Bootprobleme nach Installation von W10 auf neuer SSD

Diskutiere Bootprobleme nach Installation von W10 auf neuer SSD im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Sehr geehrte Forummitglieder, ich bin neu hier und auch unerfahren was die Installation eine Betriebsprogramm angeht, habe aber dennoch gedacht...
M

MACK34 GAST

Sehr geehrte Forummitglieder,

ich bin neu hier und auch unerfahren was die Installation eine Betriebsprogramm angeht, habe aber dennoch gedacht, dass ich das wohl irgendwie hinbekomme...

Zu meinem Problem:

Ich beseitze ein Lenovo Thinkpad Edge E531von 2013 mit Intel i5 Prozessor.

Nach dem Windows so massiv auf einen Wechsel auf Windows 10 geträngt hat, habe ich das kostenlose Update von W 8.1auf W10 ausgeführt und damit begannen die Probleme mit dem Laptop. Er wurde immer langsamer und bei der kleinsten tätigkeit wurde die CPU fast voll ausgelastet. Nun wurde es immer schlimmer, so dass flüssiges Arbeiten fast garnichtmehr möglich war.

Da ich Grundsätzlich (bis zum Update) mit dem Laptop sehr zufrieden war, habe ich mir überlegt, den RAM von den werkseitigen 4 GB auf 8 GB aufzurüsten, was auch problemlos funktinierte und anschließend die werkseitige Hybrid-Festplatte durch eine SanDisk Ultra II 480GB Festplatte zu ersetzen und somit W10 neu und clean zu installieren um etweiige Fehler des Update zu beheben.

Die alte Festplatte habe ich ausgebaut und durch die Neue ersetzt. Habe mit dem entsprechendem Windows-Tool ein Installations-Stick erstellt und die Installation durchgeführt.

Die Installation lief auch problemlos und recht flott, was mich schon sehr positiv stimmte.
Das Problem ist nun, das nach der Installation und dem automatischem Neustart des Rechners dieser nicht von der Festplatte Booten kann. Im Boot-Menü wird die Festplatte gemeinsam mit dem DVD-Laufwerk (und bei eingestecktem Stick) und dem Stick angezeigt.

Wenn der Stick steckt dauert es ein weile, dann wird vom Stick "gebootet" und das Installationsmenü wird wieder angezeigt. Steck der Stick nicht wird nach einer Weile gefragt von welchem Laufwerk ich Booten möchte (DVD oder SSD) aber egal was ich bestätige, die gleiche Abfrage wird erneut gestellt.

Eine Wiederherstellung einer alten Version scheitert am nicht vorhanden sein eines Wiederherstellungspunkt und auch alle anderen Optionen der Problembehandlung führen nicht zum Erfolg.

WAS MACH ICH FALSCH und WIE KANN MIR GEHOLFEN WERDEN???

Ich bin ratlos und brauche nun dringend Unterstützung.
Ich weise nochmals darauf hin, dass cih keinerlei Ahnung vom Programieren habe und beim Computerlatein schnell an meine Grenzen stoße!!!

Ich wäre sehr dankbar wenn mir eine konstruktive Lösung aufgezeigt werden würde!!!
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
1.687
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 1903, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Hallo,

das deutet zunächst einmal darauf hin, daß im UEFI / Bios die Bootreihenfolge nicht stimmt. Diese mal auf das Systemlaufwerk ändern, dann sollte es funzen.

Grüsse von Ulrich
 
Michael

Michael

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
3.102
Eher nicht Ulrich, wenn ich den Text des TE lese, hat er die Auswahl, die aber nichts bringt.
Mack, ich schätze, deine Installation ist gegen den Baum gegangen und du solltest sie erneut ausführen.
Während des Setup die SSD total leeren und ausser dem Stick keine anderen Geräte verbunden lassen.
 
M

Mack34

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.05.2017
Beiträge
9
Hallo und vielen Dank für die Antworten...
Michael, ich habe die Installation bereits mehrmals durchgeführt und jedesmal das gleiche Problem. W10 legt bei der Installation 4 Partitionen mit unterschiedlichen Größen an, ohne dass ich dies vorgebe und auch ohne dass ich den Laufwerksbuchstaben festlegen kann, ist das normal und richtig so, oder sollte ich die Platte nochmal extern an meinen anderen Rechner anschließen und erneut formatieren? Bei der Wiederholung der Installationsroutine habe ich die Partitionen wieder gelöscht und die Installation erneut vorgenommen, auch dies half nichts. Kann es sein, daß ich beim Erstellen des Installationsstick was falsch gemacht habe?
Kann mir jemand weiterhelfen?

