Error 0xc1900101-0x4000d während InplaceUpgrade

Diskutiere Error 0xc1900101-0x4000d während InplaceUpgrade im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; hallo, ich wollte mal mein System (aktuell Windows 10 Home, 20H2 Build) mit dem aktuellen 20H2-InplaceUpgrade "korrigieren" und habe es durch die...

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
hallo,

ich wollte mal mein System (aktuell Windows 10 Home, 20H2 Build) mit dem aktuellen 20H2-InplaceUpgrade "korrigieren" und habe es durch die ISO Datei durchgeführt. Nach mehreren Neustarts, dachte ich dass es fertig ist, leider ist die Installation fehlgeschlagen mit Error 0xc1900101-0x4000d.
1608074064703.png

Vor einer Woche hat es doch genau so geklappt!? Der eizige Unterschied ist dass ich zu Beginn die Aktualisierung von Treiber usw. abgelehnt hatte, da ich das vor einer Woche bereits mit der selben ISO Datei bereits gemacht hatte. Warum sollte das zum dem Error führen?
Was ist jetzt schief gegangen??
 
Zuletzt bearbeitet:

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
Version von was?
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.842
Version
Verschiedene WIN 10
Na, die Version Deiner elektrischen Brotschneidemaschine.
Darüber reden wir doch hier oder nicht?
Einfach mal Winver ausführen oder den verlinkten Artikel lesen.
Da gibt es leider noch keine Registry-Einstellung, die Dir das abnimmt.
 

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
Edition Windows 10 Home
Version 20H2
Installiert am ‎04.‎12.‎2020
Betriebssystembuild 19042.685
Leistung Windows Feature Experience Pack 120.2212.551.0

Dieses Build ist eigentlich nicht augelistet auf der deskmodder Seite, dass er Probleme mit dem Inplace mache
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.842
Version
Verschiedene WIN 10
Dann hat das einen anderen Grund.
Möglicherweise eine korrupte Update-Datenbank.
Kann man aus der Ferne schlecht diagnostizieren.
 

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
aber die kb4586853 habe ich doch nicht drauf, soll ich installieren
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.842
Version
Verschiedene WIN 10
Kann ich nicht sagen, ich habe das Verhalten nicht probiert.
Wenn es allerdings weiterhin optional ist, könnte es in den neuesten KBs nicht enthalten sein.
 

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
bis jetzt hat das Inplace 2-3mal geklappt genau so wie ich das jetzt gemacht habe , ausser dass ich jetzt zu Beginn die Treiber usw. Aktualisierung online abgelehnt habe. Kann es daran liegen?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Möglicherweise eine korrupte Update-Datenbank.
Kann man aus der Ferne schlecht diagnostizieren.
kann man die Update-Datenbank nicht zurücksetzen bzw löschen, im Tool von Areiland gibt es so eine Funktion.
Oder was soll ich machen, oh man ich Depp
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Also laut das Hilfe bei Fehlern im Zusammenhang mit dem Aktualisieren und Installieren von Windows 10 soll es an den Treibern liegen.
Sollte ich doch den InplaceUpgrade mit online Aktualisierung ausführen? Oder ist diese MS Hilfe wieder bla-bla?
 
Zuletzt bearbeitet:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.563
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.906
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Das Inplace Upgrade geht nur online, weil die aktuelle Build nachgeladen werden muss. Auf dem Stick ist nur die Grundversion 20H2.

Das ein generelles Treiberproblem vorliegt, halte ich nicht für wahrscheinlich, da Dein System derzeit mit den installierten Treibern einwandfrei läuft. Schaue in den Gerätemanager, ob es da gelbe Warnzeichen gibt. In dem Fall müssen natürlich fehlende Treiber installiert werden. Eine Installation würde m.E. aber nur an fehlenden Systemtreibern scheitern. Fehlende Gerätetreibertreiber haben nur hinterher die Folge, dass die Geräte nicht funktionieren. Die Deaktivierung der autom. Treiberupdates sollte kein Problem sein. Ich habe mit dieser Einstellung zurückliegend diverse Inplace Upgrades gemacht.

