Covid19 - Gedanken dazu

Diskutiere Covid19 - Gedanken dazu im Smalltalk Forum im Bereich Community; Mal ein Update von mir, falls es interessiert. Der Vorsitzende hat sich nach einer Erinnerung bei mir gemeldet. Wir haben für Montag einen Termin...
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.730
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Vor kurzem wurden die Heime zusammengeschlossen. Es gehören jetzt 175 Heime der evang. Heimstiftung an.
Ich erhielt eine Broschüre sowie ein Schreiben des nun für Mannheim zuständigen Vorsitzenden mit Telefonnummer und Mailadresse.
Ich nahm die Gelegenheit wahr, per Mail die Missstände (es gibt noch viel mehr) im Heim zu schildern.
Das war vor über einer Woche ohne Antwort bis heute.
Mal ein Update von mir, falls es interessiert.
Der Vorsitzende hat sich nach einer Erinnerung bei mir gemeldet.
Wir haben für Montag einen Termin für ein Telefongespräch vereinbart.
Ich bin gespannt.
 
#
schau mal hier: Covid19 - Gedanken dazu. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
G

Gast17914

Geht es dabe darum, dass deine Mutter eventuell in ein besseres Heim umsiedeln könnte? Dann wünsche ich euch viel Glück hierfür.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.730
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Nein. Meine Mutter ist 94 Jahre alt, befindet sich jetzt seit ca. 2 1/2 Jahren in diesem Heim.
Sie möchte nicht mehr umziehen und sich neu eingewöhnen müssen.
Am Anfang war auch alles super in diesem Heim.

Aber, vielen Danke für die Wünsche.

Ich hoffe, dass sich durch dieses Gespräch etwas zum Besseren ändert.
 
Frank9

Frank9

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.09.2021
Beiträge
29
Die spanische Grippe hatte den Vorteil das sie wieder verschwand. Nach ein zwei Grippesaisons war Schluss damit. Corona mutiert nicht so schnell, d.h. es wird nicht genauso schnell ungefährlich. Da hilft nur impfen impfen und impfen.
 
G

Gast17914

Na ja, von "verschwunden" würde ich nun nicht zu schnell ausgehen.
Ein Satz aus Wikupedia erklärt das besser also ich es schreiben könnte.
span grippe.png

Ob nun Sars-co2 irgendwann mal "ungefährlich" werden könnte, kann auch Niemand sagen
Sars-co1 wütete 2014 und wurde erfolgreich zurückgedrängt. Verschwunden war es auch nicht, sondern das Virus hat einfach das Gewand gewechselt. ! Es könnte ja nach Sars-co2 auch noch zu einem Sars-co3 komen, wer weiss das schon !

Gibt es denn eigentlich überhaupt verlässliche Hinweise und Anzeichen, dass wir die Aktivitäteten von Viren, welche ja nicht zuletzt auch durch die klimatischen Veränderungen intensiviert wurden und sich künfig wohl noch mehr intensiveren werden, kontrollieren oder gar Einhalt gebieten können :hm:nixweis:confused:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.482
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Ich glaube, daß wir am Anfang einer Entwicklung stehen, die Epidemien und Pandemien immer wahrscheinlicher werden lässt.
Man kann das an der Bevölkerungsdichte und der Mobilität der Wirte festmachen.
Die Bedingungen für Viren, sich zu verbreiten und zu mutieren, waren nie besser.
Irgendwann einmal wird ein wirklich tödliches Virus kommen - ähnlich den Pocken oder der Pest. Das ist nur eine Frage der Zeit, ähnlich wie irgendwann einmal wieder ein wirklich großer Brocken die Erde treffen wird, dessen Auswirkungen so katastrophal sind, daß der Ausbruch des Krakatau 1883 dagegen wie ein laues Lüftchen anmuten wird.
Die einzige Chance, die die Menschen haben ist, das Verfahren zur Isolation des Erregers und der Entwicklung und Erprobung eines Impfstoffes weiter zu beschleunigen. Hierbei könnten Computer - Simulationen in Zukunft eine bedeutende Rolle haben.
Ebenfalls muss eine Impf - Infrastruktur geschaffen werden, die im Falle des Falles sofort verfügbar und einsatzbereit ist - und das auf der ganzen Welt.
Es muss ferner ein System von Maßnahmen geschaffen werden, das die Verbreitung wirksam eindämmen kann und das verbindlich für alle Länder.
Das wird entscheidend sein.
 
kallemann

kallemann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
395
Version
immer die neuste
System
i7-6700, 16GB RAM, Intel HD Graphics 530, SSDs, HDDs
...
Die einzige Chance, die die Menschen haben ist, das Verfahren zur Isolation des Erregers und der Entwicklung und Erprobung eines Impfstoffes weiter zu beschleunigen. Hierbei könnten Computer - Simulationen in Zukunft eine bedeutende Rolle haben.
Ebenfalls muss eine Impf - Infrastruktur geschaffen werden, die im Falle des Falles sofort verfügbar und einsatzbereit ist - und das auf der ganzen Welt.
...
das ist doch zu teuer, außer "wir" machen das nur für die Creme.
"Wir" müssen uns vor Allem immer besser schützen vor der Boshaftigkeit der jeweils "Anderen" :wut
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.482
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Ich bin nun mal ein hoffnungsloser Idealist. :) :nixweis
 
G

Gast17914

Ulrich, dein Wort in .....? Ohr !
Da wir ja nicht annehmen dürfen, dass sich die Natur uns anpasst, haben wir uns der Natur anzupassen - wenn wir noch ein bisschen länger leben wollen.
Kallemann, ich verstehe nicht ganz, was du mit deinem letzten Satz meinst !
 
