App vs. Desktop-Anwendung

Diskutiere App vs. Desktop-Anwendung im Windows 10 Apps & Store Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, mit Interesse nahm ich zur Kenntnis, dass mein Lieblingsprogramm für kleinere Grafiksachen - Irfanview - nun auch als App im Store...
Realbilly

Realbilly

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
44
Version
Windows 10 Home, 64bit
System
Lenovo-PC "Ideal-Centre 1011", AMD-A10-6700 APU mit Radeon HD8670-Grafikkarte 3,7 GHz, 8 GB RAM
Hallo,

mit Interesse nahm ich zur Kenntnis, dass mein Lieblingsprogramm für kleinere Grafiksachen - Irfanview - nun auch als App im Store verfügbar sei. Allerdings stellt sich mir da die Frage, was eigentlich der Unterschied zur Desktop-Version ist?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass eine App in der Regel über dieselben Funktionen verfügt, aber immer automatisch über den Store geupdatet wird? Die selbe Frage stellte sich mir auch schon seit geraumer Zeit bei Skype ...

Mir würde ja auch schon ein Link reichen, über den ich das Thema "App oder Desktop-Version auf meinem Win10-PC" vertiefen könnte.

Dankeee!
 
C

chakkman

Ist unterschiedlich, wie sich die Apps, und die Desktop-Programme unterscheiden. Manche Apps sind sehr spartanisch und abgespeckt, im Gegensatz zu den Desktop-Versionen. Andere, wie die Skype-App, haben nahezu denselben Funktionsumfang.

Die Updates kommen bei den Apps immer über den Store, das funktioniert sogar, wenn der Store nicht geöffnet ist, da im Hintergrund ständig nach Updates gesucht wird. Die Apps haben bei der Funktion ein paar Einschränkungen gegenüber den Desktop-Programmen. Beispielsweise unterstützen Apps meines Wissens keine Task-Symbole, oder das Minimieren in den Task-Bereich.
 
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Realbilly

Realbilly

Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
30.07.2015
Beiträge
44
Version
Windows 10 Home, 64bit
System
Lenovo-PC "Ideal-Centre 1011", AMD-A10-6700 APU mit Radeon HD8670-Grafikkarte 3,7 GHz, 8 GB RAM
Okay - also ist es in jedem Falle vorteilhafter, das Originalprogramm zu nutzen, wenn ich eh an einem PC sitze?
 
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Das ist doch eher eine Glaubensfrage. Wenn Du in der App nichts vermisst, dann spricht nichts dagegen, diese einzusetzen.
 
C

chakkman

Seh ich auch so. Im Zweifelsfall kannst du ja auch einfach erstmal beides installieren, und schauen, ob dir bei dem "Gegenstück" etwas fehlt, oder, einfach, was dir besser gefällt. Gibt wirklich gute Apps, bei denen mir Funktionstechnisch kaum etwas fehlt.
 
dbpdw

dbpdw

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
1.581
Version
10 Pro 64 bit, 14393.222
System
4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Windows Defender, Vivaldi - immer die Final
Alleine wegen der Updates würde ich die Apps vorziehen. Man bekommt bei der Installation auch keine gratis Beigaben u. installiert aus sicherer Quelle.
 
R

raptor49

Je mehr Leute Apps aus dem Store verwenden, um so größer der Druck auf die SW OEM. Bisweilen ist es noch so, das die SW nur auf App bzw UWP portiert wird, aber nicht direkt als App oder UWP Programmiert ist.

Wir wollen doch kein Henne -Ei Problem wie bei WP8/10? :eek:
 
C

chakkman

Die Frage ist, welche Zukunft haben die Apps. Wenn irgendwann ein vollständiges Windows auf den Mobilgeräten läuft, gibt es wirklich keinen Grund mehr, diesen Zwei-Schienen Kram zu fahren. Ich frage mich ehrlich gesagt jetzt schon, ob das so noch Sinn macht. Vielmehr sollten die Entwickler ihre Desktop-Apps so anpassen, dass diese sowohl auf Desktop- als auch auf Mobilgeräten gut bedienbar sind. Webdesigner schaffen das ja jetzt schon lange.

