Covid19 - Gedanken dazu

Diskutiere Covid19 - Gedanken dazu im Smalltalk Forum im Bereich Community; Ja eben, gehen die Argumente aus? .... es gibt keinen Laborunfall! Zumindest keinen Beweis. Und alles was die Studie wollte ist den Verdacht auf...

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
511
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 19.3
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ! Lies bitte noch mal #2936, dort habe ich nämlich meinen Verdacht eines Laborunfalls bestätigt ! Und ich räume dem Laborunfall immer noch eine höhere Wahrscheinlichkeit ein als einer natürlichen Mutation.
Ja eben, gehen die Argumente aus? .... es gibt keinen Laborunfall! Zumindest keinen Beweis. Und alles was die Studie wollte ist den Verdacht auf einen Laborunfall lenken, so wie du es ja für dich interpretierst. Und ja, ich gebe zu ich habe die veralteten Dokument nicht fertig gelesen, weil es wesentlich neuere Dokumente zu lesen gab. Ich frage mich mit welchen Grundlagen du deine These aufbaust. Jedenfalls nicht mit gut recherchierten Berichten, und der gute investigative Journalismus passt dir ja auch nicht in Kram.
Lass es gut sein, du bis bei deinem Verdacht eingefroren und ich sehe noch keinen schlüssigen Beweis und alle bisherigen Untersuchungen deuten auf Natur.
 
#
schau mal hier: Covid19 - Gedanken dazu. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
611
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Fledermäuse gibt es schon lange, richtig. Und enn sie Wirt waren,hat das auch nie Auswirkungen gehabt solange sie allein in der freien Natur waren.
Erst wenn sie irgendwie in Kontakt kommen mit Menschen, kann sich das ändern.
Auch bei anderen Wildtieren ist das so. Erst wenn sie aus ihren natürlichen Habitaten in menschliche Umgebung kommen, oder umgekehrt, wenn der Mensch in ihr Habitat eindringt, kommt es zu Reaktionen.
Ich will nun den HH Bericht auch nicht mehr durchlesen, aber das mit dem Laborunfall liegt wohl schon im Bereich des möglichen.
So im Sinn von , kurz mal aus versehen etwas aus einem Reagenzglas verschüttet, hoppla- ann ja mal passieren.
Was ich nicht glaube ist, dass im Reagenzglas ein Virus war, der nicht naturgemacht ist. Vielleicht eben Proben von einer Fledermaus !
So ein Labor ist ganz sicher eine Hochsicherheitszone mit einer Menge von Vorschriften etc.
Menschen sind aber auch nur Menschen und wenn die Hochsicherheit zur Routine wird, können Fehler passieren.
das hat nicht direkt mit China zu tun.Das Ganze hätte sich auch in Marburg abspielen können.
Und da in Deutschland auch gern erst viel und lange um das Ereignis herum geredet wird,bevor was passiert, kann auch sein, dass eine Menge Zeit vergeht - vielleicht Wochen - ,vom Moment an dem ein Ausbruch festgestellt wird, bis zur Meldung "Wir haben ein Problem".
Aber ich stelle mir definitiv keine weiteren Fragen mehr nach der Quelle der Pandemie und woher das Virus kommt.,weil ich das nicht für wichtig halte.
 
Zuletzt bearbeitet:

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
511
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 19.3
Das, was mich wirklich an dieser These stört - Fledermäuse als Wirt: Diese Tierchen gab es schon immer :o
Aber man lenkt immer weiter ab, von den eigentlichen Verursachern!
Noch so eine Behauptung. Mach deinem NICK mal alle Ehre und lies das vorher nach.
Fledermäuse sind in allen Regionen der Welt einer der größten Träger von Viren. In Brasilien wurden schon vor Jahren unzählige Corana ähnliche Virenstämme bei Fledermäusen gefunden.
Weiter vorm im Thread haben wir bereits auf die Hintergründe hingewiesen. Der Mensch dringt immer weiter in den Lebensraum von sonst in Ruhe lebenden Tieren ein. Und er verspeist sie auch ab und an.
Und Beweise für deine Ausage nach der Ablenkung der Verursacher gibst du sicher hier noch kund.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.598
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.928
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Zuletzt bearbeitet:

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
511
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 19.3
wieder ein kleiner Schritt... Astra Zeneca auch für 65+++
Empfehlung der STIKO: AstraZeneca-Vakzin auch für über 65-Jährige
Beitrag automatisch zusammengeführt:

So, nun muss ich in mich gehen.

Nicht das ich solche Themen nicht erwartet hätte.

