AOMEI 5.8.0 - gut wenn es mal klappt

Diskutiere AOMEI 5.8.0 - gut wenn es mal klappt im Windows 10 Software Forum im Bereich Windows 10 Foren; @jsigi, das sieht sehr gut aus. Danke. Paragon Backup & Recovery™ 17 CE, ist aber richtig und OK?
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gast15865

@jsigi,

das sieht sehr gut aus. Danke. Paragon Backup & Recovery™ 17 CE, ist aber richtig und OK?
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
1.709
Hm ,ich habe hier seit ca. 20 Monaten eine Synology DS216J mit 2x2 TB WD Platten drin, angeschlossen übers Netzwerk an eine Fritz!Box 7490. Ich nutze jetzt aber schon seit wer weiß wie viel Jahren immer nur Acronis True Image, mittlerweile in der Version 2020 und hatte nie Probleme auf die NAS zu sichern. Auch die wöchentlichen automatisiert eingestellten Diffbackups (wird in Acronis TB nach eigenen Wünschen eingerichtet) von allen meinen im PC eingebauten Festplatten erfolgt ohne Probleme. Lediglich beim ersten Fullbackup gab es mal kleinere Probleme, weil TB nicht sofort die NAS gefunden hatte. Musste dazu dann aber nur drei oder vier weitere Versuche machen, dann wurde es auch gefunden. Von daher hat es also einfach nur ein paar Minuten mehr gedauert, das einzurichten.

Übrigens, meine Backups werden anschließend von der NAS noch eine externe USB Platte kopiert, die dann danach weg gelegt wird.
 
G

Gast15865

Mein Entscheidung eine USB Festplatte zur Sicherung zu nutzen war Goldrichtig.:)

WD Elements USB 3.

Die Sicherung mit Aomei 5.8 lief in recht kurzer Zeit problemlos, incl. nachfolgender Sicherungsüberprüfung.
Das hat mir keine Ruhe gelassen und darum habe ich jetzt angefangen, mehrere Sicherungsaufträge zu erstellen. Mittlerweile macht AOMEI das 6. Backup, incl. nachfolgender Sicherungsüberprüfung, ohne Probleme. Zwischenzeitlich mal den Rechner runtergefahren und wieder hochgefahren, zwischenzeitlich Bilder bearbeitet u.s.w. Und AOMEI macht seine Arbeit ohne zu mucken, auf eine interne Festplatte und nicht über Netzwerk auf NAS.

(AOMEI macht gerade ein neues Backup, obwohl ich schreibe.)

Frage an alle Expertin und Experten, kann es sein, das AOMEI rumeiert, weil es Probleme mit Netzwerk gibt? Denn mal geht es und dann wieder nicht, mal automatisch nach Zeitplan oder nur manuell, u.s.w. Könnte das die Ursache sein?
Post automatically merged:

Hm ,ich habe hier seit ca. 20 Monaten eine Synology DS216J mit 2x2 TB WD Platten drin, angeschlossen übers Netzwerk an eine Fritz!Box 7490.
Übrigens, meine Backups werden anschließend von der NAS noch eine externe USB Platte kopiert, die dann danach weg gelegt wird.
Das letztere, das mache ich auch, auf eine andere Platte nochmals sichern und verstecken. Könnte ja ein böser Bube mal einbrechen und alles mitnehmen. Dann sind die Sachen zwar weg, aber eine Sicherheitskopie von allem habe ich noch. Neuer PC und alles wieder druff, ab geht die Post. Nur verstehe ich nicht, das es bei mir mit Synology übers Netzwerk an eine Fritz!Box 7490, stockt und muckt?

Hast du eine Idee? Denn es ist alles richtig eingerichtet. Seit 4 Jahren und nun auf einmal?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

maxxuwe

Benutzer
Dabei seit
06.07.2020
Beiträge
33
Nur verstehe ich nicht, das es bei mir mit Synology übers Netzwerk an eine Fritz!Box 7490, stockt und muckt?
Ist ja nicht nur bei Dir. Bei mir auch, gleiche FritzBox ebenfalls Synology, bin ratlos.
Und das interessante ist, wenn ich mit SyncBackFree meine Dateien Synchronisiere über dieses besagte Netzwerk, geht alles perfekt.
 
