Bootproblem: System Reserved = C:\

Diskutiere Bootproblem: System Reserved = C:\ im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Guten Abend zusammen,, da ich besonders elegant meine Partitionen zerschossen habe bin ich nun hier gelandet. Historie: PC mit neuer SSD...

kurix

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
15.01.2021
Beiträge
7
Guten Abend zusammen,,
da ich besonders elegant meine Partitionen zerschossen habe bin ich nun hier gelandet.
Historie:
PC mit neuer SSD erweitert.
System SSD enthielt "System reserved", "Windows" und "Software" als Partitionen.
Software habe ich auf die neue SSD geklont. Dann die ursprüngliche Partition auf dem Systemlaufwerk gelöscht und die Windows Partition in den nun verfügbaren Speicherbereich erweitert.
Nächster Tag, PC wieder an. Hängt beim booten
"Verifying DMI pool data....
J"
USB Stick bootbar mit Win10 image erstellt. Vom Stick gebootet und das sind die Zwischenstände aktuell:
keine Installation auffindbar per bootrec/scanos
Volume Übersicht zeigt System reserved hat seltsamerweise C: zugewiesen bekommen. Die Systemplatte nen völlig neuen Buchstaben.
Disk Übersicht Vol 3 "K" ist mir unklar woher die kommt und was sie ist.
Disk Detail Systemplatte zeigt keinen Strtdatenträger
Kein * bei gpt und keine fat32 Partition sagt mir dass es kein efi ist. Also mbr Reparaturkram im Netz gesucht. War erfolglos.
in Diskpart "sel vol 0", "active" zeigt er in "lis vol" bei Spalte Info zwar kein active an, aber damit komme ich beim booten nun immerhin wieder bis zu einer Windows Flagge. Dort bleibt er stand heute nun hängen. Kleiner Sieg, aber nicht genug.
Hoffe sehr, mir kann jmd. von euch weiterhelfen.

(PS: vom Tablet getippt, sorry für eventuelle vertipper :D)
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.112
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du bist erkennbar in WinRE, dort verschieben sich aber die Laufwerksbuchstaben, weil WinRE auch den ausgeblendeten Partitionen Buchstaben zuweist. Mit anderen Worten: Die Zuweisung der Laufwerksbuchstaben ist vollkommen normal. Das Volumen 3 dürfte ein Rest sein, sollte aber nicht stören.

Selektiere Volumen 0 und führe darauf den Befehl "Active" aus, um es startfähig zu machen.
 

kurix

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
15.01.2021
Beiträge
7
Danke für die Antwort. Active auf volume 0 habe ich bereits versucht. Danach ging der Bootvorgang bis zum Win Logo und steckt dann dort fest. Zuvor hing es bereits direkt nach Verifying DMI pool data....J
Der Fehler "J" kommt also nicht mehr, aber ganz bootet er trotzdem nicht.
Diskpart zeigt allerdings in der Info Spalte bei list volume nicht den Eintrag active an, was er m. W. n. machen sollte.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.112
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Naja wenn das BIOS/UEFI ständig die unvollständige Meldung "Verifying DMI pool data....J" erbringt, dann stimmt ja mit der Hardware ohnehin was nicht. Denn dann bleibt er irgendwo bei der Hardwareerkennung stecken, weil sich eine erkannte Hardware nicht zurückmeldet.

Also liegt da wohl mehr im Argen, als nur ein Bootmanagerproblem.
 

kurix

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
15.01.2021
Beiträge
7
wie gesagt, nachdem ich volume 0 als "active" gesetzt habe läuft er nun beim boot durch bis zur windows flagge. Dmi pool data J ist somit nicht mehr die Klemmstelle. Der Fehler wird nicht mehr angezeigt.
Von genau dem Zustand sind auch die Screenshots oben. Boot bis Windows Logo, dann feststecken.
edit/10 Sek lang lädt die Win Flagge.Verschwindet dann und es bleibt ein leerer, schwarzer Screen.
edit2/ inzwischen kommt nach der Win Flagge eine Meldung "bad system config". Dann automatische Reparatur die nicht erfolgreich is, dann wieder Erweiterte Optionen in die cmd. Diese zeigt nun X:\Windows\system32 als Verzeichnis an, statt wie vom
USB Stick X:\sources.
...und ich habe nichts weiter rumprobiert außer PC reboot nachdem er lange an den vorherigen schwarzen, leeren Screen hing.
edit3/ die angelegte SrtTrail.txt von dem "bad system config" Fehler listet alle Prüfungen als erfolgreich abgeschlossen.
edit4/ die verlinkten Diskpart Screens aus dem ersten Beitrag sind nach wie vor inhaltlich gleich.
edit5/
  • bcdedit /export C:\bcdbackup
  • attrib c:\boot\bcd -h -r -s
  • ren c:\boot\bcd bcd.old
  • bootrec /scanos findet nun eine Installation
  • bootrec /rebuildbcd hat geklapp
  • fixmbr erfolgreich, fixboot Zugriff verweigert
Nun bootet er bis der Fehler Bad System Config Info kommt. Dann automatischer neustart.DDann Error 0xc0000001 mit der Option F8 für Startup Options. Bootet aber abgesicher zB auch nicht erfolgreich. Gefühlt ein Fortschritt ohne Fortschritt...bootet so nurnoch vom Stick bis zum Reparaturmenu
edit6/schön, dass Win10 per default den regback Ordner nicht mit einem Backup befüllt. Dann is der mögliche Weg den Fehler zu beheben versperrt...denn sfc scannow hakt am Ressourcenschutz.
 
