Covid19 - Gedanken dazu

Diskutiere Covid19 - Gedanken dazu im Smalltalk Forum im Bereich Community; Das sind die von mir preislich genannten alle.

jsigi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.06.2015
Beiträge
1.198
Ort
Mannheim
Version
Windows 10 Pro 64 Bit immer aktuell
System
ASUS Z97-C, i7-4790, Nvidia GTX750 TI, SSD Samsung 850 EVO, Soundblaster Z
Edit: Meiner Meinung nach müssen sie zusätzlich einzeln verpackt sein, Ablauf Datum haben.
Das sind die von mir preislich genannten alle.
 
#
schau mal hier: Covid19 - Gedanken dazu. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Big Eddie Calzone

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.02.2019
Beiträge
261
Version
Win 10 Pro x64 - 20H2 Build: 19042.867
War wohl schon erkennbar, daß es mich empört wenn gut angepasste und optimal sitzende Stoffmasken nicht mehr zulässig sein sollen, die immer schlecht sitzenden OP-Masken hingegen schon.
Nur gibt es ja auch viele Leute, die so komische Stretchteile mit lustigen Aufdrucken tragen oder sich mit Schal und Pulli-Rollkragen behelfen, was bisher ja geduldet wurde.

Das skurrilste sind Fakemasken: OP-Masken ohne Innenlagen, die per Schere entfernt wurden. Das geht sicherlich auch mit FPP-Masken ohne äußerlich erkennbar zu sein.
Darunter atmet es sich gleich viel leichter! Und davon braucht man dann auch nur eine einzige. Dazu natürlich den unerschütterlichen Glauben, alles besser zu wissen.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.599
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.928
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Es geht beim Verfallsdatum bei einer original verpackten FFP2-Maske primär darum, ob das Elastikband noch hält. Das wird irgendwann porös und verliert seine Eigenschaft der Spannkraft. Je nach Hersteller beträgt das Verfallsdatum 2-5 Jahre. Die Maske, so sie denn noch originalverpackt ist, kann nach Verfall des Ablaufdatums trotzdem noch gebrauchsfähig sein. Das muss man dann einfach praktisch prüfen. Im gewerblichen Bereich, also z.B. Pflegeeinrichtungen, oder wo diese Masken sonst vorgeschrieben sind, ist der weitere Gebrauch nach Ablauf des Verfalldatums aus Sicherheitsgründen untersagt. Im privaten Bereich kann man sie nach Prüfung der Funktionalität hinsichtlich des Elastikbandes ggfs. weiter verwenden.
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
617
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Hier kann man die Masken spottbillig online bestellen. ( 1 Euro heute = 16.900 Rp.)
Stellt sich aber berechtigterweise die Frage,wie echt sind die Dinger ?
Meine Frau hat jedenfalls gleich mal 10 bestellt.
Wenn das Elastikband zu lahmen beginnt wird sie einfach entsorgt.( Natürlich ordnungsgemäss)
Verpflichten sind diese Masken bisher noch nicht,wird aber vielleicht noch kommen.

masker.png
 
Zuletzt bearbeitet:

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
3.092
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.928)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Ob das wohl sinnvoll ist? Masken in Indonesien (oder ist das Indien?) bestellen? Die kommen doch nie an. Jedenfalls nicht hier in Ungarn. Und wenn doch, nehmen die sicher horrende Versandkosten. Ansonsten kann man das Elastikband auch nachziehen, wenn die Maske sonst noch ok ist. Einfach ein paar Knoten an der richtigen Stelle machen und schon geht sie nochmal für ein paar Tage.
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
617
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Die Masken kommen original aus China. Lieferzeit etwa sechs Tage. Der Onlinehändler in Jakarta hat die auf Lager.
(Indonesien Rupiah - nicht indian Rupee)
Meine Frau hat dieses 10erPack bestellt zu 41% Discount, Für ca. 18 Euros inclusive Transportkosten direkt, an meinen Gartenzaun.
Erst da, bezahle ich die Ware nach Inspektion von mir. Das ist hier so üblich.
 