G

Gast15865

Ist ja nicht nur bei Dir. Bei mir auch, gleiche FritzBox ebenfalls Synology, bin ratlos.
Du hast recht, dass es bei uns beide stockt.

Wobei mir das auch schon auf die Nerven geht, jeden Samstag stundenlang rumzumachen um ein Backup ordentlich hinzubekommen. Und das von zwei PC.
 
M

maxxuwe

Benutzer
Dabei seit
06.07.2020
Beiträge
33
Ja dann mache es doch so wie ich.
Kauf Dir eine USB Festplatte und Du hast Deine Nerven geschont.
Dann streame ich das Backup zu Sicherheit noch auf mein NAS und fertig.
In meiner Synology DS habe ich die Platten gespiegelt, als was soll noch passieren.
 
G

Gast15913

@Matte @maxxuwe

Nutzt ihr einheitlich für die 7490 noch 7.12 Final oder die Labor-Version v. 07.07.2020?

Der Aufwand ist nicht riesengroß, die aktuelle Labor-Version versuchsweise auszuprobieren und wieder zurückzukehren.

Entweder "findet" AOMEI 5.8.0 eure Syn's via 7490 Labor oder das Problem liegt tiefer in AOMEI 5.8.0 begraben?

Acronis TI 2020 gibt es - falls nicht geändert - in einer Trialversion. Als Test, weil Robbie damit sichern kann.
 
M

maxxuwe

Benutzer
Dabei seit
06.07.2020
Beiträge
33
Bei mir werkelt die 7.12.
Und wie bereist geschrieben, ich habe meine Backup Variante gefunden.
Ich schätze mal, die USB 3 FP ist deutlich schneller, als das Backup über Netzwerk.
 
G

Gast15913

Mir ging es lediglich um Ansätze zur Problemlösung unter Beibehaltung der bisherigen Konfiguration.
Fraglos sind immer Alternativen möglich - die selbstverständlich besser sein können.
 
G

Gast15865

Bei mir auch die FRITZ!OS: 07.12

Ja dann mache es doch so wie ich.
Kauf Dir eine USB Festplatte und Du hast Deine Nerven geschont.
Dann streame ich das Backup zu Sicherheit noch auf mein NAS und fertig.
In meiner Synology DS habe ich die Platten gespiegelt, als was soll noch passieren.
Warum Du nicht so wie ich? :rolleyes:
Spaß bei Seite.

Ich habe Festplatten und Wechselrahmen seit 4 Jahren im Einsatz und jede Menge HD von 2 - 6 TB herumliegen. Also da hapert es nicht. Auch werden Sicherheitskopien angelegt und meine Platten in NAS sind auch gespiegelt. (Raid) Alles OK, bei mir!
Und Du hast auch recht, wenn Du schreibst, das Backup auf FP deutlich schneller ist, als das Backup über Netzwerk.

Und ich mache seit 18 Uhr, zwei verschiedene Aufgaben in halbstündlichen Takt, erneute Backup und arbeite am PC weiter. Keine Aussetzer und keine Abbrüche.

Doch das Netzwerk ein Problem.
 
M

maxxuwe

Benutzer
Dabei seit
06.07.2020
Beiträge
33
Doch das Netzwerk ein Problem.
Ja sehe ich auch so, es liegt am Netzwerk.
Nur interessant wäre, warum?
Wo ist das Problem, wo klemmt die Säge?:blink
Ursprünglich war ja meine Idee, alles über das Netzwerk.

Bis auf das Backup mit diversen Programmen, geht es ja auch.
Vielleicht sollte man doch mal die Idee von @JurTech testen?
 
