Covid19 - Gedanken dazu

Diskutiere Covid19 - Gedanken dazu im Smalltalk Forum im Bereich Community; Was ich nebenbei noch vergass zu schreiben : Wir haben noch immer nicht angefangen, unsere Umwelt und Lebensgrundlage, nicht mehr weiter zu...
G

Gast10191

Was ich nebenbei noch vergass zu schreiben :
Wir haben noch immer nicht angefangen, unsere Umwelt und Lebensgrundlage, nicht mehr weiter zu zerstören. Klimawechsel ist real Menschenwechsel aber nicht. Wir denken nicht mal daran,uns zu ändern - jedenfalls die Meisten nicht !
Und ich denke, die Angriffsfläche von Viren hat einen direkten Zusammenhang damit,dass wir unsere Lebensgrundlagen - und damit unsere Gesundheit -
massiv und unwiederbringlich zerstören.

Hallo crump 1
Auch in anderen Landern steigen zur Zeit die Zahlen raketenhaft an.
Süd Korea meldet 629 Fälle, soviel wie seit März nicht mehr.
In Indonesien,wo sich die Zahlen seit Wochen bei ca. 4000 tägl.eingepegelt haben, schoss es gestern auf 8000 !!
In Hong Kong hat sich die Zahl verdoppelt.
Auch sterben mehr Leute. In Italien gestern fast 1000 Menschen,etwa gleich wie im Frühling
Ich glaube,die Sterberaten steigen global noch viel höher.
Über Impfstoffe mag ich momentan nichts schreiben. Das ist alles noch ausserhalb realer Erfahrung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#
schau mal hier: Covid19 - Gedanken dazu. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Thomas62

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
3.886
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 6C/12TR x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10 Pro
Thomas, dass deine Schwester nicht getestet wird halte ich auch für unverständlich und verantwortungslos. Sowas dürfte niemals vorkommen.
Hat sie denn ihrerseits ihrem Vorgesetzten mal darauf hingewiesen,dass sie nie getestet wurde?
Na aber sicher doch. Lt. Ihrer eigenen Aussage.

Kein Geld dafür !

Na ja habe sie soweit das sie nebenher sich was anderes Neues bzw.
die Firma wo sie vorher war hätte sie gerne wieder zurück.
 

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
163
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home V2004 19042.746
System
I5-SSD250, 16GB, Ram-Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 19.3

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.264
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@crumb1
Hat das nicht Jens Spahn zugesichert? Oder hat er nur Verfügbarkeit gemeint!
Die Kosten müssen zunächst verauslagt werden. Dann gilt ganz aktuell

(Auzug) bitte die ganze Verordnung lt. Link lesen, wenn es interessiert, wie die Kostenerstattung genau geregelt ist.
2.Erstattungsanspruch (1)Dienach § 72 SGB XI zugelassenenPflegeeinrichtungen3und die nach Landesrecht aner-kannten Angebote zur Unterstützung im Alltag i. S. d. § 45aSGB XI(nachfolgend Einrichtun-gen genannt)haben einen Anspruch auf Erstattung der in der Zeit vom 15.Oktober 2020bis zum31.März 2021angefallenen außerordentlichenAufwendungen für PoC-Antigen-Tes-tungennach Maßgabe derAbsätze 2 bis 7gegenüberder Pflegeversicherung.
Quelle und ganz neue Fassung seit 13.11.2020 https://www.gkv-spitzenverband.de/m...lege_TestV_Kostenerstattungs-Festlegungen.pdf

TUI ist der größte Touristikkonzern in D. Da hängen sehr viele Arbeitsplätze direkt und indirekt dran. Welche Bereiche der Wirtschaft gestützt werden, ist eine andere Frage als die, wie das Gesundheitssystem gestützt wird. Eine Verdrängung durch Gelder hier oder dort findet nicht statt. Für beide Bereiche wird der Unterstützungsbedarf unabhängig voneinander erwogen und entschieden.

Ob ich das gut finde mit den 1,4 Mrd., ist eine andere Frage. Die Lufthansa vermeldet 5-fachen Ticket-Verkauf zu den kommenden Feiertagen in Länder des Kontinentes Afrika oder der Karibik. Wir tragen also das Virus munter weiter und schleppen es danach munter weiter ein, auch wenn es die Isolations- u. Quarantäne-Verordnung für solche Reisen gibt. Der Appell von Frau Merkel von vor 1-2 Wochen, man möge auf jedwelche unnötige Reise (Touristenreisen) verzichten, scheint bei Manchen nicht wirklich angekommen und verstanden worden zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast10191

1,4 Mrd. für TUI ? Das halte ich nun wieder fur total unnötig und das Geld konnte man sicher besser in Gesundheitsangelegenheiten investieren.
Die gesamte Tourismusindustrie war doch zuletzt völlig überrissen und hat die Ausbreitung des Coronavirus extrem beschleunigt.
Ich finde auch, die grossen Luftfahrsgesellschaften sollten endlich ihre Flieger zu 90% verschrotten, statt sie mit teurem Steuergeld instand zu halten.
Wozu denn ? Die werden in Zukunft eh nicht mehr gebraucht.
 