Und den Grund im Store nicht auch Desktop-Programme anzubieten, sehe ich jetzt auch nicht.
 
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Es werden doch im Store Desktop Programme angeboten, Irfanview ist ein Beispiel dafür. Es gibt auch andere Win32 Apps, die im Store angeboten werden. Microsoft möchte auf lange Sicht aber die Win32 (klassische Programme) Apps gar nicht mehr in Windows haben. Deshalb wird schon seit Windows 8 der Win32 Code Anteil in Windows zurückgefahren und die API (Application Programming Interface) auf die RT API reduziert. Das ist auch der Grund, warum es kontinuierlich dazu kommt, dass manche Programme in einer neueren Build nicht mehr ausgeführt werden können.

Was zu alt ist (XP und früher), das fliegt einfach raus, wenn es nicht angepasst wird.

Microsoft baut einfach nur die alten Programmierschnittstellen (APIs) aus und ersetzt sie durch modernere Schnittstellen mit mehr und neuen Möglichkeiten.

Beim Auto hat man ja auch irgendwann die Handkurbel durch den elektrischen Anlasser und den Vergaser durch die Einspritzung ersetzt. Weil beide Massnahmen eine effizientere Nutzung des Automobils durch mehr Komfort und geringeren Ressourcenverbrauch erlaubten.

So ist es auch bei Windows 10! Es wird veralteter Code ausgebaut, um Ressourcen zu sparen und die Software wird auf Code umgestellt, der eine sparsamere Nutzung der Rechneressourcen erlaubt. Der Code wird weitgehend vereinheitlicht, damit Windows nicht mehr zig Programmiersprachen berücksichtigen muss und es werden alte Zöpfe in der Darstellung abgeschnitten, die ebenfalls zusätzliche Ressourcen benötigen.

Letztlich werden wir in Windows irgendwann nur noch Store Apps sehen, weil sich das Microsoft zum Ziel gesetzt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heinz

Ich bin auch dabei,immer mehr die traditionellen Desktopanwendungen gegen Apps zu tauschen,wenn sie erhältlich werden und der Umfang stimmt.
Ich finde ea auch sicherer,Apps zu installieren als Desktop Programme runterzuladen.ich nutze momentan eigentlich nur noch zwei Desktopanwendungen. Foobar 2000 und Photoscape. Foobar weil es keine App für private Musik gibt welches ausschliesslich Offline ist . Photoscape hab ich glaub ich schon irgendwo gesehen im Store,war aber etwas befremdet,dass sie dort was kostet !Irfanview werde ich nächstens mal testen als mögliche Alternative zu Photoscape
Ich sehe es ähnlich wie Alex mit seinem Auto Vergleich.
Wenn man von einer alten Wohnung umzieht in eine Neue,möchte man doch dort nicht wieder die alten,speckigen und verstaubten Vorhänge aufhängen,sondern leistet sich etwas moderneres und Angepasstes.
 
J

Joern

Moin,
ich hab jetzt 2 mal eine App probiert, Tunein Radio und Warnwetter.
Die Radio App hat Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf hinterlassen, App crash.
Die Warnwetter App hatte Einträge in der Ereignisanzeige, konnte nicht gestartet werden wegen mangelnder Berechtigung.
Ich habe auch kein Bock mich darum zu kümmern. Solange ich nicht gezwungen bin Apps aus dem Store zu nutzen, kommen mir die Dinger nicht mehr auf das System.
Entweder sie laufen ohne Fehlermeldungen oder sie bleiben da wo sie sind.
 
