Daten Sicherung USB oder NAS

Diskutiere Daten Sicherung USB oder NAS im Windows 10 Netzwerk & Internet Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo möchte ab und zu meine Daten von 2 Desktop und 2 Laptops Sichern über eine FritzBox. Ich weis blos nicht wie genau den wenn ich eine USB...
R

roller

Gesperrt
Threadstarter
Mitglied seit
21.09.2015
Beiträge
14
Version
Win 10
Hallo möchte ab und zu meine Daten von 2 Desktop und 2 Laptops Sichern über eine FritzBox.
Ich weis blos nicht wie genau den wenn ich eine USB Platte nehme läuft die ja immer und das brauche ich ja nicht.
Gibt es da was das man die Platte eingesteckt lassen kann ohne das sie läuft und nur erwacht wenn man sie braucht.
Dachte auch schon an sowas das die Platte über eine DECT 200 läuft. Aber dann brauche ich wieder eine mit Netzteil.
Die ander Lösung wäre halt ein NAS das ist doch ausgeschaltet und schaltet sich nur ein wenn man es braucht nach meinen Infos oder bin ich da falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
2.050
Ort
Am Balaton in Ungarn, vorher im schönen Hamburg
Version
1909 (Build 18363.720)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USBs, Nvidia GTX960M
Viele Platten haben eine eigene Abschaltroutine und laufen erst wieder an, wenn ein Zugriff darauf passiert. Darauf solltest Du achten, wenn Du eine Platte kaufst. Dann brauchst Du keine weiteren Programme dafür. Allerdings braucht die Platte dann auch eine gewisse Zeit zum Hochlaufen. Desweiteren ist es für Platten nicht gerade von Vorteil, wenn sie oft neugestartet werden. Jedes Hochlaufen ist eine Belastung für die Platte. Gute Platten sind für einen 24/7-Betrieb (NAS-Platten) ausgelegt. So laut und stromfressend sind diese kleinen Platen heutzutage auch nict mehr, als daß man sie abschalten lassen sollte.
 
Lasco

Lasco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.02.2015
Beiträge
1.590
Version
1909 WIN_10_Pro up_to_date
@roller

Zu Deinem ersten Ansatz:
Sofern Deine FritzBox als NAS-Server fungieren kann und über mindestens 2 USB-Anschlüsse verfügt, kannst Du die externe Festplatte an die FritzBox anschließen und den internen NAS-Speicher der Box (meist wenige MB) um den Datenspeicher der externen Festplatte erweitern!

Im Web-Interface der FritzBox musst Du dann unter >> Heimnetz den >> NAS-Speicher aktivieren (Haken setzen) und den Speicher der externen Festplatte zum internen NAS-Speicher hinzufügen/erstellen. Dieser Speicher wird dann aufgerechnet.

Auf diesen FritzBox-NAS-Speicher kannst Du nun die einzelnen Backups Deiner Geräte sichern und nach erfolgreicher Sicherung den Haken wieder entfernen - somit ist der NAS-Speicher wieder deaktiviert bis zur nächsten Sicherung - die Festplatte ist dadurch inaktiv.

Zu bedenken ist aber, dass die Datenübertragung der FritzBox-NAS recht langsam agiert mit ca 15 bis 20 MB/s - im Vergleich zu einem "richtigen" NAS-Server! Wenn man damit zurecht kommt...warum nicht :)

Nun müsstest Du mal Dein Modell benennen, ob es denn die NAS-Funktion unterstützt...

Gruß - Lasco
 
R

roller

Gesperrt
Threadstarter
Mitglied seit
21.09.2015
Beiträge
14
Version
Win 10
Halllo ungarnjoker ich sehe halt keinen Sinn darin eine Platte 2-3 Wochen laufen zulassen wenn ich sie nicht brauche.
Ich habe zb am TV eine hängen und die Blinkt munder vorsich hin obwohl ich sie nur alle paar Wochen mal brauche glaube das ist auch nicht Gesund dher stecke ich die immer ab. Blos da wo die FB steht komme ich nicht so gut ran zum abstecken.
Hallo Lasco die FRitzbox ist eine 7580 die müßte ja alles haben.
 
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
2.050
Ort
Am Balaton in Ungarn, vorher im schönen Hamburg
Version
1909 (Build 18363.720)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USBs, Nvidia GTX960M
[...]
Im Web-Interface der FritzBox musst Du dann unter >> Heimnetz den >> NAS-Speicher aktivieren (Haken setzen) und den Speicher der externen Festplatte zum internen NAS-Speicher hinzufügen/erstellen. Dieser Speicher wird dann aufgerechnet.

