Energie Sparen geht nicht mehr. Er schläft nicht ein

Diskutiere Energie Sparen geht nicht mehr. Er schläft nicht ein im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; So ist es. So ein älterer Rechner steht bei mir auch noch (unbenutzt) rum. Da würde ich jetzt nicht weiter im Bios danach suchen. Wenn da was...

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.103
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Ich kenn noch zeiten da war der Piepton beim Start des Rechners gang und gebe.
So ist es. So ein älterer Rechner steht bei mir auch noch (unbenutzt) rum.
Da würde ich jetzt nicht weiter im Bios danach suchen.
Wenn da was verstellt wird, kann es zu Problemen kommen.
Nimm das Piepen einfach in Kauf.
 

mr.robot

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
26.11.2017
Beiträge
236
Version
Home 64 Bit
System
MSI B250M PRO-VDH,Pentium G4600, 8GB RAM,
Eine frage habe ich da noch. So Allgemein. Die Optionalen Win Updates , werden die irgenwann wenn man die Ignoriert einfach installiert oder muss man das schon direkt auswählen.

Denn nun steht schon was bereit. Treiberupdates von Intel. Aber halt über WIN Update.

Screenshot 2020-12-08 192153.jpg
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.236
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Denn nun steht schon was bereit. Treiberupdates von Intel. Aber halt über WIN Update.
... diese Treiberupdates nicht installieren, sind teils Asbach-Uralt und können massive Probleme mit sich bringen. Warum jetzt MS diese als optionale Updates anbietet, bleibt allen ein Rätsel !
 

der Bergler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
10.10.2020
Beiträge
146
Ort
Im schönen Allgäu
hatte dieses problem auch bei drei laptops und zwei pcs.
seit dem heutigen windowsupdate funktioniert alles wieder.
 

mr.robot

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
26.11.2017
Beiträge
236
Version
Home 64 Bit
System
MSI B250M PRO-VDH,Pentium G4600, 8GB RAM,
danke für eure Antwort aber meine Frage war ja wie es sich verhält wenn man die jetzt dauerhaft ignoriert werden die dann einfach irgendwann von Windows einfach installiert auch eventuell ohne dass ich das direkt mitbekomme ?

und kann ich die auch eventuell aus der Liste löschen dass er mich das nie wieder fragt
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.415
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Löschen kannst Du sie dort nicht. Wenn Du den Bereich nicht aufklappst, siehst Du die Angebote nicht.

Es steht ja dort geschrieben

00 00 01.jpg


Das bedeutet, Microsoft ist es bekannt, dass es mit bestimmten Treiberversion unter bestimmten Bedingungen zu Problemen kommen könnte. Hat man ein solches Problem, bietet Microsoft eben diese Alternativen an, weil Microsoft meint, mit diesen Versionen würde es die Probleme möglicherweise nicht geben.

Nicht mehr und nicht weniger haben diese Angebote zu bedeuten. Solange Dein Win 10 problemfrei läuft, es keinen Hinweis gibt, dass entsprechnde installierte System u. hier bei Dir auch Drucker-Treiber, ein Problem verursachen, besteht also kein Grund, so einen Treiber zu installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.robot

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
26.11.2017
Beiträge
236
Version
Home 64 Bit
System
MSI B250M PRO-VDH,Pentium G4600, 8GB RAM,
Einen guten Morgen wünsche ich

Das ist gut zu wissen aber entweder bin ich jetzt zu blöd oder ich habe es überlesen weil eine eindeutige Antwort ob Windows diese Treiber oder allgemein optionale Updates denn irgendwann doch automatisch installiert war das auch nicht oder

Oder wisst ihr es einfach nicht
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.415
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Nein, diese Treiber installiert Win sehr wahrscheinlich nicht, vlt. im Zuge einer Diagnosereparatur, wenn Win hier ein Problem erkannt hat. Win installiert automatisch diverse System-Treiber. Das sind aber immer upgedatete Treiber für das weiterentwickelte System, bzw. auch neue Versionen, mit denen Sicherheitslücken geschlossen werden. Manche dieser aktuellen Treiber könnten z.B. auf älteren Boards nicht richtig laufen. Dafür stellt Microsoft die Option bereit, es mit anderen Treiberversionen zu probieren - hat man denn erkannt, dass das Problem von diesen Systemtreibern herrührt.