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
163
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home V2004 19042.746
System
I5-SSD250, 16GB, Ram-Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 19.3
fakt ist, was Herr Altmeier und Herr Scholz sagte: Wenn wir nicht unterstützen wir es hinterher durch Arbeitslosigkeit teurer.
Ich kann es nicht abschätzen, aber gerade für den Schutz der älteren und KITA und Schulpersonal sollte Geld für Tests da sein....
 

halloaberauch

Benutzer
Dabei seit
24.01.2015
Beiträge
58
Version
Win10 Pro 64 bit
System
Intel(R) Core(TM) i7-7470 CPU @ 3.40 GHz, Intel(R) HD Graphics, 32GB RAM, Office 2019 Prof
Geld, Geld, Geld - hat man vergessen, dass man Geld nicht essen kann?
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.264
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ich kann es nicht abschätzen, aber gerade für den Schutz der älteren und KITA und Schulpersonal sollte Geld für Tests da sein....
Diese Personengruppen werden u.A. zuerst geimpft und mit Antigen-Schnelltests versorgt. Die Strategie ist da schon richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast10191

Lufthansa zb. hat sicher genug Milliarden gescheffelt und auf die Seite gelegt,um einen sauberen Abgang machen zu können. Also mit Umschulungen von gekündigtem Personal. Teile der Boings könnte man ja auch verscherbeln.
Dass die Maschinen einfach nur dastehen ist natürlich unrealistisch. Es kostet Milliarden sie all im Schwung zu halten in der Hoffnung einer Wiederbelebung.
Ich finde es auch sehr gut,runit, dass das Pflegepersonal zuerst geimpft werden sollte. Scheint mir logisch, aber es wird sicher auch Leute geben,die sehen das Anders.
Man riecht bereits die kommende Korruption und Betrug. Auch hier stehen Milliarden von Dollars dahinter.
Ich seh schon bei Aldi das Regal mit den Selbstimpfungs-Set's zum Sonderpreis,welche nur Placedo oder reines wasser sein werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.264
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Nein @Heinz, würde die Lufthansa vom Bund nicht gestützt, wäre sie schon insolvent.

Boing hat ja schon genug Probleme auch ohne Corona.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas62

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
3.886
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 6C/12TR x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10 Pro
kennt ihr " Dr.Bob " ?

wer ist das hier ?
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.264
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Man riecht bereits die kommende Korruption und Betrug. Auch hier stehen Milliarden von Dollars dahinter.
Ich seh schon bei Aldi das Regal mit den Selbstimpfungs-Set's zum Sonderpreis,welche nur Placedo oder reines wasser sein werden.
Ich kann es immer nur für D aussagen. Hier gibt es diesbezüglich keine Korruption. Nimm das einfach mal als verlässliche Grundlage für Deine Meinungsbildung. Was in anderen Ländern möglich oder wahrscheinlich oder sicher ist, kann ich nicht beurteilen, ohne mich aktuell mit einem fraglichen Land näher zu beschäftigen. Ich finde solche aus der Empfindung pauschal geborenen Aussagen wie
Man riecht bereits die kommende Korruption und Betrug. Auch hier stehen Milliarden von Dollars dahinter.
völlig irrelvant und nichtssagend. Das ist substanzloses Stammtischgezeter at it´s best. Ich würde beileibe nicht ausschließen, dass es in manchen Ländern zu unschönen Dingen kommen kann. Dann benennt man aber diese und fügt Fakten an.

Ich schrieb schon vor Monaten, bei Aldi wirst Du auch weiter vergeblich nach Schnelltests suchen müssen. Die wird es bei Ärzten oder in Apotheken oder anderen speziellen Bezugsquellen geben. Hierbei ist es bisher auch so angedacht, dass z.B. Lehrer einen Selbsttest machen dürfen, Schüler aber z.B. nur vom medizinischen Fachpersonal diese Tests abgenommen werden dürfen. Wir haben hier in D sehr hohe Sicherheitskriterien. Das gilt auch für die Zulassung von Impfstoffen. Die Beschleunigung der Entwicklung bis zur Zulassung und die Zulassung selber beruht nicht auf einer Absenkung der Kriterien. Primär war diese schnelle Entwicklung durch Investitionen des Bundes in die Entwicklung möglich und der laufenden Übermittlung von Daten an die Zulassungsstelle, was ja normal so nicht stattfindet. Die 3. Phase der klinischen Studien dauert normal länger. Man kann aber auch nach 3 Monaten mit einer begrenzten Anzahl von Studienteilnehmern die erforderlichen Daten an die Zulassungsstelle übermitteln. Sie sind halt nicht so aussagekräftig, als würde eine Studie 5 Jahre dauern. Und so schrieb ich ja schon, die tatsächliche Wirksamkeit kann man erst nach vlt. 3 Jahren in der praktischen Anwendung verifizieren. Die Zulassung erfolgt jedoch anhand schon immer geltender Kriterien.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.546
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 20H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 860 Evo 2TB
@runit: Bei Deinen pragmatischen und auch großenteils richtigen Annahmen vergisst Du nur eines:
Den Erfindergeist der gierigen Menschen, die aus der Lage ein Geschäft machen möchten.
Wieviele Millionen beträgt bereits der Schaden, der durch betrügerische Inanspruchnahme von staatlichen Hilfen während der Corona Zeit entstanden ist ?
Und man warnt bereits jetzt vor gefakten Impfstoffen.
Das sind betrügerische Absichten auf Kosten der Gesundheit der Bevölkerung.
Und wenn - wie vermutet wird - die Mafia da im Spiel ist, ist auch die Korruption nicht weit, das ist mal sicher.

