Aus aktuellem Anlass

Diskutiere Aus aktuellem Anlass im Smalltalk Forum im Bereich Community; Quatsch! Kurz vor der Wahl hier eben noch ein "Richtigstellungspost", dann bin ich auch schon wieder weg: Sie kriegt gesagt, wo es gerade...
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #41
Anfänger 60

Anfänger 60

Neuer Benutzer
Dabei seit
21.09.2017
Beiträge
18
...Man muss ja sagen, die Frau Merkel macht da ihre Sache einfach sehr gut. ...

Quatsch!

Kurz vor der Wahl hier eben noch ein "Richtigstellungspost", dann bin ich auch schon wieder weg:

Sie kriegt gesagt, wo es gerade hinzugehen hat und "eiert" das dann der Schafherde unter. Die merken dann zwar so gerade noch, daß das Gesagte irgendwie nicht ihren Wünschen entspricht aber wegen "Hauptsache gemütlich" wird auch weiterhin dämlich CDU angekreuzt.

Der Mumm mal wirklich eine Kurskorrektur einzuleiten, fehlt in D mindestens 80% des Wahlviehs. Viele von denen gehen erst gar nicht zur Urne und mosern zuhause vorm Fernseher rum. Andere haben sich mit den Verbrechen gegen Arbeiter und "Untergebene" ganz bewußt eingerichtet. Ihr habt genau den Scheißdreck, den ihr verdient.

Aber was ist mit uns?
Die wir mal nicht nur heiße Luft von uns geben, sondern ganz klar Links wählen.
Keine braunen Faschisten, keine grünen Kinderficker, keine schwarzen EgoMaterialisten, keine roten Volksverräter und auch keine gelben Neoliberalen.

Sondern diejenigen - die einzigen - die ein Auskommen für Alle wollen, die sowohl Putin wie Trump und Erdowahn, Merkel und Schröder (Schulz, Nahles) und dem "Schwarze Null Geseiere" eines Schäuble Absagen erteilen.
Nur hier würde mal wirklich Ernst gemacht mit dem, was Gysi, Wagenknecht und Lafontaine - und mit ihnen die arbeitende Bevölkerung - schon so lange von einer Regierung der BRD verlangen:
Fairness gegenüber Handwerkern, Baumalochern, Menschen in Sozial- und Gesundheitsberufen, Frauen, Ausländern, chronisch Kranken etc. pp.

Unsere Kostümtante nimmt uns arbeitendem Herdenvieh das Geld aus dem Beutel um es Hoteliers, Bankern, Zockern und sonstigen Großkapitalisten in den Arsch zu stecken. Da werden Betrüger wie Ackermann oder der VW Konzern, prügelnde Bullen und vergewaltigende Matrosen, Türkenschlächter (NSU) und Altnazis geschützt. Die eigene Biographie wird versteckt wegen der Stasivergangenheit, unser neues Deutschland wird der DDR immer ähnlicher - aber leider blieben auch davon nur die schlechten Aspekte erhalten wie der Kontrollwahn.
Freikörperkultur und das Zusammengehörigkeitsgefühl sind vergangen, das "Wir" ist inzwischen der braune Haufen mit dem Geld und der Macht, der Rest, die arbeitende Bevölkerung, wird weiterhin angefüttert, damit man von ihnen schmarotzen kann.

Nicht einmal die offenkundige Klimakatastrophe, Strände voller Plastikgranulat, jedes Bier mit positivem Glyphosat-Befund, massives Bienensterben, Überdüngung unserer Böden, die Riesen-Diesel-Krebs-Lüge usw. bremst irgendeinen außer uns.
Da wird schöngequatscht und beschwichtigt, "weiter so" aus allen Rohren, Merkel hat ja keine Kinder...
 
#
schau mal hier: Aus aktuellem Anlass. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #42
Gabriela

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.08.2015
Beiträge
998
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
dann bin ich auch schon wieder weg:
Ganz herzlichen Dank dafür und bitte nicht anders überlegen! Schöner wäre es gewesen, du hättest dich für die Tirade gar nicht angemeldet.

