eingerichtete Einstellung zurücksetzt.

Diskutiere eingerichtete Einstellung zurücksetzt. im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo! Hoffe das ich hier richtig bin? Ansonsten bitte verschieben. Ich habe eine Frage zu den Einstellungen in Windows 10. Damals war es so...
T

Tagwerker

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
35
Ort
Bochum
Hallo!

Hoffe das ich hier richtig bin? Ansonsten bitte verschieben.

Ich habe eine Frage zu den Einstellungen in Windows 10. Damals war es so unter WIN 95 das es ein Programm gab, wo man es verhindern konnte, das Windows nach Hause telefoniert oder einmal eingerichtete Einstellung zurücksetzt.
So wurde nach jedem Update von Windows das Programm ausgeführt und es wurde wieder alles so eingerichtet, wie es man haben wollte oder eben zuletzt hatte.

Gibt es so was auch für WIN 10?

Denn wenn ich mal das eine oder andere abstelle, da ich es nicht brauche, nicht verwende, oder nicht aktiviert haben will, weil es für mich nutzlos oder unsinnig ist. Gibt es da ein Programm, wo ich einmal alles einstelle, was nicht aktiviert sein soll, was nach dem Update aber sonst wieder da ist? Ein Programm, womit ich mit einem Durchlauf wieder alles abstelle oder zurücksetzen kann, so wie ich es wünsche oder voreingestellt hatte?
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MSFreak

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2015
Beiträge
3.443
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version 1903 Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Du solltest das Betriebssystem Windows 10 in Ruhe lassen, jegliche manuelle Veränderungen in den Diensten verursacht erhebliche Probleme mit Updates und der Sicherheit des Systems.
In den Einstellungen > Datenschutz kannst du Einstellungen deaktivieren die Microsoft für User zulässt.

Damals war es so unter WIN 95 das es ein Programm ...
... ja damals , da hatten wir noch einen Kaiser :D Wenn du weißt, was ich meine :)
 
hkdd

hkdd

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.11.2014
Beiträge
1.049
Ort
Dresden
Version
windows 10 Pro 64-bit
System
Ryzen 7 1800X, 16 GB 2400, GeForce GTX 1050 Ti
@Tagwerker,
ja. es ist so, bei den größeren Updates, z.B. von 1809 auf 1903 stellt Windows einiges wieder auf seinen Standard und das kann anders sein, als man es möchte.
Bei mir sind es insbesondere die Netzwerkeinstellungen, die total unbrauchbar sind.
In meinem Netzwerk sollen alle verbundenen Geräte, PCs, Handys, Hardware-Mediaplayer, Radios, TV usw. ohne Passwort auf die freigegebenen Daten zugreifen können.
Nach dem 1903-Update war das alles wieder blockiert.
Hier habe ich ein Kochrezept, mit dem man ziemlich schnell alles wieder so einstellen kann, wie man es haben möchte.

Netzwerkfreigaben unter Windows 7, 8.1 und 10

Wenn Du weitere andere Einstellungen benötigst, dann solltest Du Dir diese notieren und nach einem Update Punkt für Punkt wiederherstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.829
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Moin,
etwas in die Richtung ist O&O Shutup.

Es ist portable und muss nicht installiert werden.
Das einzige was mich stört ist der blöde " Werbebegriff Antispytool", es sind Telemetrie Daten.

Vor Upgrades stelle ich es immer auf Standard, um es danach per Einmal-Klick alles wieder auf meine Gewünschte Einstellungen zu setzen.
Beim Überfahren der Einstellungspunkte mit der Maus wird Erklärung angezeigt.

Wiederherstellungspunkt vorher ist natürlich Pflicht und wird auch aktiv angeboten.