Grüsse von Ulrich
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.264
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@Ulrich, ja da hast Du Recht. Das hat aber nichts mit der staatlichen Verimpfung in D zu tun. Mir fehlt da das Vorstellungsvermögen, wie illegale Impfstoffe in die Depots gelangen sollten. Man wird die Impfstoffe, ausgeliefert von den Herstellern, sicher lagern und erst unmittelbar vor der Verabreichung an die Impfzentren ausliefern, weil man Diebstahl vorbeugen will. Das Sicherheitskonzept für die Depots ist mir allerdings nicht bekannt. Da baue ich mal auf den Sachverstand der Handelnden.

Gefakte Antigen-Tests sind mir da eher vorstellbar, wie es ja auch FFP2-Masken mit gefälschten Kennungen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.843
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@runit
Naja, wo es unterbezahlte Mitarbeiter gibt, gibts auch Potential, um Leute dazu zu verleiten was abzuzweigen oder auszutauschen. Zumindest in der Anfangsphase dürften die Impfdosen einen immensen Schwarzmarktwert besitzen. Das verleitet dann schnell mal dazu, bei der ersten Gelegenheit zuzugreifen, um das schnelle Geld zu machen. Und ich kann mir lebhaft vorstellen, dass man in manchen Ländern ganz gerne auf solche Gelegenheiten wartet, damit man nicht darauf warten muss, dass die unorganisierten Regierungen das langsam in Gang bringen.

Der Bund will ja die Logistik und die Lagerung selbst in die Hand nehmen, als Zwischenlager sind Bundeswehrkasernen eingeplant.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.264
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ich gebe es ja zu: Eine Schwachstelle wäre das Transportunternehmen. Man arbeitet hier mit namenhaften Logistik-Unternehmen wie Fiege zusammen. Man kann es nicht ausschließen, dass da was Krummes läuft. Mit genug krimineller Energie und Fehlverhalten Einzelner geht ja fast Alles. Ich glaube dennoch, dass es eher bei uns korrekt ablaufen wird. Die Impstoffe müssen z.Teil mit Spezialtransporten transportiert werden und man wird da wohl eher nicht beliebige Fahrer einsetzen. Ich erwarte und vertraue darauf, dass wir uns in D sicher impfen lassen können mit den originalen Impfstoffen.
 

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
2.915
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.746)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Zumindest in der Anfangsphase dürften die Impfdosen einen immensen Schwarzmarktwert besitzen. Das verleitet dann schnell mal dazu, bei der ersten Gelegenheit zuzugreifen, um das schnelle Geld zu machen.
Auf dem deutschen Markt ist sowas kaum loszuwerden. Da fehlt einfach die weitere Logistik der Diebe.
Und ich kann mir lebhaft vorstellen, dass man in manchen Ländern ganz gerne auf solche Gelegenheiten wartet, damit man nicht darauf warten muss, dass die unorganisierten Regierungen das langsam in Gang bringen.
Welcher Staat würde sich denn trauen, solche Machenschaften zu unterstützen? Zudem müsste das Material dann ja auch noch über irgendwelche Grenzen geschmuggelt werden. Das dürfte mit einem notwendigen Kühltransporter schwierig werden, weil zu auffällig.
Der Bund will ja die Logistik und die Lagerung selbst in die Hand nehmen, als Zwischenlager sind Bundeswehrkasernen eingeplant.
Da wäre es hoffentlich sicher.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.264
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.746
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Da wäre es hoffentlich sicher.

... wenn nicht gerade Bundeswehrangehörige ein Schnäppchen machen wollen. Ich erinnere an Waffen- u. Munitionsdiebstahl. In dem Fall glaube ich aber, dass die Depots mindestens fachgerecht gesichert sind.
 

Thomas62

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
3.886
Ort
Wunderschönen Berlin
Version
DESKTOP Win 10 Pro 64 bit Build aktuell
System
ASUS Prime A320M-K RYZEN 5 3600 6C/12TR x 3.60GHz +32 GB Ram PALIT 1660 STORMx 6GB Ram Win 10 Pro
nimmst mir die Worte aus´m Mund :coin :coin
 

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
2.915
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.746)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Auch für BW-Diebe würde das Problem der speziellen Logistik gelten. Bei Waffen reicht ja der Kofferraum eines Autos.
 
Thema:

Covid19 - Gedanken dazu

Sucheingaben

big eddie calzone

Oben