Bluescreen-Abstürze seit Update

Diskutiere Bluescreen-Abstürze seit Update im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Guten Tag, Nachdem ich nun schon Monate mit Bluescreen-Abstürzen lebe, versuche ich nun seit einer Woche das Problem zu lösen. Beim Starten von...
B

Buddhi

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.10.2016
Beiträge
3
Guten Tag,

Nachdem ich nun schon Monate mit Bluescreen-Abstürzen lebe, versuche ich nun seit einer Woche das Problem zu lösen.

Beim Starten von Programmen oder manchmal sogar beim Klick auf einen Link stürzt mein Rechner mit der Fehlermeldung "page in nonpaged area" ab. Das passiert 1 oder 2 mal, danach dann nicht mehr.

Ich bin über den Eventviewer auf Einträge bzgl. eines USB-Sticks aufmerksam geworden und habe diesen entfernt und auch mit usbdeview deinstalliert. Dies half aber leider nicht. Als Fehler wird noch immer DistributedDCOM mit folgendem Text angezeigt.

Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "NT-AUTORITÄT\SYSTEM" (SID: S-1-5-18) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID
{8D8F4F83-3594-4F07-8369-FC3C3CAE4919}
und der APPID
{F72671A9-012C-4725-9D2F-2A4D32D65169}
im Anwendungscontainer "Nicht verfügbar" (SID: Nicht verfügbar) gewährt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungstool für Komponentendienste geändert werden.

Ich habe versucht, die Berechtigungen in den Komponentendiensten zu ändern, stoße dabei aber auf das Problem, dass ich keinen Menüpunkt finde, wo ich derartige Einstellungen vornehmen könnte.

Zudem ist Folgendes komisch: wenn ich in der Registry nach der CSLID suche, bekomme ich als Komponentennamen "CDP Activity Store" angezeigt. Diesen gibt es aber nicht in der Komponentenverwaltung. Dort gibt es nur "CDP Reference Host".

Gibt es jemanden, der sich damit auskennt und mich da durch führen kann? Das wäre echt super!!! Ich bin aboluter Laie, was die Eingeweide von Windows angeht.

Ich habe die 6 Fragen gelesen, die man beantworten soll, wenn man eine Frage hat. Hier die Antworten:

1)&2) GTX970 , i7-2600 3.4 MHz, Mainboard finde ich gerade nirgends, liefere ich nach, wenn die Info gebraucht wird (Sorry!)
3) NVDIA Treiber (aktuell)
4) Upgrade von Win 7
5) GData
6) Installiert...

Vielen Dank!

Buddhi
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.892
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
1)&2) GTX970 , i7-2600 3.4 MHz, Mainboard finde ich gerade nirgends, liefere ich nach, wenn die Info gebraucht wird (Sorry!)
3) NVDIA Treiber (aktuell)
4) Upgrade von Win 7
5) GData
6) Installiert...
Da sehe ich 2 mögliche Fehlerquellen:

1. - installiertes GData während Upgrade auf Win10 - Folge: fehlerhafte Installation - Lösung: GDATA vollständig mit Hersteller-Removal-Tool deinstallieren und anschließend ein Inplace-Upgrade durchführen, um die Installationsfehler zu korrigieren - nach Abschluss der Installation kann GData wieder installiert werden. Das Inpalce-Upgrade kann man mit Hilfe des MCT/Stick ausführen, der Stick nach Fertigstellung im laufenden Betrieb zu öffnen und die Setup.exe auszuführen.

Antivir entfernen - alle Removal-Tools

Media Creation Tool

Datenträger für Update oder Neuinstallation von Stick und DVD

2. - nicht die optimalen Treiber für das Gerät installiert - da von Win7 kommend, wird das Gerät älter sein. Hier sind dann die zuletzt angebotenen Treiber des Geräte/Mainboard-Herstellers im entsprechenden Kompitabilitätsmodus (wenn keine Win10-Treiber angeboten werden) zu installieren, allen voran der Chipsatztreiber. Das schließt auch den Nvidia-Treiber ein. Dies ist offline (Internetverbindung trennen) durchzuführen, die automatische Treiberaktualisierung zu deaktivieren (Systemsteuerung-System-Erweiterte Systemeinstellungen-Hardware-Geräteinstallationseinstellungen - Nein festlegen), anschließend mit (Startbutton Rechtsklick "Ausführen") shutdown -g -t 0 (null) einen vollständigen Neustart ausführen. Wenn Reboot abgeschlossen, kann die Internetverbindung wieder hergestellt werden. Optional kann man auch noch nach einem Bios-Update schauen. Gibt es ein neueres als derzeit installiert, ist ein Update pauschal empfehlenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Buddhi

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.10.2016
Beiträge
3
Vielen Dank für Deine Antwort runit!

