Eigene Dateinen (Dokumentenordner) einfach weg und gelöscht ... MS One Drive schuld?

Diskutiere Eigene Dateinen (Dokumentenordner) einfach weg und gelöscht ... MS One Drive schuld? im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hi miteinander! Ich habe gestern mit Erschrecken festgestellt, dass mein Dokumentenordner mit den eigenen Dateien wie aus heiteren Himmel...

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
218
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Hi miteinander!

Ich habe gestern mit Erschrecken festgestellt, dass mein Dokumentenordner mit den eigenen Dateien wie aus heiteren Himmel plötzlich weg war. Konnte ihn zwar aus einer Sicherung wieder herstellen, aber irgendwas muss da passiert sein, bzw. hab ich falsch gemacht.

Das einzige was ich da ausprobiert habe war eine Datensicherung, bzw. Sync mit One Drive. Hatte da die beiden Ordner Dokumente und Desktop ausgewählt.

Hab dann versucht die Sicherung zu deaktivieren, weil mir das irgendwie komisch vorkam. Auf einmal fehlten meine Desktopverknüpfungen. Konnte ich dann später aber aus One Drive wieder zurück kopieren.

Hab dann die Sicherung versucht zu stoppen, aber irgendwie zeigte One Drive doch an, dass es weiter sichert. Hab es dann manuell beendet.

Paar Tage später fiel mir das Fehlen meines Dokumentenordners auf.

Was ist da geschehen? Löscht One Drive automatisch meine Dateien? Weil in der Cloud scheinen sie da zu sein. Kann doch nicht so gewollt sein. Weil ich hätte schon alles wie bisher auf der Festplatte am PC und nicht in der Cloud.

Dachte mir nur so eine Sicherung könnte gut sein für alle Fälle und dann geht alles schief ...

Vielleicht könnt ihr mir ja hier helfen ...

Gruss Lemmi.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.807
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Schau in den Einstellungen von OneDrive, die dort unter "Sicherung" bei "Sicherung verwalten" angegebenen Ordner werden mit den entsprechenden lokalen Ordnern verknüpft. Das löschen dieser Ordner oder ihrer Inhalte hat direkt Auswirkungen auf die lokalen Ordner.
 

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
218
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Ich hatte sie ja eigentlich nicht gelöscht. Hab nur versucht die Sicherung zu deaktivieren. Hab nur die Haken entfernt.

Nicht schön, was One Drive da einfach macht.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.807
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ja, da muss man aufpassen - ist aber eigentlich auch bekannt.
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.100
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Dachte mir nur so eine Sicherung könnte gut sein für alle Fälle und dann geht alles schief ...
... die OneDrive Sicherung verschiebt deine persönlichen Dateien in die Cloud damit keiner auf diese lokal auf dem System zugreifen kann.
Bin damit auch schon auf die Nase gefallen, habe aber immer mehrere Datensicherungen auf ext. HDDs und nach 30 Minuten war alles so wie vorher.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

 

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
218
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Dann muss ich sehen, dass ich One Drive deaktivieren und inaktiv setze.

Das war mir übrigens nicht bekannt. Ich war total überrascht.

Wollte die Dateien übrigens erst über die Dateiverlaufsicherung von Windows wieder herstellen.

Nur irgendwie finde ich da keine Möglichkeit. Kann da irgendwie nur sichern, aber sein Menü oder so zur Wiederherstellung von Ordnern finde ich nicht.

Ich glaube fast, da muss ich auch zeitnah was anderes finden ...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Was muss ich dann bei One Drive einstellen, damit hier das zwar gesichert wird, aber nicht gelöscht auf dem PC. Es soll im PC lokal und in der Cloud verfügbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.807
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Wenn Du den Ordnerschutz von OneDrive nicht nutzt und nur mit OneDrive synchronisieren lässt, kann nix passieren.
 

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
218
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Sorry ich kenn mich mit One Drive und den Einstellungen gar nicht aus. Sonst wäre mir das ja nicht passiert.

Was muss ich definitiv dort einstellen, damit nichts passiert?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ist gerade aktuell übrigens wieder passiert, das Desktop Verknüpfungen einfach so verschwinden und eben wahrscheinlich auch meine Dokumente.

Da passt was nicht bei One Drive und ich weis nicht was.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.807
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ich hatte Dir oben schon geschrieben, wo Du nachsehen musst. Nämlich in den Einstellungen von OneDrive unter "Sicherung" bei "Sicherung verwalten". Dort kannst Du die Ordner auch von der Sicherung ausnehmen, dann kann das nicht mehr passieren. Die Synchronisation von OneDrive wird davon nicht berührt.
 

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
218
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Das hatte ich eben gerade gemacht. Hab den Haken bei Dokumente und Desktop raus.

Mit dem Ergebnis, dass jetzt die Verknüpfungen vom Desktop fehlen und wahrscheinlich auch meine eigenen Dateien wieder gelöscht wurden.

Und obwohl die Sicherung deaktiviert ist sichert One Drive fleißig weiter.

Hab es jetzt manuell beendet und muss mal wieder die verschwundenen Dateien aus einem Image rücksichern.

Ich glaub ich muss One Drive deinstallieren, sonst hört das nie auf.
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.100
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Ich glaub ich muss One Drive deinstallieren, sonst hört das nie auf.
... wozu deinstallieren ? Befasse dich richtig mit OneDrive, wie das hatte dir Alex ja bereits geschrieben.
 

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
218
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Danke das ihr mir hier so gut helft und erklärt, was ich genau tun muss.

Aber ich komm so nicht weiter und meine Daten verschwinden ...

Dachte das man hier Hilfe finden kann. Aber da scheine ich mich getäuscht zu haben.