"Migrate Data" ist wohl die Ursache. Wobei ich nicht weiß, welche Daten nicht migriert werden können. Wüsste man es genauer, hätte man vlt. eine Idee, woran das hapert.

Mögliche Ursachen können sein:

- In dem anderen Thread war ja ersichtlich durch Deine benannten unsachgemäßen Aktionen, dass Du höchstwahrscheinlich die Updatedatenbank beschädigt hast. Ob und inwieweit das bei Deinem Inplace-Upgrade-Versuch eine Rolle gespielt hat, kann ich nicht beurteilen. - und was Du sonst noch irgendwie irgendwann in der Registry, mit Tools oder sonstwie logisch richtig oder auch logisch falsch manipuliert hast, ist uns nicht bekannt. Jede solcher Aktionen kann suboptimal gewesen sein. Diese Frage musst Du Dir selbst beantworten.

- Ist ein externes Antiviren-Programm aktiv? Sollte für ein Inplace Upgrade vorher mit dem Hersteller Removal Tool deinstalliert worden sein.

Führe vor dem Inplace Upgrade eine Diagnose u. ggfs. Reparatur aus. Die Option gibt es auf dem Stick, nachdem er gestartet wurde. Oder nutze DISM restore health, um Komponentenbeschädigungen zu prüfen.

Microsoft Anleitung für DISM Reparatur
Reparieren eines Windows-Images
 
Zuletzt bearbeitet:

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
Im Gerätemanager schaut alles OK aus

Hatte setupdiag.exe gestartet und den Update Log gefunden. Nur er ist riesig, weiß nicht was ich suchen soll. Soll ich was davon posten hier? Bringt er was?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

habe Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth ausgeführt.
Es wurde keine Komponentenspeicherbeschädigung erkannt.
Oder sollte ich doch mit RestoreHealth ausführen? --->durchgeführt und Wiederherstellungsvorgang erfolgreich, was immer das auch bedeutet.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

bringt latestwu.diagcab Windows Update reparieren Windows 10 Deskmodder Wiki was, wenn es Problem mit der Windows Datenbank sein sollte? ---> habe ich ausgeführt, hat keine Probleme gefunden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

und was Du sonst noch irgendwie irgendwann in der Registry, mit Tools oder sonstwie logisch richtig oder auch logisch falsch manipuliert hast
habe in der Registry nichts weiteres als die Schlüssel für die Benachrichtigung bei WU geändert, mehr nicht
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Führe vor dem Inplace Upgrade eine Diagnose u. ggfs. Reparatur aus. Die Option gibt es auf dem Stick, nachdem er gestartet wurde.
ich starte den Inplace von ISO aus, wo soll dann diese Option sein?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Oder was ist mit dem Win Reset Tool Reset Windows Update Tool, könnte das was bringen?
 
Zuletzt bearbeitet:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.563
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.906
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Wenn Du den Stick startest, 1 x "Weiter" klicken, im 2. erscheinenden Fenster siehst Du links unten

Rearaturoption.jpg


Was ist mit dem Antiviren-Programm? Ja oder Nein?

Letzt genanntes Tool kannst Du ausprobieren.
 

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
habe Avast drauf, werde vorm Inplace entfernen.
Eigentlich kann man Inplace im SafeMode machen?
Wenn Du den Stick startest, 1 x "Weiter" klicken, im 2. erscheinenden Fenster siehst Du links unten
Also ich öffne die ISO datei im Win Explorer, dort ist die setup.exe. Diese führe ich aus.
Also erstes ist das Fenster darüber das Win online nach Updates Treiber usw. suchen wird.
1608121553025.png

Dann Weiter, ja.
Dann kommt Fenster über Rechtshinweise --> Akzeptieren.
Danach fäng er lange Überprüfen der Installationsbereitschaft, dann kommt gleich Installieren
1608122050579.png


Reparaturoptionen finde ich nicht. Wie gesagt ich starte vom ISO, kein Stick.??? Vielleicht deswegen, aber der InplaceUpgrade ist doch gleich ob man über ISO oder vom Stick mit dem Upgrade booten oder?