Zum Testen:
https://www.oo-software.com/de/shutup10?gclid=EAIaIQobChMI4Pqm843O4gIVEed3Ch3EqwD2EAAYASAAEgK9HfD_BwE
 
T

Tagwerker

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
35
Ort
Bochum
... ja damals , da hatten wir noch einen Kaiser :D Wenn du weißt, was ich meine :)
Hallo MSFreak,

OK, das habe ich verstanden. :rolleyes:

- - - Aktualisiert - - -

@Tagwerker,
ja. es ist so, bei den größeren Updates, z.B. von 1809 auf 1903 stellt Windows einiges wieder auf seinen Standard und das kann anders sein, als man es möchte.
Bei mir sind es insbesondere die Netzwerkeinstellungen, die total unbrauchbar sind.
In meinem Netzwerk sollen alle verbundenen Geräte, PCs, Handys, Hardware-Mediaplayer, Radios, TV usw. ohne Passwort auf die freigegebenen Daten zugreifen können.
Nach dem 1903-Update war das alles wieder blockiert.
Hier habe ich ein Kochrezept, mit dem man ziemlich schnell alles wieder so einstellen kann, wie man es haben möchte.

Netzwerkfreigaben unter Windows 7, 8.1 und 10

Wenn Du weitere andere Einstellungen benötigst, dann solltest Du Dir diese notieren und nach einem Update Punkt für Punkt wiederherstellen.
Vielen Dank für die wichtige Information mit den Netzwerken. Genau dasselbe möchte ich mir erhalten. Das mein auf mein Netzwerk (von zu Hause, nicht über Internet) ohne Passwort auf die freigegebenen Daten zugreifen kann. Um das einmalig zu unterbinden, dachte ich an so ein Programm.
Es ist und wäre fatal, wenn das Netzwerk nicht mehr in Takt ist, da auch meine Freunde über das Internet (nur) auf meine NAS-Systeme zugreifen sollen, müssen, könnten.
Werde mir diesen Link sofort speichern.


Hallo IT-SK,

da ich kein erfahrener Benutzer bin, muss ich mich erst einmal danach richten, was mit empfohlen wird, damit ich mit meinen WIN 10 Kenntnissen nicht auf den Bauch falle. Es wäre nicht schön, nachher obwohl mir gutes geraten wird, ich etwas folge, was ich nicht richtig verstehe, alles zu Bruch mache und nachher wieder hier stehe und die vielen Helfer, die es gut mit mir gemeint haben, wieder auf mich eingehen müssten.

Ich will damit nicht sagen, das du mich schlecht beraten hast und willst, aber ich bin blutiger Anfänger und habe es gleich mit 2 PC und vielen Anhang Zutun. Wenn ich das versaue, habe ich keine Freunde mehr. Wenn, du verstehst was ich meine. Alle schauen auf mich, alle verlassen sich auf mich, das ich es richtig mache. Alle anderen haben noch weniger Ahnung davon als ich, aber mein Wissen nicht so weit.

Dennoch Danke für deine Tipp.
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
@Tagwerker
Nicht zuletzt hat offenbar niemand so wirklich verstanden, um was es Dir eigentlich geht! Von daher wäre es vielleicht clever, wenn Du Dein Anliegen auch mal "Windows 10 Kompatibel" erläuterst. Denn schlussendlich wurde seit Windows 95 schon immer darüber fabuliert, wie sehr das System von MS seinen Nutzer angeblich auspioniert. Letztlich haben sich alle diese "Anschuldigungen" darin erschöpft, dass irgendwas nachgeplappert wurde und die Telemetrie von Windows tatsächlich nur anonymisierte Daten ohne Bezug zum Nutzer überträgt.

Hier sollten die angeblich ausspionierten Nutzer doch bitte ein einziges Mal einen Schlusspunkt setzen - und die Quellen nennen, aus denen sie diese Spionage definitiv ableiten können.