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Dann würde ich mir mal Gedanken um die Stabilität Deines Systems machen, denn wenn eine App wegen fehlender Berechtigungen nicht starten will dann stimmt definitiv was nicht. Denn TuneIn und die DWD Wetterwarn App laufen einwandfrei. TuneIn läuft hier sogar schon seit Windows 8.
 
R

raptor49

Vielmehr sollten die Entwickler ihre Desktop-Apps so anpassen, dass diese sowohl auf Desktop- als auch auf Mobilgeräten gut bedienbar sind. Webdesigner schaffen das ja jetzt schon lange.


Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Außerdem geht das nicht von den Entwicklern aus, sondern vom a, Kunden oder b, vom Management des SW Herstellers.


Eine Desktop SW hat eine völlig andere Technische Basis als eine Windows Store App oder gar UWP. Die Möglichkeit Desktop SW auf Store zu portieren soll helfen, die Hersteller / Entwickler anzufixen.

Dazu kommt das die Technische Basis von Desktop SW und Mobile noch mal etwas anders ist / sein kann.

Bsp: Eine gewisse Desktop Software wird in C++ (oder C#) programmiert. Die Mobile Version davon in HTML, CSS und Javascript erstellt. Soll heißen, wenn man das so macht, braucht man zwei Entwickler Abteilungen dafür.
 
J

Joern

@Alex
das letzte mal habe ich vor ca. 2 Wochen ein clean install gemacht, die Treiber von Lenovo und Nvidia installiert und sonst nichts.
Hab nur mein Admin Konto. Nach jedem Hochfahren habe ich schon 2 Meldungen in der Ereignisanzeige die, so glaube ich, etwas mit Onedrive zu tun haben.
Keine fremden Virenwächter oder Tools. Mein Rechner ist jetzt knapp 2 Jahre alt.
Ich wüsste nicht was an meinem System nicht rund laufen sollte.
Ich werde aber gleich nochmal die Tunein App laden und probieren.

Die Warnwetter App startet ja aber eben eine Fehlermeldung, kann sein das die App den Standort ermitteln will, das ist aber in Windows gesperrt.

Fehler 01.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
Was für Meldungen bezüglich OneDrive sind es denn? Und was für Meldungen generieren TuneIn und die Warnwetter App?

Etwa sowas:
"Fehler 0x490 beim Ändern des AppModel Runtime-Status für Paket "TuneIn.TuneInRadio_3.1.3435.0_x64__6bhtb546zcxnj", Benutzer ALEX-PC\areil (aktueller Status = 0x0, erwünschter Status = 0x20)."

Völlig unbedenklich, denn der Fehler bezieht sich auf die Updates der Apps und tritt auf wenn die App läuft und deshalb nicht in den Updatemodus gewechselt werden kann. Die Statusangabe "0x0" bedeutet übrigens, dass mit der App alles im Reinen ist, was ihre Ausführung angeht.
 
H

Heinz

Ich habe diese neue App des Programm's "Irfanview"mal vom Store geholt um sie auszutesten.
Das ging sehr schnell! Fazit: Mit so was gewinnt man keinen Blumenstrauss in der neuen Designwelt'
Scheint,als ob die App aus der Zeit stammt,kurz nach der Erfindung der graphischen Oberfläche.
Ist eine 32 bit Anwendung und passt gut zu XP !!
 
Zuletzt bearbeitet:
typo2708

typo2708

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.12.2016
Beiträge
365
Es scheint, dass die Deutschen in Bezug auf Software ziemlich erzkonservativ sind. Sie mögen diese altmodischen Programme wie Irfanview, Winamp oder CDBurner XP, an denen zwar funktional nichts auszusetzen ist, deren GUI aber noch irgendwo in den späten 90ern steckengeblieben zu sein scheint. Auch der Firefox, in der restlichen Welt längst auf dem Abstellgleis, hat bei uns noch die größte Fangemeinde. Umgekehrt ist man Innovationen und Veränderungen hierzulande gegenüber immer sehr misstrauisch, ich weiß nicht ob das eine Mentalitätsfrage ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Joern

@Alex
die tägliche Meldung habe ich oben schon eingefügt.
Tunein scheint jetzt auch keine Fehler mehr zu melden.
Die Warnwetter Meldung hatte tatsächlich etwas mit der Lokalisierung zu tun.
Also, alles wieder gut und Kommando zurück.
Apps sind Klasse.
 
