Bluescreen

Diskutiere Bluescreen im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; GELÖST! Bluescreen Hallo @boyherre, Den Dumpfile habe ich mir angesehen. Er gibt wieder den "prozessor bus lg generic error timeout"-Fehler aus...
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.589
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.175
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
GELÖST! Bluescreen

Hallo @boyherre,

Den Dumpfile habe ich mir angesehen. Er gibt wieder den "prozessor bus lg generic error timeout"-Fehler aus.

TV-Karten sind immer gerne verdächtig für Abstürze wegen Treiber-Inkompatibilität. Wie kommst Du jetzt auf den Bezug bzw. die Verdächtigung bei Dir, wenn der Fehler wieder während des FF-Betriebes entstanden ist? Wenn Technisat keinen Support mehr anbietet, fürchte ich schon, dass es schwierig ist, das Gerät kompatibel in Win 10 einzubinden. Den Treiber solltest Du in jedem Fall im Kompatibilitätsmodus installieren zu XP od. Win7, je nachdem, zu welchem BS das Gerät auf den Markt kam und die Treiber dafür angeboten wurden. Wenn der Treiber dann trotzdem nicht mehr geht, ist wohl Ende Gelände mit dem Gerät und Win 10. Da müsstest Du dann auf das Linux-System zurückgreifen, wenn es mit dem System problemlos läuft.

Ok. Das Bios ist dann erledigt und kann nicht verbessert werden. Die veralteten AS-RockTreiber musst Du ebenfalls im Kompatibilitätsmodus installieren, wie vor genannt.

Zu Deiner Frage - neuer Rechner, Intel od. AMD, Refurbished

Das ist eher eine ganz persönliche Ansichtsfrage. Mich würde es wahnsinig machen, mit so veralteter Hardware zu arbeiten. Die Nachteile sind einfach in der Summe zu groß. Ich fände das irrational od. mindestens suboptimal, damit zu arbeiten.

Verstehen tue ich das schon, wenn man sich nicht ständig einen neuen PC kaufen will. Da muss ein Jeder für sich den Kosten/Nutzeneffekt selbst bewerten. Es gibt eine alte Faustregel, man solle alle 5 Jahre seinen PC erneuern. Das galt früher, also vor noch mehr als 10 Jahren eher, als noch heute, weil damals die technische Entwicklung noch schneller voran schritt, als sie es heute tut. Man hat sich da auch an den durchnittlichen Lebenszyklus einer HDD angelehnt, was ja in Zeiten von SSD auch überholt ist. Also darf heutzutage für mich ein Gerät auch älter als 5 Jahre sein, wenn es mindestens zu "Win 10 Zeiten" und für Win 10 gebaut wurde. Das ist nämlich in meiner Betrachtung in dem Fall der Knackpunkt. Win 10 hat zu Win7 und deren Vorgänger eben eine ganz andere Treiberarchitektur, ist ganz anders aufgebaut als frühere BS. Darauf ist dann in Neugeräten das Mainboard und sein Bios optimal entwickelt und konzipiert. D.h., man hat damit potenziell eine geringere Fehleranfälligkeit in Bezug zum Betrieb mit Win 10. Das macht den Umgang mit älteren Geräten, die vor Win 10 gebaut und gekauft wurden, grundsätzlich schwieriger. Aber je nach Bauteilen im Gerät können auch diese trotzdem noch problemlos mit Win 10 laufen.

Bei Deinem Gerät ist das leider nicht der Fall. Leider ist nicht klar, was den Prozessor Bus Timeout in Deinem Gerät verursacht. Wir hatten das ja schon beleuchtet. Das Gerät ist insgesamt schon recht betagt. Für mich wäre da eine Schmerzgrenze erreicht und ich hätte mir schon längst einen neuen Rechner gekauft, alleine, weil der Prozessor für heutige Verhlktnisse extrem lahm ist und die Performance grottig sein muss^^. Ist aber eben mein persönliches Empfinden.