Bei den Intel-Treibern weiß man ja zum Teil gar nicht, für welche Funktionen die sind. Ich gucke mir die bei mir mal interessehalber näher an, google die, aber komme da auch nicht immer weiter. Wenn es mit solchen Treibern Probleme gäbe, könnte man das m.E. nur mit einem Debugger, also z.B. WinDbg Preview erkennen. Dort würde so ein Treiber wahrscheinlich namentlich genannt. Dann könnte man eben die Alternative probieren. Ansonsten fasse ich keine Systemtreiber an. Das lasse ich mal schön automatisch von Win händeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.236
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
ob Windows diese Treiber oder allgemein optionale Updates denn irgendwann doch automatisch installiert war das auch nicht oder
... definitiv nicht !
Oder wisst ihr es einfach nicht
... schon ne recht provokante Frage eines Users der sowieso nicht unseren Tipps die nötige Beachtung schenkt.
Ansonsten wende dich an Microsoft !
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.727
Version
Verschiedene WIN 10
Oder wisst ihr es einfach nicht
Doch, wir wissen es.
Aber Du scheinst ja nicht zu lesen, was man nur für Dich schreibt.
Da das hier nicht der einzige Thread von Dir ist, der in dem Stil abläuft, solltest Du mal in Dich gehen und überlegen, was Du hier so von Dir gibst.
In #9 hatte ich übrigens schon geschrieben, dass man das mit den optionalen Treiber besser lässt.
Und die muss man ganz explizit auswählen und installieren lassen, die kommen nicht zufällig irgendwann mit einem normalen Update.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.415
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Andere (wie Du @mr.robot schreibst - allgemeine) optionale Updates, sind sogenannte C- + D-Updates. Die werden in vielen Fällen zu B-Updates und dann automatisch installiert, oder noch aufgrund der Erfahrungsberichte, die Microsoft von den Nutzern bekommt, welche diese optionialen Updates installiert haben, noch geändert und dann in einer geänderten und vlt. neuen Version zu B-Updates.

Wenn man nicht soviel Wissen um sein System und über Updates hat, muss und sollte man sich nicht mit diesen optionalen Updates beschäftigen und kann sich beruhigt in Sicherheit wiegend auf die automatischen Updates verlassen. Hier sollte man allerdings darauf achten, dass diese auch zeitnah installiert werden.

Das auch automatische Updates mal zu Problemen führen können, ist nicht ausgeschlossen. Die automatischen Updates haben jedoch mehrere Testphasen durchlaufen und sollten nach Erkenntnis von Microsoft mit hoher Wahrscheinlichkeit kaum Probleme verursachen. Testläufe auf einer begrenzten Anzahl von Systemen sind natürlich nicht so aussagekräftig, wie dann die Erfahrung in der Massenverteilung auf Geräten aller Nutzer zeigt.

Die optionalen Treiber-Updates sind insoweit davon ausgenommen. Die sollte man immer ignorieren, wenn das System fehlerfrei läuft, oder Systemfehler nicht sicher auf die Systemtreiber zurückzuführen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.robot

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
26.11.2017
Beiträge
236
Version
Home 64 Bit
System
MSI B250M PRO-VDH,Pentium G4600, 8GB RAM,
.. schon ne recht provokante Frage eines Users der sowieso nicht unseren Tipps die nötige Beachtung
Das war keines Wegs böse gemeint. Eine ganz normale Frage, weil der Antwort anfangs ausgewichen wurde

Aber einige hier fühlen sich immer gleich persönlich angegriffen.
Das habe ich schon gemerkt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die optionalen Treiber-Updates sind insoweit davon ausgenommen. Die sollte man immer ignorieren, wenn das System fehlerfrei läuft, oder Systemfehler nicht sicher auf die Systemtreiber zurückzuführen
Danke für deine ausführliche Erläuterung
Beitrag automatisch zusammengeführt:

sowieso nicht unseren Tipps die nötige Beachtung schenkt.
Das tue ich sehr wohl. Kann aber nicht bei mehreren Vorschlägen alles gleichzeitig machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

carlisa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
15.01.2018
Beiträge
502
Version
10 Home 20H2
System
AsusTek X705UVR, Intel(R) Core(TM) i5-8250U , CPU 1.60GHz, 1800 MHz, NVIDIA GeForce 920MX
Von meinen optionalen Treibern hat sich WIN definitiv schon mal einen geholt, ohne mein Zutun - war irgendeiner der Inteltreiber.
Seitdem habe ich im Updateverlauf einen mehr und bei den Optionalen einen weniger.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.415
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
... siehst, das meine ich. Wenn Win meint, er braucht einen von denen, dann installiert er ihn auch.
 

mr.robot

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
26.11.2017
Beiträge
236
Version
Home 64 Bit
System
MSI B250M PRO-VDH,Pentium G4600, 8GB RAM,
Komisch, das wiederspricht sich ja nun mit den anderen aussagen.
Das ist natürlich mist, das WIN das macht.

