Beim Wechel von Win 10 zu Win 7 - Datenträgerüberprüfung

Diskutiere Beim Wechel von Win 10 zu Win 7 - Datenträgerüberprüfung im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo zusammen! Mich bewegt ein Problem, welches ich mir weder erklären noch beheben kann. Ich betreibe an meinem Rechner einen Wechseleinschub...
K

Kopernikus

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
11
Hallo zusammen!

Mich bewegt ein Problem, welches ich mir weder erklären noch beheben kann.
Ich betreibe an meinem Rechner einen Wechseleinschub, so das ich verschiedene Betriebssysteme (jeweils auf verschiedenen Datenträgern) verwenden kann. Hauptsächlich benutze ich Windows 7 (64 bit) auf einer SSD. Nun möchte ich mich ein wenig mit Windows 10 beschäftigen und habe es deshalb auf eine HDD installiert. Die Installation funktioniert, wie es scheint, einwandfrei. Nun habe ich aber folgenden Effekt: Immer wenn ich wieder zu Windows 7 wechsele, macht dieses eine Datenträgerüberprüfung meiner Datenplatte (nicht das System). Das ist ziemlich nervig und zudem überflüssig, weil die Platte in Ordnung ist.
Nun meine Frage: Was macht Win 10, dass dieser Effekt entsteht und wie kann ich das beheben. Überprüfung deaktivieren ist wohl auch keine saubere Lösung.

Vielen Dank im Voraus!
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.356
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Deaktiviere unter beiden Systemen den Ruhezustand und unter Windows 10 auch den Schnellstart. Denn diese beiden Optionen hinterlassen das Dateisystem nicht abgeschlossen und das jeweils andere System geht bei seinem Start von einem Absturz aus, was die Datenträgerprüfung zur Folge hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kopernikus

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
11
Danke für Deine Antwort, @Alex!
Abstellen von Ruhezustand und Schnellstart in Win 10 hat leider nichts gebracht. Im Gegenteil: Beim nächsten Start von Win 7 wurde wieder eine Laufwerksüberprüfung gemacht - diesmal aber mit tonnenweise Fehlermeldungen. Da das ganze in einem Affenzahn durchscrollte, konnte ich nicht viel lesen. Aber es war viel von löschen, verschieben und anderen beängstigenden Begriffen die Rede. Am Ende war eine wichtige Partition nicht mehr da. Nachdem ich Win 7 mehrmals neu startete (jedes mal mit automatischer Datenträgerüberprüfung), war scheinbar wieder alles in Ordnung. Ob alle Daten wirklich noch OK sind, kann ich natürlich nicht überprüfen. Nun traue ich mich verständlicherweise nicht mehr, Win 10 überhaupt noch mal zu starten. Höchstens mit abgeklemmter Datenplatte - was nicht viel Sinn ergibt.

Meine Fragen:
1. Was ist da passiert?
2. Gibt es eventuell noch eine andere Ursache für diese Zwangsüberprüfung?
3. Was wäre eigentlich anders, wenn ich Win 10 nicht per An-/Ausschalter beendete, sondern per Maus?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast1

Gesperrt
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
60
Ort
Thailand
Version
windows 10 Pro, windows 7 UBUNTU LinuxMint
System
Intel duo 8GB
Ich habe windows 7 von einem Backup mit Acronis TrueImage zurück gespielt. Auch da wurden alle anderen Fesplatten geprüft beim Start von windows, allerdings nur das eine Mal.
Was gestört hat, woran ich mich erinnere, waren die thumb-Dateien, die Linux zurückgelassen hat. Die stören aber sonst beim Start von windows 7 nicht.
 
M

max29

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.07.2015
Beiträge
153
Hallo, Deskmodder schreibt das. Bei einem Dualboot System mit Windows 7 MUSS der Schnellstart deaktiviert sein Ansonsten kann es zu dauernden chkdsk Überprüfungen kommen, die auch das System oder den Bootbereich beschädigen können. Schnellstart Hybridmodus aktivieren deaktivieren oder verkleinern Windows 10 Deskmodder Wiki
Du schreibst. Da das ganze in einem Affenzahn durchscrollte, ich hatte vor 5 Jahren ein Virus auf den Windows 7 der mir ein Virenscan vorspielte der sehr schnell (Affenzahn) war in 10 Sekunden fertig und es war zuerkennen das es ein Fälschung war dieser Scan, deine Laufwerksüberprüfung sieht schon aus wie eine von Microsoft.
max
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.356
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dass Du jetzt Probleme mit den Daten hast, tut mir leid! Aber, das deaktivieren von Ruhezustand und Schnellstart kann dafür nicht ursächlich sein. Denn dadurch wird Windows lediglich dazu gezwungen sich jedesmal komplett zu beenden und auch immer komplett neu zu starten. Die benötigten Dateien für Ruhezustand und Schnellstart liegen auch immer in der jeweiligen Systempartition.

