Covid19 - Gedanken dazu

Diskutiere Covid19 - Gedanken dazu im Smalltalk Forum im Bereich Community; Ich weiss,ich bin bekannt dafür, dass ich leicht zur Schwarzmalerei neige ( gelinde ausgedrückt !) Was aber in den letzten Wochen so abgeht in...
G

Gast17914

Ich weiss,ich bin bekannt dafür, dass ich leicht zur Schwarzmalerei neige ( gelinde ausgedrückt !)
Was aber in den letzten Wochen so abgeht in Europa und Deutschland, hätte ich selbst nie so gemalt !
Im Sommer hiess es ja noch, man erwartet,dass es im Herbst/Winter nochmal eine Welle gibt,die aber deutlich kleiner und kontrollierbar sein wird.
Warum das nun anders kommt, will ich nicht diskutieren sondern verbleibe lieber im Beobachterstadium.
Die Hoffnung konzentriert sich ja darauf, dass die Welle selbst wieder abflaut,wie das in der Vergangenheit bereits geschehen.
Trotzdem sind die Nachrichten nicht sehr rosig.
Heute tritt ein Sonderrat der WHO zu einer Dringlichkeitssitzung zusammen um über die neue Variante : B.1.1.529 zu beraten.
Ohne vollständige Durchimpfung wird das wohl nichts.Aber die Haken die da bestehen kennen wir ja.
Alles weitere zum Thema wurde ja schon mehrfach geschrieben und es hat sich nichts geändert.
Es kommt mir vor,als schaue ich einen Film, dessen Ausgang komplett offen bleibt. Vielleicht wird ja auch das Drehbuch laufend geändert und angepasst ? Ich bin eigentlich einfach nur noch gespannt, wie die Menschheit da wieder raus kommt !
 
#
schau mal hier: Covid19 - Gedanken dazu. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.589
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H1 ( Build 19043.1288) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Die Frage war rhetorisch gemeint, ODER?

parole.jpg


und führende Kräfte haben die Welle genau so vorhergesagt, wie sie jetzt anläuft.
Was die Politiker( und Unbelehrbare) draus gemacht haben, steht auf einem Anderen Blatt.
Anscheinend konsumieren wir unterschiedliche Medien zur Meinungsbildung,
oder bewerten sie inhaltlich anders (ähnlich wie der AV Test vom Post gestern, wo nur Zwei völlig unbekannte Anbieter nicht die volle Punktzahl hatten).

Edit: @ExHeinz

Ich habe nur meine Meinung vertreten, warum Du dich nun (deshalb) abmeldest, bleibt Dein Geheimnis.
Aber wenn fast durchweg negativ berichtet wird und wiederholt Quellen nicht mal ansatzweise zuende gelesen werden,
bedarf es aus meiner Sicht einer Richtigstellung.
Vor langer Zeit hatte ich extra einen Thread eröffnet, damit Du damals zurück kamst.
Aktuell überlege bitte einfach, welchen Sinn es macht, auf Bildzeitungs Niveau zu posten, ok?
Manchmal ist weniger mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.547
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.348
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Im Sommer hiess es ja noch, man erwartet,dass es im Herbst/Winter nochmal eine Welle gibt,die aber deutlich kleiner und kontrollierbar sein wird.
Warum das nun anders kommt, will ich nicht diskutieren sondern verbleibe lieber im Beobachterstadium.
Na, da musst Du einfach nur meine Posts der letzten 3 Monate lesen, wenn Du eine Begründung für D haben willst. Ich glaube, ich schrieb schon im März/April, dass man eine Impfquote von 86% gesamt benötigt. Im Sommer hatte ich noch die Hoffnung, dass es in diesem Herbst nicht so heftig wird. Leider hat sich die Impfquote nicht wesentlich erhöht. Damals ging es ja noch um B117. Mit dieser Quote hätten wir eben den von Dir genannten Verlauf haben können. Jetzt, für Delta, benötigen eine Mindestquote von 90%. Und wenn man dann auch noch, wie in D, im Gegensatz zu manch anderem Land, so schlecht organisiert und mangelhaft vorbereitet in diese Welle hineingeht, bekommen wir völlig nachvollziehbar so ein Ergebnis wie in D. Seit wann diskutieren wir hier schon über das Boostern? Ist auch schon eine recht lange zurückliegende Zeit. Und wann hat unsere Regierung das auf dem Schirm gehabt? "leicht" viel später, zu spät, würde ich meinen. Herr Spahn schlägt mittlerweile eine Kapriole nach der anderen.