Beide Schritte kann kriege ich technisch dank Deiner Anleitung hin :-)

Ich würde es gerne erst mit 2) versuchen, da das Updaten von Chipsatztreiber und BIOS auch nützlich ist, wenn ich danach neu installiere. Der Rechner ist in der Tat schon fast 4 Jahre alt.

Die entsprechenden Dateien habe ich heruntergeladen. Den Mainboardtreiber gibt es nicht für Win 10. Ich werde gucken, wie ich den Kompatibilitätsmodus zur Installation nutzen kann (noch nie gemacht).

Drei Fragen hätte ich noch:

1) Sollte ich die automatische Treiberaktualisierung auch danach ausgeschaltet lassen.

2) Macht die Reihenfolge der Installation von GK-Treiber, BIOS und Mainboard-Chipset einen Unterschied?

3) zur Neuinstallation: muss ich bei der beschriebenen Methode vorher meine Daten sichern oder bleiben die erhalten?

Vielen Dank,

Buddhi
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.024
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Zunächst einmal sollten wir wissen welcher Treiber diesen Fehler "0x00000050 Page Fault In Nonpaged Area" auslöst. Windows nennt die genaue Treiberdatei normalerweise auch direkt im Bluescreen. Hier solltest Du mal genauer nachsehen. Ausgelöst wird der Fehler meist dadurch, dass ein inkompatibler oder fehlerhafter Treiber in einen Speicherbereich schreiben möchte, der vom System gesperrt ist weil dort dessen Daten liegen. In manchen Fällen kann der Fehler auch durch Ansteuerungsprobleme beim Systemlaufwerk oder Dateisystemfehler ausgelöst werden. Dann müssten sich in der Ereignisanzeige aber deutliche Hinweise auf Probleme mit den internen Laufwerken finden lassen.

Der Fehler "DistributedDCOM" mit der ID 10016 ist sicher nicht der Auslöser, denn der spielt sich alleine auf der Berechtigungsebene ab und wird auf praktisch jedem System aufzufinden sein. Dein Fehler mit dem USB Gerät (wahrscheinlich "Fehler beim Laden des Treibers \Driver\WudfRd für das Gerät ......." mit der Ereignis ID 219) wird in der Regel von einem USB Gerät ausgelöst, das sich zwar meldet, aber kein Medium enthält. Meist sind das Kartenleser, bei denen sich zwar der Controller am System meldet, die aber keine Speicherkarte enthalten. Auch das ist kein potentieller Auslöser für einen Bluescreen mit dem Fehler "0x00000050 Page Fault In Nonpaged Area".

Du solltest Dich zunächst alleine darauf beschränken, den korrekten Chipsatztreiber und danach den Grafiktreiber neu zu installieren. Ein BIOS Update solltest Du nur dann in Erwägung ziehen, wenn alle anderen Lösungsansätze scheitern. Auch dann ist zuerst einmal zu prüfen, welche Probleme durch das BIOS Update behoben werden. Sollten für ein BIOS keine Stabilitäts- oder Kompatibilitätsverbesserungen vermerkt sein, dann kannst Du davon ausgehen, dass das Update hier nichts beheben wird. Zu prüfen wäre auf jeden Fall auch, ob die Festplatte/SSD vielleicht Anschluss- oder Sektorenprobleme hat. Dies kann man mit: CrystalDiskInfo - Downloadseite herausfinden, da sowas in den SMART Werten der Datenträger Niederschlag findet. Von CDI reicht die portable Version aus! In CDI nach dem Start unter "Ansicht" den Zoom verändern damit das Fenster nicht zu klotzig ist und es dann aufziehen, bis sämtliche Zeilen und Spalten vollständig sichtbar sind. Davon dann einen Screenshot erstellen und hier posten, damit man sich die Werte ansehen kann.
 
