BlueScreen durch ntoskrnl.exe

Diskutiere BlueScreen durch ntoskrnl.exe im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Leute, seit Monaten habe ich beinahe täglich mit BlueScreens zu kämpfen und bin inzwischen mit meinem Latein absolut am Ende was ich noch...
S

Syggy

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
3
System
AMD Ryzen 5, 4x Corsair/Samsung CMK32GX4M4B3200C16 8GB DDR4 1Rx8 PC4-25600U DDR4-3200, NVIDIA GeForc
Hallo Leute,

seit Monaten habe ich beinahe täglich mit BlueScreens zu kämpfen und bin inzwischen mit meinem Latein absolut am Ende was ich noch dagegen tun kann.
Als Auslöser wird üblicherweise die ntoskrnl.exe angegeben, ich hoffe ihr könnt mir helfen das Problem endlich zu lösen.
Den Zuverlässigkeitsverlauf, einige Dumpfiles als Zip, Fehler und Warnungen aus WinSet10 und eine Hardwareübersicht hab ich euch angehangen, ich hoffe das hilft schonmal weiter.
Der BlueScreen tritt auch nur beim zocken auf und dann auch nur einmal, danach könnte ich den Rest des Tages durchzocken ohne, dass was passiert.
Meine Hardware habe ich schon intensiv durchgechekt ohne Fehler zu finden, Restoro hab ich mehrfach Scannen und Reparieren lassen und potentiell schädliche Windows Updates hab ich auch gesucht und gelöscht, darüber hinaus hab ich auch Windows schon mit einem clean install neu aufgezogen ohne, dass sich irgendwas gebessert hätte.
 

Anhänge

  • Dumpfiles.zip
    1,2 MB · Aufrufe: 18
  • Fehler_und_Warnungen.txt
    29,5 KB · Aufrufe: 30
  • Hardware.txt
    4,7 KB · Aufrufe: 26
  • Zuverlässigkeitsverlauf.zip
    8,8 KB · Aufrufe: 17
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.547
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.348
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Die ntoskrnl-exe und andere Anwendungen sind die Leidtragenden. Ausgelöst wird der Fehler wahrscheinlich durch einen oder mehrere unpassende Treiber. So weist der Kernel mittlerweile eine beschädigte Datenstruktur auf. Ebenso wird wahrscheinlich beim Ausführen eine C++ Laufzeit-Komponente beschädigt.

Du hast eine veraltete Win 10 Version. Ich würde mal zuerst mit dem MCT auf die aktuelle Version upgraden. Du solltest keine "potenziell schädlichen Updates" löschen. Die gibt es in den allermeisten Fällen nur subjektiv, aber nicht objektiv. Ich will damit sagen, in der aktuellen Version sind mir keine Updates bekannt, die Probleme verursachen. Mein System läuft fehlerfrei und stabil. Das könnte eventuell nur für eine spezielle individuelle Konfiguration zutreffen. In der Regel bekommst Du eher Probleme, wenn Du automatische Updates nicht installierst, da diese ja auch laufend Fehler im System beseitigen und die System-Qualität verbessern.

Win installiert dabei vielleicht auch andere Treiber, oder der Treiber funktioniert in der aktuellen Version. Es ist nämlich auch ein System-Treiber als Verursacher namentlich genannt. Die Installation von (Geräte-)Treibern durch Microsoft könnte zusätzlich zum Problem beitragen, weil sie nicht kompatibel zum Mainboard sind. Du solltest die Treiber für das Board von der Asus-Seite installieren. Dadurch könnte Dein Problem gelöst werden.

Du könntest auch noch prüfen, ob Deine Bios Version aktuell ist. Ein veraltetes Bios könnte unter Umständen zur fehlerhaften Ausführung von Treibern beitragen oder sogar ursächlich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.808
Version
Verschiedene WIN 10
Zuerst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
Du hast definitiv ein Problem mit Treibern.
Übrigens sehr gute Vorbereitung auf die Fehlersuche.
Laut Hardware.txt ist die Version 10.0.19043, das ist die 21H1 und somit die Version, die Dir das MCT auf liefern würde.
In der Fehleraufstellung kann man die DCOM-Fehler ignorieren, wichtig sind die 1001er, der Rest dürfte in Folge davon auftreten.
Auffällig ist, dass alle Fehlercodes in Richtung Speicherschutzverletzung gehen.
Woher stammen die Treiber?
Welche Anti-Viren-Software wird eingesetzt?
Die bringen auch systemnahe Treiber mit, die so etwas auslösen können.
Die Dumps sehe ich mir nachher mal an, das dauert etwas, sollte aber über den Stacktrace mehr Informationen bringen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Nachtrag, Restoro ist kontraproduktiv, es sei denn, man möchte sein System komplett schrotten.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.547
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.348
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
In den Dumps sah ich Version 19041. Daher schrieb ich "veraltete" Version.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.808
Version
Verschiedene WIN 10
Ja, im Dump wird die Basis-Version angezeigt. Die 19043 ist ja keine echte eigenständige Version, sondern ein Fortführung der 19041.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.547
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.348
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Stimmt. Habe ich mich irre leiten lassen.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.808
Version
Verschiedene WIN 10
Aus den Dumps lässt sich leider kein eindeutiger Verursacher ermitteln,
Das sieht mir eher nach Folgefehlern aus, nachdem der Hauptspeicher schon durch einen anderen Prozess korrumpiert wurde.
 