Jetzt aber hat ein gutes investigatives Journalisten- Team die Sache beleuchtet.
Und zeigt wie wir durch nicht gebündelten Einsatz von Ressourcen in der Pandemie agieren.

Nicht das Alles falsch ist, das will ich nicht zum Ausdruck bringen. Ich hatte ja die Impfstrategie in Sachsen Anhalt schon gelobt, zumindest hinsichtlich der Prio1 Gruppe...
Aber Andererseits haben wir, wie oben geschrieben jetzt einen Baumarkttourismus.

...

Unser Föderalismus ist an dieser Stelle für mich nicht förderlich. Jedes Land hat eigene virologische Berater, einen eigene Vorstellung von Terminvorgaben beim Impfen, eigene Strategien zum öffnen oder schließen von Schulen und Geschäften....aber, auf welcher Basis?

Corona-Infektionen: Die Ahnungslosigkeit der Politik

Und hier noch ein Nachtrag aus den USA. Biden kritisiert Corona-Lockerungen in USA als „Neandertaler-Denken“
Noch eine Ergänzung dazu
Pharmazie-Professor - Thorsten Lehr: Lockdown-Lockerung sinnvoll, aber riskant
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast18338

Das, was mich wirklich an dieser These stört - Fledermäuse als Wirt
@crumb1

Du magst wohl ein Problem damit haben, dein Gelesenes zu verstehen! Für meine Meinung muss ich keine Belege nachweisen, oder diese (meine Meinung) begründen.
Mach deinem NICK mal alle Ehre und lies das vorher nach.

Keine Ahnung was du mit dem "Nick" Bücherfan für ein Problem hast. Was hat mein Nutzername mit diesen Beiträgen zu tun? Merkst du denn wie sehr du dich in deinen eigenen Widersprüchen verrennst, nicht mehr weiter weißt?
Und Beweise für deine Ausage nach der Ablenkung der Verursacher gibst du sicher hier noch kund.
Deine Einstellung darfst du gerne vertreten, ich die meine :) Nur werde ich deine Beiträge weder künftig kommentieren, noch auf deine Antworten eingehen. Du bist mir in deinen Aussagen zu provokativ. Alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
611
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Hallo Bücherfan
Mit solchen unfundierten Behauptungen ohne dass du Nchweise lieferst, machst du dich hier einfach nur sehr unglaubwürdig.
Wenn dich die Fledermaus/Wirt Relation stört , dann ist das deine Sache,ok. doch wo bleibt die Erklärung dazu,warum dich das stört ?
Was siehst du als die wirklichen Verursacher ?
Kommentare von dir,die eine Basis zur Diskussion bieten,sind von Dir kaum gebracht worden. Von daher,hab ich auch keine Lust mehr auf deine Ergüsse zu reagieren.
Holger meinte wohl wegen dem "NICK", dass du dir damit irgendwie Wissen angeeignet hben solltest.
Frage ware aber,ob du wissenschaftliche Bucher meinst oder seichte Belleristik..Du muss aber nicht darauf antworten.


Hallo runitDanke fur den interessanten Link.
ich habe ja in meinen geäusserten Gedanken,immer den Zusammenhang von Verhalten der Viren und der Klimaveränderung in den Raum gestellt.
Über die Fledermaustheorie wurde auch schon geschrieben dass es Zwischenwirte gibt.
Die Wuhanfledermaus war offenbar sehr nahe bei lebenden Gansen und das Virus kann übergesprungen sein.
Der weg von der Gans zum Mensch ist dann auch kürzer. Doch das war eine Theorie,die vor Monaten angebracht wurde und seither nie mehr erwähnt wurde.
Hier ein Auszug aus deinem Link:
auszug.png


Nur nebenbei:
Die Veränderung des Klimas,wirkt in einer anderen Sache ja auch auf Mitteleuropa
Durch immer heissere und feuchtere Sommer wandert die Anophelesmücke ein und es könnte bald ein Malariaproblem geben.
Allgemein wird wohl die ungewollte Imigration von Arten die bis daher nur in den Tropen auftauchten zu einem kunftigen Problem werden. (Zb. auch die Quallen im Mittelmehr!)
Wahrscheinlich migrieren auch Viren auf dem Rücken der Klimaverschiebung ? ( Offene Frage !)
Das mit den "Zwischenwirten sollte man mehr beachten. Meist Tiere von dehnen ir es nicht angenommen hätten.Wie etwa die Nerze in Dänemark oder Widschweine aus Polen etc.
Überraschungen verstecken sich hinter jeder Ecke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Big Eddie Calzone

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.02.2019
Beiträge
260
Version
Win 10 Pro x64 - 20H2 Build: 19042.867
... Ich glaube, es muss nun jeder selbst und allein da durchkommen und Massnahmen ergreifen, auf das der "Virenkelch" vorüber gereicht werden möge.
Wer nicht mitmachen will,soll halt selber und allein abkratzen aber Niemanden verantwortlich machen,ausser sich selbst.

