Covid19 - Gedanken dazu

Diskutiere Covid19 - Gedanken dazu im Smalltalk Forum im Bereich Community; Ist mir zu umständlich. Ich muss so wie so einkaufen. Der Arm schmerzt jetzt nur noch, wenn ich lache. :) Nein, im Ernst der Schmerz ist fast...
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.254
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H1
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Ist mir zu umständlich. Ich muss so wie so einkaufen.
Der Arm schmerzt jetzt nur noch, wenn ich lache. :) Nein, im Ernst der Schmerz ist fast weg.
Das mit der philippinischen Ärztin verstehe ich gut...
 
#
schau mal hier: Covid19 - Gedanken dazu. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.362
Version
Verschiedene WIN 10
Ich war gestern in der Apotheke mit meinem alten BW-Impfbuch und habe mir die QR-Codes generieren lassen.
Das hat keine fünf Minuten gedauert und das wohl auch nur, weil die nette Mitarbeiterin mir berichtete, dass sie bei dem zweiten Code mehrfach so einen komischen Fehler 404 bekommen bekommen hat.
Wenn der Code nicht funktionieren sollte, könnte ich gerne noch einmal wieder kommen.
Ich habe ihr versichert, dass das nicht notwendig sein sollte, weil sie einfach nur Verbindungsprobleme mit dem Server hatte.
Zu den Schmerzen im Arm kann ich nur sagen, das war vergleichbar mit meiner einzigen Grippeschutzimpfung, also nicht wirklich bemerkenswert.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.254
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H1
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Komme gerade von der Apotheke und habe schon den QR Code in die Warn App gescannt. Allerdings dauert es noch
13 Tage, bis der digitale Impfausweis auch funktioniert, da erst dann der volle Schutz wirksam ist.
 
kallemann

kallemann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
372
System
i7-6700, 16GB RAM, Intel HD Graphics 530, SSDs, HDDs
ich glaube, ich muß mir doch jetzt mal so ein SmartDingsBums zulegen.
Auch weil 3G jetzt "abgeschafft" wird und mein Handy dann wohl nicht mehr funktioniert :verysad
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
2.023
Telefonieren geht doch weiterhin. Lediglich die Inetverbindung geht auf Modemgeschwindigkeit zurück. 🙈
 
kallemann

kallemann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.01.2015
Beiträge
372
System
i7-6700, 16GB RAM, Intel HD Graphics 530, SSDs, HDDs
Telefonieren geht doch weiterhin. Lediglich die Inetverbindung geht auf Modemgeschwindigkeit zurück. 🙈
mein Handy/SIM kann kein Internet. Es ist ein reichlich altes Ding.
Es muß jetzt was Neues her, vor allem wegen dem ganzen Pandemie-Zeugs und anderen elektronischen Nachweismöglichkeiten.
Mehr als 200€ muß ich nicht ausgeben.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
2.023
Meiner Schwiegermutter (Jahrgang 1940) hatte ich letztes Jahr ein Nokia 3.x besorgt, da sie auch nur telefonieren will. Smartphone deshalb, weil sie Probleme mit den Fingern hat und die Tasten ihres alten Handys nicht mehr gut drücken konnte. Da half selbst ein Seniorenmodell nichts mehr.

Nun kann sie direkt aufs Foto drücken und die Anrufe gehen direkt raus.

Da sie kein Internet hat, habe ich ihr jetzt bei uns per WLAN (auch die Updates mache ich hier) die Cov App drauf gemacht. Die kann sie auch öffnen. Das Teil reichte also voll.
 
Big Eddie Calzone

Big Eddie Calzone

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.02.2019
Beiträge
282
Version
Win 10 Pro x64 - 20H2 Build: 19042.1165
Heute im Impfzentrum Tempelhof den zweiten Schuss Asterix bekommen, den legendären Zaubertrank. Einen Ausdruck mit dem QR-Code gab es unmittelbar danach, jetzt fehlt mir nur noch ein Smartphone.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Wie man ja hört, sollen die mRNA-Impfstoffe mindestens 9 Monate schützen, vielleicht sogar 12-18 Monate, was man noch erkunden muss. Astra ist ein Vektor-Impfstoff, von dem das bisher so nicht in Aussicht gestellt wurde. Der Bund hat für die Nachimpfung in 2022 200 Mio. Dosen bestellt, also ausreichend, um sämtliche Geimpften und Impfwilligen 2 x nachimpfen zu können. AstraZenica wurde dabei nicht berücksichtigt, wenn ich das richtig verstanden habe.
 