Was für mich ziemlich neu ist und wohl auch für die Handelnden, sind die Studienergebnisse zum Abflachen des Immunschutzes. Das wusste man ja bisher nicht wirklich genauer. Jetzt gibt es da klare Werte. Diesen Umstand habe ich, haben wohl auch die Meisten, bis auf ein paar wirkliche Experten, unterschätzt, was sicher auch zu politischen Fehleinschätzungen und Versäumnissen des Handelns beigetragen hat. Das würde ich den Handelnden als mildernden Umstand beimessen. Das wiegt die Versäumnisse und Fehlentscheidungen insbesondere der letzten 2-3 Monate bei uns aber in keiner Weise auf. Wie IT-SK richtig schreibt, "führende Kräfte" haben seit Juni/Juli dieses Jahres diesen Verlauf prognostiziert und davor gewarnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aslama

Aslama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
123
Es kamen wohl einige Faktoren seit letztem Jahr zusammen und die haben zum "Deutschen Desaster" geführt.
Ich versuche mal das zu nennen, was mir aufgefallen ist (ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

  • Der Bundesgesundheitsminister war von Anfang an völlig überfordert, er war ein "Ankündigungsminister", der immer zurückrudern musste.
  • Es gab und gibt unterschiedliche Bewertungen der einzelnen Bundesländer, Stichwort "Fleckerlteppich" und Landesfürstendickschädel.
  • Es gab und gibt eine irrsinnige Kommunikation der zuständigen Fachgremien und Politiker.
  • Das RKI wurde stellenweise von den Politikern zu Unrecht ad absurdum vorgeführt.
  • Der heilige St. Bürokratius hat mal wieder unbarmherzig regiert und zugeschlagen.
  • Es kamen die Landtagswahlen im Osten, Covid stand nicht auf dem Programm.
  • Die Bundestagswahlen standen an, Covid war bei keiner Partei Wahlkampfthema und wurde nicht erwähnt.
  • Die üblichen Verdächtigen schoben sich gegenseitig die Schuld am Versagen zu, vor ein paar Tagen noch live bei Anne Will zu sehen und zu hören.
  • Der Zeitverlust war immer enorm, auch jetzt aktuell wieder.
  • Die Gesellschaft ist gespalten, wer führt sie wieder zusammen?
  • Usw., usf,...

Mein Fazit:
Ich verlasse mich nur noch auf mich selbst, wir haben ja schließlich 80 Mio. Infektiologen in Deutschland, ich schaue nur noch für meine Familie und für mich nach vorne.
Was die Politik betrifft, mutiere ich wohl zu den "Drei Affen".
Ich fühle mich von den Politikern im Stich gelassen, sie gehen im wahrsten Sinn des Wortes über Leichen.

Aslama
 
Zuletzt bearbeitet:
crumb1

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
702
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 20.2
Bei allem Respekt und der Tatsache das deinen Aufzählung fast richtig ist, es fehlt etwas entscheidendes.
Die Menschen die unvernünftig sind, stur, arogant und ungebildet. Aber es scheint ja im Deutsch spragigem Raum der Nachbarländer auch so zu sein......
Wir wollen doch ein selbstbestimmtes Volk sein, und haben es selbst mit vermasselt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ups, hat sich Heinz wieder verdrückt:blink
 
Zuletzt bearbeitet:
JochenPankow

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
508
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 11 Home & Ubuntu GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Gestern wurde ich Impfzentrum Messe mit BioNTech „aufgefrischt“. Das von mir gewünschte „Moderna“ war ausgegangen :) :

BlackFriday.png
 
crumb1

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
702
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 20.2
Bei uns Süden von Sachsen Anhalt im Burgenmlandkreis gab es beide zum Boostern. Die Mediziner haben geschaut was du vorher hattest und das gabs dann wieder . Wartezeit ca. 50 min- Das war gut organisiert :repect
 
Gabriela

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.08.2015
Beiträge
993
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
  • Ich verlasse mich nur noch auf mich selbst, wir haben ja schließlich 80 Mio. Infektiologen in Deutschland, ich schaue nur noch für meine Familie und für mich nach vorne.
Vorsicht mit den "80 Millionen Virologen"- habe ich auch mal gepostet. Au weiah hier. Doch nicht in diesem Thread - oder zählen alle hier mit?