Und dann bitte, aus eigenen Erfahrungen - nicht aus Quellen, die aus dem Internet bezogen sind, zu denen kein persönlicher Bezug oder keine eigene Erfahrung besteht.
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
6.829
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Ich will damit nicht sagen, das du mich schlecht beraten hast und willst, aber ich bin blutiger Anfänger und habe es gleich mit 2 PC und vielen Anhang Zutun. Wenn ich das versaue, habe ich keine Freunde mehr. Wenn, du verstehst was ich meine. Alle schauen auf mich, alle verlassen sich auf mich, das ich es richtig mache.
Hallo,
deshalb die Empfehlung von mir wenn schon ein portables Programm zu nutzen, welches von sich aus anbietet einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen bevor du etwas verstellst.
Außerdem wird jeder Punkt erklärt was er bedeutet.
Urzustand wird mit einem Klick wieder hergestellt.

Ganz im Ernst,
"sicherer" geht es praktisch nicht.

Aber im Ernst,
als
blutiger Anfänger , Alle anderen haben noch weniger Ahnung davon als ich,Wenn ich das versaue, habe ich keine Freunde mehr...
sagt ganz deutlich du solltes davon vielleicht die Finger lassen, bzw. jeden Punkt den du meinst ändern zu müssen hier mal aufzuzählen.

Denn wenn dir als Laien die Tipps zu Netzwerkfreigaben so "leicht und sinnvoll" erscheinen, ein portables Programm mit Erklärung jedes Schrittes aber als " gefährlich",
dann VORSICHT bitte.

Die Mythen zu Datenspionen sind meist auch noch aus XP Antispy Zeiten, aber es ist ja praktisch jedem freigestellt die Telemetrie Erhebung manuell entsprechend einzustellen unter 10.
 
Zuletzt bearbeitet:
hkdd

hkdd

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.11.2014
Beiträge
1.049
Ort
Dresden
Version
windows 10 Pro 64-bit
System
Ryzen 7 1800X, 16 GB 2400, GeForce GTX 1050 Ti
10netzwerk2.jpg
Die beiden markierten Punkte wurden z.B. von 1903 gesetzt, anders, als die Einstellung zuvor war. Und das reichte bereits, um den Zugriff zu verhindern. Es gab weitere derartige ungewollte Änderungen.
In früheren Updates wurde auch die Unterstützung von SMB (Samba) in den Features abgeschaltet, darüber hatte seinerzeit Alex berichtet und Hinweise gegeben.
 
T

Tagwerker

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
35
Ort
Bochum
@Tagwerker
wenn Du Dein Anliegen auch mal "Windows 10 Kompatibel" erläuterst.
Ist schon etwas schwierig, wenn man nicht weiß wie man es am besten formuliert. Was man nicht kennt, kann man schwer beschreiben. Aber du hast es richtig verstanden.

das Windows nach Hause telefoniert oder einmal eingerichtete Einstellung zurücksetzt.
Dennoch bleibt ein Problem, wie ich es verhindere, das WIN 10 mir Dinge auf Standard zurücksetzt und ich das wieder mühevoll erneut einrichten muss. Sozusagen, eigene Einstellungen vor dem Überschreiben von Windows, zu schützen.

Beispiel: Ich habe WIN 10 und WIN 7 auf getrennte HDD laufen und gestern nach langer Zeit mal wieder WIN 10 gestartet und der Anfang hat mich überrascht. Es wurden mir am Anfang Fragen gestellt und Bilder gezeigt, die ich abgelehnt habe, weil kein Interesse. Eine Sprachoption, die mir den Bildschirm vorgelesen hatte, war auch auf einmal dabei. Die besagten "Ungewollten update" waren da. Obwohl WIN 10 Monate lang nur auf der anderen HDD rumlag und nicht gestartet wurde. Einstellungen waren verändert und Windows OneDrive wurde drauf gespielt ohne das ich es wollte, weil für mich relevant u.s.w. Jetzt renne ich wieder hinterher und muss es von 2 PCs wieder neu einrichten und entfernen u.s.w,

Soll ich Win 10 so nehmen wie es angeboten wird ohne weiter Einstellungen, vorzunehmen?
Soll ich Windows machen lassen was es will?