Mann oh mann - es kann einem wirklich schummrig werden. Darfst du schon wählen oder bist du noch zu jung?

Edit: Ich glaub, ich hatte es nicht kapiert: Er wollte mal den Dünnpfiff zusammenfassen, der durchs Fratzenbuch schwirrt. Satire also.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #43
C

chakkman

Und für den Müll sich hier anmelden? Na, wenn man sonst nichts zu tun hat. :p

Übrigens wäre das auch als Gast gegangen, völlig ohne Anmeldung. Für's nächste mal.
 
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #45
Gabriela

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.08.2015
Beiträge
998
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
kerberos hat mir aber sogar eine Mail (EDIT: Es ist meiner Dummheit geschuldet, dass ich von der Mailbenachrichtigung über die mir angediehene Beachtung per PN im Text nicht zu "PN" gesprungen bin. Es tut mir aufrichtig Leid) geschickt - so viel Beachtung aber auch. Er/sie möchte wissen, ob ich ein Haustier habe. Habe ich.
Dann möchte er/sie mein Alter wissen.

So was fragt man doch nicht. Aber kleiner als Kleinkind bin ich nicht (168 cm).

Liebe Grüße
Gabriela.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #46
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Rolf
Für @Gabriela sind abweichende Meinungen und Vorstellungen eben "geistiger Dünnpfiff" oder auch einfach "Unterstellungen". Bei mir hat @Gabriela sich einfach nur nicht getraut meine Meinungsäußerungen als "Dünnpfiff" zu bezeichnen. Dabei hab ich letztlich nichts anderes geschrieben als @Michael - ich hatte es nur nicht ganz so drastisch formuliert als er. Der Kern ist aber der gleiche!

Das Problem ist, dass es in dieser Diskussion ganz offenbar Kandidaten gibt - die unliebsame Meinungen anfangen verächtlich zu machen und die Mitdiskutanten anfangen zu beleidigen, sobald diese auf ihrer Meinung beharren und sich die Meinung des anderen nicht automatisch zu eigen machen. Dieses Verhalten kennt man ja schon zur Genüge, wer nicht den Ansichten der etablierten und Eliten folgt, der ist automatisch ein Lügner, Nazi oder noch Schlimmeres. Sowas nennt man Meinungsdiktatur, die sich nun auch hier zeigt. Genau aus diesem Grund hatte ich gestern auch nicht mehr geantwortet, denn solche Mitdiskutanten sind es nicht wert, dass ihnen noch weitere Aufmerksamkeit zuteil wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #48
C

chakkman

Leute, macht den Thread dicht, es zeigt sich Mal wieder deutlich, dass man mit manchen Menschen einfach online nicht über Politik reden kann.

Mobiler Beitrag
 
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #49
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.442
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1194
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
... dass man mit manchen Menschen einfach online nicht über Politik reden kann.
Das schreibst ausgerechnet Du? - der zur Meinung und Ausführung eines politisch anders Denkenden, der viele Punkte genannt hat, denen man bei anderer Meinung gegenargumentieren könnte, schreibt:

Und für den Müll sich hier anmelden?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #50
Gabriela

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.08.2015
Beiträge
998
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
Das war doch sehr gemäßigt für das, was die Neuanmeldung von sich gegeben hat.
 
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #51
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.442
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1194
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Wenn einem diese Ansichten so sehr widersprechen, warum schreibt man nicht, "kann man nicht so sehen, weil...", "ich teile diese Meinung gar nicht, weil..." ?

Zu schreiben, das ist Müll und das sei noch gemäßigt artikuliert, zeugt von Intoleranz und mangelnder Diskussionsfähigkeit.
 
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #52
C

chakkman

Das war doch sehr gemäßigt für das, was die Neuanmeldung von sich gegeben hat.
Allerdings. Es ist eine Sache, vernünftig zu argumentieren, und seinen Punkt darzulegen, und eine andere, einen verbalen Rundumschlag in einer Art und Weise abzulassen, und auf einem Niveau, auf das ich mich sicher nicht herab lasse. Runit, wenn das dein Niveau ist, dann soll es so sein. Vielleicht findest du es ja auch ganz normal dann, so zu schreiben.