Das ist meine Einstellung schon seit geraumer Zeit. Oder sagen wir mal so: Ich rede mir das ein, als würde ich ein Mantra aufsagen. Ich will mich doch nicht von den ganzen Bekloppten noch selbst irre machen lassen.
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
611
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Hallo Big Eddie
Ja,so ist es. Leider muss man aber noch was anderes mit einbedenken.
Wenn der besoffene Ferrariraser einen Unfall baut und getötet wird, na gut - kein Mitleid.
Was aber, wenn er eine Reihe von unbeteiligten Verkehrsteilnehmer mit in den Tod reisst?

Hallo Holger
Biden's Ausspruch von "Neandertaldenken" wird ihm natürlich von den Republikanern nachgetragen
Verteider von ihm sprechen von der Frustration die Biden dazu veranlasst habe.
So oder so. Recht hat er in jedem Fall. Diese unüberlegte Ation, den Staat Texas ( und Mississippi) nun komplett zu öffen
gefahrdet die gesamte Impfstrategie.
Musste dabei grad an dein Baumarktstory denken !
 
Zuletzt bearbeitet:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.598
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.928
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Da empfehle ich, sich vielleicht die heutige Panorma-Sendung der ARD (nun wohl in der Mediathek verfügbar) anzusehen. Ein Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, inwiefern die soziologische Stellung in der Gesellschaft, welche den Wohnort und die Arbeitsstätte einschließt, die kein Home Office ermöglicht, einen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit der Infizierung und den Verlauf hat. Um das verkürzt und sehr grob zusammenzufassen: Arm erkrankt häufiger und hat häufiger einen schweren Verlauf (Hartz IV-Leute haben beispielsweise einen allgemein schlechteren Gesundheitszustand, der sich sowohl auf den Verlauf der Erkrankung, als auch die Nachfolgeerscheinungen auswirkt) als Reich. Der Wohnort (Villenviertel oder Hochhaus-Getto-Siedlung, um die ganz krassen Gegensätze zu benennen) spielt eine ganz entscheidnde Rolle. Dazu gibt es Studien aus den USA und Großbritannien mit identischen Ergebnissen. In D sind Datenerhebungen dazu kaum vorhanden. Jedoch in Bremen und Berlin gibt es ansatzweise dazu Zahlen, welche vorgenannte Studienergebnisse bestätigen.

Insofern ist es vielleicht etwas zynisch, wenn man sagt, es liegt an den Personen selbst, ob sie erkranken oder nicht. Viele können sich des Risikos eben bei Weitem nicht so gut entziehen, wie manch Andere. Die Frage, die der Beitrag demzufolge am Schluss aufwirft, ist denn auch, ob man diese Erkenntnisse nicht in der Prio-Liste berücksichtigen müsste, um den Verbreitungsgrad besser eindämmen zu können.

Corona: Höheres Risiko für Arme
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast18338

Wenn dich die Fledermaus/Wirt Relation stört , dann ist das deine Sache,ok. doch wo bleibt die Erklärung dazu,warum dich das stört ?
Was siehst du als die wirklichen Verursacher ?
Kommentare von dir,die eine Basis zur Diskussion bieten,sind von Dir kaum gebracht worden.
Einzig die Behauptung(en) stört mich, das sie als alternativlos hier diskutiert werden. Da ich weder Biologe noch Virologe bin und medizinisch auch nicht sehr interessiert bin, stelle ich eben diese Behauptung infrage. Das erlaube ich mir einfach mal, ohne eine Antwort zu haben. Wer der wirkliche Verursacher ist, kann ich nicht prüfen, hierzu keine Aussage treffen, da ich mich mit diesem Umstand, um es so nun benennen, nie lange befasst habe. Im Grunde ist mir das auch ehrlich gesagt vollkommen wurscht.
Holger meinte wohl wegen dem "NICK", dass du dir damit irgendwie Wissen angeeignet hben solltest.
Frage ware aber,ob du wissenschaftliche Bucher meinst oder seichte Belleristik..Du muss aber nicht darauf antworten.
Das ist eben der größte Unsinn, von einem Nick, oder auch einer Signatur, auf einen Nutzer schließen zu wollen. Als Signatur hätte ich auch "Die Erde ist eine Glaskugel" hinschreiben können, und als "Nick" vielleicht Currywurstliebhaber.
Wo also liegt hier die Logik, @Heinz ?