Darum suche ich ein Programm, womit ich das verhindere.

Langsam verliere ich die Lust auf WIN 10 :mad:


@IT-SK
Um das mal verständlicher zu machen. Unter Win 7 habe ich die Sache im Griff und wenn ich schreibe < habe es gleich mit 2 PC und vielen Anhang zu tun > will ich damit sagen, das ich es von hier steuere, was auf der DS415+ abläuft. z.B. zugriffe von Freunden von außen auf die DS415+

Wenn ich aber etwas verstelle, weil ich nicht genau weis was ich tue und den Freunden den Zugang abklemme oder sonst was, habe ich ein Problem!

Und wenn ich lese,

@Tagwerker,
ja. es ist so, bei den größeren Updates, z.B. von 1809 auf 1903 stellt Windows einiges wieder auf seinen Standard und das kann anders sein, als man es möchte.
Bei mir sind es insbesondere die Netzwerkeinstellungen, die total unbrauchbar sind.
das macht mir das doch Sorgen. Darum suche ich ja nach ein Programm, was das verhindert oder einrichtet, wie die Einstellung einst mal waren. Das mit dem ausspionieren, dazu hat "areiland" ausreichend Erklärung abgegeben. Das habe ich auch verstanden.

Aber zwischenzeitlich habe ich mir das mal angesehen, was Du mir empfohlen hast. Es ist das, was ich gesucht habe. Es macht Voreinstellung einfacher und man muss nicht alles mit viel aufwand suchen und einstellen. Werde mich damit befassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.761
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Moin @Tagwerker, so ganz kann ich Dein Problem mit den Einstellungen nicht verstehen. Du musst Dir nur einmal die Mühe machen, wirklich ALLE Einstellungen durchzugehen und es Dir nach Deinem Gusto einstellen, Dann kommen solche "Scherze" wie zukletzt beschrieben nicht heute und auch morgen nicht nach einem Funktionsupdate wieder oder erscheinen überhaupt. Den Sprachassistenten hatte ich von Beginn an deaktiviert und das blieb er bis jetzt. Die Sache mit den Vorschlägen und Bildern kann man einstellen und dann wirst Du damit auch nicht mehr belästigt. Die allermeisten Einstellungen bleiben nach einem Funktionsupdate erhalten. Nur wenige werden auf einen Default-Wert zurückgesetzt. Manche Einstellungen verändern sich im Menü, entfallen oder kommen hinzu, die alte Funktionen übernehmen. Die stehen natürlich dann auch zuerst auf Default. Ich schaue fast alle Einstellungen nach einem Funktionsupdate immer kurz durch. Zum Einen schaue ich, ob sich was geändert hat, zum Anderen, ob meine Einstellungen verändert wurden. Bei mir wird z.B. bei jedem Funktionsupdate der Computerschutz deaktiviert, den ich dann wieder aktivieren muss. In der Regel aber kann ich nach Updates problemlos weiterarbeiten wie gewohnt.

One Drive kann man, soweit ich weiß, deinstallieren und kommt dann auch nicht wieder bei einem Update. Ich glaube, da muss man aber auch zuerst das Konto von One Drive trennen. Das muss Dir nochmal jemand erklären, der sich damit im Detail besser auskennt. Ich habe es im System, nutze es aber relativ selten. Da ich das auch auf dem Handy habe, lade ich dann und wann was nach One Drive hoch, was ich dann auch auf dem Handy anschauen kann oder abspielen kann. Drum kenne ich mich jetzt nicht mit dem Deinstallationsprozedere so gut aus.

Ich denke, der Grund, warum das auf Deinen Geräten alles passiert, ist, weil Du das nicht so sauber konfiguriert hast, dass diese Effekte unterbleiben.

Was die Bilder angeht, habe ich zu Beginn eigene Hintergrundbilder gesetzt. Diese Fragen kommen glaube ich zu Beginn nach einer Installation, wenn Du die Original-MS Blickpunkt-Bilder nutzt.

