Diskussion zu FAQ TuneUp und anderen

Diskutiere Diskussion zu FAQ TuneUp und anderen im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, ich muss doch trotz der ganzen Negativ-Berichterstattung so genannter Spezialisten grade zu TuneUp mal Einspruch aus Sicht des Anwenders...
P

Puder

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
9
Hallo,

ich muss doch trotz der ganzen Negativ-Berichterstattung so genannter Spezialisten grade zu TuneUp mal Einspruch aus Sicht des Anwenders einlegen. Grade die Länge des FAQ: http://www.win-10-forum.de/windows-10-faq/591-windows-tuning-tuneup-utitilites-anderen-programmen.html
spricht schon mal deutlich für die Nutzung externer Programme.
"Ich will dass es läuft und nicht dass ich dazu extra studieren muss."

Entgegen aller Dämonisierung läuft mein Rechner gefühlt gleichmäßig schnell über Jahre hinweg damit. Problemlos! Was vor der Nutzung absolut nicht der Fall war. Da wurde er immer langsamer, deutlich in Abständen von etwa 6 Monaten spürbar(aber nicht sprungartig! sondern linear). Zusätzlich bemerkt jeder von mir betippte Anwender deutliche Leistungssteigerungen seines PCs nach Installation und Einrichtung.

Von den Gegnern kann ich allerdings Lieder singen: So bekommt man immer als erstes den Hinweis TuneUp wäre totaler Schrott und tatsächlich solche Kommentare "Wenn das so gut wäre hätte es Microsoft schließlich selbst eingebaut.". So so... Auch im hier benannten FAQ steht sinngemäß wenn es Nutzen hätte würde Microsoft absichtlich Windows langsamer machen. Was für eine Logik! Auch für mich,als Technik Unfachlichen ist schon mal klar dass ein Problem darin besteht dass Altinstallationen, die bspw. wieder gelöscht werden Müll hinterlassen.
Besonders kleinere Software-Schmieden scheinen hier den Teufel an die Wand zu malen um von eigener Unfähigkeit ab zu lenken. So hatte ich zu Händler Zeiten verschiedenste Automatisierungstools zum Verkaufen auf eBay und Amazon getestet. Eins davon erzeugte ständig Fehler bei mir. Schuld war natürlich TuneUp. Nach dessen Deinstallation und weiterer Fehlermeldungen wäre mein System nachhaltig beschädigt. Ich, damals noch naiv, setzte tatsächlich mein System neu auf, ohne TuneUp. Danach selbe Fehlermeldungen.^^ Später nach einigen Patches funktionierte es. Dann auch mit TuneUp! Keinerlei Einsicht aber auf Seiten der Entwickler.^^

Ich kann nur betonen, dass ich keine Ahnung vom ganzen Fach habe. Aber für mich bringt es nur Vorteile. Was interessiert mich da Fachgebaren das ich eh nicht verstehe. Der Teufel hat sich einfach nie gezeigt. Wie blöd wäre ich, wegen solcher Texte, auf die Vorteile zu verzichten?!
Es wird doch wohl außer Frage stehen dass ein PC ohne Nutzung solcher Programme oder manueller Eingriffe immer langsamer wird?!

Mich ärgert die Übernahme von TuneUp durch AVG, denn da hat man auch Zugang zu nachweislichem Schrott. Trotzdem hoffe ich auf eine vernünftige Version für Windows 10. Die gibt es noch nicht! Und vor einem Upgrade auf Windows10 muss TuneUp auch deinstalliert werden da sonst oft die Installation mit einer Rücksetzung endet.

Grüße
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.241
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Tja, weil die TuneUp Utilities bei Dir nicht auffälig wurden, ist das aber kein Indikator dafür, dass ihre "Tuningbemühungen" tatsächlich von Erfolg gekrönt sind. In meinem FAQ Eintrag sind zahlreiche Beispiele für die unsinnigen Massnahmen dieser Tools aufgeführt. Dabei habe ich auch erklärt warum diese Massnahmen wirkungslos sind oder das System sogar ausbremsen können.