Mobiler Beitrag
 
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #53
Gabriela

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.08.2015
Beiträge
998
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
Vielleicht übersehen – es ging um diese vor Toleranz triefende Äußerung, gespickt mit Beleidigungen Andersdenkender (der Mod hat ja auch übersehen, dass ich dem und nicht ihm Klartext geantwortet habe):

„Quatsch!... Schafherde... weiterhin dämlich CDU angekreuzt ...80% des Wahlviehs. .,.Verbrechen gegen Arbeiter und Untergebene ... Scheißdreck...grünen Kinderficker.... schwarzen EgoMaterialisten ... roten Volksverräter .... Kostümtante ... usw.

Finde es echt bewundernswert kumpelhaft, dass du von anderen in der Replik dazu die Samthandschuhe verlangst. Das ist gelebte Toleranz.

Quatsch oder Müll - sagt doch das Gleiche. Deine Abwatsche zu "Quatsch" kommt noch, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #54
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.442
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1194
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@chakkman, sei Dir gewiss, Dein Niveau erreiche ich sicher nicht und ich werde auch aus Protest der Rechtsextreme in unserem Lande keine Stimme geben und sie dadurch stärken und sie weiter ermuntern, ihre alternativen Fakten und Fake-News ins Land zu tragen. Entweder man ist selbst rechtsextrem in seiner Ansicht und wählt diese Partei deshalb, oder man wählt schon aus Protest gegen eine solche Partei eine andere Partei.

@Gabriela
Ich finde Passagen des Beitrages auch äußerst befremdlich für mein Empfinden. Muss man sich deshalb auf dieses Niveau herablassen? Mache doch mit Argumenten deutlich, was genau und warum Du Dies oder Das nicht teilst oder ggfs. sogar deplatziert findest.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #55
C

chakkman

Übrigens, nochmal an runit gerichtet: Es wäre schön gewesen, mal deine Meinung zu hören. Stattdessen beschränkst du dich darauf, anderen vorzuwerfen, sie würden das nicht beherzigen, was sie predigen. Nun, das ist auch erlaubt, nur weiß ich absolut nicht, welche Meinung du vertrittst. Ich weiß nur, dass dir an mir etwas aufgestoßen ist. Und das ist schade, denn, wenn ich rumgehen würden, dann würden mir sicher auch so einige Sachen aufstoßen, und wenn ich das jedesmal rauslassen würde, würde ich mir hier sicher keine Freunde machen.

Und das ist dann auch das Problem mit den politischen Diskussionen. Immer so feindselig, angepisst, beleidigt, und beleidigend, und immer persönlich werdend. Tja, ich schätze die Menschheit muss doch noch so einiges lernen. Zum Beispiel mal mit dem Hirn, und nicht immer nur mit dem Herzen (ups, hätte gerade fast "Arsch" gesagt) zu denken. Denn das ist vor allem das, wozu das Hirn gemacht ist.

- - - Aktualisiert - - -

@chakkman, sei Dir gewiss, Dein Niveau erreiche ich sicher nicht und ich werde auch aus Protest der Rechtsextreme in unserem Lande keine Stimme geben und sie dadurch stärken und sie weiter ermuntern, ihre alternativen Fakten und Fake-News ins Land zu tragen. Entweder man ist selbst rechtsextrem in seiner Ansicht und wählt diese Partei deshalb, oder man wählt schon aus Protest gegen eine solche Partei eine andere Partei.

Na gut, dann weiß ich jetzt zumindest, dass du nicht bereit bist, einen politischen Dialog einzugehen, sondern einfach nur persönlich aufgrund einer politischen Haltung wirst. Verstanden, und zur Kenntnis genommen. Dann versuch aber bitte auch nicht mehr, in einen Dialog zu kommen, denn, sich gegenseitig anfeinden, da bin ich schon ein wenig alt für.

Weshalb bist du eigentlich hier?
 
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #56
Gabriela

Gabriela

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.08.2015
Beiträge
998
Version
Windows 10 Pro 64
System
CSL PC Sprint 5703, CPU AMD Ryzen 3 2200 G, MB Asus Prime A320 M-K, RAM 8 GB DDR4, SSD 240 GB, 2 HD
Nee, bringt ja null.

