Covid19 - Gedanken dazu

Diskutiere Covid19 - Gedanken dazu im Smalltalk Forum im Bereich Community; Ich kann das leider nicht öffnen. Ich werde später mal in diesem Thread suchen. 1623497223 Habs gefunden. Und ich habe mich richtig erinnert, daß...
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.254
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H1
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Ich kann das leider nicht öffnen.
Ich werde später mal in diesem Thread suchen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Habs gefunden. Und ich habe mich richtig erinnert, daß in der Anfangsphase, also Ende 2019 / Anfang 2020
1.) die chinesische Regierung Dokumente verfälscht hat
2.) Mitarbeiter des betroffenen Labors mundtot gemacht worden sind

Das habe ich auf die Schnelle gesehen
 
Zuletzt bearbeitet:
#
schau mal hier: Covid19 - Gedanken dazu. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
1.053
Ort
Indonesia
Version
Win 11 Insider
System
HP Pavillon 15-dk1064tx / i5-10300H /8GB.-DDR4 / GF-RTX2060
Dass die Chinesen vertuschen,verfälschen und verheimlichen,ist mir ja schon bewusst.
Aber,wenn sie nicht aktiv mithelfen wollen, wird es leider wohlnie klar werden,wie das genau war.
 
crumb1

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
652
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 19.3
Hallo @Heinz und @Ulrich und @all
hier mal ein Link zum Dr. Windows wo das Thema auch diskutiert wird und zu einem sehr plausiblen Interview. Heiz du liest/schreibst da ja auch mit

Coronavirus
Herr Drosten, woher kam dieses Virus?


Das China eine , sagen wir mal, eigenartige Informationspolitik betreibt, wissen wir. Dennoch ist nichts bewiesen.
Eventuell schaffen die US Geheimdienste jetzt was neues. Obwohl beim Irak lagen die auch 100% daneben.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
3.254
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 21H1
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair Venegance,MSI GTX1080,Samsung 960 Evo-250GB, 860 Evo 2TB
Danke, @crumb1 für das sehr interessante Interview mit Prof. Drosten
 
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
1.053
Ort
Indonesia
Version
Win 11 Insider
System
HP Pavillon 15-dk1064tx / i5-10300H /8GB.-DDR4 / GF-RTX2060
Hallo Holger
ich bedanke mich auch für das Drosten Interview und habe es bei mir gespeichert !
Seine Erklärungen leuchten ein.
Auch was ich weiter oben schrieb wegen unserem Umgang mit Tieren,ist genau wie meine Ansicht.
"Laborunfall" in diesem Sinn kann ich mir ja noch vorstellen, nicht aber die bösartige Planung, obwohl es ja in der Vergangenheit einige Beispiele für biologische Kriegsführung gab. Das wär wohl eher was für "Rocket-Kim"! :D
Da mir diese Theorie der "Herdenimmunität" immer etwas Stirnrunzeln machte, gefällt mir auch, dass Hr. Drosten das auch in diese Richtung sieht und erklärt. Hab hier den Absatz gespeichert :
dros1.png

By the Way,Holger, ja ich schreib auch bei Dr.Windows, aber das dortige Coronathema ( Niveau) gefällt mir nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
"die restlichen 30% werden ab da an keinen Kontakt mehr mit dem Virus haben". - Das behauptet auch niemand. Man muss aber die Verteilung der angenommenen 30% sehen auf die gesamte Bevölkerung, wenn - Stand jetzt - 86% (70% sind bereits zur Annahme einer Herdenimmunität überholt, und dann sind es nur noch 14% der restlichen) der Bevölkerung durchgeimpft wäre. Auch die 86% haben ja weiter Kontakt zum Virus, sind aber nicht mehr so ansteckend. Das muss man eben ins Verhältnis setzen - natürlich in meiner Sicht jetzt auf das Infektionsgeschehen in D bezogen. Und da erscheint mir dann das Risiko der angenommenen 14% eben relativ niedrig. Sie haben schlicht nicht mehr die Gelegenheit, sich bei Kontakten anstecken zu können. Somit hätte man die Kontrolle der Weiterverbreitung. Darum geht es jetzt und wird es auch in Zukunft gehen. Wir hier in D und vergleichbaren Verhältnissen in anderen Ländern der Welt könnten das Virus dann immer gezielt eindämmen, sodass es keine epidemische oder pandemische Lage mehr gäbe. Das ist glaube ich das Fernziel global.