Zur Politikerschelte:
April erster Schuss, Mai zweiter Schuss und Booster vor wenigen Tagen (Auswahl zwischen wieder eröffnetem Impfzentrum nächster Woche, aber der der Hausarzt war schneller). Selbst ist die Frau (alle erforderlichen Infos dazu aus den allen zugänglichen Medien). Dazu Briefe unseres Gesundheitsministers. Zwei völlig unproblematische Camping-Urlaube im europäischen Ausland - man kann selbst auf sich aufpassen, wenn andere es nicht tun.

Den großen Fehler, den ich sehe: Im Frühherbst die Vermittlung des Gefühls, es sei vorbei und fehlende Vorbereitung auf den Umstand, dass man sich auch geirrt haben könnte.

Einen völlig überforderten Minister habe ich nicht gesehen - objektive und diskutierbare Fehler ja. Wäre verwunderlich, wenn nicht.

Passt selbst auf euch auf und bleibt gesund.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aslama

Aslama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
123
Servus @Gabriela
Deine Meinung sei Dir unbenommen. Allerdings bitte ich Dich, wenn Du mich schon komplett zitierst, dann auch in Deiner Antwort das "....in Deutschland, ..." zu berücksichtigen, es entsteht sonst ein falscher Eindruck.

Was den geschäftsführenden Gesundheitsminister Spahn betrifft, möchte ich nur drei katastrophale Fehler von ihm in der Kommunikation anfügen, natürlich nur aus meiner Sicht.

Als es hieß, dass man sich unbedingt die erste Impfung besorgen sollte (Risikogruppen zuerst impfen, dann Ü70, Ü60, usw.), stellte sich heraus, dass zu wenig Impfstoff verfügbar war, weil zu wenig bestellt worden war. Von einer zweiten Impfung war zu diesem Zeitpunkt noch keine Rede, ein Booster kam noch später auf's Tapet.
Dann kamen die Meldungen, zur Auffrischung.
Jetzt steht die 3. Impfung an, zunächst hieß es frühestens 6 Monate nach der Zweiten, dann heißt es 5 Monate nach der Zweiten. Herr Spahn hatte dann das Problem mit zu wenig verfügbaren Shots von BionTech.
Nun stellt sich heraus, dass insgesamt zu wenig Impfstoff verfügbar ist, um schnell zu boostern, außerdem Neuaufbau der Zentren dauert - wurde auch nicht kommuniziert.
Die Bundesländer haben jetzt die Mitteilung in dieser Woche bekommen, dass sie weniger Impfstoff erhalten, als ihnen nach dem Verteilungsschlüssel zusteht. Ausgerechnet sind die Hochinzidenzgebiete Sachsen und Bayern dabei.

Nix für ungut, es ist nur meine Meinung.

Aslama
 
Gabriela

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.08.2015
Beiträge
993
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
Ein falscher Eindruck wird nicht allgemein bestehen. Ich weiß nicht einmal, was du meinst. Aber schön, dass ich meine Meinung behalten darf.

Weiter diskutieren möchte ich das nicht - ich zähle mich selbst auch nicht zu den 80 Millionen deutschen Virologen - dafür gab es ja auch schon mal sehr scharfen Gegenwind hier.

Glücklicherweise hält sich auch Spahn nicht selbst für einen Virologen, sondern ist auf das angewiesen, was diese (also nicht die 80 Mio deutschen Hobbyvirologen, sondern die, die wirklich was davon verstehen) nach und nach an Erkenntnissen gewinnen (z. B. Wirkungsdauer der verschiedenen Impfstoffe und die Notwendigkeit von Auffrischungen, unterschiedliche Impfektionsrisiken, Anteil und Verhalten der Verweigerer, Akzeptanz in der Gesellschaft, Einfluss auf die Wirtschaft - von der wir alle leben - und vieles mehr).