Dabei, wenn man ein neues Gerät kauft, muss das nicht immer den aktuellsten Prozessor haben. Bei mir sitzt das Geld wirklich auch nicht locker. Ich habe jetzt seit Anfang des Jahres einen PC mit einem intel i5, 8. Generation, Coffee Lake S - für mich so das akzeptable Minimum, was ein Prozessor heutzutage leisten sollte. Der ist schon recht flott, aber eben jetzt auch nicht der schickste und schnellste, dafür aber im PC als Komplett-PC noch relativ günstig, was ich mir leisten konnte und wollte.

Ich war zur Zeit der Kaufentscheidung eigentlich offen, ob es ein PC mit AMD oder Intel werden würde, obwohl ich seit jeher aus früherer Ansicht immer Intel bevorzugt hatte. Aber das muss man rein sachlich heute nicht mehr. Ich habe diverse Geräte ganz detailliert verglichen. Ist auch immer ein Zufall, was der Markt so gerade an Angeboten hergibt. Es gab dann eben für das Gerät lt. meinem Profil die größte Übereinstimmung mit dem, was ich wollte und mit dem, was es hatte. So ist es dann doch wieder ein mir vertrautes Intel-System geworden.

Gebrauchte Geräte (Refurbished) kaufe ich im PC-Bereich grundsätzlich nicht im privaten Bereich. Das ist mir zu unsicher, weil ich das Vorleben des Gerätes nicht kenne. Außerdem sind das ja dann auch wieder nur bereits veraltete Geräte. Wenn man schon ein neues Gerät kauft und nicht dauernd ein neues kaufen will so wie Du, dann sollte der Kauf doch wenigstens 1 x am Puls der Zeit sein. Dann kann man mit dem Gerät vermutlich auch viele Jahre problemfrei arbeiten.

Ich habe Dir noch zu AMD/Intel und Refurbished 2 Artikel verlinkt. Bilde Dir am Ende zu all Deinen Fragen eine eigene Meinung. Meine Meinung habe ich Dir gesagt. Danke, dass Du mich gefragt hast. Du kannst sie einbeziehen, musst aber nicht zum selben Schluss kommen, darfst es aber gerne. ;)

https://www.pc-magazin.de/ratgeber/cpu-kaufberatung-amd-intel-ryzen-oder-threadripper-i5-oder-i7-3200131.html

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/refurbished-was-taugt-generalueberholte-technik-1.4148987
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
boyherre

boyherre

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
29.07.2015
Beiträge
148
Ort
Hanstedt (bei Hamburg)
Version
Windows 10 Home Premium x64 immer aktuell!
System
ASROCK FM2A75M, AMD-APU A8-5600K Radeon HD7560D, 8 GB RAM, 3 TB HDs, Win10/64/Linux-Mint19.1/64 Dual
GELÖST! Bluescreen

Hallo runit,
ganz herzlichen Dank für diese riesige Antwort! Sie stellt eine gute Orientierungshilfe dar.
Den jetzigen Rechner hatte ich seinerzeit als „Barebone“ bei Conrad gekauft, die vorhandenen Platten und Karten eingebaut – und alles war gut.
Das AS-Rock-Board inkl. AMD-APU & RAM dann später auch selbst nachgerüstet. Auch schon einige defekte Netzteile (!).
Und bis auf die jetzt wieder wesentlich seltener gewordenen Abstürze, die erst mit WIN10 begannen, ist alles immer noch ganz gut. Zudem der PC tatsächlich alles andere als "lahm" ist. Eher ist die DSL-Rate hier auf dem Land der ärgerliche Flaschenhals (8,2 MBit/s, 1,1 MBit/s).
Als (ehemaliger) selbstständiger IT-Journalist (70) seit 1980 mit ZX81, dann mit XT/AT und CP/M und DOS dabei, bin ich inzwischen Rentner und verdiene noch produktiv mithilfe weniger treuer Kunden etwas zur nicht übermäßig großen Rente hinzu.
Die Anschaffung eines neuen Rechners stellt also finanziell eine gewisse Herausforderung dar. Und passende Barebones sind auf dem Markt auch wieder seltener geworden.
Aber eingedenk Deiner ausführlichen Beratung werde ich mittelfristig einen neuen Rechner finanzieren müssen. Jetzt muss es aber erst mal mit diesem weitergehen, solange es nicht unerträglich wird.
Und im Moment geht's noch…, zumal unter Linux.
Verdacht der TV-Karte: Weil das TV-Programm mit einem häßlichen Dauerton über die Lautsprecher einfror und der PC nur resettet werden konnte. Seit dem Re-Install des TV-Karten-Treiber-Programms (ohne Kompatibilität zu XP !) keine Schwierigkeiten mehr, auch nicht bei Parallel-Betrieb von FF (!).
Der letzte dokumentierte Absturz mit Dump war übrigens nicht von dieser Sorte.
Letztendlich muß ich also wieder etwas Barebone-Ähnliches finden, egal ob AMD oder Intel, das meine noch gut funktionierende Hardware noch in Teilen aufnehmen kann.
Den Tipp, auch die Treiber im Kompatibilitäts-Modus aufzuspielen, nehme ich sehr dankend an.
Refurbished: Die Rechner, die ich da sehe, sind jedenfalls aktueller als dieser jetzige und mit 12 Monaten Garantie/Gewährleistung vielleicht auch nicht wesentlich stärker mit einem Risiko behaftet, da sie wenigstens schon mal "eingebrannt" sind; dagegen war's bei mir auch nicht gerade sehr selten, dass brandneue Rechner schnell einen Defekt hatten…
Egal, wenn der Leidensdruck zu groß wird, muss ich wohl einen Weg finden. :cool:
Jedenfalls danke sehr für diese Orientierungshilfe; dann bin ich nicht mehr so ganz hilflos!
LG, Boy
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Bluescreen

