Covid19 - Gedanken dazu

Diskutiere Covid19 - Gedanken dazu im Smalltalk Forum im Bereich Community; Genau falsch herum. Die ungeimpften lassen es an Solidarität mangeln. In DE haben wir genug Impfstoffe, um alle impfen zu können. Alle, die sich...
Robbie

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
2.209
Wenn Geimpfte einfach wieder so weiter machen wollen, wie zuvor, haben sie noch immer nicht verstanden.worum es geht und was wichtig ist.
Genau falsch herum. Die ungeimpften lassen es an Solidarität mangeln. In DE haben wir genug Impfstoffe, um alle impfen zu können. Alle, die sich impfen lassen wollen, wissen was die Stunde geschlagen hat und dass nur darüber eine Normalität wieder zu bekommen ist.

Wer nach bald zwei Jahre Covid19 immer noch nichts begriffen hat, dem sollte man im Gegenteil viel mehr zur Verantwortung nehmen. Jegliches "Freizeitvergnügen" dürfte nur noch 2G sein. Und nicht nur bei Infektion mit Covid19 und folgender Isolation keine Lohn- und Gehaltsfortzahlung mehr, sondern auch für die eventuell folgende medizinische Behandlung sollten die ihren Beitrag leisten müssen.
 
#
schau mal hier: Covid19 - Gedanken dazu. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
crumb1

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
722
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 21H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 (Win7), DellServer Linux Mint 20, HP 8 -255 Ryzen5 8G Win10
Die ungeimpften lassen es an Solidarität mangeln.
Und noch mehr. Sie gefährden durch ihr Handeln, das "normale" Intensivbehandlungen wegen der Belegung von Intensivbetten, verschoben werden müssen. Unsolidarisch und Verantwortungslos und schon ein wenig :wut...lassen wir das.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.504
Version
Professional x64 Version 21H2
Meine Frau und ich waren gestern Abend mit einem befreundeten Ehepaar und beiden Familien zum Abendessen.
Unsere Impfnachweise wollten sie schon sehen. Aber nicht den Perso. Ich hätte also auch das Handy meines Freundes mitnehmen können. Die Freundin unseres Sohnes wurde anstandlos durchgewunken, obwohl sie vorgestern erst ihre zweite Impfung bekommen hatte und voller Impfschutz erst in 14 Tagen besteht. Sie hatte extra noch gestern einen Test machen lassen - war alles uninteressant....
Ich meine - bei unseren Familien war alles ( hoffentlich ) in Ordnung, aber eine gewisse Skepsis hatte ich schon, denn das Restaurant war ziemlich gut belegt..

Genau falsch herum. Die ungeimpften lassen es an Solidarität mangeln. In DE haben wir genug Impfstoffe, um alle impfen zu können. Alle, die sich impfen lassen wollen, wissen was die Stunde geschlagen hat und dass nur darüber eine Normalität wieder zu bekommen ist.

Wer nach bald zwei Jahre Covid19 immer noch nichts begriffen hat, dem sollte man im Gegenteil viel mehr zur Verantwortung nehmen. Jegliches "Freizeitvergnügen" dürfte nur noch 2G sein. Und nicht nur bei Infektion mit Covid19 und folgender Isolation keine Lohn- und Gehaltsfortzahlung mehr, sondern auch für die eventuell folgende medizinische Behandlung sollten die ihren Beitrag leisten müssen.
So ähnlich sehe ich das auch. Es gibt für mich kein Argument mehr dafür, weshalb sich diejenigen, die für eine Impfung in Frage kommen, sich nicht impfen lassen sollten. Das Aussetzen der Gehaltszahlung und die Eigenbeteiligung bei medizinischer Behandlung dürfte jedoch hier in Deutschland nicht durchzusetzen sein. Zumal ja jetzt die epidemische Lage in Deutschland aufgehoben wird und jedes Land wieder sein eigenes Süppchen kochen kann. Absolut unverantwortlich. Die Politiker haben es wieder einmal versäumt, an den richtigen Stellschrauben zu drehen. Bin gespannt, wie die Zahlen sich entwickeln und ahne Böses....
 
crumb1

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
722
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 21H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 (Win7), DellServer Linux Mint 20, HP 8 -255 Ryzen5 8G Win10
Es hat den politisch Verantwortlichen an Mut gefehlt, die Impfpflicht gegen Cov19 einzuführen.
Nuja, es wäre ja eh zur Abwahl gekommen.
Und Spahn, macht derzeit trotzige Politik des Verlierers.
Alles nur zum fremdschämen und schrecklich.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.794
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Ich meinte eher, die Geimpften sollten aus Solidarität den Ungeimpften gegenüber auf Freiheiten verzichten,zumindest bis die Pandemie vielleicht mal wirklich hinter uns liegt.
Da bin ich, wenn ich die Situation in DE betrachte, genau gegenteiliger Meinung.
Die Verhältnisse sind hier anders als in Indonesien, jeder hat die Möglichkeit, sich impfen zu lassen, wer das ablehnt, soll die Konsequenzen auch tragen und diese nicht auf Andere abwälzen.
Anders sieht das mit den jüngeren Kindern aus, für die es noch keine Impfmöglichkeit gibt,
auf die muss Rücksicht genommen werde und die müssen auch vor den Impfverweigerern geschützt werden.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.504
Version
Professional x64 Version 21H2
Die Welt wird leichter, wenn man weiß, wie sie sich dreht....

