Ein Inplace Upgrade vornehmen um Windows zu reparieren

Diskutiere Ein Inplace Upgrade vornehmen um Windows zu reparieren im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; In vielen Fällen lässt sich Windows bei undefinierbaren Fehlern mit den vorhandenen Bordmitteln nicht effektiv reparieren, oder eine Fehlersuche...
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.313
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
In vielen Fällen lässt sich Windows bei undefinierbaren Fehlern mit den vorhandenen Bordmitteln nicht effektiv reparieren, oder eine Fehlersuche wäre zu aufwendig und langwierig. In solchen Fällen bietet es sich immer an, Windows statt dessen mit einem Inplace Upgrade wiederherzustellen und sich so die Mühe der Fehlersuche und -reparatur zu ersparen. Das Inplace Upgrade ist nämlich die einfachste und wirkungsvollste Art der Reparatur, die man sich vorstellen kann - weil dabei das System im Hintergrund neu installiert werden kann, ohne dass Daten, Programme oder Einstellungen verloren gehen müssen.

Diese Anleitung ist auch dazu geeignet, Windows 10 manuell auf eine aktuellere Version (z.B. von 1703 auf 1709) zu bringen, wenn man nicht abwarten möchte, bis Windows Update einem das Upgrade automatisch zur Verfügung stellt.

Um ein solches Inplace Upgrade vorzunehmen, bedarf es nicht vieler Vorbereitung! Man benötigt nur einen Installationsdatenträger, oder ein Iso-File des aktuell laufenden Systems und etwas Zeit. Meist ist diese Art der Reparatur in etwa 30 Minuten durchgeführt und das System läuft wieder. Den benötigten Installationsdatenträger erhält man, indem man die hier: https://www.win-10-forum.de/windows-10-installation-and-upgrade/3842-windows-10-datentraeger-fuer-update-neuinstallation-stick-dvd.html gepostete Möglichkeit nutzt, mit dem aktuellen Media Creation Tool einen USB Stick oder ein Iso-File (ein Datenträgerabbild zum Brennen auf DVD) erstellen zu lassen.

Anschliessend muss man nur noch im Explorer zum erstellten Stick gehen und die dort befindliche "Setup.exe" starten. Hat man sich statt dem Stick ein Iso-File erstellen lassen, geht man zu dessem Speicherort und klickt "Windows.iso" (so der vorgegebene Name) doppelt an um es im Explorer als Laufwerk bereitstellen zu lassen. Auch hier startet man nun die direkt sichtbare "Setup.exe", mit der man den Upgradevorgang ausführt.

Inplace Upgrade - Stick - Setup.jpg

Nun erhält man nach einer kurzen Vorbereitungsphase einen Bildschirm, der dazu auffordert, wichtige Updates abrufen zu lassen oder dies auf später zu verschieben. Dies sollte man in jedem Fall zulassen, denn diese Updates können dafür sorgen, dass der Upgradevorgang überhaupt ordnungsgemäss verlaufen kann.

Inplace Upgrade - Wichtige Updates abrufen.jpg

Nachdem dies veranlasst wurde, kommen die üblichen Lizenzbestimmungen, denen man zustimmen muss und die eigentliche Suche nach den Updates wird durchgeführt. Hier ist etwas Geduld vonnöten, denn die Suche kann ein paar Minuten dauern. Wenn dies abgeschlossen ist, dann meldet das Setup, man soll sicherstellen, dass man genug Speicherplatz verfügbar hat. Danach kommt ein Auswahlbildschirm, in dem man die installierte Windows 10 Version gemeldet bekommt und gefragt wird, ob man Apps und persönliche Dateien behalten will. Direkt darunter hat man dann den Link "Ändern der zu behaltenden Elemente", über den man etwas differenzierter festlegen kann was man behalten möchte.