Anhänge

  • mask.png
    mask.png
    189 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
617
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Die sind wahrscheinlich besser aber haben auch natürlich ihren Preis
ich hab in deinem Link mal diese Nummer in Bing online eingegeben.
Offenbar ist dein Produkt auch aus China

china2.png


china.png
 
Zuletzt bearbeitet:

carlisa

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
15.01.2018
Beiträge
531
Version
10 Home 20H2
System
AsusTek X705UVR, Intel(R) Core(TM) i5-8250U , CPU 1.60GHz, 1800 MHz, NVIDIA GeForce 920MX
Zuletzt bearbeitet:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.599
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.928
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Offenbar ist dein Produkt auch aus China
Ja, aber es ist CE-zertifiziert. D.h., es wurde in D geprüft, sofern es keine gefälschten CE-Nummern sind. Solche Masken sind hier auch in Umlauf. Nämlich ca. 50%, was da anfangs der Pandemie an Masken aus China kam, war minder qualitativ, und somit boten sie nicht den erhofften Schutz. In D wird sehr empfohlen, ausschließlich Masken mit CE-Zertifizierung zu kaufen.

Gefälschte FFP2 und FFP3 Masken erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
3.092
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.928)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Naja, das CE Kennzeichen sagt eigentlich nur aus, dass der Hersteller das Produkt nach den gültigen EU-Richtlinien hergestellt und geprüft hat. Ob er es tatsächlich geprüft hat, braucht der Hersteller eigentlich erstmal nur zu behaupten und druckt dann das genormta CE-Zeichen auf das Produkt. Dir Verantwortung für die Richtigkeit liegt beim Hersteller (bzw. Importeur). Der Rest ist Vertrauenssache. Ist das CE-Zeichen zu Unrecht angebracht, drohen dem Hersteller entsprechende Konsequenzen. Die allerdings in China durchzusetzen dürfte eher schwierig sein.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.599
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.928
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Der Hersteller hat es nicht geprüft. Er bekommt das Prüfzeichen vom Institut, welches die Konformität prüft. Entweder ist das Prüfzeichen dann echt, wenn die Maske den Richtlinien entspricht, oder es wird keine Prüfnummer vergeben und die Maske enthält dann auch kein echtes Prüfzeichen - siehe meinen vorherigen Link, da ist es genau erklärt.
 

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.866
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.906) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
@Indo
Natürlich kommen die wie fast alle aus China,
ich sprach von einem Deutschen Lieferanten.
Der ist mit in der Verantwortung.. Außerdem kann ich die Charge anhand der CE Nummer, Datum und Chargen ID auf der Webseite des Amts ( wurde schon mehrfach verlinkt) auf Orginalität überprüfen.

Ein reines CE oder KN95 drucken sie gerne auch auf Fälschungen. Da hapert es aber an den Anderen Identifizierungspunkten.

1.39€ inkl. Versand finde ich ok.

Wie kommst Du auf
Die sind wahrscheinlich besser aber haben auch natürlich ihren Preis
Meine Frau hat dieses 10erPack bestellt zu 41% Discount, Für ca. 18 Euros inclusive Transportkosten direkt, an meinen Gartenzaun.

Hier kosten 10 FFP2 13.90€ inkl. Versand.
Erscheint mir günstiger, passt etwas nicht, Paypal und ich fahre 50 Minuten nach Bremen und er kann mit den Hunden spielen.
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
617
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Ich sehe,preislich sind die also etwa gleich. Nur der Weg von China nach D ist etwas langer als der zu Indonesien.
Hätte wohl das "....sind wahrscheinlich besser...." In Frageform stellen sollen udns statt "wahrscheinlich"das Wort "möglicherweise ?"
benutzen sollen.
Der Deutsche Hausärzteverband warnt bereits vor Wucherpreisen, so wie bei den ersten Masken zu Beginn der Pandemie !
Da ist es gut, wenn man die durchschnittlichen,normalen Preise kennt.
Daher: Gut, haben wir darüber geredet. Dient dem Einen oder Anderem als Orientierungshilfe :huhu

Hier, ein interessanter,zusammenfassender Bericht über die Gesamtlage der Welt.
Corona-Impfungen weltweit: So laufen die Impfkampagnen in anderen Ländern - DER SPIEGEL