Bluescreen - Ähnliche Themen

  • Windows 10 - Memory Management Bluescreen

    Windows 10 - Memory Management Bluescreen: Liebe Community Win-10-Forum, ich habe mit meinem neuen Rechner zusammgebaut und bekomme manchmal Probleme mit ( Memory Management ) Bluescreen...
  • Diverse Bluescreens

    Diverse Bluescreens: Hallo, Ich habe nun seit Tagen mit diversen Bluescreens zu kämpfen, und finde keinen Rat mehr... Habe etliche Seiten schon im Web durchforstet...
  • Bluescreen ntoskrnl.exe

    Bluescreen ntoskrnl.exe: Hallo zusammen, in den letzten Tagen erhalte ich öfter mal den Bluescreen, die Dumps dazu hab ich mal unter folgendem Link zur Verfügung...
  • Mehrere Bluescreens mit neuem PC

    Mehrere Bluescreens mit neuem PC: Hallo, ich habe mir vor einigen Tagen einen neuen PC gekauft und bekomme seitdem fast jeden Tag einen Bluescreen. SYSTEM SERVICE EXCEPTION STORE...
  • Bluescreen Phönix OS

    Bluescreen Phönix OS: Hallo, Beim starten des Notebooks erscheint direkt nach dem Lenovo Logo ein Bluescreen Bild das ich mit ok bestätigen muß. Danach geht der Boot...
  • Ähnliche Themen

    • Windows 10 - Memory Management Bluescreen

      Windows 10 - Memory Management Bluescreen: Liebe Community Win-10-Forum, ich habe mit meinem neuen Rechner zusammgebaut und bekomme manchmal Probleme mit ( Memory Management ) Bluescreen...
    • Diverse Bluescreens

      Diverse Bluescreens: Hallo, Ich habe nun seit Tagen mit diversen Bluescreens zu kämpfen, und finde keinen Rat mehr... Habe etliche Seiten schon im Web durchforstet...
    • Bluescreen ntoskrnl.exe

      Bluescreen ntoskrnl.exe: Hallo zusammen, in den letzten Tagen erhalte ich öfter mal den Bluescreen, die Dumps dazu hab ich mal unter folgendem Link zur Verfügung...
    • Mehrere Bluescreens mit neuem PC

      Mehrere Bluescreens mit neuem PC: Hallo, ich habe mir vor einigen Tagen einen neuen PC gekauft und bekomme seitdem fast jeden Tag einen Bluescreen. SYSTEM SERVICE EXCEPTION STORE...
    • Bluescreen Phönix OS

      Bluescreen Phönix OS: Hallo, Beim starten des Notebooks erscheint direkt nach dem Lenovo Logo ein Bluescreen Bild das ich mit ok bestätigen muß. Danach geht der Boot...
    Oben