automatische Systemwiederherstellungspunkte einrichten

Diskutiere automatische Systemwiederherstellungspunkte einrichten im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, ich möchte die Systemwiederherstellungspunkte von meinem PC (Windows10) so einrichten, dass ich täglich oder zu einer bestimmten Zeit...

dielein

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
01.09.2015
Beiträge
68
Version
Home Edition
Hallo,
ich möchte die Systemwiederherstellungspunkte von meinem PC (Windows10) so einrichten, dass ich täglich oder zu einer bestimmten Zeit, automatisch einen Wiederherstellungspunkt erstellen kann.
Wie stelle ich das an?
Für hilfreiche Antworten im voraus vielen Dank.
Gruß dielein
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.495
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Eine der sinnlosesten Aktionen, die ich mir vorstellen kann! Denn Wiederherstellungspunkte speichern lediglich Konfigurationsänderungen und nicht mehr. Wenn, dann erstellt man sie deshalb gezielt vor Änderungen am System.

Hier: http://www.win-10-forum.de/windows-...per-powershell-anzeigen-erstellen-nutzen.html hab ich trotzdem einen passenden FAQ Eintrag, in dem auch die automatisierte Erstellung von Wiederherstellungspunkten angesprochen ist.
 

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
2.918
@dielein:

Eine Frage: Was möchtest Du mit der regelmäßigen Erstellung erreichen?
Ich frage nur, weil es vielleicht sein kann, dass Du eigentlich etwas anderes willst, als das, was in den Wiederherstellungspunkten gesichert wird.
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
4.942
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Hallo dielein,

wie areiland schon geschrieben hat, nicht sinnvoll. Bei Neuinstallation von Programmen, welche systemrelevante Dateien austauscht, erstellt normalerweise die Installationsroutine selbsttätig einen Wiederherstellungspunkt.
Es gibt übrigens den Dateiversionsverlauf der automatisch (wenn aktiviert) auf ein anderes Laufwerk die Eigenen Dateien sichert, damit die bei einen Crash wieder hergestellt werden können.
Ausserdem möchte ich dir ein Systembackup (Systemimage) ans Herz legen. Windows 10 hat dazu das Tool Systemabbildsicherung zu erreichen unter Dateiversionsverlauf.
 

dau0815

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
2.918
Genau darauf zielte meine Frage ab. ;)
Dennoch wäre es gut, @dielein würde hier noch mal posten, was er/sie bezwecken will. Alles andere wäre Spekulation.
 
H

Heinz

Vorallem braucht das unheimlich viel Platz,soviele Punkte errichten zu wollen. Ich mach nur dann manuell einen Punkt,wenn ich eine Änderung am System vornehmen will. Gelegentlich lösche ich dann alle Punkte bis auf den Letzten ,wieder.
 

JangoF

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
180
Wieviel Prozent die Systemwiederherstellung belegen darf lässt sich ja einstellen.
Ältere Punkte werden dann automatisch gelöscht.
Mir hat sie schon manchmal das "Leben" gerettet wenn irgendein Treiber mist gebaut hat.
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.495
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das stimmt natürlich! Nur, es macht halt keinen Sinn ständig neue Wiederherstellungspunkte zu erstellen, die keine Änderungen rückgängig machen können - dafür aber Punkte überschreiben, mit denen man Änderungen wiederherstellen kann. Von daher ist das eben nicht sinnvoll. Ich hab ja gezeigt, wie man ganz einfach Punkte erstellen kann, da liegt es doch nahe sich ein Powershellscript zu basteln, das einem auf Mausklick einen Wiederherstellungspunkt erstellt. Und zwar dann, wenn man einen benötigt.

Dazu kopiert man sich ganz einfach die Befehlszeile in eine leere Textdatei und speichert sie mit einem passenden Namen (z.B Restorepoint.ps1) und der Endung: .ps1 ab. Dann erstellt man sich eine Verknüpfung mit der Befehlszeile: "Powershell.exe Restorepoint.ps1". Mit dieser Verknüpfung lässt sich dann jederzeit bequem auf Mausklick ein Wiederherstellungspunkt erstellen.
 
H

Heinz

Hallo Alex
Ich mach das immer so und gebe dem Punkt meinen eigenen Namen. Ist das nicht das Gleiche?
 

Anhänge

  • create.PNG
    create.PNG
    31,2 KB · Aufrufe: 120

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.495
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das ist schon das Gleiche, nur dass man es auf meine Weise auf einen einfachen Mausklick reduzieren kann :-)
 

areiland

Super-Moderator
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
28.495
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
M

magnum999

Hallo Dielein - hast Du schon eine Lösung ? Ich möchte auch in einem 3 Tage Rytmus einen Wiederherstellungspunk automatisch erstellen. Habe dazu leider mit Bordwerkzeugen keine Lösung gefunden.
Auch nicht über Computerverwaltung - Aufgabenplanung - Microsoft - Systemrestore.

Solltest Du eine Lösung gefunden haben dann melde Dich.
Danke
 
Thema:

automatische Systemwiederherstellungspunkte einrichten

automatische Systemwiederherstellungspunkte einrichten - Ähnliche Themen

2. Desktop einrichten: Hallo, ich möchte gerne einen 2. oder 3. Desktop einrichten. 1 für die Programme und einen für die Dateien usw... In win10 habe ich zwar mehrere...
Software weigert sich hartknäckig mit Windows zu starten 😳: Hallo, ich benutze die freeware Greenshot für meine screenshots – es gibt ja sicher viele, aber mit Greenshot kann ich auch das Geschehen im...
Outlook 2019 für freenet-Konto funktioniert nicht: Hallo ich habe das Office Paket 2019 nagelneu auf einem neuen Rechner und möchte gerne meine Mailaccounts über Outlook einrichten. Leider...
Einrichtung eines IMAP-Kontos für die neue eMail in Outlook 2016: Hallo, auf meinem PC mit Outlook 2016 lief das eMail-Programm bisher problemlos. Die anstehende Umstellung auf ein neues IMAP-Konto macht...
Microsoft 365 Outlook - Email-Konto ergänzen (IMAP): Hallo, ich möchte zu Outlook ein IMAP-Konto ergänzen. Dazu habe ich auf "Konto hinzufügen" geklickt und bin die Fenster durchgegangen. Am Ende...

Sucheingaben

windows 10 wiederherstellungspunkt automatisch erstellen

,

windows 10 automatisch wiederherstellungspunkt erstellen

,

wiederherstellungspunkte finden

,
windows 10 1507 wiederherstellungspunkt automatisch erstellen
, systemwiederherstellungspunkt nicht automatisch erstellen, windows 10 systemwiederherstellungspunkt automatisch erstellen, Wiederherstellungspunkt automatisch erstellen Windows 10, wann setzt windows 10 automatische systemwiederherstellungspunkte, w 10 Wiederhestellungspunkte Automatisch setzen, wiederherstellungspunkt windows 8, windows 10 1703 wiederherstellungspunkt automatisch erstellen, systemwiederherstellung win 10 einrichten wie viel Prozent, win 10 wiederherstellungspunkte automatisch erstellen
Oben