Ich habe das gemacht, was Alex schrieb mit dem Ergebnis, dass die Daten weiter verschwinden.

Ich fragte doch nur um Hilfe und nicht um Belehrung ...
 
G

Gast10971

@Lemmi1de
Ich hab diese Sicherung in Onedrive zwar noch nie benutzt und kann nur Raten.
Es gibt ja noch mehr Einstellungen die Dateien auf Onedrive speichern.

001.png


002.png


Wenn das alles deaktiviert ist und es immer noch nicht funktioniert kannst du Onedrive auch einfach mal deinstallieren, einen kompletten Neustart machen und dann wieder installieren.
 

Gnaeus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.09.2017
Beiträge
209
Ort
Berlin
Version
Windows 10 Pro
System
i7-3770,16,AMD HD7500
Hallo Lemmi1de, eine bessere Hilfe als die, die dir wiederfahren ist, ist schlecht vorstellbar. Du schreibst selbst, dass du dich mit Onedrive nicht auskennst. Dann solltest du mit diesem System ohne weitere Sicherheiten keine Sicherungen durchführen. Den Vorschlag mit der externen Festplatte solltest du unbedingt aufgreifen. Dann gewinnst du Zeit für das Kennenlernen von Onedrive und kannst dann vielleicht sogar beurteilen, ob dieses für deine Zwecke überhaupt verwendbar ist.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.807
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ich habs oben schon zweimal beschrieben:

Die Einstellungen von Ondedrive öffnen und zum Tab "Sicherung" gehen:

OneDrive - Sicherung.jpg

Dort auf "Sicherung verwalten" klicken und die Ordner abwählen:

OneDrive - Sicherung - Ordner.jpg

Sind die Ordner ausgewählt, dann besitzen sie in der rechten oberen Ecke einen blauen Kreis mit einem weissen Häkchen drin. Klickt man auf die Ordner verschwindet das und die Ordner werden nicht mehr gesichert. Dann gibts nur noch die Synchronisation und die hat mit dieser Funktion nichts zu tun.
 

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
218
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Wie ich schon sagte. Genau das habe ich gemacht. Hab die Haken weg. Immer wenn ich wieder in dieser Einstellung ging waren alle 3 Haken standartmäßig wieder gesetzt.

Ich hatte vorher mal hier die Haken bei Desktop und Dokumente gesetzt. Und da lief die Sicherung an.

Als ich sie jetzt entfernte, da ich diese Sicherung nicht mehr nutzen wollte verschwanden meine Verknüpfungen auf dem Desktop und meine Dokumente komplett vom PC.

Ich habe es faktisch so gemacht, wie du beschrieben hast und die Haken da entfernt. Dann fehlten direkt Destop und Dokumente von meinem PC.

Bei dem Versuch alles zu beheben wurde es noch schlimmer. Hatte dann teilweise doppelte Dateien da und konnte nicht mehr gesichert sagen, was fehlt und was nicht.

Habe mir jetzt nur noch so helfen können, dass ich ein Image vom 16.12. zurück gelesen habe. Das ist der Zeitpunkt vor der Sache.

OneDrive rühre ich nie mehr an. Weil die Funktion leuchtet mir nicht ein. Verursacht bei mir bösen Datenverlust.

Gut das ich ein Image vom kompletten System hatte, sonst hätte One Drive meine wichtigsten Daten vernichtet.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.245
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@Lemmi1de, ich kann Dein Problem und letztliche Entscheidung nachvollziehen. Ich bin mit dem OneDrive auch nicht klar gekommen, hat nicht das gemacht, was ich wollte. Da ich dann auch nur noch 5 GB Volumen for free hatte, machte OneDrive für mich eh keinen Sinn mehr. Aber auch ungeachtet dessen, offenbar bin ich zu doof für die richtige Nutzung. Und OneDrive lässt sich nicht so nutzen, wie ich mir das wünsche. Mir ist meine Zeit viel zu schade, mich damit weiter zu beschäftigen. Ich brauche das nicht. Es gibt für mich genug Alternativen, die problemlos so funktionieren, wie ich es wünsche. Drum habe ich OneDrive vor längerer Zeit deinstalliert und folglich ein Problem weniger.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.807
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ich habs genau so wie ich es beschrieben hab. Nur starte ich OneDrive lediglich sporadisch, wenn ich tatsächlich zu synchronisierende Inhalte habe. Funktioniert bisher immer astrein, mir sind die Ordner auch nie verlustig gegangen.
 

Lemmi1de

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
218
Version
Windows 10 Pro, 64 Bit
Leider hatte ich böse Probleme damit und ich hätte fast alle meine wirklich wichtigen Daten verloren.

Bin nur froh, dass ich vor ein paar Tagen neue Images gemacht habe.

Hab übrigens alles mit der WD Edition von True Image wieder herstellen können. Hab dann spontan die 2020er gekauft, da mir Acronis den A... gerettet hat ...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Jetzt muss ich nur noch was besseres als die Windows eigene Dateiverlaufsicherung suchen. Weil da konnte ich die Daten komischerweise nicht wieder herstellen. Fand da keine Möglichkeit dazu.

Frag mich, warum ich die überhaupt nutze, wenn man keine Verzeichnisse damit wiederherstellen kann ...
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.807
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Es heisst doch "Dateiversionsverlauf" - nicht "Ordnerbackup". Damit sollen unterschiedliche Versionsstände der erfassten Dateien verfügbar bleiben. Als dauerhafte Sicherung ist der Dateiversionsverlauf gar nicht angelegt, denn er ist ein dynamischer Spiegel der eigenen Dateien.
 
Thema:

Eigene Dateinen (Dokumentenordner) einfach weg und gelöscht ... MS One Drive schuld?

Oben