Inplace Upgrade - Installationsbereitschaft - Auswahl zu behaltender Elemente.jpg

Dieser Link führt zu einer weiteren Auswahlmöglichkeit, die einem die Auswahlen "Persönliche Daten und Apps behalten", "Nur persönliche Daten behalten" und "Nichts behalten" überlässt. Diese Auswahlen dürften selbsterklärend sein, so dass man dazu nicht viel anmerken muss. Mit Apps sind selbstverständlich alle Programme gemeint, "Persönliche Daten" meint natürlich alles, was dem eigenen Benutzerprofil untergeordnet ist.

Inplace Upgrade - Installationsbereitschaft - Auswahl zu behaltender Elemente - Auswahl.jpg

Hat man hier seine Auswahl getroffen und klickt auf "Installieren", beginnt das Setup die Installation und führt sein Upgrade durch. Das Installationsprogramm installiert jetzt zunächst die letzten Updates und beginnt dann mit der Upgradeinstallation, wie man sie von jedem anderen Upgrade auch kennt. Also auch mit den Neustarts und den Installationsbildschirmen mit dem hochzählen der Prozentzahlen und den Neustarts. Der Unterschied ist hier aber, dass Windows die exakt gleiche Version einrichtet, die schon installiert ist und dabei das System neu schreibt.

Hatte man "Persönliche Daten und Apps behalten" gewählt, dann landet man folgerichtig wieder in seinem Benutzerprofil und hat sämtliche Programme, Apps, Einstellungen und Daten weiter zur Verfügung.

Kann man sich nicht entscheiden, das Inplace Upgrade durchzuführen, dann ist es jederzeit möglich das abzubrechen - solange man den Button "Installieren" nicht angeklickt hat. Dazu ist es nur notwendig das Fenster über einen Klick auf das "Schliessen" Kreuz rechts oben zu schliessen. Das Installationsprogramm fragt dann noch nach ob man diese Aktion wirklich abbrechen möchte und räumt das System nur noch auf.

Inplace Upgrade - Beenden.jpg

Dabei entfernt es seine temporär angelegten Daten, Änderungen am System sind bis dahin ausgeschlossen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
J

JORBI

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.10.2015
Beiträge
1
Version
Windows 10
Hallo Alex,
kann ich deine Beschreibung heute auch für Windows 10 Home verwenden? Wurde ursprünglich von Win 7 auf Win 10 upgegradet.
Gruß Jorbi
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.313
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Natürlich passt das auch auf die Home!
 
H

Heli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.12.2018
Beiträge
3
Version
1803
System
Ryzen 5, 8GB
Ich habe 2 HD. Eine bootet die andere nicht. Zudem ein USB-Stick zum booten für MBR.
Kann ich damit ein inplace upgrade machen?
- von der funktionierenden HD booten, auf dem Stick setup starten und wie sage ich jetzt dem System es soll auf die andere HD (die nicht bootet) installieren?

DISM, SFC etc. ist ok. Fehlermeldung: 0xc000000d

Danke
und Gruß Heli
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.313
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Was ist denn daran nicht zu verstehen, dass ein Inplace Upgrade nur die Installation repariert, aus der heraus es ausgeführt wird? Eine nicht startende Installation kann so nicht repariert werden. Genausowenig können DISM und Sfc ein nicht startendes System von einem anderen aus scannen und reparieren. Die Fehlermeldung "0xC000000D" sagt, dass die Startinformation für dieses System beschädigt oder ungültig ist. Und das lässt sich meist schon dadurch lösen, dass man den Starteintrag aus der Bootmanagerkonfiguration löscht und neu anlegt.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.093
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.356
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Der Stick bootet sowohl im MBR Mode als auch im UEFI Mode und installiert auch automatisch richtig im richtigen Mode.

Die optimale Vorgehensweise ist, alle Platten abzuklemmen und nur die Platte angeschlossen zu haben, auf die installiert werden soll. Mit dem Stick bootest Du. Es erscheint ein Fenstermenü, in dem nachgefragt wird, wo installiert werden soll. Hier sollte die HDD zur Auswahl stehen. Du löscht an dieser Stelle alle bestehenden Partitionen und lässt in den nun freien unpartitionierten Bereich installieren. Win legt nun alle Partitionen folgerichtig entsprechend Deines Bios an.