Ansonsten führe die Punkte nochmal einzeln gezielt an, die erscheinen und die Du nicht möchtest. Dann können wir Dir sagen, wo und was Du da einstellen musst.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tagwerker

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
35
Ort
Bochum
Hallo, areiland, hallo runit,

runit, du ahst recht, mann kann alles oder vieles deinstallieren. Beim nächsten Update fängst du wieder von vorne an. Wie konfiguriere ich es (richtig) sauber?

Hier ein paar Punkte, die mich wirklich stören.

Was ich meine, was ich nicht will oder brauche und gern wieder gelöscht oder deaktiviert wüsste.

Aktivitätsverlauf. WIN meine Aktivitäten auf diesen PC sammeln lassen oder meine Aktivitäten auf diesem PC mit der Cloud synchronisieren lassen.

Das gesamte Thema Datenschutz Datenschutzoption ändern. Alle Punkte, die ich nicht will.

Apps für Websites. Alles Punkte, die ich nicht will.

Benachrichtigungen und Aktionen. Alle Punkte, die ich nicht will.

Berechtigung & Verlauf SafeSearch oder Cloudsuche. Alles Punkte, die ich nicht will.

Datennutzung im Hintergrund, ( Beschränken,was Store-APP und Windows- Features im Hintergrund tun können.) Alles Punkte, die ich nicht will.

Diagnose und Feedback und Freihand- und Eingabeerkennung verbessern. Alles Punkte, die ich nicht will.

Individuelle Benutzererfahrung und Diagnosedatenanzeige. Alles Punkte, die ich nicht will.

Gemeinsame Nutzung – Auf Geräte freigeben. Alle Punkte, die ich nicht will.

Offline-Karten verwenden. Alles Punkte, die ich nicht will.

Positionen – Apps auswählen, die ihre genaue Position verwenden dürfen. Alles Punkte die ich nicht will.

Spiele- von Spieleleiste bis Xbox-Netzwerk. Alles Punkte, die ich nicht will.

Das sind Punkte die mich verunsichern. Viele Aktivitäten, wo ich mich beobachtet und durch Aufzeichnungen kontrolliert fühle. Ich weiß nicht welche Türen und Tore aufgemacht werden und was eingesehen wird, bei so viel Einstellungen, die nachher nach ein Update wieder nach Windows Manier Standardmäßig eingestellt sind.
Was ich nachher alles wieder von Hand Stück für Stück zurücksetzen und deaktivieren muss.

Wenn man nicht weiß was dahinter steht und jedesmalig der Wille von Windows im Vordergrund steht, dann wünscht sich ein Programm, was nach jedem Update es wieder so einstellt, wie ich es will. Ich brauche keine Überwachung der Tätigkeit durch App und Windows. Ich will alleine entscheiden, ohne Cortana, die nur nervt, die ständigen Benachrichtigungen, die ich nicht brauche. Was soll ich mit Windows Store oder Skype und XBOX? Habe keine Kamera am PC , XBbox und Spiele interessieren mich nicht. Mit Windows Store, kann ich nichts anfangen.

Warum soll ich dann den ganzen Mist auf meine Rechner lagern, wenn ich es nicht verwende oder verwenden will? :mad:

Habt ihr das etwa alles auf dem Rechner? Wofür???
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
24.772
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3,FX8350,AMD RX560,16GB DDR3 1600,S860Evo256 GB,MK7559GSXP,SH224BB
Bei mir ist da so ziemlich alles nach meinen Bedürfnissen eingerichtet - bloss behält Windows 10 diese Einstellungen schon seit gut zwei Jahren konsequent bei. Es werden entfernte Apps auch nicht wieder installiert. Denn alles was benutzerspezifische Einstellungen sind, die werden in der Gerätesicherung im MS Konto hinterlegt und selbst bei einer Neuinstallation wieder angewendet, wenn man sich mit dem MS Konto anmeldet. Inzwischen verlegt Windows 10 mir nicht mal mehr die verlegten Ordner mit den eigenen Dateien zurück ins Benutzerkonto - was allerdings darauf zurückzuführen ist, dass ich sie auf eine eigene Weise verlegt habe.