Zuletzt bearbeitet:

kurix

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
15.01.2021
Beiträge
7
Guten morgen, lange genug versucht einen Weg zu finden. Keine Chance,genug Zeit investiert. Ich formatiere jetzt. Liegt ja zum Glück ned all zu viel auf der Platte außer dem System.
 

Wolf.J

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
4.727
Version
Verschiedene WIN 10
Nicht formatieren, bei der Installation alle Partitionen der Platte löschen lassen und Windows in den nicht zugeordneten Bereich installieren lassen.
Damit stel!t Du ssicher, dass alle benötigten Partitionen neu sauber angelegt werden.
 

kurix

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
15.01.2021
Beiträge
7
drüberbügeln habe ich gestern Nacht gemacht. Hat es leider auch nicht gerettet.
Habe die System Platte aber zuvor geklont, kann also jederzeit noch einmal zurück falls ich möchte. Irgendwann kommt halt der Punkt an dem es weniger Aufwand ist neu zu installieren. Habe ja kaum was außer Win auf der Platte, daher geht das relativ unkompliziert.
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.034
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Aber den Beitrag von @Wolf.J solltest Du bei der Neuinstallation auf jeden Fall (=dringend) beachten. Nix vorher formatieren! Einfach vom Windows-Setup erstellen lassen.
 

kurix

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
15.01.2021
Beiträge
7
Partitionen wurden gelöscht und dann die gesamte SSD formatiert, alles via Aomei Boot Stick. Es sind nun mit Sicherheit keine Reste mehr vorhanden auf der SSD und es gibt eine saubere Neuinstallation. Ist auch ok. Das System lief crashfrei seit Win10 auf den Markt kam.
edit/hab gerade gemerkt, dass ich im Beitrag vorher was anderes verstanden hatte und dann nucht ganz passend geantwortet. Drüberbügeln sollte der Versuch einer Upgradeinstallation sein, als letzter Reparaturversuch. Partitionen löschen, etc. ist klar soweit,keine Sorge.
 
Zuletzt bearbeitet:

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
9.612
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 20H2 ( Build 19042.844) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
besserwisser (1)~2.jpg
:aha
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.112
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Echt jetzt? Seit 25 Jahren erstellt und formatiert Windows die benötigten Partitionen selbst, wenn man es installiert. Genauso wie übrigens auch jedes andere Betriebssystem bei seiner Installation sämtliche benötigten Partitionen erstellt und formatiert.
 

kurix

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
15.01.2021
Beiträge
7
wollte die Platte sicher gänzlich leer haben ohne irgendwelche alten Reste. Daher der "unnötige" Weg.
 
Thema:

Bootproblem: System Reserved = C:\

Bootproblem: System Reserved = C:\ - Ähnliche Themen

Anmelden von Festplatte und weitere Probleme: Moin und naja, auch angenehme Weihnachtstage.... mein PC: Medion Akoya P2120 D (MD 8836) Intel Core i3-6100 Prozessor, 128 GB SSD u. 2 TB...
nach letzten grossen Update tägliche Abstürze und nun wird die SSD nicht mehr erkannt: Hallo Wie hier auch schon einige User berichtet haben, so stürzte mein ACER Notebook nach dem letzten Update von Win10 Minimum einmal täglich ab...
Windows 10 Home 64 bootet nicht mehr nach MSCONFIG Fehler: Hallo, ich habe hier ein Problem, bei dem ich einfach nicht mehr weiter komme: Eckdaten: Win10 Home 64 bit (von Win7 upgraded). Neuste Version...
Upgrade auf 1803 mit "systemprofile/desktop"-Fehler: Hallo Microsoft-Support, Nach einem Tweet meinerseits (https://twitter.com/TheCaesar2011/status/1065494088022151168) wurde ich prompt vom...
Den Bootmanager bei MBR Installationen auf das Systemlaufwerk verlegen: Man kennt es inzwischen! Windows 7, 8, 8.1 oder Windows 10 wurden neu auf eine SSD oder eine zusätzliche Festplatte installiert und man stellt...
Oben