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
10.361
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 21H1 ( Build 19043.1202) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Im Impfpass und der Covid App ist bei mir eine Gültigkeit von einem Jahr eingetragen ( Biontec).

Edit:
@kallemann
Dein Arm ? oder ....

Nee, das kam weil ich mühsam den Bauch eingezogen.....:p
Außerdem ist ein Elternteil aus Ghana, nicht Philippinen.
Leider ist sie empathisch, fachlich gut, witzig und 15 Jahre zu jung.
So war ich quasi gezwungen, die Muskeln spielen zu lassen. :muscles
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.362
Version
Verschiedene WIN 10
Ein Jahr stimmt. Ist bei mir auch der Fall. Lustigerweise nicht ab dem Datum der zweiten Impfung, sondern bezogen auf Datum der QR-Code-Generierung.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.594
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Bei mir steht in der App auch eine Gültigkeit von einem Jahr und zwar ab dem Datum der zweiten Impfung mit Biontech.
 
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
1.053
Ort
Indonesia
Version
Win 11 Insider
System
HP Pavillon 15-dk1064tx / i5-10300H /8GB.-DDR4 / GF-RTX2060
Ich weiss ja nun nicht, ob die Fallzahlen in D nur so niedrig sind, weil eben nicht mehr so viel Getestet wird.
Doppelt Geimpfte werden wohl nicht mehr gestestet.
Man sollte aber meiner Meinung nach, damit beginnen, mit all den Leuten die bereits seit Monaten doppelgeimpft sind.
Die Deltavariante breitet sich a global rasend schnell aus. Das wissen wir soweit.
Was wir noch nicht wissen,ist,ob die Impfungen wirklich zuverlässigen Schutz bieten.
Wir werden es wohl erst dann wissen, wenn es bereits zu spät ist,wie immer in dieser Pandemie.
Jedenfalls scheint es keinen Unterschied zu machen, ob in betroffenen Ländern schon viel geimpft wurde,wie etwa in UK ,Frankreich und Portugal,oder Ländern wie Indien oder nun Indonesien, wo erst sehr wenig geimpft wurde.
Corona: Delta-Variante sorgt laut RKI für mindestens Hälfte der Neuinfektionen
Aber auch Delta wird sich weiter "perfektionieren" ! Das primäre Ziel des Virusses ist ja ,immer einen neuen Weg zum Wirt zu finden.
Und ein Fakt ist doch wohl auch ganz klar. Hier ein Zitat von WHO
Vaccine are not the Silver Bullit in combatin Covid19.!
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ne @Heinz, bei uns wird schon noch viel getestet, sogar mehr.

Lies mal hier, das kommt m.E. als Erklärung hin
Was hinter den niedrigen Corona-Zahlen steckt

Doch, wir wissen, inwieweit ein Schutz durch die Impfung gegeben ist - zumindest in Europa, da hier ja nur die von der Ema zugelassenen Impfstoffe eingesetzt werden. In anderen Ländern werden auch Impfstoffe eingesetzt, zu denen es immer noch keine evidenten Daten gibt. Da weiß man dann eben auch entsprechend ungenauer etwas über die Wirksamkeit. Über Wirksamkeit und Dauer gibt es über die in der EU zugelassenen Stoffe immer mehr Daten. Darum empfiehlt die Stiko seit gestern die Kreuzimpfung. Astra + Moderna od. Biontech bietet noch höherern Schutz als 2 x gleicher Impfstoff (Astra+Astra (Vektor) oder 2 x mRNA)

Du hast die Panik schonmal verbreitet - es ist vollkommen unrichtig, dass es keine Rolle spielt, inwieweit doppelgeimpft ist oder nicht. - im Gegenteil, das spielt eine ganz zentrale Rolle. Wie ich schon schrieb, die Verbreitung hängt von jeweiligen Situationen in den Ländern ab, neben deren Quote an vollständig Geimpften.

