chkdsk c: /f auf Windows 10 20H2 beschädigt Dateisystem

Diskutiere chkdsk c: /f auf Windows 10 20H2 beschädigt Dateisystem im IT-News Forum im Bereich Community; Hat schon jemand von diesem Phänomen gehört oder es selbst feststellen können? Nach Rückverfolgung diverser Clickbait-Artikel bin ich auf das hier...

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.852
Version
Verschiedene WIN 10
Hat schon jemand von diesem Phänomen gehört oder es selbst feststellen können?
Nach Rückverfolgung diverser Clickbait-Artikel bin ich auf das hier gestoßen:
Vorsicht Datensalat: chkdsk c: /f auf Windows 10 20H2 beschädigt Dateisystem - Planet 3DNow!
Da beschreibt ein User, dass in dem Build 19042.685 “chkdsk c: /f” zu einem Bluescreen beim Neustart führen soll und das Dateisystem schädigt.
Mit dem zusätzlichen Parameter /r ist mir bekannt, dass es zu Fehlern kommen kann, wenn defekte Sektoren erkannt werden und bei dem Reparaturversuch
einzelne Blöcke geschrieben werde.
Aber der hier beschriebene Fehler scheint ja eine andere Ursache zu haben.
Ich werde das jetzt nicht unbedingt in einem Selbstversuch verifizieren.
 

AdminLizzy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2020
Beiträge
332
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Home Insider, am besten immer aktuell
System
Asrock B450M Pro4; Ryzen 3 2200G; NVMe ADATA SX8200PNP 256 GB; 16 GB DDR 4; GTX 1050 Ti 4 GB
Ich bin bisher davon verschont geblieben, da noch nicht ausprobiert.
Bericht ist auch hier zu finden bei Günter Born Windows 10 20H2: Achtung bei Update KB4592438, ChkDsk beschädigt das Dateisystem | Borns IT- und Windows-Blog

Edit:
Im Beitrag, siehe Link, ist als Ergänzung zu lesen, dass bisher nur SSD's betroffen sind.
Im Lenovo-Notebook ist eine HDD enthalten, daher werde ich im Laufe des Tages "chkdsk c: /f" ausführen und schauen was als Ergebnis dabei zustande kommt. Dazu später mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.324
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Nach dem lesen von Günters Artikel bitte die Kommentare beachten, bei Scans mit den Parametern "/scan" und "/spotfix" scheint das Problem nicht aufzutreten. Möglicherweise ist also nur der Anweisungsblock betroffen, der durch den Parameter "/f" ausgeführt wird.
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.852
Version
Verschiedene WIN 10
Habe ich inzwischen auch gefunden.
Aber der Unterschied scheint ja zu sein, dass bei /f das erst beim Neustart passiert.
Damit kommt dann autochk ins Spiel.
Das umgeht man mit /scan.
Kein Neustart, kein Bluescreen.
Aber trotzdem sollte MS das schnellstens analysieren.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.324
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Möglicherweise gibts sogar eine simple Erklärung. Wenn man chkdsk c: /f ausführt, wird angeboten statt der Überprüfung das Dirty-Flag zu setzen, das beim Neustart den Autocheck initiiert. Es wäre durchaus denkbar, dass hier der Fehler passiert. Ausserdem gibt es Hinweise, dass der Fehler sich auf HDs nicht oder deutlich seltener zeigt.
 

AdminLizzy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2020
Beiträge
332
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Home Insider, am besten immer aktuell
System
Asrock B450M Pro4; Ryzen 3 2200G; NVMe ADATA SX8200PNP 256 GB; 16 GB DDR 4; GTX 1050 Ti 4 GB
Das Ergebnis liegt mir nun vor. Der Test mit "chkdsk c: /f" ist eben abgeschlossen und nach einem Neustart ist dieser ohne jeglichen Fehl und Tadel bis zum Ende durchgelaufen. Das Notebook ist einwandfrei gestartet.
HDD's sind von diesem Bug nicht betroffen.
Gut für mich, dass ich die HDD noch nicht gegen eine SSD getauscht habe. Damit muss ich wohl noch warten bis zur Behebung warten.
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.852
Version
Verschiedene WIN 10
Da ich nur noch SSDs für das System habe, lasse ich solche Experimente erst einmal. Das sind zwar andere Typen als beschrieben, aber sicher ist sicher.
Ein Scan bei Bedarf reicht ja, wenn keine Probleme festgestellt werden.
Vielleicht sollte man sich ohnehin von den alten Zöpfen trenne und die neuen Parameter verwenden.
 
Thema:

chkdsk c: /f auf Windows 10 20H2 beschädigt Dateisystem

chkdsk c: /f auf Windows 10 20H2 beschädigt Dateisystem - Ähnliche Themen

Windows 10 Pro 1803 und 7 Pro SP1, BSOD, CRITICAL PROCESS DIED, Ressourcenschutz: Hallo, ich erhalte auf Windows 10 1803 BSOD, CRITICAL PROCESS DIED bei jedem Start, auch im abgesicherten Modus. Es läuft im Dual Boot mit Windows...
Oben