Jedenfalls habe ich keinen Bock auf dieses Rumgezanke von @crumb1 und dessen Stichelei in Bezug auf meinen "Nick". Aus diesem Grunde halte ich mich nun auch ganz fern von diesem Thread und da es die Politik nicht mal auf die Reihe bekommt, wie soll das in einem Forum für Windows gut gehen. Jeder weiß alles und besser und kennt Zusammenhänge, den Ursprung und nichts kommt bei rum.

Der Admin kann gerne meine Beiträge löschen, oder die Mitgliedsschaft hier. Das brauche ich nicht. Kommunikation schaut bei mir anders aus.

Schönen Abend noch für alle Anwesenden.
Beste Grüße, tschö!
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
611
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Diese ARD Docu war interessant und aufschlussreich,aber weckt für mich neue Fragen.
Also Arme essen aus finanziellen Gründen wohl nicht so gesund und ihr Immunsystem wird geschwächt.
Zweitens : Arme leben in viel engeren Verhältnissen und kommen sich viel näher,weil sie keine Wahl haben.
Ich denke da ja auch an die rieigen Flüchtlingslager in Syrien,Bangladesch und Weitere.
Da müsste ja das Virus seine grösste Macht entfalten.
Hab aber bisher nichts von dramatischen Ausbrüchen an diesen Orten gehört.
Auch nicht in Slums grosser Städte wie Jakarta und Manila etc..obwohl nirgend sonst die Verhältnisse idealer wären für das Virus ?

Bücherfan
Zu guter Letzt : Du darfst gerne auch behaupten, dass Wasser nicht nass ist, wenn dich das erleichtert........
Das Thema ist für konstruktive Auseinandersetzungen gedacht,nicht um zu trollen. Und auch Tshüss !
 
Zuletzt bearbeitet:

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
3.092
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.928)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Da ich weder Biologe noch Virologe bin und medizinisch auch nicht sehr interessiert bin, stelle ich eben diese Behauptung infrage.
Welchen Grund führst Du denn an, um Behauptungen infrage zu stellen. Dazu muss man doch wenigstens irgendwelchen Alternativen mehr glauben. Aber dazu müsste man sich doch mit Beidem wenigstens rudimentär beschäftigen. Ich persönlich entscheide mich eher dafür, erwiesenermaßenen Fachleuten zu glauben, als irgendwelchen Zweiflern oder, schlimmer noc, Verschwörungstheoretikern. Aber wenn man sich selbst nicht oder kaum dafür interessiert, sollte man auch nicht grundlos anzweifeln.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ich denke da ja auch an die rieigen Fluchtlingslager in Syrien,Bangladesch und Weitere.
Da müsste ja das Virus seine grösste Macht entfalten.
Hab aber bisher nichts von dramatischen Ausbrüchen an diesen Orten gehört.
Dazu müsste das Virus ja erstmal da ankommen. Wenn es nicht gerade Helfer oder ähnliche Externe dort einschleppen oder es gar schon mitgebracht wurde. gibt es dort schlicht keinen Virus. Aber auch um so ein Virus mitzbringen muss es ja im Herkunftsland der Flüchtlinge irgendwie zu denen kommen. Im brasilianischen Urwald bei den Eingeborenen wird es auch kein Virus geben, solange es nicht von aussen eingetragen wird.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.598
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.928
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@Heinz, ich glaube, von diesen Orten wird einfach weniger in den Medien berichtet, sodass wir weniger davon wissen. Ich kann mich an das Flüchtlingslager im Libanon erinnern, welches abgefackelt wurde. Dort war das Virus angekommen und hatte sehr schnell eine größere Personengruppe infiziert. Dann hatte man noch etwas nachberichtet, dass ein neues Lager gebaut wurde, welches auf größere Ablehnung stieß, dann habe ich nichts mehr von der Sache gehört und sie aus den Augen verloren.
 