G

Gast17914

genesen.png


Irgendwie leuchtet mir das schon seit Beginn der Impfungen ein und hab eshier auch schon angesprochen.
Irgendwie wäre es auch nicht recht, wenn es nicht so wäre, den eine durchgemachte echte Erkrankung muss effektiver sein als eine simulierte Teilerkrankung.
Hätte nie jemand mit Grippeimpfungen angefangen, gäbe es vielleicht Grippe längst nicht mehr.
 
G

Gast17914

Nein so hab ich das nicht gedacht. Eher dass dann dort die Herdenimmunität wirklich flächendeckend eingesetzt hätte und das Influenca Virus keinen Wirt mehr findet, - folglich austrocknet.:rolleyes:
Und natürlich bekomme ich als Reaktion darauf die Antwort, dass eben grad die Durchimpfung diese Immunität bringt, also umgekehrt zu meinem Gedanken, aber Durchimpfung ist ebenso illusorisch.
Ohne die Grippeimpfung hätte auch die Isolation und Maskentragerei angefangen um kein Angriffsziel mehr zu bieten.
Ich bin nun 66 Jahre alt gewordennund hab zeitlebends nie eine Grippe gahabt. Als Kind einfach etwas Schnupfen.
Ich glaub die Impfung gab's damals noch gar nicht,oder ? Grippefälle hielten sich in Grenzen und Betroffene mit normalem Immunsystem waren leicht in der Lage sich selbst zu heilen und Antigene zu entwickeln.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
6.133
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Und warum infizieren sich Leute immer wieder mit Grippe? Ich meine nicht bakterielle Erkältungskrankheiten, sondern wirklich Virus-Grippe?
das Influenca Virus
gibt es eben nicht.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.730
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Herdenimmunität gibt es beim Grippevirus ebenso wenig, wie bei Covid 19, weil die Viren ständig mutieren.
Nicht umsonst wird dieses Jahr gewarnt, dass der Grippeimstoff dieses Jahr nicht die Wirkung der vergangenen Jahre hat, weil es durch Corona letztes Jahr kaum Grippekranke gab, was auch an den Masken liegt.
 
G

Gast17914

Was ist falsch an: das Influenzavirus ? Oder meinst du, man soll eher von Influenza Viren in der Mehrzahl reden, weil es so viele Variationen hat?
Weil eben die unvollständige Durchimpfung die Entstehung von Mutationen anheizt die immer wieder neu zuschlagen können.
Nebenbei bemerkt: Auch schnupfen ist Virusbedingt, nicht bakteriell.( Aus Wikipedia)
Abgesehen davon,sollte man bedenken, dass es Influenzaviren schon seit dem Mittelalter gegeben hat und sich meine obige These auf diesen gesamten Zeitraum bezieht . Wie heute bei Corona,ist die effektivste Gegenwehr, ausreichend Körperhygiene, Abstand und Gesichtsschutz.
viren.png


Ich möchte mich hier aber nicht weiter auf Glatteis begeben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.482
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Etwas Wichtiges wurde bei der Aufstellung vergessen: Schnupfen kann auch durch eine Allergie ausgelöst werden.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.482
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Irgendwie passt das hier in diesen Thread, weil wir ja schon öfter versucht haben Hintergründe aufzudecken, warum die Bekämpfung der Pandemie nicht so läuft, wie wir uns das vorstellen.
Zugegebenermaßen sehr allgemein gehalten - wie das Philosophen nun mal tun - aber was der Prof. Prechtl da von sich gibt, deckt sich zu 99% mit meinen Ansichten.
Ein sehr interessanter Vortrag über eine Stunde, aber höchst kurzweilig - für mich jedenfalls.
Vielleicht hat der Eine oder die Andere die Musse und die persönliche Möglichkeit, sich das mal anzuhören.

p.s. Bitte daran denken, der Vortrag war vor zwei Jahren und in den letzten zwei Jahren hat sich verdammt viel getan...


Grüsse von Ulrich
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast17914

Bin erst mal bis 25 Minuten gekommen und höre dann später weiter.
Was er bis jezt geschildert hat ist alles verständlich und nachvollziebar.
 
Thema:

Covid19 - Gedanken dazu

Covid19 - Gedanken dazu - Ähnliche Themen

Umgang mit kunden: Hallo zusammen, ich möchte hiermit über ein großes Problem berichten das heute seit einigen Tagen mit Microsoft erlebe. Ich hoffe, irgend ein...
Probleme mit Akku und Support: Hallo zusammen, ich möchte hiermit über ein großes Problem berichten das heute seit einigen Tagen mit Microsoft erlebe. Ich hoffe, irgend ein...
Nach Update im Hintergrund nur noch schwarzer Bildschirm mit Punkten bzw. Bluescreen: Hallo liebe Community, seit vorgestern habe ich ein Problem mit meinem Laptop, das mir jetzt in der Klausurenphase jeden letzten Nerv raubt...
Nach Update im Hintergrund nur noch schwarzer Bildschirm mit Punkten bzw. Bluescreen: Hallo liebe Community, seit vorgestern habe ich ein Problem mit meinem Laptop, das mir jetzt in der Klausurenphase jeden letzten Nerv raubt. Am...
Windows 10 Insider Preview 18932.1000 (rs_prerelease) ist im Anmarsch...: Eine neue Build kündigt sich gerade an Windows 10 Insider Preview 18932.1000 (rs_prerelease) Screen: Die Changelogs: (Maschinelle Übersetzung...

Sucheingaben

big eddie calzone

Oben