Also nenne doch mal Beispiele und Massnahmen dieser Tools, die tatsächlich einen konkreten Effekt besitzen der sich positiv, nachvollzieh- und messbar auf das System auswirkt.

In meinem Beitrag habe ich betont, dass Microsoft in Windows keine künstlichen Bremsen eingebaut hat, es sei denn sie ergeben sich aus der Konfiguration und dem sicheren Zusammenspiel aller Komponenten und Treiber.

Meine Rechner laufen alle schnell, fehlerfrei und ohne die von Dir angeführten Einschränkungen. Denn die werden regelmässig mit den Windows Bordmitteln gepflegt und nicht unsinnigerweise alle paar Wochen mit neuen Treiberupdates zugemüllt.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Puder

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
9
Habe ich gelesen, aber nichts hinzu zu fügen. Alles was wichtig ist, steht im Text oben.
(Ich will nicht bezweifeln, dass Fachleute, ohne solche Programme, gleiche oder bessere Leistungen erzielen können. Ich aber nicht. Daraus ergibt sich auch obige Schlussfolgerung für mich. Und ich glaube diese kann für sehr viele User nützlich sein.)
 
DaTaRebell

DaTaRebell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
1.566
Ort
Gronau / Westfalen
Version
Windows 10 Enterprise WinToGo
System
Samsung RF711, Intel i5, Intel HD 3000 & nVidea 540M
Ich kann nur betonen, dass ich keine Ahnung vom ganzen Fach habe
Zustimmung auf ganzer Linie.
Wenn ein Profi solche Programme nutzt.. ok.. er weiss dann genau, was er tut.
Für ungeübte Normal-Anwender endet es meist mit einem zerschossenem System.
 
Zuletzt bearbeitet:
Küstenlümmel

Küstenlümmel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.05.2015
Beiträge
286
Version
Win 10 Pro 64bit ,Ver.1903
System
MB BIOSTAR Group A10N-8800E (P0),8GB DDR4 ,AMD K15,AMD Radeon R7 Graphics (ATI),256GB SSD
Seit Win7 sind solche Verschlimmbesserungsprogramme nicht mehr nötig.
Zu Anfang habe ich TuneUp zwar auch unter Win7 genutzt weil ich es unter XP gewohnt war und es dort auch seinen Dienst toll verrichtete.
Nach 6 Monaten, nachdem mein Win7 dauernd abstürzte habe ich es neu aufgesetzt und zwar ohne TuneUp. Bis zur jetzigen Umstellung ist mein Win7 völlig problemlos gelaufen und langsamer ist es auch nicht geworden.
Daher gilt für mich persönlich: auf solche Programme kann man getrost verzichten.
Aber wer meint mit diesen Programmen geht alles besser, soll er es installieren.
Die Foren freuen sich helfen zu können.
 
P

Puder

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
9
Zustimmung auf ganzer Linie.
Wenn ein Profi solche Programme nutzt.. ok.. er weiss dann genau, was er tut.
Für ungeübte Normal-Anwender endet es meist mit einem zerschossenem System.
Lol, das ist also so dein Argumentations-Niveau?! "meist mit einem zerschossenen System." Ich kenne 6 Personen die es problemlos nutzen nicht eine die Probleme hat.
Hört doch mal auf die Leute für blöd zu verkaufen, weil Ihr glaubt so nerdig zu sein. Lest mal meinen Text noch mal, vielleicht versteht Ihr(+areiland) ihn ja dann. 99% der Nutzer können mit den verlinkten Anleitungen nichts anfangen! Genau diesen empfehle ich TuneUp(bisher, weil noch nicht zu Windows 10 erhältlich). Wer soll denn bitte hiermit was anfangen können? Windows in einen Wartungsmodus versetzen. Vor allem wer will den Sch... machen? Wenn Ihr so toll seid schreibt doch bitte ein Programm dafür und macht TuneUp Konkurrenz. Das müsste ja der Renner sein.^^
Mir stellt sich allerdings schon die Frage warum bei Microsoft davon ausgegangen wird das die nichts versauen, bei TuneUp aber schon? Also ich möchte da mal an Vista oder 8 erinnern (nur Hörensagen, ich selber nutze Vista 64 mit TuneUp jahrelang problemlos).