G

Gast15913

@maxxuwe
Testen kostet lediglich ein wenig sonntägliche Zeit.
Funktioniert es plötzlich - und das Labor bringt keine anderen Sauereieffekte mit - bestens.
Falls nicht, hast du es wenigstens versucht und kehrst zur 7.12 Final zurück.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
16.08.2015
Beiträge
1.709
@jsigi
Habe mir die Bewertungen aus dem Link mal angeschaut und kann davon so gut wie nichts nachvollziehen. Entweder haben da einige der sogenannten Anwender absolut keine Ahnung oder sie haben Systeme, die nicht unbedingt dem normalen entsprechen.

Schon alleine die Hinweise zur Cloud .... ich habe ATI 2020 installiert und die Cloud weder nutzen noch irgendwie groß konfigurieren müssen. Vor einiger Zeit hatte ich mir ja eine NVME SSD gekauft und eingebaut. Die Wiederherstellung des Systems auf die neue SSD per erstelltem USB Stick mit ATI Tool klappte auch hier einwandfrei.

Auf die Geschwindigkeit beim Full Backup, was bei mir so alle drei bis vier Monate neu erfolgt (dazwischen wöchentliche Diff Backups), achte ich eigentlich eher weniger, aber meine Systemplatte mit gut 130 GB belegt, braucht vielleicht 30 Minuten. Aber das stört mich auch nicht, da ich so was immer dann anstoße, wenn ich gerade eh nichts am PC machen muss. Und ob die CPU Auslastung nun mehr oder weniger Kerne nutzt oder auslastet, habe ich noch nie drauf geachtet, auch nicht bei früheren ATI Versionen. Ob die 2019 nun besser ist, kann ich nicht beurteilen, da die letzte ATI Version bei mir die 2017 war.

OK, meine teilweise recht alten ATI Backups - habe noch eins von 2008 sowie zwei aus 2011 - werden zwar jetzt nicht mehr als Laufwerk eingebunden, kann sie aber trotzdem noch öffnen und auf die enthaltenen Dateien zugreifen. Muss ich vielleicht mal ändern und dann ein neues Backup davon erzeugen.

Übrigens, auch auf einem zweiten PC (Dell XPS 18 mit W10 - dort noch 1909) läuft ATI 2020 ohne ein einziges Problem. Da ich das Teil eh demnächst verkaufen will, werde ich die Tage dort auch mal testen, wie es mit der Wiederherstellung läuft.
 
G

Gast15865

@jsigi,
danke für den Link. Bei Boot CD, welche sollte ich verwenden? Mit ADK oder ohne?

Ja sehe ich auch so, es liegt am Netzwerk.

Nur interessant wäre, warum?

Wo ist das Problem, wo klemmt die Säge?:blink

Ursprünglich war ja meine Idee, alles über das Netzwerk.


Bis auf das Backup mit diversen Programmen, geht es ja auch.

Vielleicht sollte man doch mal die Idee von @JurTech testen?
Schon die Datei ABService.exe von https://drive.google.com/file/d/1V2iihwTU4znaaMJNFq5LQRwRFr91EvbY/view herunterladen? Habe ich gemacht und bin dabei während ich am PC arbeite halbstündlich Backup auf NAS zu machen. Will den Tag nicht vor dem Abend loben, aber bis jetzt 100 % gut.

Ich für meinen Teil werde an Fritz nichts ändern, solange es nicht nachgewiesen ist das es die Ursache ist. Genauso könnte ich das OS auch auf drei Vorgänger Versionen zurücksetzen, die ich Archiv habe, sehe aber keine Gründe ins laufende einzugreifen.

Vorsicht vor True Image 2020! Ich bin zurück auf die Version 2019.

Die Probleme sind hier von Usern beschrieben:

https://www.alternate.de/Acronis/Tr...ware/html/productRatings/1572871?#showRatings
Das sind auch gründe, warum ich nicht sofort auf neues umschwenken will. Zuviel Fehler in der Geschichte. Wenn es bei einem klappt, kann es bei mir schon anders sein. Wir sehen es am Beispiel - AOMNEI. Bei einem geht es und bei Uwe und bei mir, geht es nicht.
Post automatically merged:

Uwe, versuche es auch einmal, Backups auf NAS. Bei mir fluscht es, da staune ich Bausteine. Sollte es an der eine Datei gelegen haben. Aber warten wir es ab, bis 17 Uhr muss AOMEI ja noch. Kann noch viel passieren.