Danke im voraus und beste Grüße
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.436
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.449
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Ist die Platte denn richtig eingerichtet im Kontext zur Bios-Einstellung? (GPT/MBR-Stil)

Ja, es ist normal, dass Win bei einer Neuinstallation auf einer nackten Platte die Partitionen einrichtet und die Laufwerksbuchstaben vergibt.

Vielleicht liegt es aber einfach beim Reboot nur daran, dass Du den Stick abziehen musst, damit das System von der SSD bootet. Ansonsten siehe auch im Bios im Bootmenü nach. Dort sollte OS-Bootmanager an 1 gestellt sein.

p.s. an einem Fehler des Installationsstick, denke ich, wird es nicht liegen, da die Installation ja funktioniert. Bei der Einrichtung des Stick kann man eigentlich nichts falsch machen, wenn man es mit dem MCT einrichtet, da das MCT alles Notwendige korrekt automatisch macht. Dein Problem hat meiner Ansicht nach mit der Gerätekonfiguration zu tun, wie vor nachgefragt.

Die Platte musst Du ansonsten nicht extern neu formatieren, da Win das bei der Installation automatisch macht, wenn Du im Dialog alle vorhandenen Partitionen löschen lässt und anschließend in den unformatierten Bereich installieren lässt. Also checke, ob korrekt im GPT-Stil angelegt, ob im Bios auch so eingestellt und ob der OS-Bootmanager an 1 gesetzt ist. Wenn diese Faktoren stimmen, Du beim Reboot den Stick abziehst, sollte der Neustart gelingen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mack34

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.05.2017
Beiträge
9
Hallo runit, dass hört sich interessant an, kannst du mir kurz erklären was du mit GPT Stil meinst und wie ich checken kann ob die Platte dementsprechend eingerichtet ist und was meinst du mit OS Bootmanager (wo soll ich, was einstellen?)
Wie schon geschrieben bin ich ein Laie in diesen Bereichen und bin für Hilfe mehr als dankbar...
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.436
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.449
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Ich gebe Dir mal ein kleines Werkzeug an die Hand - einen bootbaren Partitionsmanager - damit kannst Du Deine Platte betrachten und ggfs. bearbeiten. Dort kannst Du sehen, ob die Platte im GPT-Stil eingerichtet ist. Normalerweise sollte sie das sein, wenn das so im Bios eingestellt ist.

Im Partitionsmanager sieht das dann so aus:

gpt.jpg

Du hättest mit dem Partitionsmanager eine einfache Möglichkeit, die Platte in den jeweils anderen Stil zu konvertieren. Win schreibt für den MBR-Stil eine andere Bootsequenz als für den GPT-Stil. Wenn der Stil der Platte nicht mit dem Bios konform ist, kann die Platte nicht booten, da so gebootet wird, wie es im Bios eingestellt ist und Win sucht dann die richtige Bootsequenz, die sie bei falscher Einstellung nicht finden kann und darum nicht booten kann.

gpt 02.jpg

Im MBR-Stil gibt es nur 1ne Partition, in der sich System und Boot-Daten gleichermaßen befinden. Im GPT-Stil werden mindestens für das UEFI-Boot-System 3 Partitionen eingerichtet, C für das System, eine EFI-Partition (für Boot) und eine Wiederherstellungspartition.

gpt 03.jpg

Siehe Dir mal Deine alte Platte an, in welchem Stil diese ist, das war ja werksseitig, so ist das Bios dann eingestellt - und vergleiche, ob beide Stile der Platten identisch sind. Sind sie das, müsste die Bios-Einstellung stimmen und die Platte von Win richtig eingerichtet worden sein.

Das Tool lädst Du hier - aber bitte wähle oben die Installationsart "manuell" - dadurch verhinderst Du, dass die Installation vom Chip-Dowload-Manager durchgeführt wird, der sehr unerwünschte Adware enthält, die, wenn man bei der Installation nicht aufpasst, mit installiert wird. "manuell" bringt Dich direkt zum Server und Du lädst nur die gewünschte Datei. - Das Tool brennst Du auf eine CD und kannst damit booten oder bringst es auf einen Stick und bootest damit.