Ich sage es gerne nochmal: Ich hatte noch nie Probleme mit TuneUp!

Die Foren sind gemeinhin voll von Leuten die gerne wichtig sein wollen, Fachkompetenz kann aber der Ungelernte gar nicht erkennen. Ich habe wenigstens zugegeben dass ich keine Kompetenz in der Materie habe, und damit spreche ich dann wohl weit mehr an, als sogenannte "Insider" die gar nicht merken, dass sie zwar mehr aber auch nicht wirklich was wissen. Ich muss auch gar nichts wissen. Denn es funktioniert! Versteht Ihr das überhaupt? Es funktioniert! Es herrscht eine Pauschalverurteilung als Fehlerquelle wenn sich jemand wagt zu erwähnen dass er TuneUp nutzt. Das ist widerlich wenn für mich alles super damit läuft. Wer weiß wie viele sich da schon beirren lassen haben und noch schlimmer, jetzt selber so reden. Wie kann Angeblich Kompetenz die Realität so verdrängen?

Von meinem Standpunkt aus eine ganz klare Empfehlung! (Und noch ein Tipp: Erwähnt niemals, dass Ihr TuneUp nutzt, sonst hilft Euch eh keiner wenn etwas ist, sondern pauschalisiert TuneUp.)
Deswegen ist es für mich natürlich trotzdem nicht möglich zu behaupten, dass TuneUp keine Fehler verursachen kann. Ich bin aber sicher, dass die Pauschal-Verteufelung ein System außerhalb der Wahrheit hat.

Grüße


Edit: Auch Win 7 64 lief bis vor wenigen Tagen jahrelang mit Tuneup: Nie auch nur ansatzweise ein Problem! Die PCs(ein Neukauf wegen völlig veralteter Hardware nach 5 Jahren, läuft aber immer noch bei Freundin weiter) liefen/laufen beide als Arbeits- und Spielgerät.
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.241
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dann nenne doch mal konkrete Szenarien und Beispiele, in denen die TuneUp Utilites eine spür-, fass- und vor allem messbare Beschleunigung des Systems erbracht haben. Ich führe doch auch ganz konkrete Fakten an, warum diese Tools nicht funktionieren können. Mit Behauptungen kommst Du hier nicht weiter, Du musst mit harten Fakten kommen die mich widerlegen können. Und das kannst Du nicht, weil es keine technische Grundlage dafür gibt, solche Utilities einsetzen zu müssen.

Es spricht aber jede Menge gegen den Einsatz solcher Programme und das ist von Praktikern festgestellt worden, die sich mit den Möglichkeiten solcher Programme auseinandergesetzt haben. Der allgemeine Verriss dieser Programme ist Dir bekannt und sollte ernst genommen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Puder

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
9
Mir ist eben kein Verriss der Programm bekannt. Und nochmal, ich schreibe aus Sicht des Anwenders nicht aus Sicht eines Programmierers! Deine Logik sagt es kann nicht funktionieren. Meine sagt es funktioniert doch.
Meine Logik ist hier fassbarer, denn mein PC läuft problemlos, seit Jahren, mit verschiedensten Windows-Versionen und immer mit den entsprechenden Tuneup-Versionen.
Damit ist für mich schon mal der Gegenbeweis zur Behauptung, dass es das System zerstören würde, erbracht. Mein einschneidendes Erlebnis habe ich oben geschildert. Ein eigentlich fachlich um Welten weiter befindlicher Programmierer der nicht fachlich geantwortet hat, vermutlich sogar wider besseren Wissens gelogen hat und mir als Fachauskunft die widerlegte Schuld von TuneUp weis machen wollte. Er hat sich dafür nie entschuldigt oder es eingesehen, trotz dem Aufwand den ich durch seine falsche Behauptung hatte! Später fand er ja raus, dass jener Fehler sein eigner war. Und das ist ein Gebaren, dass ich seit dem unter "Fachleuten" immer wieder bemerke. Egal um wen es sich da handelt, auch bei Polizisten, Ärzten und Politikern ja sowieso. So ist für mich TuneUp ein Synonym für diesen Wahn geworden. Denn wie gesagt, es funktioniert bei 6 Leuten in meinem Umkreis ohne Probleme zu verursachen.