Im Zweifel stehst Du Dir da womöglich selbst im Weg, wenn Du Windows daran hinderst Deine Einstellungen in der Cloudsicherung zu hinterlegen.
 
T

Tagwerker

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
35
Ort
Bochum
Mir ist das mit der Cloudsicherung nicht geheuer! Wahrscheinlich liegt das am Ende in der USA. :D

Wie ich schon gesagt habe ist WIN 10 für mich Neuland und ich steh wie ein Ochse vor dem Tor, weil ich nicht weis was gut ist und was nicht.
Habe keinen in Nahbereich, mit dem ich mal fachsimpeln kann und das eine oder andere mal ansehen kann. Alle nur Anwender und denen ist alles egal, hauptsache es läuft.
Hier mal eine Bildergeschichte, damit man es sich ansehen kann, was mich stört.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.761
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Hallo @Tagewerker, so Manches von dem, was Du aufgeführt hast, habe ich auch abgewählt. Wenn Du aber konsequent Alles abwählst, hat Win auch nicht die notwendigen Berechtigungen und Informationen und kommt Dir dann mit seinem Default-Verhalten daher. - vermute ich.

Ich denke, Du bist da emotional zu ängstlich, was einen Datenmissbrauch angeht. Einiges sollte man halt gestatten, damit das System richtig verwaltet werden kann. Per PN können wir uns über die einzelnen Einstellungen ja mal austauschen. Ich zeige Dir dann Screens, wie ich das eingestellt habe jeweils und wir können darüber sprechen, warum bei mir so, ob auch für Dich und warum empfehlenswert, was für Dich bei Deinem Bedürfnis dann richtig wäre - ausgehend davon, dass meine Einstellungen sämtliche von Dir genannten Ereigniss bei mir nicht auslösen.

Lediglich mit One Drive kann ich Dir aus Erfahrung nicht weiterhelfen. Ich hatte das zwar mal deinstalliert, erinnere aber nicht, ob die Deinstallationen über ein Funktionsupdate hinaus bestand, weil ich es selber irgendwann nach nicht all zu langer Zeit wieder installiert hatte. Hier müsste ich das googlen, was Du ja auch kannst oder hier mal in Suche gucken, weil das hier im Forum auch mal Thema war, meine ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tagwerker

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
35
Ort
Bochum
Hallo runit,

Ich denke, Du bist da emotional zu ängstlich, was einen Datenmissbrauch angeht.
In diesem Punkt hast Du recht. Unwissenheit oder das nicht kennen und das viele Neue macht mich etwas scheu. Da das nicht mein Gebiet ist und die vielen Sorgen etwas zu viel, falsch oder zu wenig einzustellen, ist der Hemmschuh für ein gut laufendes System. Ich gebe zu, ich bin Anfänger unterster Stufe und bin Dankbar, dass es Menschen gibt, wie Euch. Die wirklich versuchen zu helfen und nicht einen wegen seiner Unwissenheit und Steifheit in der Sache, verhöhnen. Oft fällt es mir schwer, die richtige Formulierung zusammenzubekommen, weil ich nicht weiß wie ich es richtig und verständlich beschreiben soll.

Darum möchte ich Dein Angebot "runit" mir dabei zu helfen, gern annehmen. Wenn es einmal richtig läuft, werde ich mich ernsthaft damit befassen.

Ich bedanke mich nochmals bei allen, die sich meinen (nicht korrekten und nicht immer verständlichen) Fragen, annehmen und versuchen mir trotzdem zu helfen.

Vielen Dank!