Einen guten Abend noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #57
C

chakkman

Ich denke, als Fazit kann man wirklich nur ziehen, dass hier ohnehin niemand den anderen überzeugen wird, oder in irgendeiner Art und Weise umstimmen könnte, oder ähnliches. Warum lässt man es dann nicht einfach. Morgen wird gewählt, und dann wird man sehen. Bzw., eigentlich ist ja eh klar, was passieren wird. :p Frau Kanzlerin geht in die nächste Amtszeit, was damit meines Wissens die längste Amtszeit der Geschichte wäre, koaliert mit FDP und Grünen, oder mit der SPD, und alles geht seinen gewohnten Lauf.

Offensichtlich sind die Menschen ja zufrieden mit jemandem, der seine Fahnen immer nach dem Wind dreht (oder nach den kleinsten Lüftchen). Insofern soll es halt so sein.
 
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #58
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.442
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1194
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@chakman, Du bist mich doch persönlich angegangen. Ich habe nur darauf geantwortet. Wozu hättest Du denn gerne meine Meinung gehört? Ich hatte gestern nicht so viel Zeit, habe nur mitgelesen.

Da bin ich in 2 Punkten anderer als hier geäußerter Meinung:

1. wurde geschrieben, die AFD sei eine rechtskonservative Partei. Das sehe ich als falsch eingeordnet. Rechtskonservativ ist in unserem Land die CSU. Die AFD ist rechtsextrem.

2. teile ich nicht so entschieden diverse geäußerte Ansichten, die etablierten Parteien unterscheiden sich kaum und sind unwählbar. Wenn ich die letzte Regierungsperiode betrachte und resümiere, wer dort was geleistet hat, welche politischen Ansätze und Lösungen welche Parteien sehen und umzusetzen versuchen, sehe ich schon Unterschiede, die mich bewegen, zur einen oder anderen Partei zu tendieren.

Was den Eingangspost angeht, hat @areiland einige Antworten gegeben, die ich teile. Wir haben einen etwa 12%igen Bodensatz rechtsextremen Gedankengutes in unserem Land. Seit der Wende hat er sich vlt. um 3-5% erhöht. Das ist ansich keine Gefahr für unsere Republik und für unsere Demokratie. Gelingt es jedoch einer Partei, die dieses Gedankengut versammelt, Mitläufer (Protestwähler, Wutbürger) zu gewinnen, erklimmt sie relevante Prozentzahlen, erlangt sie politischen Einfluss in unserem Land, was im Worst Case auch zu einem Rechtsruck in unserem Land führen kann bis hin zu einer veränderten Republik. Das, so interpretiere ich den Eingangspost, wollte der TE zum Ausdruck bringen.

@Gabriela

"Quatsch" worauf zitiert es sich bezog, teile ich. :) - allerdings nicht die Argumente, die der User anführte, um diese Meinung zu begründen.
quote_icon.png
Zitat von chakkman
...Man muss ja sagen, die Frau Merkel macht da ihre Sache einfach sehr gut. ...
Quatsch!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #59
C

chakkman

Da bin ich in 2 Punkten anderer als hier geäußerter Meinung:

1. wurde geschrieben, die AFD sei eine rechtskonservative Partei. Das sehe ich als falsch eingeordnet. Rechtskonservativ ist in unserem Land die CSU. Die AFD ist rechtsextrem.

Und worauf basiert diese Behauptung? Auf einem Bauchgefühl? Was wären andere extreme Parteien für dich? Die Linke? Was ist generell "extrem" für dich?

2. teile ich nicht so entschieden diverse geäußerte Ansichten, die etablierten Parteien unterscheiden sich kaum und sind unwählbar. Wenn ich die letzte Regierungsperiode betrachte und resümiere, wer dort was geleistet hat, welche politischen Ansätze und Lösungen welche Parteien sehen und umzusetzen versuchen, sehe ich schon Unterschiede, die mich bewegen, zur einen oder anderen Partei zu tendieren.