- und ja, das hatten wir schon - bei einer bundesweiten Inzidenz von 5 liegt bei den Neuinfektionen (am Donnerstag in D lt. RKI bundesweit 649 gemeldete neue Fälle gegenüber dem Vortag) der Anteil von Delta derzeit bei uns bei 50% und wird irgendwann so dominant wie B117 sein. Die Zahl der Neuinfektionen wird zum Herbst hin steigen - wie sehr, kann man nicht sagen. In D werden wir dann jedenfalls schon eine hohe Quote an vollständig Geimpften haben. Daher hofft man eben, dass die 4. Welle nicht so stark sein wird und die Zahl der dann täglichen Neuinfektionen auch weniger hoch sein wird. - nun, wir werden es ja dann sehen.

Ich werde dann auch vollständig kreuz-geimpft sein und denke, unter Berücksichtigung der AHAL+-Regeln, dass ich für. vlt. ca. 1 Jahr mir kaum mehr Sorgen machen, muss, dass ich an Covid erkranke.

Was der Urlaubsreiseverkehr noch so negativ Erschwerendes mit sich bringt, wissen wir dabei nicht. Hier wurden in D ja auch bessere Schutzmaßnahmen als letztes Jahr eingerichtet, die aber leider trotzdem nicht perfekt sind.

Es nützt ja nichts, jetzt weiter darüber zu schwadronieren und weiter Worst Case Szenarien heraufzubeschwören. In D gibt es da von keiner Seite irgendeine Panik. Es wird sachlich analysiert und prognostiziert, was zum jeweiligen Zeitpunkt möglich ist.

Man hält die Delta-Variante schon für eine ziemlich perfekte Mutation. Sie ist ansteckender, aber nicht in ihrem verursachenden Krankheitsbild gefährlicher - schätzen Experten. Es wird ziemlich wahrscheinlich noch Mutationen geben, die nochmal ansteckender sind und vielleicht noch aggresiver im Körper vorgehen. Diese Varianten könnten dann eben auch Geimpfte anstecken können und diese dann vielleicht auch an Covid erkranken. Für diese Fälle sind ja auch die Auffrischungsimpfungen gedacht, die dann an jeweilige Mutanten angepasst sind, ähnlich wie beim Grippe-Impfstoff, der im Übrigen bei Weitem nicht die Wirksamkeit hat wie der Covid-Impfstoff - nur, um das mal ins Verhältnis zu setzen, wie gut wir geschützt sind oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
1.053
Ort
Indonesia
Version
Win 11 Insider
System
HP Pavillon 15-dk1064tx / i5-10300H /8GB.-DDR4 / GF-RTX2060
Ok, runit, hoffen wir,es ist so.
Danke fur den Link
Was mir aber nicht klar ist, bleibt weiterhin der Unterschied zwischen UK und D.
Die Voraussetungen,also der Fortschritt der Impfungen ist ja ziemlich identisch. aber UK ist zurzeit wieder auf 25.000 Neuinfektionen pro Tag !
Es sind auch die gleichen von der EMA zugelassenen Stoffe.
Was machen denn die Briten anders als die Deutschen ?
Oder liegt es an der Art der Impfungen/Kreuzimpfungen?
Empfehlung der STIKO: Ein Kreuz mit AstraZeneca

Übrigens Delta plus ist nun auch auf dem Weg. Noch zu früh um Aussagen zu machen ( und ich will ja nicht Panik machen)
What we know about the Delta Plus coronavirus variant
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Das hatte ich schon geschrieben. Als die Delta-Variante GB erreichte, die Varianten kommen in GB ja bisher immer früher an als in D, hatte man dort schon Vieles gelockert. Die Impfquote war zwar schon hoch, aber es gab ja trotzdem noch viele Ungeimpfte. Durch die hohe Ansteckung von Delta reichte es so, sich über die Ungeimpften sehr schnell zu verbreiten.