Für mich war es bis Win XP, wenn ich recht erinnere, immer auffällig, dass ich spätestens nach einem Jahr meine PCs immer komplett neu aufsetzen musste. Sie hangen und waren deutlich langsamer als zu Beginn. Nach dem Formatieren der Festplatte und neuem aufspielen(kein Backup, sondern neu) merkte man deutliche Unterschiede. Das musste ich nicht messen, ich merkte es. Mir ist klar, dass du mich für diese Behauptung gerne sofort für blöd verkaufen würdest, aber ich kann mich hingegen heutiger üblicher Verdrehungen durchaus auf meine Sinne verlassen. Sicher nicht im Sekundenbereich, aber bei dem Ergebnis, welches deutlich größer war, durchaus.
Irgendwann bekam ich den Tipp zu TuneUp. Und plötzlich musste ich meine PCs nicht mehr neu aufsetzen. Möglich, dass sie immer noch langsamer wurden aber nicht mehr in einem Bereich den ich bemerkte. Es war also ein unbestreitbarer Vorteil dieses Programm zu nutzen.
Seit dem habe ich es immer aktiv. Den anhaltenden Nutzen bis zumindest noch vor etwa 6 Monaten zeigten mir immer mal wieder die Sofort-Erfolge einiger Bekannter denen ich das nach und nach empfahl. Durchweg alle berichteten noch Wochen danach von deutlicher Geschwindigkeitssteigerung. Was brauche ich mehr? Da sind doch Messergebnisse Humbug! Ich wüsste auch einfach gar nicht wie ich da was messen sollte.
Mir ist natürlich klar, dass meine 7 Erlebnisse nicht die Welt wieder geben, aber ich glaube, dass die persönlichen Erfahrungen mehr wert sind als alles lesbare. Grade in einer Zeit in der Interessen wirklich jede Information manipulieren.

Aber nochmal der Hinweis: Wenn du also besser weist wie man Windows sauber und schnell hält dann schreibe ein Programm. Ich werde es sicher probieren und bei der einsetzenden Illusion, dass es funktioniert, auch dafür zahlen. Deine verlinkte Anleitung ist für den "gewöhnlichen" User jedenfalls nicht nachvollziehbar bei der Ausführung, beim Sinn sowieso nicht. Da sind Befehle bei, da wüsste ich nicht mal wo die hin sollen, und vom Wartungsmodus habe ich selbst nach Google-Suche nicht wirklich was verstanden. Ich will mich damit ja auch gar nicht im Detail beschäftigen, es ist schlich nicht meine Fachgebiet. Man kann sich heute nicht mehr umfangreich in verschiedenste Fachbereiche einstudieren, weil man einfach nicht die Zeit dazu hat.
 
Tommy1511

Tommy1511

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.07.2015
Beiträge
106
Ort
Stuttgart
Version
Home - 64bit
System
Intel i7, 12 GB RAM, NVIDIA GTS 250, 250 GB SSD, 1 TB HDD
TuneUp Utilities schuld am Scheitern des updates auf Windows 10

