Bluescreen und andere zicken nach Hardwaretausch und Neuinstallation

Diskutiere Bluescreen und andere zicken nach Hardwaretausch und Neuinstallation im Windows 10 Forum im Bereich Microsoft Community Fragen; Hallo zusammen. Ich habe zurzeit das ein oder andere Problem, wo ich mich mit dem eruieren etwas schwer tue. Um auch nichts zu vergessen, könnte...

MSCom

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
20.09.2016
Beiträge
1
Hallo zusammen.
Ich habe zurzeit das ein oder andere Problem, wo ich mich mit dem eruieren etwas schwer tue. Um auch nichts zu vergessen, könnte dieser Post daher ein wenig länger werden.

Folgender Sachverhalt. Ich habe nach dem Crash meiner Grafikkarte und Mainboardproblemen mich entschlossen, mein 4 Jahre altes I5 System zu erneuern. Nachfolgend meine Specs.

Ryzen 5 2600x
MSI X370 Gaming Plus Mainboard
G.Skill Flare X 3200mhz RAM (2x 8GB Riegel)
Asus Strix GTX 1070
Samsung Evo 860 500GB SSD
Seagate Barracuda 1 TB HDD
Seagate Barracuda 2 TB HDD

Da die SSD bereits im alten PC als Systemplatte vorhanden war, habe ich nach dem Hardwarewechsel Win10 zurück gesetzt. Da es zu Instabilität führte und ein Herstellerwechsel vorlag, hab ich mich dann doch für eine cleane Neuinstallation entschlossen.
Nachdem diese durchgeführt wurde und ich gerade die üblichen Programme installieren wollte, verabschiedete sich der Rechner mit einem BAD_POOL_CALLER Bluescreen. Verantwortlich dafür war die ntoskrnl.exe. Wegen der neuen Hardware ging ich also erstmal von einen Defekt dort aus. Folgendes wurde bisher neben den Windowseigenen Mitteln durchgeführt.

Ram per Memtest getestet : Keine Fehler
Grafikkarte per 3DBench belastet : Keine Fehler
Stresstest per Prime 95 : Keine Fehler
SSD durch Herstellertool geprüft : Keine Fehler

Empfohlen wurde mir auch dieser Artikel: https://support.microsoft.com/de-de/help/4026863/windows-fix-error-0xc2-badpoolcaller
Da der Bluescreen aber direkt nach einer frischen Installation auftrat (Assistent war fertig, Win 10 Desktop war zu sehen und dann Bluescreen) kann theoretisch gesehen ja keine vorher Funktionierende Konfiguration bestehen.
Ich entschloss mich dazu, Windows erneut neu zu installieren. Kann ja immer mal etwas schief gehen.
Die Installation verlief soweit Fehlerfrei. Ein Bluescreen trat auch nicht auf. Dafür allerdings einige Dinge, die so nicht sein sollten. Die da wären:

- 3 in 1 Drucker wird von Windows nur als Scanner erkannt und kann auch nicht als Standarddrucker eingepflegt werden. Druckaufträge können gesendet werden, werden allerdings Fehlerhaft gedruckt (Verbindung per USB). Gerät entfernt und Treiber neu installiert hat keine Änderung gebracht.

-Wenn ich auf meinen 2ten Monitor einen Chrome Tab offen habe (Netflix, Youtube, Maxdome,) und diesen nach einer Weile schließe, wird das Bild kurz schwarz. Kabel wurden getauscht und beide Monitore hängen per HDMI an der Grafikkarte. Treiberupdate bewirkte ebenfalls nichts. Dies tritt nicht bei jeden Tab auf, sondern nur bei längerer Laufzeit eines Videos bzw eines Filmes.

-Windows 10 reagiert gar nicht oder sehr zeitverzögert auf einen Klick auf "Herunterfahren". Wenn er reagiert, kann dies bis zu 3 Minuten dauern bis der Shutdown durchgeführt wurde.

-Wenn ich einen geöffneten Tab von Chrome oder ein Explorerfenster vom ersten auf den zweiten Monitor ziehe, hängt dies extrem, jedoch auch nicht immer. Chrome Tabs sind davon eher betroffen als der Explorer.

-Anwendungen jeglicher Art (Spiele, Videobearbeitung, 3D Bearbeitung) wirken sehr lahm.

Zuerst wollte ich die SSD als Fehler ausschliessen. Dazu habe ich ein Systemimage erstellt und dieser auf einer neuen HDD eingespielt und diese als Boot Device genutzt. Die SSD war dazu komplett getrennt. Eine Änderung zeigte sich leider nicht.
Nachdem ich bei den Herstellern der Hardware etwas gestöbert habe fiel mir auf, dass das Mainboard nicht in der QVL des Rams auftaucht. Dieses soll wohl mit den 3200mhz sich etwas schwer tun. Daher habe ich den Takt auf 3000mhz und auch auf 2933mhz gesetzt. Beides brachte keine Besserung.
Um eine Inkompatibilität auszuschließen, habe ich ein neues Mainboard geordert, welches auf jeden Fall kompatibel sein soll. Sobald dieses eintrifft, werde ich dies hier dann per EDIT nachtragen.

Ich poste diesen Sachverhalt hier da ein Windowsfehler nicht ausgeschlossen werden kann und das Social Media Team bei Twitter hierbei auch an die eigenen Grenzen gestoßen ist. Habt ihr noch Ideen?
 
Thema:

Bluescreen und andere zicken nach Hardwaretausch und Neuinstallation

Bluescreen und andere zicken nach Hardwaretausch und Neuinstallation - Ähnliche Themen

Bluescreen internal_power_error: Hallo liebe Community, ich habe vor knapp einen Monat meinen PC zusammengebaut. Nach ein paar Wochen passierte es das erste Mal, das ich den PC...
Permanente Bluescreens seit 14 Tagen: Hallo, seit ca. 14 Tagen hat mein Computer immer wieder Bluescreens. Der PC wurde auch schon eingeschickt... und kam unrepariert zurück mit der...
Ständige Bluescreens nach Windowsupdate. Auch bei der erneuten Installation von Windows gibt es Bluescreens.: Hallo Windows-Nutzer, Ich habe im Moment Probleme mit Bluescreens. Es fing alles vor ein paar Tagen nach einem Windows-Update an. Da habe ich...
Häufige Abstürze und Freezes mit neuem System: Moin, ich habe mir vor einiger Zeit einen neuen Heimrechner zum arbeiten und ein wenig spielen zusammengebaut. Technische Daten: Mainboard...
Fehlercode 0x0000009c BlueScreen: Hallo zusammen! Ich hab mir vor einem ¾ Jahr einen neuen PC zusammengebaut: CPU: i7-9700K CPU 8x3,6 Ghz GPU: NVIDIA GeForce 1060TI MSi TI Gaming...
Oben