Es wäre denkbar, dass die Platte selbst Probleme hat und deshalb diese ständigen Überprüfungen einen vom System unabhängigen Grund haben. Du solltest deshalb mal die Smart Werte der Platte auslesen, so dass man sehen kann was die Platte selbst an Problemen festhält. Das kannst Du mit Crystaldiskinfo (die portable Version reicht) tun. Davon bitte die ausgelesenen Werte kopieren (STRG-C reicht) und hier in einen Post kopieren.

Die Daten verschwinden auch normalerweise nicht, werden aber bei Problemen verschoben und auch umbenannt. Dazu aber später mehr!
 
K

Kopernikus

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
11
Vielen Dank für die Antworten!

1. Die Datenplatte ist in Ordnung. Das schaue ich mir regelmäßig mit Crystaldiskinfo an (siehe Screenshot).
SMART.jpg

2. In den "Einstellungen für das Herunterfahren" (siehe Beitrag von max) habe ich alle vier Optionen deaktiviert - war das richtig?

3. Nochmal die Frage: Ist es etwas Anderes, wenn ich das Win10-System normal runterfahre? Spielen Ruhezustand und Schnellstart dann auch eine Rolle?
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.356
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Ok, dann lag es nicht an der Platte! Dann lagen vielleicht Dateisystemprobleme vor. Öffne mal eine Powershell mit Adminrechten und führ dort die Befehlszeile: Get-WinEvent -FilterHashtable @{logname="Application"; id="1001"}| where providername -eq Microsoft-Windows-WinInit | fl * | out-file $env:userprofile\desktop\Checkdisk.txt aus, um das Log von Checkdisk auszulesen und auf Deinem Desktop zu speichern. Dann sieht man was Checkdisk alles gemacht und repariert hat.

Wenn Du Windows 10 normal herunterfährst, dann ist der Schnellstart involviert. Der Schnellstart ist ein "kleiner" Ruhezustand, bei dem Windows lediglich die Treiber und den Systemkern zwischenspeichert. Ist der Schnellstart deaktiviert, dann wird er auch nicht genutzt. Der Ruhezustand spielt nur dann eine Rolle, wenn Du Windows anweist in den Ruhezustand zu gehen.
 
K

Kopernikus

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
11
War die von Dir vorgeschlagene Eingabe korrekt? Ich kenne mich mit Befehlszeilen leider nicht aus:

PowerShell.jpg
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.356
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Du führst das unter Windows 7 aus, da geht das so nicht. Unter Windows 7 musst Du die Zeile: Get-EventLog -LogName Application -Source wininit | select -Last 1 -ExpandProperty Message | out-file $env:userprofile\desktop\Checkdisk.txt verwenden.
 
K

Kopernikus

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
11
Das kam dabei heraus. Das sieht ja ziemlich brav aus. Da hatte ich beim Prüfen einen ganz anderen Eindruck. Wie ich beschrieben hatte, wurde die Prüfung bei mehreren Win7-starts hintereinander durchgeführt. Vielleicht ist das nur die letzte Prüfung, bei der dann nichts mehr gefunden wurde. Ich hoffe, diese Betrachtungsweise ist nicht zu laienhaft.

Es handelt sich bei der Prüfung auch nur um Laufwerk D. Die Partition, welche verschwunden war, war F.

Anhang anzeigen Checkdisk.txt
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.356
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Da ist nix weltbewegendes repariert worden, wahrscheinlich also ein neueres Protokoll. Aber, man kann auch die älteren Logs einsehen. Dazu in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten mit der Befehlszeile: copy "C:\System Volume Information\Chkdsk\*.log" %Userprofile%\Desktop die alten Checkdisk-Logs auf den Desktop kopieren. Nun kannst Du alle alten Logs einsehen und findest so die getätigten Reparaturen. Die Dateinamen geben nach dem "Chkdsk" das Jahr, den Monat und den Tag wieder, an dem sie erstellt wurden. So kannst Du gezielt das Log heraussuchen, das bei diesem Wirbel erstellt wurde.
 
K

Kopernikus

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
11
Ausgabe unter Win7:

PowerShell2.jpg
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.356
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Eine Eingabeaufforderung mit Adminrechten - keine Powershell! Etwas sorgfältiger lesen bitte.
 
G

Gast1

Gesperrt
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
60
Ort
Thailand
Version
windows 10 Pro, windows 7 UBUNTU LinuxMint
System
Intel duo 8GB
Setzen Sechs.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.356
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Gast1
Hattest Du etwas anzumerken - oder willst Du hier trollen?
 