Auf diesen FritzBox-NAS-Speicher kannst Du nun die einzelnen Backups Deiner Geräte sichern und nach erfolgreicher Sicherung den Haken wieder entfernen - somit ist der NAS-Speicher wieder deaktiviert bis zur nächsten Sicherung - die Festplatte ist dadurch inaktiv.
[...]
Wenn die Platte selbst eine Stromsparfunktion hat, erübrigt sich das Hakensetzen. So eine Platte hängt an meinem TV und das ist schon eine uralte 120 GB 3,5"-Platte. Hin und wider läuft die mal hoch, auch bei abgeschaltetem TV, und macht einen Selbsttest.
[...] dher stecke ich die immer ab. Blos da wo die FB steht komme ich nicht so gut ran zum abstecken. [...]
Naja, wenn Du sie nur alle paar Wochen mal brauchst, könnte man ja über eine USB-Verlängerung nachdenken. Bei USB2 ist das nicht ganz so kritisch. Dann klebt man die Platte irgendwo an versteckter Stelle hin, wo man zumindest einigermaßen drankommt und schaltet die Platte dann ein oder aus. Pragmatisch denken.
 
Lasco

Lasco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.02.2015
Beiträge
1.590
Version
1909 WIN_10_Pro up_to_date
@roller

Also explizit als NAS-Server kannst Du dieses Modell wohl nicht verwenden da wohl nicht integriert (nach oberflächlicher "Begutachtung") - aber halt als MEDIA-Server :)

Du hast 2x USB 3.0 Anschlüsse zur Verfügung - sofern Du eine externe Festplatte mit einem USB 3.0 Anschluss hast, genügt demzufolge auch nur ein einziger USB-Port zur Stromversorgung (wenn zutreffend) ...
Die älteren externen Festplatten mit USB 2.0 Anschluss benötigen via Y-Kabel zwei USB-Ports - Stromversorgung/Datenübertragung gesplittet...

Sofern Du tatsächlich für Deine externe Festplatte (für die Sicherung) nur einen USB-Port der FritzBox benötigst, musst Du diese Festplatte als MEDIA-Speicher (der Box) hinzufügen/erstellen und dann eben wie bereits erwähnt diesen USB-Speicher nach den erfolgreichen Sicherungen wieder deaktivieren...also quasi ähnlich wie beim NAS-Speicher!

Kurz und gut - das Gerät (FritzBox 7580) wäre für Dein Vorhaben geeignet ;)

Nachtrag und Korrektur (16.01.):
Zwischenzeitlich habe ich die technischen Daten einlesen können; das Gerät verfügt auch über die FritzBox-NAS-Funktion!

http://www.chip.de/artikel/AVM-FritzBox_7580-WLAN-ac-Router-Test_100000408.html


Gruß - Lasco

- - - Aktualisiert - - -

@ungarnjoker

Nee und sorry - der Haken muss (!) gesetzt werden damit explizit der NAS-Speicher aktiviert werden kann (bei der FritzBox)!
Die Festplatte wird lediglich mit eingebunden in den vorhandenen NAS-Speicher der Box...der Haken bezieht sich also ausschließlich auf die Aktivierung des NAS-Speichers...!

...ist tatsächlich so...

Gruß - Lasco
 
Zuletzt bearbeitet:
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
2.050
Ort
Am Balaton in Ungarn, vorher im schönen Hamburg
Version
1909 (Build 18363.720)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USBs, Nvidia GTX960M
[...]
Nee und sorry - der Haken muss (!) gesetzt werden damit explizit der NAS-Speicher aktiviert werden kann (bei der FritzBox)!
Die Festplatte wird lediglich mit eingebunden in den vorhandenen NAS-Speicher der Box...der Haken bezieht sich also ausschließlich auf die Aktivierung des NAS-Speichers...!

...ist tatsächlich so...
Ok, kann ja gerne gesetzt sein und bleiben. Ich wollte nur darauf hinaus, daß man nicht jedesmal in die Boxoberfläche muß, um den Haken zu setzen/entfernen, wenn eine stromsparende Platte verwendet wird, die sich selbst schlafen legt und dann kaum noch Strom verbraucht.
 
Lasco

Lasco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.02.2015
Beiträge
1.590
Version
1909 WIN_10_Pro up_to_date
@ungarnjoker

Ich kann/konnte Deinen Gedankengang schon nachvollziehen :)
Allerdings ist es so - ist der Haken gesetzt, so ist der NAS-Server (!) der FritzBox aktiviert (dazugehörend die externe Festplatte die nun ein NAS-Speicher ist)!
Durch diese Aktivierung findet ein ständiger, unkontrollierter Daten-Abgleich zwischen Box und PC statt - veranlasst durch die FritzBox als NAS-Server. Also nicht wie beim "richtigen" NAS-Server bei dem man die Festplattenaktivität zeitlich bestimmen kann via Server-Software (z.B.).