Zum WindowsUpdate reset Tool:
es bietet viele Optionen, welche sollte ich durchführen, oder alle? Welche machen in meinem Fall Sinn? 2,3,6,7,8,9,11 und 12
Winsock-Einstellungen zurücksetzen sagt mir z.b. nichts?
1608123338347.png
 
Zuletzt bearbeitet:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.563
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.906
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Boote mit dem Stick, dann hast Du das Fenster, was ich zeigte.

Avast aber bitte richtig entfernen. Zu 90% ist Avast die Ursache, dass es mit dem Inplace nicht klappte.
Avast Deinstallationsprogramm | aswClear zum Entfernen von Avast

Mache erstmal das und starte dann das Inplace Upgrade erneut. Wenn es dann wieder nicht klappen sollte, schauen wir wieder.
 

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
ok, mache ich.
welche Reparaturoption werden dort sein bzw welches sollte ich denn auswählen?
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.563
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.906
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Dort erscheint das erweiterte UEFI-Startmenü. Da wählst Du "Problembehandlung", im nächsten Fenster dann "Starthilfe". Win führt dann eine Systemdiagnose durch u. repariert ggfs. Fehler. Wie ich schon schrieb, ist das wohl nicht erforderlich, da Dein System ja ok. ist.

Es können beim Inplace Upgrade bestimmte Dateien nicht migriert werden. Ich vermute nun, das liegt daran, dass Avast den Zugriff darauf blockiert. Ein Antivirenprogramm hat die Aufgabe, vor Systemeingriffen zu schützen. Ein Inplace Upgrade nimmt Systemeingriffe vor. Daher ist für eine solche Operation per se angeraten, ein vorhandenes externes Antivir-Programm, wie zuvor genannt, fachgerecht zu entfernen.
 

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
aber bei den 2-3 mal als ich Inplace gemacht habe, habe ich nie Avast deinstalliert und es hat geklappt. Warum dann jetzt? Es muss sich jetzt etwas geändert haben im Vergleich zu letzter Woche , als ich von 1909 auf 20H2 via Inplace upgradet habe
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.563
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.906
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Das kann ich Dir nicht beantworten. Es ist ein Wunder, dass es mit installiertem und aktivem Avast zuvor geklappt hat. Es ist ja auch nur eine aus der Erfahrung heraus geäußerte Vermutung. Als ich früher noch Avast hatte, konnte ich nichtmal ein kumulatives Update installieren, ohne Avast dafür zumindest deaktiviert zu haben. Für ein Inplace Upgrade reichte das Deaktivieren nicht aus, da habe ich es immer deinstalliert. Um möglichen Problemen vorzubeugen, sollte man das bei Funktionsupdates u. Inplace Upgrades immer machen. Es kann nämlich auch sein, wenn Du es nicht machst, dass das Upgrade zwar erfolgreich durchgeführt wird, aber trotzdem fehlerhaft sein kann, weil bestimmte Zugriffe während des Updates blockiert wurden. Wenn anschließend plötzlich seltsame Fehler in Win 10 auftreten, rätselt man, kann aber eine Folge dessen sein.

Führe das aus und starte das Upgrade erneut. Wenn es dann klappt, weißt Du, dass Avast der Hinderungsgrund war, wenn es wieder nicht klappt, liegt der Hinderungsgrund woanders, evtl. dann an der defekten Datenbank.
 
Zuletzt bearbeitet:

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.813
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.906) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo cska333,
in fast jedem Zweiten Post von Dir lese ich
habe ich nie Avast deinstalliert und es hat geklappt. Warum dann jetzt? Es muss sich jetzt etwas geändert haben.....

Mit jedem Update, ob von Windows oder Avast ( um es hier als Beispiel zu nehmen), kann es zu Inkompatibilitäten kommen, besonders in Betrachtung Deiner " historischen Hardware".

Im schlechtesten Fall wird sie dadurch sogar gar nicht mehr unterstützt!