K

Kopernikus

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
11
Pardon für meine Unbedarftheit. Für mich war das bisher das gleiche.
Jetzt wird aber Laufwerk C ausgegeben und nicht die Historie von der Datenplatte. Ich wusste gar nicht, dass C mal überprüft und sogar etwas entdeckt und behoben wurde:

Anhang anzeigen Chkdsk20101006183410.txt
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.356
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das angehängte Log ist vom 06.10. 2010! Überprüf mal Deine Systemzeit und Dein Systemdatum. Ich glaube, wir haben gerade das Problem entdeckt. Das Erstellungsdatum Deines Datenbestandes liegt derzeit offenbar in der Zukunft und Windows versucht das zu korrigieren. Wahrscheinlich ist die Pufferbatterie Deines Mainboards leer und deshalb vergisst Dein BIOS so langsam seine Einstellungen. Das Log zeigt auch recht viele Korrekturen.
 
K

Kopernikus

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
11
Die Systemzeit ist korrekt (07.10.2015, 14:16). Es passierte ja auch bisher nur, nachdem Win 10 gelaufen war. Und das Datum der Powershell-Ergebnisse von vorhin war ja auch richtig. Ich kann die Batterie ja trotzdem mal prophylaktisch wechseln.
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
2.910
Na ja. NACH dem Start von Windows wird sie in den meisten Fällen stimmen, da Windows sich ja die aktuellen Daten aus dem Internet holt. ;)
 
Thema:

Beim Wechel von Win 10 zu Win 7 - Datenträgerüberprüfung

Beim Wechel von Win 10 zu Win 7 - Datenträgerüberprüfung - Ähnliche Themen

  • Fehlermeldung beim Einfügen von Kontakten in Distribitution groups

    Fehlermeldung beim Einfügen von Kontakten in Distribitution groups: Liebe Community, ich habe ein Problem mit Microsoft Outlook beim Hinzufügen von Kontakten in Distribution Groups bzw. Lists (Bezeichnung...
  • Fehlercode 0x80073712 beim aktuellen Windows Update

    Fehlercode 0x80073712 beim aktuellen Windows Update: Ich habe hier alles probiert, wie es in verschiedenen Anleitungen beschrieben wird: SFC, DISM-Tool, Löschung der Windows Update-Cache-Dateien -...
  • Windows 10 erzwingt Passworteingabe beim Starten

    Windows 10 erzwingt Passworteingabe beim Starten: Hallo zusammen, seit ein paar Tagen habe ich das Problem, dass mein Windows jedesmal beim Aufstarten einen Sperrbildschirm zeigt. Dabei fängt es...
  • Welle beim Zeichnen

    Welle beim Zeichnen: Hallo, ich hatte seit langem ein Problem mit meinem Surface Pro 7 i7 16gb etc. Wenn ich eine diagonale Linie zeichnen wollte, war die Linie...
  • Ähnliche Themen
  • Fehlermeldung beim Einfügen von Kontakten in Distribitution groups

    Fehlermeldung beim Einfügen von Kontakten in Distribitution groups: Liebe Community, ich habe ein Problem mit Microsoft Outlook beim Hinzufügen von Kontakten in Distribution Groups bzw. Lists (Bezeichnung...
  • Fehlercode 0x80073712 beim aktuellen Windows Update

    Fehlercode 0x80073712 beim aktuellen Windows Update: Ich habe hier alles probiert, wie es in verschiedenen Anleitungen beschrieben wird: SFC, DISM-Tool, Löschung der Windows Update-Cache-Dateien -...
  • Windows 10 erzwingt Passworteingabe beim Starten

    Windows 10 erzwingt Passworteingabe beim Starten: Hallo zusammen, seit ein paar Tagen habe ich das Problem, dass mein Windows jedesmal beim Aufstarten einen Sperrbildschirm zeigt. Dabei fängt es...
  • Welle beim Zeichnen

    Welle beim Zeichnen: Hallo, ich hatte seit langem ein Problem mit meinem Surface Pro 7 i7 16gb etc. Wenn ich eine diagonale Linie zeichnen wollte, war die Linie...
  • Sucheingaben

    windows 7 windows 10 datentrager uberprufen

    ,

    datenträgerüberprüfung bei wechsel betriebssystem

    ,

    windows 10 laufwerk d über prüf

    ,
    datenträgerüberprüfung beim wechseln des betriebssStems
    , datenträgerüberprüfung während windows 7 Installation , festplatte chkdsk beim Wechsel win 7 win 10, datenträgerüberprüfung multiboot, dualboot windows 10 datenträgerprüfung, windows 10 dualboot datenträger überprüfung, laufwerküberprüfung wird nicht fertig, win7 einstellung datenträgerprüfung, windows 10 laufwerksprüfung abschalten, windows 7 10 dual boot datenträgerüberprüfung, win 10 ssd datenträgerüberprüfung, Windows 10 dualboot mit Windows 7 ständige Datenträgerprüfung
    Oben