Covid19 - Gedanken dazu

Diskutiere Covid19 - Gedanken dazu im Smalltalk Forum im Bereich Community; Au weia, au weia.... Die Freundin meiner Frau ist Krankenschwester in einem Krankenhaus. Die Station, auf der sie arbeitet, hat normalerweise 14...

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.629
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 20H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 860 Evo 2TB
Au weia, au weia....
Die Freundin meiner Frau ist Krankenschwester in einem Krankenhaus. Die Station, auf der sie arbeitet, hat normalerweise 14 Pflegekräfte. Im Moment arbeiten nur fünf !! Alle anderen sind positiv getestet worden und in Quarantäne.
Jetzt schaut man, ob man Leute aus der Quarantäne holen kann, die keine Symptome zeigen.....
Patienten werden keine mehr angenommen.
Das ist grenzwertig.....
 
#
schau mal hier: Covid19 - Gedanken dazu. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
275
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 19.3
........
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Jetzt schaut man, ob man Leute aus der Quarantäne holen kann, die keine Symptome zeigen.....
Ja. Aber ich halte es für möglich um nicht mehr Tode oder enorme Unterversorgung zu riskieren.
Danke dafür
Eventuell geht's für Arbeiten nicht am Patienten.?.
 
G

Gast10191

Hier in Indonesien,schliessen sie bereits Krankenhäuser und Arztpraxen oder stellen sie unter Quarantane, wegen Infektionen des Personals.
So ironisch - Institutionen die eigentlch zur Hilfe da sind werden geschlossen.
runit,hab ich übersehen,dass du von der Durchimpfung in 12-15 Monaten schon geschrieben hast.
Ich frage mich grad,sind da die Zweitimpfungen die ja nach dem ersten Monat auch neue Kapazitäten verlangen, schon inbegriffen ?
Wenn nicht könnte es sogar noch länger gehen. Doch dies nur nebenbei.
Abwarten,wie das weiter geht,und mal die Festtage vernünftigerweise zuhause verbringen. Mit der vielversprechenden Aussicht dass im neuen Jahr eine Verbesserung der Situation endlich real ist, sollte das doch nun auch leichter fallen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.391
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Hallo @Heinz, ja, die Zweitimpfungen sind einberechnet.

Hier in Indonesien,schliessen sie bereits Krankenhäuser und Arztpraxen oder stellen sie unter Quarantane, wegen Infektionen des Personals.
So ironisch - Institutionen die eigentlch zur Hilfe da sind werden geschlossen.
Das ist genau der Punkt, der in D vermieden werden soll. Wir sind in einigen Regionen an der Schwellgrenze und darüber, wie ja auch @Ulrich in einem Einzel-Beispiel berichtet. Bayern hat heute wieder den Katastrophenfall ausgerufen und erweiterte scharfe Maßnahmen verordnet. Bundesweit aber ist es - noch - händelbar. Es ist sehr bedauerlich, dass die Maßnahmen nicht strikter gefasst wurden. Unsere Fallzahl stagniert auf sehr hohem Niveau. .

Nun hangeln wir uns in D erst mal mehr schlecht als recht über die Feiertage. Anfang neuen Jahres mit Frist zum 10. Januar wird weiter entschieden.
 

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.629
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 20H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 860 Evo 2TB
........und wieder einmal auf dem Rücken derer, die die eigentliche Arbeit leisten müssen.
Meine Frau hat sich heute Morgen auch zur Arbeit quälen müssen - Rückenschmerzen ohne Ende, Kopfschmerzen, usw.
Unsere Ärztin hat sie am Donnerstag bis heute krank geschrieben.
Jetzt muss sie den Laden erst mal öffnen und zumindest mal bis sie in der Arztpraxis anrufen kann, arbeiten.
Der Krankenstand in ihrer Filiale ist auch hoch im Moment und da muss sie dann auch vieles auffangen.
Aber Gott sei dank noch niemand mit Corona. Hoffentlich ist sie nicht die Erste....