Gruß

Tagwerker
 
T

Tagwerker

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
35
Ort
Bochum
Ein neu Mainboard bedeutet auch immer eine Neuinstallation von WIN 10 und das ist nicht zu umgehen, so wie ich es hier gelesen habe. Oder habe ich da etwas übersehen? Geht es doch auf Umwege?

Ist bei der Erstinstallation von WIN 10 wichtig oder unwichtig, wenn ich ein MS Konto einrichte?
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.761
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.239
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Es ist ist wegen der Treiber empfehlenswert, neu zu installieren. Die Lizenz musst Du zuvor mit einem MS Konto verknüpfen, damit sie mit dem neuen Mainboard genutzt (übertragen) werden kann, denn ein neues Mainboard betrachtet MS als ein neues Gerät. Von daher ist spätens vor den Einbau eines neuen Mainboards empfehlenswert, ein MS Konto einzurichten und das Gerät (Lizenz) damit zu verknüpfen. Ansonsten bliebe es Dir überlassen, ob Du ein MS Konto einrichtest, würdest Du jetzt den Umbau nicht haben. Ob das wichtig oder unwichtig ist, ist relativ zum Nutzen eines solchen Kontos. Für mich ist es wichtig, für Andere, die selten oder gar nicht auf MS Dienste zugreifen und nur einen lokalen Nutzer angelegt haben, wohl eher unwichtig.

Aktivierung / Lizenz übetragen

Aktivierung bei Neuinstallation
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tagwerker

Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
35
Ort
Bochum
Vielen Dank, für die Auskunft. Wieder etwas dazu gelernt.

Danke und schöne Pfingsttage!
 
brume

brume

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.06.2016
Beiträge
394
Ort
Zürich
Version
siehe Signatur
System
siehe Signatur
Was dir vermutlich auch noch etwas zum Einstellen von W10 beitragen kann, ist das Tool WinSet10. Geschrieben von Alex (areiland).
Herunterladen kannst du es aus seiner Signatur.
 
Thema:

eingerichtete Einstellung zurücksetzt.

eingerichtete Einstellung zurücksetzt. - Ähnliche Themen

  • Offie 365 Admin Portal nicht benutzbar: Ihr neues Abonnement wird eingerichtet (seit 4 Tagen)

    Offie 365 Admin Portal nicht benutzbar: Ihr neues Abonnement wird eingerichtet (seit 4 Tagen): Hallo, letzte Woche Donnerstag oder Freitag habe ich den Office 365 Plan gewechseln und dann nach etwa 2 Stunden kamm ein Fehler wie auf dem Foto...
  • OneDrive wurde nicht eingerichtet, Bei OneNote wird eine Fertigstellung gewollt

    OneDrive wurde nicht eingerichtet, Bei OneNote wird eine Fertigstellung gewollt: Schönen guten Tag, ich bin auf meinem Smartphone bie OneDrive angemeldet aber kann es nicht auf meinem Windows 7 Computer. Ich erhalte folgende...
  • OneDrive wird seit einigen Tagen eingerichtet

    OneDrive wird seit einigen Tagen eingerichtet: Liebe Community! Ich habe vor einigen Tagen das Office 365 Konto (Office 365 A1 for faculty), das mir von meiner Einrichtung zur Verfügung...
  • KB4467682 Die Updates konnten nicht eingerichtet werden.

    KB4467682 Die Updates konnten nicht eingerichtet werden.: Hallo zusammen! Ich habe gestern versucht, das Februar-Update (Windows 10, 64 Bit) zu installieren. Leider ohne Erfolg - siehe Betreff. Deshalb...
  • Heimnetzwerk zwar eingerichtet, aber kein Zugriff trotz korrekter Freigaben und Einstellungen

    Heimnetzwerk zwar eingerichtet, aber kein Zugriff trotz korrekter Freigaben und Einstellungen: GELÖST Heimnetzwerk zwar eingerichtet, aber kein Zugriff trotz korrekter Freigaben und Einstellungen Folgende Problematik: Rechner A...
  • Ähnliche Themen

    Oben