Ach so, noch wegen OS-Bootmanager - da schaust Du im Bios oben im Reiter Boot (oder Boot Device, so ähnlich heißt der entsprechde Tab) - dort kann man die UEFI - und ggfs. die Legacy Bootreihenfolge einstellen. Die UEFi-Bootreihenfolge wird primär vom Gerät gewählt, wenn es sich um ein UEFI-fähiges Gerät handelt. Dort kannst Du die Standardreihenfolge festlegen. Dort sollte der OS-Bootmanager oder Deine SSD an 1 stehen, an 2 dann vlt. USB Flash. Der Bootmanager sucht automatisch nach einem bootbaren (primär Win) -System. Findet er mehrere, bietet er Dir ein Auswahlmenü an, welches gebootet werden soll. Ist nur eines vorhanden, wird dieses automatisch gebootet, unabhängig davon, auf welchem Laufwerk es sich befindet und um welches System/ Programm es sich handelt. Die Win-Installation wird in den Bootmanager eingetragen, sodass er Deine aktuelle Installation beim Neustart findet. Stellst Du die SSD auf 1, wird immer zuerst versucht, die SSD zu booten. Dort wird dann ein bootbares System / Programm erwartet.

Partition Wizard Bootable CD - Download - CHIP
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mack34

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.05.2017
Beiträge
9
Hallo runit, vielen Dank für deine ausführliche Antwort, ich werde es heute Abend gleich versuchen... Noch eine Frage zum Partition Wizard Bootable: verstehe ich das richtig, ich ziehe mir das Programm auf einen Stick, schließe diesen an den Laptop mit der neuen Platte an und kann darüber das Booten steuern und ggf. die Convertierung der SSD vornehmen (also keine Installation nötig)?
So wie du es beschreibst, ist die SSD im GPT-Stil eingerichtet!
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.436
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.449
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Das Booten kannst Du nicht im Partitionsmanager steuern, nur die Platte betrachten und ggfs. bearbeiten (an die Bios-Einstellung anpassen) Das Booten wird über das Bios gesteuert. Da zuvor eine Hybrid-Platte verbaut war, schaue auch im Bios, ob man da noch eine Einstellung ändern muss Hybrid oder SSD oder HD. Leider kann ich ja Dein Bios nicht einsehen. Das ist von Gerät zu Gerät mitunter sehr unterschiedlich. Drum musst Du da selber mal genau durchsehen. Schaue auch in das Handbuch zu Deinem Gerät. Vlt. stehen da noch Hinweise, was bei einer anderen Platte im Bios zu beachten ist.

Das Programm lädst Du als eine Zip-Datei (gepackt). Diese entpackst Du an einem beliebigen Ort und führst dann die exe-Datei aus. Dann kannst Du wählen, wohin es gebracht werden soll, ob auf CD, auf Stick oder auf Deine Festplatte. Es ist portable und bedarf keiner Installation, wird einfach von dem Ort ausgeführt, wohin Du es portierst.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mack34

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.05.2017
Beiträge
9
Hallo runit,
ich bin deinem Link gefolgt und habe die Datei runtergeladen. Es handelt sich um eine Image-Datei und nicht um eine Zip-Datei daher kann ich Sie nicht entpacken und es gibt auch keine .exe die ich ausführen könnte.
Ich habe das Image per ISO to USB auf einen Stick geschoben und habe versucht damit zu booten, aber ohne Erfolg... Ich kann das Programm also nicht starten... Hast du einen Tipp?
 
M

Mack34

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.05.2017
Beiträge
9
Hallo runit,
ich habe mir jetzt das mini Tool runtergeladen und auf meinem Rechner installiert, die alte Laptop Festplatte geprüft = GPT anschließend die neue SSD ausgebaut und geprüft = GPT mit 4 Partitionen! Win10 war anscheinend drauf installiert

Hab die SSD nochmal platt gemacht und W10 erneut insalliert und vorher im BIOS geschaut das die SSD als erstes angesprochen wird...
Gleiches Problem :-(
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.845
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Manche ältere Rechner kommen ganz einfach nicht mit grösseren SSDs zurecht und schaffen es nicht, davon zu booten.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.436
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.449
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Hallo Mack,

jetzt wo Du es sagst - stimmt, das war ein gezipptes Image. Wenn das Image entpackt ist, brauchst Du nur einen Rechtsklick darauf machen und im aufgeklappten Kontext-Menü "bereitstellen" anklicken. Win stellt dann ein virtuelles Laufwerk bereit und Du hast Zugriff auf die Dateien, hier die besagte exe-Datei. Kannst ja noch mal probieren - auch wenn Du es jetzt nicht mehr benötigst - weißt Du das nächste Mal mit Sowas umzugehen. Und einen bootbaren Partitionsmanager in der Hinterhand vorsorglich für so manche Fälle zu haben, ist ja auch nicht verkehrt.:) Ich habe den auch liegen, um mal was bearbeiten zu können, ohne Win booten zu müssen dafür. Die aktuelle Programm-Version habe ich zudem auf der Festplatte installiert.