Da diskutieren wir aber jetzt über eine Situation, die wir bestenfalls erst in einigen Monaten erreichen könnten. Das Problem ist vorerst noch der Impfschutz der Kinder und Jugendlichen, die Verfügbarkeit der notwendigen Impfdosen und dem Erreichen der 86%-Marke. - Stand heute, wenn in dem nächsten Zeitraum des Erreichens einer Zielmarke nicht eine Mutante auftaucht, die vom bisherigen Rezept des Stoffes nicht einigermaßen abgedeckt werden kann, wie es eben bis dato der Fall ist. Dann muss nachgeimpft werden und der Wettlauf um Verfügbarkeit der Dosen und dem verbundenen Impfschutz gegen eine neue Variante beginnt so ziemlich wieder von vorne.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
1.053
Ort
Indonesia
Version
Win 11 Insider
System
HP Pavillon 15-dk1064tx / i5-10300H /8GB.-DDR4 / GF-RTX2060
Hallo runit
Mir leuchtet ein was Dr.Drosten sagt. Herdenimmunität ist eher was,was die Tierwelt betrifft und funktioniert in Herden die lokal zusammen bleiben.
Beim Mensch, mit seinen grossen Bewegungsansprüchen, bzw immer unterwegs "arround the Planet" sieht das wohl etwas schwieriger aus.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Der Begriff ist nicht wörtlich zu nehmen, sondern drückt übertragen eine Gegebenheit bei den Menschen aus. Es ist vollkommen unstrittig, dass ab einer bestimmten Quote der Durchimpfung die Gefahr für Jene und den Rest sinkt. Herdenimmunität sagt dann, ab welcher Quote beim Menschen in einem abgegrenzten Biotop, oder global errechnet, die Infektionsgefahr auf eine sehr geringe bestimmte errechnete Quote geht. Die Vorstellung ist halt, Herdenimmunität bewirkt nahezu 0 Neuinfektionen. Das werden wir bei dem Virus voraussichtlich, nach Meinung von manchen Virologen, nicht erreichen können. Wir werden aber Covid19-Infektionen, ich sage mal, ähnlich der Masern, sehr beschränken können, und vor allem eindämmen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
1.053
Ort
Indonesia
Version
Win 11 Insider
System
HP Pavillon 15-dk1064tx / i5-10300H /8GB.-DDR4 / GF-RTX2060
Und wie ist das bei den "Flucht-Mutationen", die einer solchen Herdenimmunität entkommen können ?
Kann so eine Mutation nicht innerhalb einer immunen Gemeinschaft,eine neue Infektionswelle auslösen ?
Dann geht doch alles wieder von Vorne los.
Trotzdem halte ich das Bestreben nach Herdenimmunität absolut für erstrebenswert und nützlich.
Die Gefahr sinkt, - so wie du das gesagt hast -, aber einen absoluten Verlass auf Herdenimmunität wird es wohl nie geben.
Ich glaub,ich hab dies hier schon mal verlinkt,aber es ist ziemlich aufschlussreich.
5 Gründe, warum Herdenimmunität bei Corona unmöglich ist
Die Pandemie könnte zur Endemie werden und uns noch eine Generationlang weiter bedrohen wie ein "'Damokles-Schwert",das über der Menschheit hängt.
 
Zuletzt bearbeitet:
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.266
Version
.............21H1 Pro 64 bit Build 19043.1237
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Das schrieb ich ja

wenn in dem nächsten Zeitraum des Erreichens einer Zielmarke nicht eine Mutante auftaucht, die vom bisherigen Rezept des Stoffes nicht einigermaßen abgedeckt werden kann, wie es eben bis dato der Fall ist. Dann muss nachgeimpft werden und der Wettlauf um Verfügbarkeit der Dosen und dem verbundenen Impfschutz gegen eine neue Variante beginnt so ziemlich wieder von vorne.

@Heinz, ich spekuliere da nicht und folge auch solchen Artikeln nicht. Es kommt halt immer auf die tatsächlichen Gegebenheiten an. Daran hängt, was danach noch richtig scheint, was real möglich ist.

Wir haben für D z.B. mal von 60-70% gesprochen, die einen Zustand von Herdenimmunität erzeugen könnten oder würden. Die Zahl wird stetig nach oben korrigiert. Was nun in den nächsten Wochen national geschieht, was europäisch geschieht, bleibt abzuwarten. Es bleibt ebenso abzuwarten, wie das Impfen fortschreitet national - euromäßig und weltweit. Du hast vielleicht auch in den Nachrichten gehört, dass die G7 1 Mrd. Dosen an arme Länder verschenken wollen? Das ist ein Anfang für den globalen Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heinz