Grüsse von Ulrich
 

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
441
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.10 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Es ist sehr bedauerlich, dass die Maßnahmen nicht strikter gefasst wurden.
Und warum wohl? Der Föderalismus der Länder entwickelt sich tendenziell leider zum "Blöderalismus". So langsam glaube ich ernsthaft, dass man zentral einen "Bundeskommissar für die Pandemie-Bekämpfung" mit den Möglichkeiten des Bundeszwangs nach Art. 37 Grundgesetz berufen müsste, dem sich die Länder unterzuordnen haben.

Just my 2 Cents dazu....
 
G

Gast10191

Könnte man nicht das Kriegsrecht ausrufen ? Schliesslich ist das ja ein Krieg Virus/Mensch !:irony:irony
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.629
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 20H2
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 860 Evo 2TB
@Heinz: Ich hoffe, daß das ironisch gemeint war von Dir. Du solltest mit solchen Äußerungen vorsichtig sein.
Dem Krieg das Recht zu geben...... ich dachte das hätten wir hinter uns.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.391
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
In D gibt es das Infektionsschutzgesetz und das Katastrophenschutzgesetz (darum hatte er Söder den Katastrophenfall ausgerufen, damit das Katastrophenschutzgesetz greifen kann, welches der Regierung mehr Möglichkeiten einräumt) Das Katastrophengesetz legt wiederum fest, wie eine Katastrophe definiert wird. In Bayern sind entsprechende Kriterien derzeit offenbar vorhanden, bundesweit aber nicht.

Beide Gesetze können reformiert werden bei Bedarf. Das Infektionsschutzgesetz wurde ja gerade angepasst. Hier war ein Berater des Bundesverfassungsgerichtes begleitend beratend involviert. Gesetze können bei uns nicht beliebig erlassen werden. Sie müssen verfassungskonform sein und eine Mehrheit in Bundestag u. Bundesrat finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
441
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.10 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
@runit, alles schön & gut... Aber was nützt es denn, wenn die Länderfürstinnen und Länderfürsten weiter so endlos aus der Reihe tanzen? Damit macht sich die Politik nur unglaubwürdiger als ohnehin schon durch ihre eklatanten Kommunikations-Pannen und die Unfähigkeit, die Bevölkerung auf dem Weg zum Ziel auch wirklich mitzunehmen - mit Ausnahme von "Mutti".

Der Bund sollte den von mir aufgezeigten Weg in #1986 gehen! Aber nee; klar ist schon für mich, dass die lieber kneifen, um das Wahlvolk nicht so aufzuscheuchen; statt mal richtig zu reagieren!

Dann sollen die aber auch nicht beklagen, wenn der "demokratiefeindliche" Anteil der Bevölkerung weiter zunimmt.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.391
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@JochenPankow - was heißt denn "aus der Reihe tanzen". Ich denke, man muss das System schon im Sinne des Erfinders sehen. Und da ist es doch nachvollziehbar, dass Bundesländer u.U. andere Interessen haben als die Regierung des Bundes. Die Corona-Situation ist in den Ländern unterschiedlich, politische Farben sind unterschiedlich.

Sollen wir jetzt den Förderalismus abschaffen, weil er in Fragen von Corona zu unbefriedigenden Situationen führt? Stellst Du unser System in Frage? Mir ist gerade nicht klar, worauf Du hinaus willst. Deine unsachlichen polemischen Äußerungen ignoriere ich mal.

Was den "demokratiefeindlichen" Anteil der Bevölkerung betrifft, fällt der ganz besonders auf die Polemik extremer Kräfte herein.

Ich wünsche mir auch, dass es mehr Konsens zwischen Bund und Ländern gäbe.
 
Zuletzt bearbeitet:

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
441
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.10 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Bei dem herrschenden mangelnden "föderalen" Konsens in einer Notlage nationalen Ausmaßes kann & darf der Bund gemäß Artikel 37 GG mit Zustimmung des Bundesrates handeln. Diese Voraussetzung sehe ich in allen Ländern gegeben, weil jedes sein eigenes Ding dreht, das Pandemie. Problem aber national da ist...

Nicht, dass ich unser System in Frage stelle. Aber viele Regelungen aus 1949 sind einfach nicht mehr zeitgemäß und sollte überprüft werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.391
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ja, da ist Manches reformbedürftig. Da stimme ich Dir zu.
 