Also, die reichen Länder, die zahlen können,zuerst. Und wie im letzten Absatz zu lesen -was ich schon mal schrieb. In Indonesien kommen zuerst die Jungen dran.
Viele andere asiatische Staaten haben noch kein Impfprogramm, oder noch gar keinen Stoff im Land.
Bin gespannt,ob die dann der indonesischen Strategie folgen werden.
Viele Länder haben noch gar keinen Impstoff erhalten. Ob sie je Welchen erhalten werden?
Die reichen Lander horten die Bestände und für die Armen bleibt kaum noch was übrig.
Nicht so ideal. Kein Land kann einzeln sicher sein, die Pandemie überwunden zu haben,bevor nicht weltweit durchgeimpft worden ist.
Vorallem dann, wenn weiterhin munter in der Welt herumgeflogen wird !
Interessant für mich,ist auch, ob die gesamte globale Impfaktion je fertig durchgezogen werden kann, oder ob dieses Project irgendwann in absehbarer Zeit mal im Sande verlaufen wird,weil nicht realisierbar :nixweis :nixweis
 
Zuletzt bearbeitet:

weberchen

Neuer Benutzer
Dabei seit
08.01.2016
Beiträge
27
Version
Windows 10 Prof. 64-Bit
System
Dell Optiplex 780, Toshiba Satellite L500, MSI MS-AA53
Mit den Masken wird es noch so eine Sache werden. Möchte nicht wissen wieviel Masken noch irgend wo gebunkert sind...sei es bei Firmen oder Privat irgend wo in den Kellern. Die Preise werden bestimmt noch dramatisch steigen. Ich mache mir da erstmal noch nicht die großen Sorgen, denn die Bundesregierung muss sich dahingehend noch etwas einfallen lassen. Sie erlassen solche Verordnung und viele Leute können sich die Masken gar nicht ausreichend leisten. Und die Massen der Masken ist auch nicht gewährleistet. Wir werden sehen... :jowohl
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
617
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Hallo weberchen
Bei der ersten Welle,war es aber genau umgekehrt. Erst waren die Preise für Masken horrend hoch,aber später, bei ausgeweitetem Angebot ,sanken sie in den Keller.
Daher kann ich mir nicht vorstellen,dass die Preise noch dramatisch steigen können. Mal sehen.
 

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
468
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.10 GNOME & mageia 8 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Kein Land kann einzeln sicher sein, die Pandemie überwunden zu haben,bevor nicht weltweit durchgeimpft worden ist.
Vorallem dann, wenn weiterhin munter in der Welt herumgeflogen wird !
Das sehe ich genauso. Zumal erst mal 2/3 der gesamten Weltbevölkerung geimpft sein müssten, bevor die Pandemie allmählich enden kann. Das wären nach derzeitigem Stand mindestens rund 5,2 Milliarden Menschen.

Meiner Meinung nach wäre eigentlich Aufgebe von UN und WHO. einen "Impf-Nationalismus" der reichen Länder zu unterbinden.
 

Heinz

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.01.2021
Beiträge
617
Ort
Indonesia
Version
Win !0 Insider
System
Toshiba Sat S55 A & Lenovo IdeaPad S 510p Notebooks
Hallo Jochen
Eigentlich warnt ja die WHO schon seit geraumer Zeit von diesem " Impf-Nationalismus".
Mehr als Aufklärung können die nicht tun,da sie nicht in politische Entscheide der Länder eingreifen können.
Man könnte die Hersteller der Stoffe ansprechen, aber die kümmern sich nur um ihren Profit. Wohin die Stoffe kommen,ist dehnen vermutlich egal.
Indonesien ist im asiatischen Vergleich zwar nicht unbedingt arm ,aber den Pfizerstoff könnte man sich nicht leisten. Daher bestellt man halt bei den Chinesen.
Die reichen Länder sollten also für die Armen mit bezahlen. Das wäre nicht nur gerecht, sondern nutzt auch den "Reich-Staaten.", weil die,- wie wir eben besprochen haben, ein grosses eigenes Interesse haben sollten, dass die gesamte Welt durchgeimpft werden kann, vonwegen "Herdenimmunität",und so !
So wie die Sache zurzeit abläuft, werden wir das Ziel - nach meiner eigenen Betrachtung -wohl nicht erreichen.
Und vorallem kann es sein, dass bereits die nächste Pandemie, mit neuen Herausforderungen und neuer Suche nach Impfstoffen, "die Macht übernimmt"bevor 2/3 der Menschheit ihren Kick gegen Covid19 erhalten haben.
Und dann gibt es noch immer den unbekannten Faktor der Mutationen,die ausser der Norm stehen,also gefáhrlich werden können.
Bis jetzt sind das zwei die aus England - B 117 - wurde bereits in 60 Staaten nachgewisen, und die aus Südafrika ( 501Y.V2) ,die man schon in 23 Ländern gefunden hat.
Was wird noch alles kommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.599
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.928
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Es kommen immer mehr zugelassene Impfstoffe in nächster Zeit auf den Markt. Das Angebot auch günstigerer Impfstoffe wird sich damit wesentlich verbessern. Astra Zeneca steht kurz vor der Zulassung. Deren Impstoff ist um ein Vielfaches preiswerter als der von Biontech/Pfizer. Wie ich heute in der PK mit Frau Merkel gehört habe, ist Russland dabei, seinen Sputnik-Impfstoff in Europa zuzulassen. Na jedenfalls hat Frau Merkel in einem Gespräch mit Herrn Putin ihm diese Option auf seine Nachfrage positiv beantwortet. Ob der Stoff die Kriterien erfüllt, ist allerdings eine andere Frage. Es laufen im Moment Gespräche seitens Russland mit der EMA und dem Paul-Ehrlich-Institut. Auch der chinesische Impfstoff ist ja bald soweit, dass die 3. Phase abgeschlossen wird. Wie gut der dann nach Veröffentlichung wissentschaftlicher Daten und deren Prüfung sein wird, ist noch offen. Aber warum sollte es den Chinesen nicht auch gelingen, einen gut verträglichen hoch wirksamen Impfstoff entwickelt zu haben. Und dann gibt es noch diverseste weitere Hersteller mit weiteren Impfstoffen, die auch bald zu Ergebnissen kommen müssten. Also ich würde sagen - keine Panik - das läuft sich im Laufe der Zeit zurecht. Arme Länder bekommen Spezial-Rabatte und im Laufe der Zeit kann der sogar kostenlos abgegeben werden an die Ärmsten der Armen. So ist das in der globalen Planung im Vorwege eigentlich angedacht gewesen.