Warum Du nun mehr oder weniger korrekt
Schlüssel für die Benachrichtigung bei WU bearbeitest in der Reg

und Avast drauf lässt bei solchen Problemen
( Avast mit Tool zu deinstallieren wurde Dir schon in einem Deiner Anderen Threads empfohlen),
kann ich nicht nachvollziehen?!

Hier zumindest läuft ein Oldie mit identischer Hardware.
Viel Glück.
 

cska133

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
221
Version
WINDOWS 10 HOME x64
System
Pentuim Dual-Core CPU T4300 @2.10GHz, RAM: 4GB, x64-Bit, Mobile Intel(R) 4 Series Express Chipset
moin Leute.

Also im Vorab - es hat mit dem InplaceUpgrade geklappt!
Warum jetzt? Ausser RestoreHealth habe ich nichts weiteres ausgeführt. Das einzige war die Deinstallation von Avast.
Ich weiß ihr werdet sagen, dass dies mehrmals geraten wurde. Aber es ist so dass ich vergessen hatte dass ich beim ersten Inplace vor 1 Jahr oder so, doch Avast damals deinstalliert hatte. Das hatte ich vergessen und dachte dass es so mit Avast klappt. Deswegen habe ich letzte Woche den Inplace einfach so mit Avast drauf gestartet. Und es gab keine Probleme, zumindest sichtbare - oder zumundest dass ich es darauf zurückführte. Deswegen habe ich vorgestern den Inplace auch so gestartet.

Es kann nämlich auch sein, wenn Du es nicht machst, dass das Upgrade zwar erfolgreich durchgeführt wird, aber trotzdem fehlerhaft sein kann, weil bestimmte Zugriffe während des Updates blockiert wurden.
Dieser Satz hat mir aber zum Nachdenken gegeben, danke @runit ! Also habe Avast mit seinem removaltool deinstalliert und dann lief der InplaceUpgrade ratz-fatz, fast für 1-1,5 Stunde, wo es vorher 4-5 und mehr dauerte, ok damals hatte ich die online Aktualisierung von Treibern, Updates usw zugestimmt, ist normal dass es länger dauert.

Also jetzt bleibe ich mit dem Windows Defender, werde aber bestimmt einiges an Hilfe und Fragen haben. Was seine Einstellungsmöglichkeiten schaut er wirklich "hölzernd" aus im Vergleich zu den Drittanbieter-AVs... mal schauen.

DANKE AN DIE FORUM COMMUNITY !
 
Thema:

Error 0xc1900101-0x4000d während InplaceUpgrade

Error 0xc1900101-0x4000d während InplaceUpgrade - Ähnliche Themen

Dev Channel Insider Preview 20152.1000 rs_prerelease steht zum Download bereit: JUNI 24, 2020 10:02 BIN Ankündigung von Windows 10 Insider Preview Build 20152 Von Brandon LeBlanc / Senior Program Manager, Windows Insider...
Die Datei "callBat.vbs" ist nicht für die Installation markiert' -Fehlermeldung bei der Installation einer Video Software Audials 2020: Guten Tag, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, da es der Support des obigen Produktes leider nicht kann, bzw. alle versuche...
Inplace-Funktionsupgrade auf 1809 bricht nach Installationsfortschritt von 93% ab; Fehlermeldung: 0x: Habe aktuell noch die Version Windows Pro 1709 installiert. Habe nun nachdem ich unfertige Anwendungdporjekte fertig gestellt hatte, mal wieder...
Windows 10 Insider Preview Version 21313 im Dev Channel: Das wird auch Zeit. HINWEIS: Build 21313 wird ARM64-Geräten aufgrund eines Kompatibilitätsproblems nicht angeboten. Wir hoffen, mit dem nächsten...
Dev Channel Insider Preview 20150.1000 rs_prerelease steht zum Download bereit: DIENSTAG, 17. JUNI 2020, 10:02 UHR Ankündigung von Windows 10 Insider Preview Build 20150 Von Brandon LeBlanc / Senior Program Manager, Windows...
Oben