Hallo zusammen,
nachdem ich meinen eigenen Rechner nach dem mehrmaligen Scheitern des updates komplett neu aufgesetzt habe (Kauf des Betriebssystems), wollte ich auch die TuneUp Utilities neu installieren und bin grandios gescheitert. Das nährte in mir den Verdacht, dass dieses Programm evtl. Schuld am Scheitern des updates war. Denn sowohl der Rechner meiner Frau, die Laptops meiner Tochter und Nachbarin mit jeweils komplett unterschiedlichen Konfigurationen scheitern am Update. Auf allen Rechnern sind die Utilities installiert. Nun habe ich diese beim PC meiner Frau deinstalliert - und siehe da: Update von Win 10 klappte ohne Probleme. Und morgen werde ich mir die beiden Laptops vornehmen.... Ich bin gespannt!
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.241
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
TuneUp Utilities schuld am Scheitern des updates auf Windows 10

Das predige ich schon seit Wochen, dass man diese unsäglichen Tools während des Setups nicht auf dem Rechner haben sollte.
 
Tommy1511

Tommy1511

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.07.2015
Beiträge
106
Ort
Stuttgart
Version
Home - 64bit
System
Intel i7, 12 GB RAM, NVIDIA GTS 250, 250 GB SSD, 1 TB HDD
TuneUp Utilities schuld am Scheitern des updates auf Windows 10

Ja....grundsätzlich ist es ja ok, das zu predigen. Das Problem ist eben, dass es nicht nur unsägliche sondern vor allem auch unzählige Tools gibt (dazu zählen sicher auch die vielen verschiedenen Virenscanner). Aber wo soll da angefangen werden, auf gut Glück diese Teile alle zu deinstallieren oder draufzulassen, weil sie bisher gute Dienste geleistet haben? Beispiel: der CCleaner ist auch so ein Tool, welches unter Windows 10 einwandfrei funktioniert! (Meine Mittwochspredigt :-))
 
R

rowy

Benutzer
Mitglied seit
02.04.2015
Beiträge
66
Version
Win 10 Pro 64
System
Asus P9 X79 Pro, i7 3930K, 32Gb Ram, GeForce GTX 580, SDD Samsung 480, 250GB, HDD 3TB
TuneUp Utilities schuld am Scheitern des updates auf Windows 10

Einfach schauen das erst mal das ugrade gemacht werden kann, das erst einmal angemelded wurde so das das Windows Konto Angepasst wurde, und schauen ob Windows 10 Aktiviert wurde wen JA dann soffort nochmals Neu instalieren aber diesesmal von Grundauf Neu :p und alle Stöhrenden und halbdefekten Programme sind erst mal weg. Danach kann man dan einfach mal beginnen mit dem instalieren der einzelnen Programme un bei bedarf sieht man welche nicht laufen oder Stöhren. :cool:
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.241
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
TuneUp Utilities schuld am Scheitern des updates auf Windows 10

@Tommy1511
Der Ccleaner greift nicht so tief ins System ein - das ist der Unterschied. Die TuneUpUtilities installieren Dienste, die in die Speicher- und Systemverwaltung eingreifen, ausserdem deaktivieren sie auch Dienste. Das verhindert normalerweise auch die Erstellung von Schattenkopien, Wiederherstellungspunkten (man bekommt keine Meldungen dazu) und von Systemabbildern. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass das Setup abbricht. Denn zuallererst wird ein Wiederherstellungspunkt erstellt. Dann präpariert das Setup seine Dateien, schreibt einen Bootmanagereintrag - um sich wieder zu starten - und sichert anschliessend das laufende System. Wohlgemerkt das laufende System, in dem die TuneUpUtilities noch munter werkeln.

Das kann dann natürlich nur grandios schief gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tommy1511

Tommy1511

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.07.2015
Beiträge
106
Ort
Stuttgart
Version
Home - 64bit
System
Intel i7, 12 GB RAM, NVIDIA GTS 250, 250 GB SSD, 1 TB HDD
TuneUp Utilities schuld am Scheitern des updates auf Windows 10

Die FAQs werde ich später durchlesen - bin ja gespannt! Morgen wird das Laptop der Nachbarin vorgenommen - bin ja gespannt! Werde dann hier wieder berichten.
BTW: Klasse Forum hier! Bin immer noch hin und weg von dem Tipp mit der Schriftart.... das wussten nicht einmal die sonst sehr kompetenten Mitarbeiter eines renommierten Computergeschäftes .
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
26.241
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
TuneUp Utilities schuld am Scheitern des updates auf Windows 10

Wenn es für Dich Ok ist, würde ich gerne diesen Thread mit dem von mir oben verlinkten zusammenlegen!
 