Klar möchte sich erstmal jedes Land selbst safen. Das ist glaube ich nur allzu nachvollziehbar. Der Biontech-Impfstoff, der mit einem zeitlichen Vorsprung auf den Markt kam, ist leider auch der teuerste und mengenmäßig bisher sehr begrenzt verfügbar. Das ändert sich bald mit mindestens einer zusätzlichen Produktionsstätte. Etwa Mitte des Jahre beginnen die Nationen, Überschüsse an Dosen zu haben, spätestens Ende Sommer 2021 wird dies der Fall sein. Auch D wird dann Dosen abgeben können.

Der Biontech-Impfstoff in seiner derzeitigen Version wird wahrscheinlich noch ein paar Mutationen abfangen können. Es gibt jetzt eine Studie, die belegt, dass er die derzeitigen bekannten Mutationen auffängt. Später kann er relativ kurzfritig, was ich gehört habe, ca. innerhalb 6 Wochen, angepasst werden. Je mehr auf der Welt geimpft wurde und sich dann auch folglich weniger Menschen anstecken können, je weniger schnell und quantitativ sich der Virus verbreiten kann, desto weniger Mutationen wird es geben.
 

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
468
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.10 GNOME & mageia 8 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Hallo Heinz,

tja, wenn wir denn "hellseherische" Fähigkeiten hätten... :)

Die Bundeskanzlerin nennt es zu Recht eine "Jahrhundertkatastrophe" und hat leider nur begrenzte Möglichkeiten bis keine im föderalen Kindergarten. (= Ministerpräsidentenkonferenz MPK) ...

Hier nur eine Provinz-Posse direkt aus Berlin als Beispiel: Impf-Irrsinn in Berlin: Darum lassen sich Ingeborg (87) und Johannes D. (91) noch nicht impfen

Die bisherigen Maßnahmen zielen meiner Meinung nur darauf ab, die Pandemie auf "erträglichem" Niveau weiter laufen zu lassen; anstatt sie mit radikalen aber beherzten Maßnahmen stufenweise lokal, regional. kontinental und international zu beenden. Die am Tag zuvor von den Wissenschaftlern vorgetragenen Alternativen wurden wieder mal vom föderalen Kindergarten in den Wind gepfiffen:

STRATEGIE »ZERO COVID« : Sind null Neuinfektionen in Deutschland ein sinnvolles Ziel?

Wie geht Indonesien bei der Priorisierung der Impfungen vor? Ich kann mir nicht vorstellen, dass da die "Alten" zuerst drankommen, sondern erst die Jüngeren, vor allem Arbeitnehmer, um die Wirtschaft am Laufen zu halten ....
 
Thema:

Covid19 - Gedanken dazu

Sucheingaben

big eddie calzone

Oben