Tja, aber was machen wir jetzt mit Deiner SSD.... - So aus der Ferne habe ich da im Moment keine Idee, was die Ursache sein könnte. Ich gehe jetzt davon aus, dass die Platte korrekt konfiguriert und von Windows richtig eingerichtet ist. Die Bootreihenfolge hast Du richtig eingestellt. Nach aller Logik müsste sie also booten können. Ich vermute, irgendeine Bios-Einstellung muss noch geändert werden (vlt. Legacy Support auf "disable" stellen)

Ich schlage Dir vor, mal den Lenovo-Support anzuschreiben, denn das Problem scheint mir sehr gerätespezifisch zu sein. Mit Lenovo-Geräten kenne ich mich im Speziellen leider gar nicht aus, da ich bisher weder ein solches besessen habe, noch derartige Operationen auf Lenovo-Fremdgeräten ausgeführt habe. Ich müsste das Gerät physisch vor mir haben, um da weiter helfen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.845
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Mack34
Es haben schon andere die Erfahrung gemacht, dass sie ihre Rechner mit 480 GB oder noch grösseren SSDs bestückt haben und die konnten damit nicht. Gingen sie zurück auf eine 256 GB SSD, klappte es meist problemlos. Da gibts wohl ab und zu Einschränkungen beim UEFI.
 
M

Mack34

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.05.2017
Beiträge
9
Anbei noch ein paar Bilder von den BIOS Einstellungen, vielleicht kann man hier ja einen Lösungsansatz finden 20170530_213847.jpg
IMG-20170530-WA0002.jpegIMG-20170530-WA0000.jpeg

Danke schon mal für die Hilfe bisher!
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.436
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.449
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Ich schlage vor, folgende Änderungen auszuprobieren. Wenn erfolglos, kannst Du ja wieder zurückstellen mit einem Klick für alle Einstellungen "BIOS DEFAULT herstellen"

In Screen 1 würde ich auf "disable" stellen.

In Screen 2 würde ich

- "Network Boot" "none"/no/disable stellen.
- Boot Order Lock - "disable" stellen

In Screen 3 würde ich Windows Bootmanager auf 1 setzen. PCI LAN dürfte nicht mehr erscheinen, da zuvor Network Boot abgestellt wurde.
 
M

Mack34

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.05.2017
Beiträge
9
Hallo runit,
Danke nochmal für deine Unterstützung aber leider waren die Tipps nicht von Erfolg gekrönt... Ich überlege jetzt ein BIOS update zu machen, obwohl ich Angst habe, dass dann der Rechner im schlimmsten Fall auch nicht mehr mit der alten Platte funktioniert. Alternativ denke ich drüber nach erstmal w8.1 zu installieren im zu sehen ob es am Rechner, an W10 oder der Platte liegt... Sollte auch das scheitern überlege es nochmal mit einer anderen SSD zu versuchen... Keine Ahnung!
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
6.436
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.449
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
Hallo Mack, wenn eine neue Bios-Version beim Hersteller verfügbar ist, könnte ein Update die Lösung bringen. Denn vlt. ist es tatsächlich so wie @Alex sagt, dass einige Geräte nicht mit einer größeren SSD-Platte umgehen können. Im Bios stecken die Parameter für die Verwaltung, also kann das was bringen, da Dein Gerät schon älter ist und zum Zeitpunkt der Herstellung noch keine so großen SSD-Platten im Consumer-Bereich verwaltet werden mussten, ein älteres Bios folglich entsprechend anders konstruiert wurde.

