immer langsamer, war zeitweilig sogar ganz weg. Abends ging dann schlussendlich gar nichts...
  • Windows Defender vs. Eset Nod32 Antivirus

    Windows Defender vs. Eset Nod32 Antivirus: Hallo, ich bin vor kurzem auf Windows 10 umgestiegen. Meine aktuelle Eset Nod32 Antivirus Lizenz läuft im Januar aus. Kann ich mich auf den...
  • ESET Smart Security 9.0.xxx

    ESET Smart Security 9.0.xxx: Ich habe heute bei meiner ESET Smart Security ein Update von 9.0.377.1 auf 9.0.381.1 durchgeführt, nachdem die Software dies anbot. Die neue...
  • Ähnliche Themen

    Oben