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
1.053
Ort
Indonesia
Version
Win 11 Insider
System
HP Pavillon 15-dk1064tx / i5-10300H /8GB.-DDR4 / GF-RTX2060
Ja diese Donation von 1,1 Milliarden Dosen finde ich lobenswert,obwohl da auch schon wieder kritische Stimmen zu hören sein,dies sei der falsche Weg
Was ich absolut nicht verstehe !!
Joe Biden sprach von einer halben Milliarde allein aus USA.
Dort gehen einige Republikaner bereits auf die Barickaden und rechnen vor, wie teuer diese Aktion sei- viel zu teuer,meinen die ! Die denken halt nur bis zu ihrer Nasenspitze.Man könnte das ja leicht bezahlen von den unbezahlten Steuern von Trump, aber auch Bezos,Zuckerberg usw.
Sorry,wenn ich obiges Zitat von dir vergessen hab. Bin halt einfach unabhängig davon, zum gleichen Schluss gekommen.
Was übrigens bei der Verteilung der gespendeten Dosen am Wichtigsten ist,ist dass es seeeehr rasch geschehen muss,das ist uns ja beiden klar.
Die Spende wurde ja schon vor einem Monat in Rom angsprochen. Geschehen ist aber noch kaum was !
Hersteller: 1,3 Milliarden Impfdosen für arme Länder
Und insgesamt bräuchte es ja noch etwa 4 Milliarden Dosen mehr um erfolreich zu sein !
Nachtrag.
Inzwischen ist bereits von 2,3 Milliarden Dosen die Rede. Es sollen aber auch 8 Milliarden notwendig sein,um die Pandemie eventuell besiegen zu können.
G7 wollen 2,3 Milliarden Impfdosen verteilen
 
Zuletzt bearbeitet:
Schotten

Schotten

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
136
Ort
Dresden
Version
Pro 64Bit
System
i7 7700K, 8GB, Intel HD Graphics 630
Ich habe bei mir den elektronischen Impfausweis installiert. Bei mir hat es funktioniert. Bei meiner Frau ist der Server abgestürzt. Mal mehr ein Beweis für die Unfähigkeit von Spahn und der EU etwas gescheites auf die Beine zu stellen. Dort wo es funktioniert, ist es eine feine Sache.
 
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.480
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Ich wundere mich, wofür der Bundesgesundheitsminister alles unfähig zuständig ist.

Sieh es mal so: Wärst nur Du hingegangen, hättest Du eine Quote von 100 %, bei zwei Vorgängen sind es 50 %. Und beim nächsten Mal klappt das auch bei Deiner Frau. :up
 
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
1.307
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 21H1
System
2 Desktop - 1 Tablet
Wenn Millionen für ihren digitalen Impass zu den Apotheken oder Ärzten laufen, ist klar das die Server überlastet sind.
 
Forever BVB

Forever BVB

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.11.2014
Beiträge
228
Ort
Bad Hersfeld
Version
Win 10 Pro x64
System
Core [email protected] Kaby Lake 14nm - 16GB Ram - GeForce GTX 1070 8GB - Acer Predator 28'' 4K
So, ich mach mich jetzt fertig. 14:00 ist erster Impftermin mit Biontech Wirkstoff.
Mal schauen, ob es irgendwelche "Nebenerscheinungen" geben wird.....

Gruß
Alex
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
2.023
@Schotten
Und Deine Meinung ist so ziemlich die dämlichste die ich seit langem gelesen habe.
Aber wenn Du ja offensichtlich so viel Ahnung von Programmieren und Servern hast, warum bringst Du da keine Lösung für?
Meckern kann jeder, besser machen kaum einer.
 
jsigi

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.594
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Warte mal ab, das kommt erst noch :junp ;)
Ich bekomme bald meine 2. Impfung mit Biontech.
Nach der 2. Impfung sollen die Nebenwirkungen stärker sein.
Ich werde berichten. :D
 
Thema:

Covid19 - Gedanken dazu

Covid19 - Gedanken dazu - Ähnliche Themen

Nach Update im Hintergrund nur noch schwarzer Bildschirm mit Punkten bzw. Bluescreen: Hallo liebe Community, seit vorgestern habe ich ein Problem mit meinem Laptop, das mir jetzt in der Klausurenphase jeden letzten Nerv raubt...
Windows 10 Insider Preview 18932.1000 (rs_prerelease) ist im Anmarsch...: Eine neue Build kündigt sich gerade an Windows 10 Insider Preview 18932.1000 (rs_prerelease) Screen: Die Changelogs: (Maschinelle Übersetzung...
Windows-Update ruiniert meinen Rechner: Guten Tag, lieber Leser, nachdem die Microsoft-Mitarbeiter aus dem Messenger-Chat von Facebook mich mehrmals aufgefordert haben, eine Diskussion...

Sucheingaben

big eddie calzone

Oben