Also: Pass schön auf dich und deine dir nahe Stehenden auf - auch wenn die Welt um dich rum alles falsch macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
JochenPankow

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
508
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 11 Home & Ubuntu GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Tja, was soll man in dieser Phase zwischen einer „Regierung a. D.“; einer „Regierung in spe“ und einem teilweise untätigen „föderalen Kindergarten“ erwarten?

Sorgen.png



Den großen Fehler, den ich sehe: Im Frühherbst die Vermittlung des Gefühls, es sei vorbei und fehlende Vorbereitung auf den Umstand, dass man sich auch geirrt haben könnte.

Richtig! Das war die größte Kommunikationspanne des Herrn Spahn ... Wo war eigentlich Frau Merkel am 18.10.; wo sie ja sonst so gerne ein Machtwort sprach und von ihrer Richtlinienkompetenz Gebrauch machte?

Auf mich machte Herr Spahn stellenweise aber auch einen überforderten Eindruck; bisweilen hat er sich auch durch die Pandemie geblufft ....

Aber es scheint ja im Deutsch spragigem Raum der Nachbarländer auch so zu sein......
Jupp! Diese Länder(D, CH und A) eint eins: Ein schwacher Zentralstaat sowie u. a. auch anthroposophisch-esoterisches Gedankengut – auch idealer Nährboden für eine gewisse „blaue Partei“, die mittlerweile ziemlich braun geworden ist … :

 
Zuletzt bearbeitet:
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.680
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Ich habe gerade bei meinem Hausarzt wegen meiner Boosterimpfung angerufen.
Am 25.06. erhielt ich die zweite Impfung mit Biontech.
Für die Impfung mit Biontech sind die Termine bis Februar bereits ausgebucht.
Alternativ wurde mir Moderna angeboten, was ich auch angenommen habe.
Wenn ich das richtig gelesen habe, ist Moderna sogar etwas besser, als Biontech.
Da ich damit kein Problem habe, erhielt ich schon für den 16.12. einen Termin.
Das ist auch angesichts der momentanen Lage besser, die Impfung nicht bis Februar aufzuschieben.
 
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.356
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
2 Desktop - 1 Tablet
Bei Moderna bekommst ja sowieso nur die halbe Dosis für die 3. Impfung !
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.680
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Ich weiß, hatte hier im Thread nach dem Grund gefragt und Antwort bekommen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich sehe mir gerade in der Mediathek Stern-TV von gestern an.
Eines der ersten Themen ist eine Diskussion über Corona zwischen einem Arzt, einer Politikerin der CDU und einem Schauspieler.
U.a. geht es dabei auch um die Einführung und Durchsetzung einer Impfpflicht.
Wer mag kann sich das mal anschaun:
Folge 22 vom 28.11.2021 | stern TV | RTL+
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Covid19 - Gedanken dazu

Covid19 - Gedanken dazu - Ähnliche Themen

Umgang mit kunden: Hallo zusammen, ich möchte hiermit über ein großes Problem berichten das heute seit einigen Tagen mit Microsoft erlebe. Ich hoffe, irgend ein...
Probleme mit Akku und Support: Hallo zusammen, ich möchte hiermit über ein großes Problem berichten das heute seit einigen Tagen mit Microsoft erlebe. Ich hoffe, irgend ein...
Nach Update im Hintergrund nur noch schwarzer Bildschirm mit Punkten bzw. Bluescreen: Hallo liebe Community, seit vorgestern habe ich ein Problem mit meinem Laptop, das mir jetzt in der Klausurenphase jeden letzten Nerv raubt. Am...
Nach Update im Hintergrund nur noch schwarzer Bildschirm mit Punkten bzw. Bluescreen: Hallo liebe Community, seit vorgestern habe ich ein Problem mit meinem Laptop, das mir jetzt in der Klausurenphase jeden letzten Nerv raubt...
Windows 10 Insider Preview 18932.1000 (rs_prerelease) ist im Anmarsch...: Eine neue Build kündigt sich gerade an Windows 10 Insider Preview 18932.1000 (rs_prerelease) Screen: Die Changelogs: (Maschinelle Übersetzung...

Sucheingaben

big eddie calzone

Oben