Aber ist das denn nun OK so oder nicht?
Man kann als Laie ja nun auch kaum sowas immer im blick haben weil man gar nicht genau welcher das ist , wofür der ist und wo der Installiert wird.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.415
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Warum widerspricht sich das? Solange es keine Probleme gibt, es für Dich egal, welche Systemtreiber Win meint, installieren zu müssen. Solange musst Du Dich überhaupt gar nicht mit dem Thema beschäftigen.

Erfreue Dich an einem funktionierenden System und gut ist. Wenn es Probleme gibt, muss man halt herausfinden, woher sie kommen.
 

Thomas62

Gesperrt
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
4.045
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 6C/12TR x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10 Pro
Komisch, das wiederspricht sich ja nun mit den anderen aussagen.
Das ist natürlich mist, das WIN das macht.

Aber ist das denn nun OK so oder nicht?
Man kann als Laie ja nun auch kaum sowas immer im blick haben weil man gar nicht genau welcher das ist , wofür der ist und wo der Installiert wird.
frag mal google Löcher in bauch
 

mr.robot

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
26.11.2017
Beiträge
236
Version
Home 64 Bit
System
MSI B250M PRO-VDH,Pentium G4600, 8GB RAM,
Das wiederspricht sich mit deiner aussage aus Post 129 und MSFreak aussge auf Post 130 wo ihr sagtet WIN installiert diese Optionalen Treiber und Updates nicht von selbst.

Aber ist ja nun auch egal. Ich lasse alles wie es ist und wenn Probleme auftauchen dann muss dann halt sehen.

Ich hatte das Eingangs halt von einigen auch so verstanden das man Treiber wie Updates halt auch Aktuell halten soll. Auch in eigeninitiative. Aber wenn es besser ist alles so zu lassen solange es läuft auch wenns veraltet ist, dann ist das völlig OK

Danke und Gruß :up
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.415
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Da kann ja auch ein Test-Treiber bei sein, dessen Installation man erst auswerten möchte.

das man Treiber wie Updates halt auch Aktuell halten soll.
Treiber muss man nicht aktuell halten. Sie müssen nur passen. Das können alte oder neue Treiber sein.

Wenn Du die automatischen Updates aktuell hälst, genügt das vollkommen. Um mehr musst Du Dich gar nicht kümmern.
 
Thema:

Energie Sparen geht nicht mehr. Er schläft nicht ein

Energie Sparen geht nicht mehr. Er schläft nicht ein - Ähnliche Themen

PC Win 10 Energie Sparen funktioniert nicht mehr richtig!: Hallo Zusammen, seit einiger Zeit bleibt mein PC nicht im " Energie Sparen" Modus! Ein / Aus wählen Energie Sparen wählen PC geht in...
Windows 10 lässt sich nicht in "Ruhezustand" oder "Energie Sparen" Option versetzen !: Windows 10 lässt sich nicht in "Ruhezustand" oder "Energie Sparen" Option versetzen ! Hallo liebe Community ! Ich bin neu in diesem Forum und...
Standby Modus geht nicht - Tastatur erst bei Login Screen erkannt: Hallo zusammen Ich habe einen neuen PC zusammengebaut und alles funktioniert einwandfrei, lediglich eine Kleinigkeit welche mich stört: Wenn...
Herunterfahren sowie Energie sparen funktionieren nicht mehr nach Windows-Update: Guten Tag, ich habe vor einigen Monaten ein Windows-Update durchgeführt. Auf meinem PC läuft Windows 10. Nach dem Update war es urplötzlich so...
Herunterfahren, Energie sparen sowie manche Einstellungen funktionieren nach Update auf Windows-Vers: Guten Tag, vor einigen Tagen habe ich meinen PC mit Windows-Update auf die neue Version 1809 geupdatet. Seit dem Update liegen allerdings...
Oben