Der TS möchte Dies aber nicht haben/ausschließen. Darum war mein Vorschlag, nach der Sicherung den Haken zu entfernen wodurch der FritzBox-NAS-Server deaktiviert wird und die Festplatte - fungierend als NAS-Speicher - inaktiv geschaltet wird.
Der unkontrollierte (ungewollte) Daten-Abgleich (Synchronisation) findet nicht mehr statt.

Gruß - Lasco
 
ungarnjoker

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.01.2015
Beiträge
2.050
Ort
Am Balaton in Ungarn, vorher im schönen Hamburg
Version
1909 (Build 18363.720)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 250GB int. SSD + ca. 20TB extern an diversen USBs, Nvidia GTX960M
Merkwürdige Verfahrensweise. Naja, ich habe hier auch eine andere, ältere Box (7270). Da läuft das anders.

Unbenannt.JPG

Und hier mal ein kurzer Auszug der Hilfedatei:

Wie nutze ich fritz.nas?Dateien ablegen
Mit der Schaltfläche "Von meinem Gerät auf FRITZ!NAS kopieren" übertragen Sie Dateien auf diese Speicher. Mit "Von FRITZ!NAS auf mein Gerät kopieren" laden Sie Dateien von FRITZ!NAS herunter. Sie können Bilder, Musik, Filme und Dokumente auch direkt öffnen.
Freigaben
Über die Freigabe-Funktion von FRITZ!NAS können Sie anderen Personen anderen einfach und schnell den Zugriff auf Dateien und Ordner über einen http-Link ermöglichen.
Sicherheit
Den Zugriff auf die Daten in FRITZ!NAS können Sie durch Benuternamen und Kennwort schützen. Den Kennwortschutz für die Benutzer richten Sie in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche im Bereich System / FRITZ!Box-Kennwort ein.
 
Jogi

Jogi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.09.2014
Beiträge
530
Version
Windows 10 Pro 64bit
System
AMD Phenom 4x2,6GHz, 8GB Ram, NVIDIA GT 610, 1x250GB SSD, 1x1TB SATA HDD, DVD LW und DVD Brenner
Also ich Stöpsel meine externe USB Datensicherungsplatte immer wenn ich sichern möchte an und wenn ich fertig bin wieder ab.
Somit sind meine Daten physikalisch voneinander getrennt und es kann auch z.B. bei Überspannung, Blitzschlag o.ä., nichts passieren.
Old School eben.
 
hkdd

hkdd

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.11.2014
Beiträge
1.112
Ort
Dresden
Version
windows 10 Pro 64-bit
System
Ryzen 7 1800X, 16 GB 2400, GeForce GTX 1050 Ti
Ich mache es genau so, wie Jogi und das ist das wichtigste bei der Sicherung. Eine Sicherungsplatte ständig angesteckt zu lassen, ist gefährlich (Stichwort: Überspannung, da ist alles angeschlossene kaputt). Hinzu kommt, dass eine Usb-Platte an der Fritzbox nur im Schneckentempo die Daten überträgt, direkt am USB3 geht das wesentlich schneller. Ich habe auf meinem PC 6 verschiedene Windows-Versionen auf zwei physischen Festplatten installiert. Die Sicherungen mit Acronis True Image dauern etwa knapp zwei Stunden. Würde ich das über die Fritzbox machen, würde es mehr als 10 Stunden dauern.
Wenn ich nur mein kleines CSL-Tablet mit Win8.1 sichere, dann ist das in gut 10 Minuten fertig. Dort ist aber auch kaum Software usw. installiert.
 
Hans73

Hans73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.09.2014
Beiträge
813
Version
Win 10 Pro x64 , 2x Mint 18, 1x Ubuntu
System
Asus G74
Also ich hab auch schon beide Wege versucht und nach einiger Testszeit wieder verworfen.

Fritzbox als NAS , wie schon gesagt wurde , die Geschwindigkeit ist einfach grottig und hat auch zum Abschuß dieser Lösung geführt , das ein/aus der Festplatte hatte ich über eine Fernschaltung der Stromversorgung gelöst (bei mir über die HomeAutomation , aber eine Funksteckdose würde es auch tun).
Wenn die zu sichernde Datenmenge allerdings gering ist , ist das eine Super Lösung.
Jetzt Nutze ich die mit einem kleinen Stick um Kalender und Maildaten zwischen Rechner und Tablet zu Synchronisieren , das läuft aufgrunfd der geringen Datenmenge sehr flüssig.