William_Hogarth_-_A_Midnight_Modern_Conversation.jpg
 
G

Gast17914

Natürlich ist die Situation in einem Land wie Indonesien, nicht mit Einem wie Deutschland zu vergleichen,das ist schon so.
Von daher sind meine Überlegungen blöderweise gelegentlich sehr different.
Im Westen seit ihr natürlich wesndlich tiefer in all diese Abhängigkeiten der Konsumgesellschaft verstrickt als hier.
Vieles sind wirtschaftliche Überlegungen die dominater sind als hier.

Auch ist für mich halt das Impfen nicht die "silberne Kugel"um das Problem in Griff zu bekommen, sondern nur eins der verschiedenen Tool's die man entwickelt hat.Diese Tool's müssen im Verband angewendet werden, - mit Dehnen die wir bereits als zuverlässige Massnahmen kennen - , sowohl von Geimpften als auch Ungeimpften in geichem Mass.
Wir wissen ja,dass auch geimpften Virenträger sind,und diese auch weiterhin übertragen können.
Ich gehe auch nicht davon aus, dass die Impfraten sich wesndlich erhöhen lassen. Da müsste dann schon der konsequente Impfzwang eingeführt werden, was ja ganz klar von der "Verantwortungsträgern" abgelehnt wird.
Aber ich meine, wenn dann schon geimpft werden soll.dann muss man es ganz durchziehen oder man lässt es gleich sein.
So halbe Sachen machen alles vielleicht nur noch schlimmer,da immer mehr Mutationen entstehen werden die auch gefährlicher Variationen hervor bringen.
Aber ganz abgesehen davon und ganz generell, nach einem Jahr Impfen,wissen wir ja eigentlich noch immer nichts über die weiteren Auswirkungen und Nebeneffekten.
Wir,tragen das Risiko 50 zu 50, dass das gut ausgeht oder nicht. Das wird sich aber erst bei den nächsten Generationen realisieren und vielleicht hebt sich die Menschheit zurzeit grad sein eigenes Grab aus ,wer weiss das schon !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.028
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H2 ( Build 22000.675) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Aber ganz abgesehen davon und ganz generell, nach einem Jahr Impfen.wissen wir noch immer nichts über die weiteren Auswirkungen und Nebeneffekten.Wir,tragen das Risiko 50 zu 50, dass das gut ausgeht oder nicht.

Das klingt wie O-Ton Querdenker und AFD.
Momentan finde ich Deine " Überlegungen" eher krude, nicht different.
Grüße eines " Drei mal geimpften*".

*und das ist gut so.


Aktuell bei EDE*A im Angebot gegen differente Gedanken:

aluhut.jpg
 
BellaK

BellaK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
861
Version
Windows 10
System
Acer Aspire 7 i5-8300H, 8 GB Ram,GTX 1050 (4GB)
Wir,tragen das Risiko 50 zu 50, dass das gut ausgeht oder nicht. Das wird sich aber erst bei den nächsten Generationen realisieren und vielleicht hebt sich die Menschheit zurzeit grad sein eigenes Grab aus ,wer weiss das schon !
Du musst doch nicht überall Deine morbiden Weltuntergangsfantasien verbreiten.
Wenn wir diesen Mist in den Griff kriegen wollen, dann hilft nur Impfen oder gegebenenfalls die Durchseuchung durch Infektion.
Wenn Du Dich wirklich über das Prinzip von RNA-Inpfstoffen informiert hättest, die nicht erst seit Covid 19 erforscht und eingesetzt werden, dann würdest Du so etwas nicht schreiben.
Tut mir Leid, aber das müsste jetzt raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
BellaK

BellaK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
861
Version
Windows 10
System
Acer Aspire 7 i5-8300H, 8 GB Ram,GTX 1050 (4GB)
Das mit der vollständigen Impfung scheint ja an intellektueller Insuffizienz größerer Teile der Bevölkerung zu scheitern.
So bleibt wohl nur noch der harte Weg.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.812
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Aber erst nach vollständiger Impfung aller, die geimpft werden können.
Genau das aber ist das Problem.
Nach einer kürzlich erfolgten Umfrage wollen sich die bisher nicht geimpften auch weiter nicht impfen lassen.
Bedenklich empfinde ich, dass das auch in Pflegeheimen der Fall ist.
So ist in einem Heim kürzlich wieder Covid-19 ausgebrochen und es wurden einige Bewohner und viele Schwestern/Pflegerinnen infiziert.
Die Regierung erwägt daher nun, eine Impfpflicht für diesen Personenkreis einzuführen.

Wenn ich an die Kontrollen im Heim, in dem meine Mutter lebt, denke, wird mir schlecht.
 