Tommy1511

Tommy1511

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.07.2015
Beiträge
106
Ort
Stuttgart
Version
Home - 64bit
System
Intel i7, 12 GB RAM, NVIDIA GTS 250, 250 GB SSD, 1 TB HDD
TuneUp Utilities schuld am Scheitern des updates auf Windows 10

Gerne - kein Problem!
 
Thema:

Diskussion zu FAQ TuneUp und anderen

Sucheingaben

win 10 upgrade problem durch tuneup

,

fehler beim konfigurieren der windows updates

,

tuneup 2015 windows 10 kompatibel site:www.win-10-forum.de

,
avg tuneup bremst system aus

Diskussion zu FAQ TuneUp und anderen - Ähnliche Themen

  • Windows Insider Diskussion die XXVI.

    Windows Insider Diskussion die XXVI.: Hallo @all, ich denke es ist wieder Zeit eine neue Diskussion zu eröffnen. Ich hoffe auf rege Beteiligung. Peter
  • Mal wieder eine Diskussion über "Sicherheitssoftware" ;-)

    Mal wieder eine Diskussion über "Sicherheitssoftware" ;-): 1. Millionen AVIRA Nutzer hatten und haben auch Probleme ohne Ende, die diese Leute natürlich konsequent auf Windows schieben. Ein Blick in Heise...
  • Diskussion Insider zum XXV.

    Diskussion Insider zum XXV.: Hallo, ihr tatkräftigen Mitstreiter. 5 Jahre Insider dazu passt dann die 25. Runde unsrer Diskussion. Weiterhin viel Spaß und viel Erfolg auch...
  • Insider Diskussion die XXIII.

    Insider Diskussion die XXIII.: Guten Morgen alle zusammen, die Diskussion XXII. wurde gesperrt. Warum werdet ihr euch sicherlich denken können. Die Gedanken sind frei, die...
  • Weiter geht es im takt Diskussion Nummer XXII.

    Weiter geht es im takt Diskussion Nummer XXII.: Guten Morgen, ich denke die letzte Diskussion hat ihr soll erfüllt. Daher hier die Nummer 21. Viel Spaß und noch mehr Erfolg in allen Dingen...
  • Ähnliche Themen

    • Windows Insider Diskussion die XXVI.

      Windows Insider Diskussion die XXVI.: Hallo @all, ich denke es ist wieder Zeit eine neue Diskussion zu eröffnen. Ich hoffe auf rege Beteiligung. Peter
    • Mal wieder eine Diskussion über "Sicherheitssoftware" ;-)

      Mal wieder eine Diskussion über "Sicherheitssoftware" ;-): 1. Millionen AVIRA Nutzer hatten und haben auch Probleme ohne Ende, die diese Leute natürlich konsequent auf Windows schieben. Ein Blick in Heise...
    • Diskussion Insider zum XXV.

      Diskussion Insider zum XXV.: Hallo, ihr tatkräftigen Mitstreiter. 5 Jahre Insider dazu passt dann die 25. Runde unsrer Diskussion. Weiterhin viel Spaß und viel Erfolg auch...
    • Insider Diskussion die XXIII.

      Insider Diskussion die XXIII.: Guten Morgen alle zusammen, die Diskussion XXII. wurde gesperrt. Warum werdet ihr euch sicherlich denken können. Die Gedanken sind frei, die...
    • Weiter geht es im takt Diskussion Nummer XXII.

      Weiter geht es im takt Diskussion Nummer XXII.: Guten Morgen, ich denke die letzte Diskussion hat ihr soll erfüllt. Daher hier die Nummer 21. Viel Spaß und noch mehr Erfolg in allen Dingen...
    Oben