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
5.892
Version
.............1903 Pro 64 bit Build 18362.295
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 8 GB DDR4-2666, M2 NVMe 256 GB, Intel Graphic UHD 630
1) Sollte ich die automatische Treiberaktualisierung auch danach ausgeschaltet lassen.
2) Macht die Reihenfolge der Installation von GK-Treiber, BIOS und Mainboard-Chipset einen Unterschied?
3) zur Neuinstallation: muss ich bei der beschriebenen Methode vorher meine Daten sichern oder bleiben die erhalten?
Hallo Buddhi,

zu 1 - ja, die automatische Treiberaktualisierung muss dauerhaft deaktiviert sein/bleiben, da Windows bei Updates immer nach neueren Treibern sucht und diese gnadenlos installiert, egal ob die für Dein Gerät passen oder nicht. Die von Dir installierten Treiber müssen dauerhaft erhalten bleiben, weil nur mit diesen Dein Mainboard optimal arbeiten kann. Im Kompatibilitätsmodus kann Win10 mit diesen dann kommunizieren.

zu 2) - der Chipsatztreiber ist das Herzstück des Mainboards. Dieser ist also zuerst zu installieren. Danach würde ich Ahci/Festplatten- u. Grakatreiber installieren und folgend alle weiteren. Nach dem Chipsatztreiber ist die Reihenfolge nicht ganz so relevant. Nach jedem installierten Treiber machst Du mit dem shutdown-Befehl einen Neustart. (der Rechner muss die ganze Zeit offline sein, denke daran)

zu 3) eine Datensicherung empfehle ich Dir. Es kann immer etwas unvorhergesehen nicht so laufen, wie angedacht. Beim Inplace-Upgrade kann man wählen, alles zu behalten - sprich Programme, persönliche Daten und Einstellungen. Wenn das Upgrade "normal" verläuft, klappt das auch gut.

Ansonsten stimme ich aber auch dem Beitrag von @areiland zu, den Du bitte mit einbeziehst.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Buddhi

Neuer Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
26.10.2016
Beiträge
3
Hallo areiland und runit,

Vielen Dank für Ihre Beiträge! Ich werde das am Wochenende mal genau so probieren.

Schönes Wochenende Euch!

Buddhi
 
Thema:

Bluescreen-Abstürze seit Update

Sucheingaben

gdata blue screen probleme

,

gdata bluescreen windows 10

,

abstürze update

Bluescreen-Abstürze seit Update - Ähnliche Themen

  • Bluescreens und andere Abstürze - was tun?

    Bluescreens und andere Abstürze - was tun?: Guten Tag. Schon seit mindestens anderthalb Jahren habe ich mit vielen Bluescreens, Abstürzen und eingefrorenen Bildschirmen zu kämpfen. Schon...
  • Bluescreens und PC-Abstürze

    Bluescreens und PC-Abstürze: Hallo. Ich habe mir vor einer Woche einen PC auf Mindfactory zusammenbauen lassen. Seit ca. einer Woche habe ich häufige Probleme mit...
  • Games stürzten dauernd ab oder PC stürzt ab

    Games stürzten dauernd ab oder PC stürzt ab: guten tag ich habe ein großes Problem wenn ich Games spiele stürzt dauernd ab oder der pc mit einem Bluescreen...
  • Absturz bei Neuinstallation von Windows 10 (1803) mit Bluescreen: IRQL NOT LESS OR EQUAL oder bei Up

    Absturz bei Neuinstallation von Windows 10 (1803) mit Bluescreen: IRQL NOT LESS OR EQUAL oder bei Up: hi, bei meinem älteren Laptop wollte ich Windows 10 (1803) neu mit USB-Stick installieren (der Laptop, auf dem schon Windows 10 1709 installiert...
  • Windows 10 Absturz (Bluescreen) verantwortlich ntoskrnl.exe

    Windows 10 Absturz (Bluescreen) verantwortlich ntoskrnl.exe: Hallo Community, Mein Problem ist das mein Pc zu verschiedenen Zeiten abstürzt(bluescreen), sei es mal bei dem hochfahren, wenn ich mich gerade...
  • Ähnliche Themen

    Oben