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.194
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
611
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Hallo jsigi
In deinen Links geht es aber um Heime in Deutschland.
Was ich ansprechen wollte,sind aber die riesigen Lager für die Rohinga in Bangladesh oder die Sammellager in Syrien.
Da sind 10.000ende von Menschen und medizinische Vorsorgung ist kaum vorhanden.
Würde da ein Virenausbruch stattfinden, wären doch innerhalb zwei Wochen Tausende tot.
Aber es gibt in der tat schon Fälle
Erster Corona-Toter in Rohingya-Flüchtlingslager
 
Zuletzt bearbeitet:

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.194
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Hallo Heinz,

ich denke, dass die Medien einfach nicht darüber berichten.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in den von Dir genannten Lagern anders aussieht.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.598
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.928
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Guckst Du hier
Corona in Rohingya-Lagern bislang unter Kontrolle | DW | 19.06.2020

Der Artikel ist natürlich veraltet, kann da heute anders (schlechter) aussehen.

Minister Müller sagt 30 Millionen Euro Soforthilfe für Flüchtlinge in Bangladesch zu

Solche Lager sind isolierte Stationen. Diese quarantänemäßig zu halten und das Virus unter Kontrolle zu halten ist eine andere Situation, als der Bericht von Panorama beschrieb, das Leben und Arbeiten in einer soziologisch gemischten offenen gesellschaftlichen metropolartigen Umgebung.

Jakarta? Guckst Du hier


Quelle: Corona in Indonesien: Gräberfeld in Jakarta zeigt Ausmaße von Covid-19
 
Zuletzt bearbeitet:

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
511
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 19.3
Insofern ist es vielleicht etwas zynisch, wenn man sagt, es liegt an den Personen selbst, ob sie erkranken oder nicht. Viele können sich des Risikos eben bei Weitem nicht so gut entziehen, wie manch Andere. Die Frage, die der Beitrag demzufolge am Schluss aufwirft, ist denn auch, ob man diese Erkenntnisse nicht in der Prio-Liste berücksichtigen müsste, um den Verbreitungsgrad besser eindämmen zu können.
Wirklich gute Infos zum Thema. @runit @jsigi @Heinz
Dazu habe ich einen Artikel der ARD gelesen und schon den Kopf geschüttelt, das wir keinerlei Daten erheben um regeln zu können.
Corona-Infektionen: Die Ahnungslosigkeit der Politik
Den Stream schaue ich mir sicher an. Sehr interessant. Danke.

Aber das Thema " Alleine Durch" ist nicht ganz ohne.
Da habt ihr erst einmal nicht Unrecht damit. Sich selber schützen und die engsten Angehörigen.
Aber die Gesellschaft muss auch ihren Teil tragen, Die zu schützen die es eben nicht selbst so hinbekommen.
Und das sind nicht ausschließlich Alte, Kinder und Menschen mit Migrationshintergrund.
Ich denke da auch an Erzieher, Polizisten, Ärzte Pflege....etc. Auch Menschen die zur Arbeit fahren müssen in den Öffentlichen
Insofern komme ich auf Bidens Spruch. Wir dürfen unseren Neandertaler, den wir ja in uns tragen und der ja bekanntlich Ich-bezogen erst zuhaut und dann fragt/denkt, nicht zu sehr nach vorne kommen lassen.
Wir müssen aufpassen das die Gesellschaft, die ja unser Zusammenleben bestimmt, nicht gespalten wird, nein, nicht noch mehr gespalten wird.

Schönen letzten Arbeitstag noch
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
611
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Ja, die Bilder der Gräber sind eindrucklich. Ich kenne mehrer solche Plätze.
Da die Moslems nicht kremiert werden dürfen, sind auch die Gräber etwas grösser.
Die genannten Zahlen von 500.000 Infektionen und 16.000 Toten sind aber nicht mehr aktuell
indo.png


Die EU plant Impfpässe -WHO ist dagegen !
WHO lehnt geplante Impfpässe ab – „Pandemie ist Anfang 2022 vorbei“
Solange doch mal nicht mal weiss,wie lange der Impfschutz anhält, wie lange sollte dann ein Pass Gültigkeit behalten?
Wenn einer dann nach sechs Monaten den Pass am Flughafen vorweist um in die Ferien fliegen zu können, weiss man dann,ob der Betreffende sich nicht zwischzeitlich erneut angesteckt hat. Also musst man dann trotzdem einen Test machen und somit bleibt alles beim Alten, wie ich das sehe.
Vielleicht muss es so laufen : wenn einer seine zweite Impfung hinter sich hat, wird das Datum festgehalten.
Um einen Pass zu erhalten,muss er nach sechs bis acht Monaten dann einen neuen test machen.Wenn er dann noch immer negativ ist,kann ein Pass ausgestelt werden - ist so meine Idee.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Covid19 - Gedanken dazu

Sucheingaben

big eddie calzone

Oben