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Jörn
Wenn Du die Standortermittlung nicht zulässt, wie soll die Warnwetter App dann zuverlässig funktionieren? Leg wenigstens einen Standardstandort fest, dann können solche Apps darauf ausweichen. Solange Du diese Apps an einem StandPC betreibst, sollte das ausreichen.

Der Fehler "CldFlt - die Anforderung wird nicht unterstützt" scheint lediglich ein kosmetischer Fehler zu sein, wohl dadurch veranlasst dass der Dienst früher startet, als er den Zugriff auf seine Ressourcen erhalten kann und tritt nur beim Systemstart auf. Tritt bei mir auch auf, hat aber keine Auswirkungen auf OneDrive oder andere Komponenten. Darf also getrost ignoriert werden, so die Empfehlung.

Der Fehler CDPUserSvc tritt auch nur beim Systemstart auf und hat wahrscheinlich eine gleichartige Ursache. Wohl dadurch veranlasst, als der Dienst schlicht keine Informationen über andere Windows 10 Geräte in Deinem Konto erhält oder sich nicht an seinem Server melden kann. Denn CDP heisst "Connected Device Platform" und bezieht sich auf den Informationsaustausch zwischen den Windows 10 Geräten in Deinem Konto und die Meldungen der Geräte an ihrem Server. Also z.B. ein Windows 10 Smartphone, das Akkuladestand und verpasste Anrufe auf dem Windows 10 PC signalisieren kann und auf der Kontenseite unter "Geräte" auftaucht und darüber lokalisiert werden kann. Dort lassen sich dann auch in Echtzeit Statusinformationen über jedes verbundene Gerät abrufen.

Letztlich können diese Fehlermeldungen dann also auch durch Deine Einstellungen bezüglich des Datenschutzes veranlasst sein, wenn Du bezüglich der Synchronisation und des Datenaustausches sehr restriktiv warst und z.B. mit OO Shutup oder einem anderen Tool tiefer in die Einstellungen eingetaucht bist.
 
Thema:

App vs. Desktop-Anwendung

App vs. Desktop-Anwendung - Ähnliche Themen

End of Life - Windows 10 Mobile: Ich denke, ich bin nicht der einzige Smartphone-Besitzer ist, der es bedauert, dass Microsoft mit all seinen Möglichkeiten es nicht geschafft hat...
Microsoft bietet den klassischen Skype Desktop-Client in der Version 7.41 wieder zum Download an - ganz offiziell: Als die klassische Desktop-Version des Skype-Clients (Version 7) im Februar diesen Jahres aufgrund einer Sicherheitslücke im Update-Mechanismus...
Upgrade auf 1803 mit "systemprofile/desktop"-Fehler: Hallo Microsoft-Support, Nach einem Tweet meinerseits (https://twitter.com/TheCaesar2011/status/1065494088022151168) wurde ich prompt vom...
ATI Radeon 3000 und 4000 in Windows 10: Hallo zusammen, laut dem Hersteller AMD sind die Grafikchips ATI Radeon 3000 und 4000 nicht für Windows 10 geeignet. AMD stellt keine Treiber...

Sucheingaben

windows 10 unterschied apps und programme

,

skype app vs desktop windows 10

,

unterschied Mobile App und Windows App

,
app versuch desktop anwendung
, windows 10 apps programme unterschied, Microsoft apps vs Programme, skype desktop vs windows 10 app, windows 10 skype app vs desktop, windiws app vs anwwndung, windows 10 app vs programm
Oben