G

Gast17914

Die komplette Durchseuchung wäre ja auch eine denkbare Ansicht.Das kostet sehrvviele Opfer, aber die, die übrig bleiben sind dann gut dran.
Mit Folgeerscheinungen meine ich mehr diese Sachen mit "Long Covid Symptomen" nicht wie Rna Stoffe wirken, oder Jabs mit toten Viren und anderen medizinischen Techniken. Das überlasse ich geren dehnen,die da Bescheid wissen
Krude ? wie ihr wollt,aber ich verbreite definitiv keine konsperative Sachen,sondern denke einfach gern alle Aspekte durch,ohne mich aber fest zu legen.
Aber wenn das nicht von Interesse als Basisgrundlage taugt,lass ich es halt .
Übrigens kann man bei mir ja auch meist lesen, dass ich viele Dinge mit Fragezeichen versehe und nur Möglichkeiten beschreibe,doch nie etwas definitiv behaupte,was nicht schon erwiesen und bestätigt wurde.
Würde es irgenwo positive Tendenzen bei Pandemie oder Klima , Mensch und Natur geben, würde ich mich ja gerne auch lieber damit auseinandersetzen, als mit den Thesen die sich im Kontrabereich anbieten !
Noch zu sehr würde ich mir wünschen, einemal sagen zu können "glücklicherweise haben sich meine Befurchtugen nicht bestätigt"!
Ich mag aber auch nicht den Kopf in den Sand stecken,nur weil es unangenehm ist, über das ganze,mögliche Ausmass nachzudenken.
Schönen Sonntag.
Nachtrag:
Jürgen, ich wäre auch für unbedingte Impfplicht bei Berufen, wie Pflegerinnen,etc.
Die Drohung, sonst gekündigt zu werden,schlägt doch aber auch hohe Wellen von Seiten der Gesetzgeber,nicht wahr ?
Was für uns selbstverständlich ist, stösst aber bei den Betreffenden unbegreiflicherweise auf völliges Unverständnis !
Sprich : Freiheitsberaubung !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
crumb1

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
722
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 21H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 (Win7), DellServer Linux Mint 20, HP 8 -255 Ryzen5 8G Win10
Wenn Du Dich wirklich über das Prinzip von RNA-Inpfstoffen
Zitat gekürzt.
@Gast17914 zur Hilfe ein Link aus deiner Heimat
https://naturwissenschaften.ch/covi...d/mrna_vaccines/ist_die_mrna_technologie_neu_
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Aber erst nach vollständiger Impfung aller, die geimpft werden können.
Nur so. Denn die Auswirkungen und Folgen von Covid19 Erkrankungen bei ungeimften Kennen wir ja sehr genau.
 
G

Gast17914

Hallo Holger. Ich habe im Lauf der etzten zwei Jahre sehr viele wissenschaftliche Berichte gelesen über RNA und weitere verwandte Themen.
Es ist einfach so, dass ich mich mit meinen Gedanken um die Pandemie mit allen Schattierungen ,nicht mehr weiter mit der technischen Seite auseinandersetzen will.Kürzlich las ich aber diesen Artikel hier.
( Artikel gelöscht !)
Wenn ich das recht verstehe,gab es seit den Sechzigern noch nie eine Zulassung für diesen Stoff in der Humanmedizin.
Ich meine ,so betrachtet machen meine Thesen,dass wir noch nicht viel wissen darüber, irgendwie schon Sinn,oder ?
Doch lassen wir das nun gut sein. Wenn ich Unrecht habe dann gebe ich das gerne zu.


In der kommenden Woche findet ja in Glasgow die COP26 statt und das beschäftigt mich dann mehr als das Coronathema.
Bin gespannt, ob unter dem Strich dann wirklich etwas heraus kommen wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.504
Version
Professional x64 Version 21H2
Ich habe im Moment eine ziemlich hartnäckige Infektion - wahrscheinlich bakteriell. Nicht besonders schlimm, aber eben deutlich zu verspüren.
Mal ist sie da, mal ist sie weg, dann ist sie wieder da und wieder weg. Das geht jetzt schon zwei Wochen so.
Ich habe am Dienstag einen Termin bei meiner Hausärztin. Ich werde sie auf die " Umprogrammierung " ansprechen und ob mein Problem damit zusammenhängen könnte. Bin mal gespannt, was sie sagt...
 
crumb1

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
722
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 21H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 (Win7), DellServer Linux Mint 20, HP 8 -255 Ryzen5 8G Win10
@Gast17914 Da krümmen sich meine Finger beim Eingeben der Webseite. Und der Kopf sagt" Vorsicht"
Wenn du sowas liest und nicht einordnest gehts schief......
Hier für dich zur Orientierung: Betreiber der Webseite
Boris Reitschuster – Wikipedia

Clemens Arvay – Wikipedia

Das ist Vokabular von Corona Leugnern und Aluhüten.
 
G

Gast1452

Ich habe ja nix gegen Euch . Aber denkt Ihr nicht langsam das Alles gesagt wurde zum Thema " Corona "
4.778 Beiträge in diesem Thema .

Wir sollten mittlerweile Alle wissen wie man damit umzugehen hat , und nicht ständig neue Ängste schüren .
 
Thema:

Covid19 - Gedanken dazu

Sucheingaben

big eddie calzone

Oben