S

Syggy

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
3
System
AMD Ryzen 5, 4x Corsair/Samsung CMK32GX4M4B3200C16 8GB DDR4 1Rx8 PC4-25600U DDR4-3200, NVIDIA GeForc
Erstmal vielen Dank für die Antworten! Ich habe jetzt mit dem MCT nochmal ein Windows Upgrade durchgeführt, aber wie Wolf.J ja schon geschrieben hat, habe ich dadurch wieder die gleiche Version erhalten. Meine Treiber lasse ich grundsätzlich eigentlich immer von Windows installieren, außer die vom Mainboard welche ich nach der neuinstallation über das Programm Asus Grid habe installieren lasse, habe jetzt aber die Chipsatztreiber nochmal direkt von Asus runtergeladen und installiert (gibt es da noch andere die ich von Asus laden sollte?), habe aber auch über das Programm Driver Easy Treiber aktualisieren lassen, allerdings auch erst nachdem die Probleme schon längst auftraten. Mein Anti Viren Programm ist der mitgelieferte Windows Defender, zwischendurch hatte ich aber auch lange den von Avira, den hatte ich jedoch auch vor den Problemen schon über Jahre und der hat nie irgendwelche Probleme verursacht.
Noch irgendwelche Ideen welche Infos ich euch geben kann um den Fehler zu finden?
Vielen Dank nochmal!
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
9.547
Version
.............Win 11 Pro 64 bit Build 22000.348
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Di solltest komplett alle Treiber von Asus installieren, die für Dein Gerät angeboten werden. Wenn Asus Grid das macht, ist es ok. (kenne ich mangels Asus-Board nicht, was das Tool genau macht)

Es könnte auch ein AMD-Treiber sein, der nicht korrekt arbeitet. Da könnte mal jemand was zu sagen, der einen Ryzen 5 hat, ob es da bekanntermaßen ein solches Problem gibt oder gegeben hat.

Die Verwendung von Driver Easy ist suboptimal. Dadurch kannst Du unpassende Treiber bekommen.
 
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
5.808
Version
Verschiedene WIN 10
Ich habe einen Ryzen 5 in meinem Notebook, ebenfalls ein Asus. Seit mehr als 20 Jahren übrigens der erste AMD.
Den habe ich ohne BS gekauft und die Treiber vor der Windows-Installation auf den MCT-erstellten Stick gespeichert.
Asus Grid und die ganze Crapware ist so nie auf den Rechner gekommen und der läuft seit Mai 2020 ohne Probleme.
Von Driver Easy kann ich auch nur abraten, lieber im Zweifel alle Treiber für das Board direkt noch einmal von Asus holen und installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Syggy

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
3
System
AMD Ryzen 5, 4x Corsair/Samsung CMK32GX4M4B3200C16 8GB DDR4 1Rx8 PC4-25600U DDR4-3200, NVIDIA GeForc
Ok das werde ich machen, ich habe jetzt auch mein Bios mal geupdatet. Heute lief es seitdem stabil, genauer beurteilen werd ich das aber natürlich erst in den nächsten Tagen ob es trotzdem noch zu abstürzen kommt, vielen Dank auf jeden Fall erstmal für eure Hilfe!
 
Thema:

BlueScreen durch ntoskrnl.exe

BlueScreen durch ntoskrnl.exe - Ähnliche Themen

Bluescreen ntoskrnl.exe: Hi, seit ca. 2 Monaten bekomme ich jedes mal einen Bluescreen nach ca. 20min Laufzeit (Kaltstart). Der Fehler tritt wirklich jeden Tag nur einmal...
Bitte um Hilfe beim Beheben vom BOTD: Hallo liebe Community, Ich bin leider mit meinem Latein am Ende. Ich versuche nun schon etwas länger einen PC zu "reparieren", aber komme leider...
Windows 10 Bluesreens: Hallo Community, ich kämpfe nun schon seit der Installation meines Rechners mit mehreren Bluescreens täglich. Die Fehlermeldung lautet immer...
ntoskrnl.exe BlueScreen: Hallo Leute, ich habe mir vor Kurzem einen Gaming-PC konfiguriert auf einer Gaming-hardware-Website und habe meinen PC jetzt seit ca. 1 Monat...
PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA Bluescreen: Hallo, Ich bin neu hier in der Community und hoffe ich mache das hier alles richtig, sodass ihr mir gut Weiterhelfen könnt. Ich hatte die letzte...
Oben