Ok, das ist dein gutes Recht, und da gibt es nichts zu diskutieren, denn das ist Ansichtssache, und das kann man so, oder auch anders sehen.

P.S.: Zu Punkt 1 noch: Was ist die Frau Kühnast von den Grünen für dich? Die stellt sich ja nunmal bei Demos mit Gewaltausschreitungen stets auf die Seite der Demonstrierenden, und wirft der Polizei Fehler, und Inkompetenz vor. Ist Die Kühnast bereits eine extreme Politikerin für dich? Sie kritisiert ja nunmal Staatsorgane, und ist der Meinung, die Gewalt ginge nicht von den Demonstranten aus, sondern entsteht durch die Provokation durch die Polizei.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Aus aktuellem Anlass Beitrag #60
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.442
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1194
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Meine Feststellung, die auch von der Politikwissenschaft objektiv so gesehen wird, basiert auf eine Vielzahl von Äußerungen und politischen Vorstellungen verschiedener untergeordneter und leitender Personen der Partei. Den rechtsextremen Flügel gibt es seit Beginn dieser Partei in der Partei. Seitdem versucht dieser Flügel in der Partei Macht und Einfluss zu gewinnen mit dem Ergebnis, dass er mittlerweile vorherrschend ist. Frau Petri, die ich noch zu einem nationalkonservativen Flügel zählen würde, hat den Machtkampf innerhalb der Partei um die politische Grundausrichtung verloren.

Zu den Grünen habe ich ein ambivalentes Verhältnis. Frau Kühnast schätze ich nicht sonderlich.

Es ist grundsätzlich ein Problem, an einer Demo teilzunehmen, deren Anliegen man unterstützt. Bei gewaltsamen Ausschreitungen muss man sich distanzieren. Ich denke, ohne jetzt konkrete Sachverhalte zu kennen, das tut Frau Kühnast. Ich sehe sie nicht als eine Person, die linksextreme Ansichten vertritt. Ob sie Recht hatte mit ihren Ausführungen, unterstellt, dem war so, wie Du schreibst, kann ich nicht beurteilen. Da es in der Vergangenheit durchaus vorkam, dass Gewalt zuerst von der Polizei ausging, so empfunden, weil auch friedliche Demonstranten und Unbeteiligte, weil in der Menge nicht als solche auszumachen und zu separieren, betroffen waren, halte ich ihre Feststellung oder Beobachtung nicht für ausgeschlossen. Kritisieren darf man in unserem Land noch Alles und Jeden, auch die Polizei. Wenn die AFD mal an der Regierung wäre, würde sie solche Kritiker irgendwohin entsorgen, wenn sie könnte, wie sie wollte.

"Extrem" ist in diesem Zusammenhang eine politische Klassifizierung. Als Extreme bezeichnet man Gruppierungen, die eine andere Vorstellung vom Staat haben, Wertevorstellungen außerhalb des gesellschaftlichen Konsens, jenseits unserer Verfassung und der bestehenden Demokratie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Aus aktuellem Anlass

Aus aktuellem Anlass - Ähnliche Themen

Aktuelle Werbung für nicht eingelogte User: Hallo, mir ist zwar klar, das Werbung als " Paket" geschaltet oder angeboten wird, aber wenn ein " Fachforum " innerhalb von Drei Minuten...
Zugriffsberechtigungen "verschwinden": Hallo, auf meinem Desktop-PC habe ich zwei lokale Konten eingerichtet, eines für den Administrator und eines für den normalen Benutzer. Im...
Alles nur Fake?: Hallo, Es gibt auf Youtube Video-Clips z. B. wie man einen PC repariert oder Fehler findet. Alles ganz toll, und viele geben sich auch richtig...
Virenwarnung aus aktuellem Anlass: Emotet-Trojaner wütet weiter: Massive neue Spam-Mail-Kampagne entdeckt
Aktuelles Unwetter: Hallo, als wäre Covid nicht genug, nun auch noch diese Unwetter Katastrophe ( vornehmlich wohl im Westen). Hier im Norden dagegen heiße 30°C. Ich...
Oben