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
2.993
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.804)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Bei dem herrschenden mangelnden "föderalen" Konsens in einer Notlage nationalen Ausmaßes kann & darf der Bund gemäß Artikel 37 GG mit Zustimmung des Bundesrates handeln.
Genau das ist ja das 'Problem'. DieZustimmung des Bundesrates wird es sicher nicht so ohne Weiters geben. Warum auch? Immerhin sind die Situationen in den diversen Landesteilen recht unterschiedlich, teilweise sogar von landkreis zu Landkreis. Da dann eine bundesweite Zwangsregelung einzuführen würde höchstwahrscheinlich von einer Mehrheit nicht akzeptiert werden und eher zu Unruhen führen, als wenn man gezielt Problemgebiete steuern würde.
Aber viele Regelungen aus 1949 sind einfach nicht mehr zeitgemäß und sollte überprüft werden.
Da, wo es notwendig war, wurde ja schon mehrfach das GG geändert:
"Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

vom 23. Mai 1949 (BGBl. S. 1), zuletzt geändert durch Artikel 1 und 2 Satz 2 des Gesetzes vom 29. September 2020 (BGBl. I S. 2048)"
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.391
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@ungarnjoker, mir ist das aber auch noch zu wenig. Viele Gesetze sind nicht an die Moderne Zeit angepasst.Anpassungen passieren laufend, aber sehr langsam und eins nach dem anderen. Unsere Nation ist wirklich in manchen Bereichen nicht auf dem Stand der Zeit.
 

ungarnjoker

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.01.2015
Beiträge
2.993
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Version
20H2 (Build 19042.804)
System
MSI GL72 6QFi781FD 16GB RAM 1TB SSD+250GB SATA + ca. 20TB extern üb. div. USB-2,3&C, nVIDIA GTX960M
Unsere Nation ist wirklich in manchen Bereichen nicht auf dem Stand der Zeit.
Dem stimme ich zu. Dennoch ist es ja nicht so, dass seit 1949 das GG nicht angepasst wurde, wie @JochenPankow meinte, wenn ich ihn richtig verstanden habe. Allerdings dauert in einem föderalen Staat jede Anpassung und Änderung so ihre Zeit.
 

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
8.391
Version
.............20H2 Pro 64 bit Build 19042.844
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630

JochenPankow

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.04.2017
Beiträge
441
Ort
Berlin-Pankow
Version
Windows 10 Home & Ubuntu 20.10 GNOME - stets aktuell
System
Intel Core i7-8700K & Intel UHD Graphics 630/G Skill F4-3000C16-8GISB; 2 x 8 GB/ASUS PRIME Z370-A
Ja, das ist mir durchaus bekannt, dass das GG auch in den letzten Jahrzehnten wiederholt angepasst wurde, jedoch nicht bei Punkten, die eine Notlage nationalen Ausmaßes betreffen würden. Wurde ja von der ersten Großen Koalition 1967 in Form der Notstands-Gesetze probiert, was dann die APO und die Studentenunruhen 1968 nach sich zog.

So, nun gehen die Babyboomer in den nächsten zehn Jahre in Rente und der sogenannten "Weichei-Generation" ab dem Geburtsjahr 1980 traue ich wirksame und effektive Problemlösungen nicht unbedingt zu.
 

crumb1

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
275
Ort
Elsteraue
Version
Win10 Home 20H2 aktuell;-)
System
I5-SSD250, 16GB, Win10 Upgrade von Win7, DellServer Linux Mint 19.3, AspireOne Linux Mint 19.3
dem Geburtsjahr 1980 traue ich wirksame und effektive Problemlösungen nicht unbedingt zu.
Ich schon....
Da sind viele junge Menschen dabei die uns um Längen voraus sind in vor Allen den neuen Technologien, der Medizien, Bauwesen und Wissenschaften etc.....jedenfalls kenne ich als Babyboomer viel solche....
 
Thema:

Covid19 - Gedanken dazu

Sucheingaben

big eddie calzone

Oben