Ich habe die Option für eine Neuinstallation beschrieben. Zum Inplace Upgrade oder der Reparatur der Platte hat @areiland ja schon geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.12.2018
Beiträge
3
Version
1803
System
Ryzen 5, 8GB
Danke Alex,

soweit verstanden. Wie lösche ich den Starteintrag im Bootmanager bei einer nicht bootenden HD?

Gruß Heli
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.313
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Deine beiden Systeme stehen doch sicher im gleichen Bootmanager zur Auswahl? Dann musst Du doch nur Msconfig starten und auf dem Tab "Start" den Starteintrag des defekten Systems entfernen. Alternativ auch gleich EasyBCD nehmen, damit zuerst den Starteintrag löschen und anschliessend einen neuen generieren.
 
H

Heli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.12.2018
Beiträge
3
Version
1803
System
Ryzen 5, 8GB
Ich habe 2 HD die booten und diese sind auch eingetragen. Die 3. HD aus einem anderen PC bootet nicht und ist auch nicht eingetragen.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.313
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Thema:

Ein Inplace Upgrade vornehmen um Windows zu reparieren

Sucheingaben

windows 10 inplace upgrade

,

https:www.win-10-forum.dewindows-10-faq56052-inplace-upgrade-vornehmen-um-windows-reparieren.html

,

Inplace Upgrade Reparatur

,
inplace upgrade windows 10
, inplace update, windows inplace update, inplace update windows 10, inplace upgrade windows 10 1803, Ein Inplace Upgrade vornehmen um Windows zu reparieren, windows reparatur installation win 10, Inplace-Update, 1803 iso inplace upgrade download, win 10 inplace upgrade, inplace abcred, inplace update mit dem media creation tool, win 10 in place upgrade, inplace upgrade persönliche beibehalten, win10 inplace upgrade, Inplace Upgrade durchführen, was ist ein inplace update, inplace upgrade windows 10 download, windows 10 in place upgrade reparatur, windows 10 in place upgrade dead system, win 10 inplace reparatur über cmd, Reparaturinstallation Inplace-Upgrade (Windows 10)

Ein Inplace Upgrade vornehmen um Windows zu reparieren - Ähnliche Themen

  • Trotz Inplace Upgrade weiter kritische Fehler

    Trotz Inplace Upgrade weiter kritische Fehler: Halle, nach meinem hier beschriebenen Problem habe ich ein Inplace Upgrade gemacht und alles schien zunächst wieder zu funktionieren. Tut es...
  • inplace Upgrade Windows 10 from 1709 to 1809 faild

    inplace Upgrade Windows 10 from 1709 to 1809 faild: We have to Upgrade aprox 2000 client computers from Windows 10 1709 to 1809. We want to Upgrade this computers with an inplace upgrade. I have...
  • Produktschlüssel für Inplace Upgrade benötigt?

    Produktschlüssel für Inplace Upgrade benötigt?: Ich möchte ein Windows 10 Update mittels Inplace Upgrade installieren. Muss ich nach abschluss des Updates auf die höhere Version ein...
  • Inplace Upgrade 1809 noch möglich ?

    Inplace Upgrade 1809 noch möglich ?: Hallöchen, ich habe noch mein USB-Stick für die Version 1809 und möchte auf dieser Basis ein Inplace Upgrade (Reparatur) durchführen. Mein...
  • Inplace upgrade von Win10 Version 1803 auf 1809 scheitert. Ursache fehlerhafte provTool.exe???

    Inplace upgrade von Win10 Version 1803 auf 1809 scheitert. Ursache fehlerhafte provTool.exe???: Hallo, auf meinem LENOVO ideapad320 läuft Windows 10 Home, Version 1803, vom 21.06.2018 Betriebssystembuild 17134.706 Das Funktionsupdate von...
  • Ähnliche Themen

    Oben