Zu dem Zeitpunkt befand sich D noch im Lockdown, der kurz vor seinem Ende stand. Durch die Geschehnisse in GB war man hier vorgewarnt und war vorsichtiger mit den Öffnungen. Und dann hatten wir noch den Vorteil durch das spätere Erreichen, dass die Bevölkerung sich wegen des inzwischen eingetretenen guten Wetters wieder mehr im Freien aufhält, wo die Ansteckungsgefahr, wenn man sich nicht gerade in Massen aufhält, wie dem Besuch eines Fußballspieles mit 40.000 Zuschauern, ja nicht so hoch ist. Wir haben da wie im letzten Jahr mal wieder etwas Glück gehabt, dass Delta bei uns keine so guten Bedingungen vorgefunden hat wie in GB. Bei der gegenwärtigen Inzidenz lässt sich die Verbreitung gut kontrollieren. Ich hoffe nun persönlich, dass sich die Lage mit den Urlaubsrückkehrern nicht schlagartig ändert. In D hofft man, die Lage bis Spätsommer/Herbst halten zu können. Das gibt uns das Zeitfenster, die Geimpften-Quote nochmal deutlich zu verbessern, was dann eben den Herbst nicht so schlimm werden lässt wie im letzten Jahr, als ja noch niemand geimpft war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
1.053
Ort
Indonesia
Version
Win 11 Insider
System
HP Pavillon 15-dk1064tx / i5-10300H /8GB.-DDR4 / GF-RTX2060
Hallo runit
Noch eine kurze Frage zu deiner Aussage weiter oben.
Zitat: Man hält die Delta Variante für eins schon ziemlich perfekte Mutation"!
Was ist eine perfekte Mutation? Eine Variante die wir uns besser nicht wünschen sollten,weil sie zum perfekten Killer geworden ist, die dem Wirt Null Chance lässt ? Perfekt im Sinn von absolut unangreifbar durch Impfungen ?
Ich weiss,ich sehe die Dinge immer etwas kontrovers und unsere Betrachtungsbasis ist nicht die Selbe, also das Ganze hier nur unter OT.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.594
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
@Heinz
Ich bin zwar nicht runit, antworte Dir aber trotzdem. :D
Die Deltavariante ist "perfekter" wie die anderen Viren, weil sie erheblich ansteckender ist.
Ich habe irgendwo gelesen, dass die Virologen befürchten, dass eine Mutation entsteht, die die derzeitigen Impfungen umgehen kann, sodass diese nicht mehr wirken.
Das wäre dann eine "perfekte" Mutation.
Im Moment ist es so, dass man durch die Impfung nicht vollständig vor Delta geschützt ist, aber der Verlauf der Erkrankung ist moderater.
In der Regel ist ein Krankenhausaufenthalt nicht erforderlich.
Heute habe ich auch gelesen, dass sich eine im Januar voll durchgeimpfte Ärztin mit Delta angesteckt, aber nur leichte Symptome hat.

Daher werden die Impfstoffe auch weiter entwickelt, um neuen Mutationen die Stirn zu bieten.
Es wird ja auch bereits über Auffrischimpfungen im Herbst diskutiert.
 
Thema:

Covid19 - Gedanken dazu

Covid19 - Gedanken dazu - Ähnliche Themen

Nach Update im Hintergrund nur noch schwarzer Bildschirm mit Punkten bzw. Bluescreen: Hallo liebe Community, seit vorgestern habe ich ein Problem mit meinem Laptop, das mir jetzt in der Klausurenphase jeden letzten Nerv raubt...
Windows 10 Insider Preview 18932.1000 (rs_prerelease) ist im Anmarsch...: Eine neue Build kündigt sich gerade an Windows 10 Insider Preview 18932.1000 (rs_prerelease) Screen: Die Changelogs: (Maschinelle Übersetzung...
Windows-Update ruiniert meinen Rechner: Guten Tag, lieber Leser, nachdem die Microsoft-Mitarbeiter aus dem Messenger-Chat von Facebook mich mehrmals aufgefordert haben, eine Diskussion...

Sucheingaben

big eddie calzone

Oben