17:27 Uhr. Backup auf NAS von 13: 00 Uhr an bis jetzt reibungslos. Ohne Probleme!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.299
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 2004, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Bei mir läuft Backup auf NAS einwandfrei. Kinderleicht einzurichten und sehr sicher. Recovery Tests sind einwandfrei verlaufen. Meine externe Platte habe ich ausgemustert. :)
 
M

maxxuwe

Benutzer
Dabei seit
06.07.2020
Beiträge
33
Erfolgreicher Abbruch wie sooft, bei diesmal 73%, nach ca. 5 Stunden.
Trotz ausführen der ABService EXE.

Danach ein erfolgreiches Backup, auf meine USB FP in ca. 1ner Stunde.
Mein Synology NAS werde ich für Backups nicht mehr verwenden.
Da ist mir auch die Zeit zu schade.
 
Ulrich

Ulrich

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
2.299
Ort
Ascheberg
Version
Professional x64 Version 2004, lfd.
System
MSI Z270Pro Carb.,i7 7700K,32GB Corsair V.,MSI GTX1080,.960 Evo,M2, 850Evo1TB, 840 Evo 250GB
Bei AOMEI brauchst Du nur die Netzwerkadresse des NAS eingeben, den Rest macht das System alleine.
Wieso funktioniert das bei Dir nicht ? Funkt da ein Anti Viren Programm dazwischen ?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

AOMEI 5.8.0 - gut wenn es mal klappt

AOMEI 5.8.0 - gut wenn es mal klappt - Ähnliche Themen

  • AOMEI Backupper Pro - Unterschied inkrementelles/differentielles Backup?

    AOMEI Backupper Pro - Unterschied inkrementelles/differentielles Backup?: Ich habe die AOMEi-PRO-Version schon seit einigen Monaten installiert und System-Backups gemacht. Aber - um es ehrlich zu sagen: den Unterschied...
  • AOMEI Backupper Pro wieder für lau

    AOMEI Backupper Pro wieder für lau: Bei Deskmodder gibt es wiedermal AOMEI Backupper Pro, diesmal die Version 6, kostenlos mit Key zum Download. AOMEI Backupper Pro 6.0 kostenlos für...
  • AOMEI Backup 5.9

    AOMEI Backup 5.9: der beseitigt das Problem der Version 5.8 mit dem "langen" Neustart :) Bei mir ist jetzt sogar ein Problem mit meiner...
  • AOMEI Festplattensicherung

    AOMEI Festplattensicherung: Hallo, ich mache regelmäßig eine Festplattensicherung mit AOMEI, aber bisher habe ich die nie gebraucht. Was wäre denn, wenn mein Notebook...
  • Ähnliche Themen
  • AOMEI Backupper Pro - Unterschied inkrementelles/differentielles Backup?

    AOMEI Backupper Pro - Unterschied inkrementelles/differentielles Backup?: Ich habe die AOMEi-PRO-Version schon seit einigen Monaten installiert und System-Backups gemacht. Aber - um es ehrlich zu sagen: den Unterschied...
  • AOMEI Backupper Pro wieder für lau

    AOMEI Backupper Pro wieder für lau: Bei Deskmodder gibt es wiedermal AOMEI Backupper Pro, diesmal die Version 6, kostenlos mit Key zum Download. AOMEI Backupper Pro 6.0 kostenlos für...
  • AOMEI Backup 5.9

    AOMEI Backup 5.9: der beseitigt das Problem der Version 5.8 mit dem "langen" Neustart :) Bei mir ist jetzt sogar ein Problem mit meiner...
  • AOMEI Festplattensicherung

    AOMEI Festplattensicherung: Hallo, ich mache regelmäßig eine Festplattensicherung mit AOMEI, aber bisher habe ich die nie gebraucht. Was wäre denn, wenn mein Notebook...
  • Oben