Ein echtes NAS mit 2 gespiegelten Platten , eigentlich müsste das ach ständig laufen um immer erreichbar zu sein.....
Hab es dann irgendwann hinbekommen das Fern-Herunterzufahren , und dann .... Neustart ?
Also wieder über die geschaltete Stromzufuhr und "Verhalten bei Netzwiederkehr" .
Und immer wieder die Frage , ist das Ding schon herunterfahren, kann ich den Strom jetzt abschalten.
Soll ja auch nicht unnötig am Netz hängen wenn nicht benötigt (deswegen auch keine Versuche mit Wake on Lan)
Dann fährt man das Dingen aus Ferne herunter , geht dann nachsehen ob es heruntergefahren ist , geht dann zurück und staellt aus der Ferne den Strom ab.
War also auch irgendwie Schwachsinn.....

Ich sicher wieder auf externe USB Platten direkt und vor Ort.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

roller

Gesperrt
Threadstarter
Mitglied seit
21.09.2015
Beiträge
14
Version
Win 10
Ich danke Euch für Eure Ratschläge. Meine Frau meinte das die 7580 ja nich so schlecht ausschaut und man sie ja in Reichweite ummontieren könnte. Ist ein schon ein kleiner Akt alle Kabel neu zu verlegen aber es geht und dann kann ich ja je nach Bedarf eine Platte anstöpseln.
Denke das ist die Beste Lösung für mich.

Mfg Muck
 
hkdd

hkdd

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.11.2014
Beiträge
1.112
Ort
Dresden
Version
windows 10 Pro 64-bit
System
Ryzen 7 1800X, 16 GB 2400, GeForce GTX 1050 Ti
Ich kenne von einer Bekannten den Fall, dass die Überspannung nicht aus der Steckdose, sondern aus dem LAN-Kabel kam. Bei der Telekom hatte der Bltz eingeschlagen und den Spannungsschub an alle angeschlossenen User übertragen. Seitdem arbeitet die Bekannte nur noch mit WLAN. Die Telekom kam für diesen Schaden auf, man bekam einen gleichwertigen neuen PC, aber die verlorenen Daten konnte die Telekom nicht wiederherstellen. Wer gut und regelmäßig gesichert hatte, konnte alles schnell wieder herstellen.
 
Thema:

Daten Sicherung USB oder NAS

Sucheingaben

win 10 backup über fritzbox auf festplatte

,

windows 10 sicherung auf fritz nas

,

"FRITZ!NAS" Acronis

,
"Von meinem Gerät auf FRITZ!NAS kopieren"

Daten Sicherung USB oder NAS - Ähnliche Themen

  • Kein Zugriff auf Daten in one drive möglich

    Kein Zugriff auf Daten in one drive möglich: Seit gestern Nachmittag ist ein Zugriff auf Daten nur mit unendlicher Zeitverzögerung möglich Woran kann dies liegen? Hat Microsoft zu geringe...
  • Installierung einer aktuellen Daten-u. System-Sicherung

    Installierung einer aktuellen Daten-u. System-Sicherung: Hallo Community! -Um einem Datenverlust bei einem Crash (Festplatte oder Viren-Crash) vorzubeugen: -Was ist in WIN 10 da schon vorhanden, wie...
  • Kann ich im aktuellen OneNote eine Speicherung/Sicherung meiner Daten auf dem PC oder Stick machen?

    Kann ich im aktuellen OneNote eine Speicherung/Sicherung meiner Daten auf dem PC oder Stick machen?: Liebe Community, ich bin OneNote-Neuling und mir gefällt es recht gut. Mit einer Sache kann ich mich allerdings nicht so recht anfreunden: Ich...
  • Automatische Sicherung der Daten auf OneDrive

    Automatische Sicherung der Daten auf OneDrive: Hallo* Ich hoffe, dass ich lange genug nach einer Lösung gesucht habe. Ich finde jedoch immer nur den genau entgegengesetzten Weg ... Wir sind 4...
  • Sicherung Lumia 950 - Daten/ Dokumente die sich nicht auf der Speicherkarte befinden, verloren?

    Sicherung Lumia 950 - Daten/ Dokumente die sich nicht auf der Speicherkarte befinden, verloren?: Hallo, aufgrund des letzten Updates konnte Microsoft nicht mehr starten. Nun ist das Handy zur Reparatur eingeschickt. Nach heutiger Mitteilung...
  • Ähnliche Themen

    Oben