Beim Bios-Update achte haargenau darauf, dass das Update exakt zu Deinem Modell-Typ passt. installierst Du ein falsches Bios, kann dabei Dein Gerät unbrauchbar werden. Wenn Du auf der Support-Seite bist, musst Du also ganz exakt zu der ausführlichen Modellbezeichnung Deines Gerätes nach dem Update suchen. Schaue dann, wenn Du es gefunden hast, auch nochmal genau in die Detail-Beschreibung des Bios. Dort steht auch nochmal, für welche Modelle das Bios geeignet ist. Wenn Du Glück hast, bietet Dir der Support die Ausführung vollautomatisch an, wie es bei mir ist, wenn ich auf der Geräte-Seite bin. Im Menü einiger Bios se gibt es auch einen Menüpunkt, wo man ein Bios-Flash (so nennt sich das) anstoßen kann.

Was Du außerdem noch probieren willst, kannst Du tun. Kann ja nichts kaputtgehen dabei und Du kannst per Erkenntnis daraus das eine oder andere Kriterium als Ursache ausschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mediamann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.05.2015
Beiträge
905
Ort
Umgebung Ulm
Version
Windows 10 Pro 1903
System
2 Desktop - 1 Tablet
Warum sind bei dir 9 Elemente bei der Boot Reihenfolge aufgelistet. Bei mir habe ich nur meine SSD auf 1. und noch meinen Blu-Ray Brenner auf 2. gesetzt ! Ich würde mal eine andere oder kleinere SSD testen.
 
Thema:

Bootprobleme nach Installation von W10 auf neuer SSD

Sucheingaben

boot priority ordner win 10

,

windows 10 auf hybrid festplatte installieren

,

booten von hybrid oder ssd besser

,
Hybrid Festplatte bootet nicht mehr
, windows 10 bootprobleme ssd

Bootprobleme nach Installation von W10 auf neuer SSD - Ähnliche Themen

  • Win 10 auf Asus Laptop Bootprobleme

    Win 10 auf Asus Laptop Bootprobleme: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Laptop war über Nacht an. Am nächsten Morgen hatte ich einen blauen Bildschirm und seit dem lässt...
  • Windows 10 Bootprobleme / Zeit

    Windows 10 Bootprobleme / Zeit: Hallo liebe Leute, ich wende mich an euch als letzte erdenkliche Hilfe. Ich habe das Problem, das mein Windows gefühlt eine Ewigkeit braucht, um...
  • Probleme nach Bios Update

    Probleme nach Bios Update: Hey, ich habe für mein Lenovo Notebook über das Lenovo Update Tool ein Bios Update angeboten bekommen und durchgeführt. Danach startet das Lenovo...
  • Bootprobleme bei Neuinstallation von Win 10. Komme nicht mehr ins Bios

    Bootprobleme bei Neuinstallation von Win 10. Komme nicht mehr ins Bios: Hilfe, ich komme nicht mehr in das Bios, nachdem ich dort die Startreihenfolge verändert habe und dabei etwas falsch eingestellt habe. Hier die...
  • Bootprobleme nach Creators Update Windows 10

    Bootprobleme nach Creators Update Windows 10: Hallo, nachdem Windows meinte das Creators Update installieren zu müssen, kommt es immer wieder vor, dass der PC beim Booten hängen bleibt...
  • Ähnliche Themen

    • Win 10 auf Asus Laptop Bootprobleme

      Win 10 auf Asus Laptop Bootprobleme: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Laptop war über Nacht an. Am nächsten Morgen hatte ich einen blauen Bildschirm und seit dem lässt...
    • Windows 10 Bootprobleme / Zeit

      Windows 10 Bootprobleme / Zeit: Hallo liebe Leute, ich wende mich an euch als letzte erdenkliche Hilfe. Ich habe das Problem, das mein Windows gefühlt eine Ewigkeit braucht, um...
    • Probleme nach Bios Update

      Probleme nach Bios Update: Hey, ich habe für mein Lenovo Notebook über das Lenovo Update Tool ein Bios Update angeboten bekommen und durchgeführt. Danach startet das Lenovo...
    • Bootprobleme bei Neuinstallation von Win 10. Komme nicht mehr ins Bios

      Bootprobleme bei Neuinstallation von Win 10. Komme nicht mehr ins Bios: Hilfe, ich komme nicht mehr in das Bios, nachdem ich dort die Startreihenfolge verändert habe und dabei etwas falsch eingestellt habe. Hier die...
    • Bootprobleme nach Creators Update Windows 10

      Bootprobleme nach Creators Update Windows 10: Hallo, nachdem Windows meinte das Creators Update installieren zu müssen, kommt es immer wieder vor, dass der PC beim Booten hängen bleibt...
    Oben