Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit)

Diskutiere Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo! Ich habe Anzeige-Probleme unter Windows 10. Ich benutze meinen PC derzeit hauptsächlich zum Surfen im Internet. Irgendwann urplötzlich...
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #1
M

Micha815

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.12.2021
Beiträge
13
Hallo!

Ich habe Anzeige-Probleme unter Windows 10. Ich benutze meinen PC derzeit hauptsächlich zum Surfen im Internet. Irgendwann urplötzlich friert das Bild für ca. 2 Sekunden ein, dann folgt ein komplett schwarzer Bildschirm für ca. 2 Sekunden und dann ist meistens alles wieder normal. Gelegentlich ist die Schriftfarbe der Desktop-Icons auf einmal anders, statt der von mir eingestellten Farbe schwarz ist sie dann weiß. Der Fehler lässt sich nicht reproduzieren und tritt völlig willkürlich und sporadisch auf. Manchmal habe ich tagelang Ruhe, manchmal aber auch mehrmals täglich diesen Hänger.

Hardware:
Board: Asrock H81M-HDS
CPU: Intel Core i5-4460 (Quadcore 3,2GHz)
RAM: 1x 4 GB
HDD: 500 GB Sata Samsung HD5002HJ ST500DM005
aufgeteilt in 4 Partitionen: C (mit Win), D, E und F

Software: Windows 10 Pro 32-bit

In der Ereignisanzeige steht zu den entsprechenden Zeiten "Der Anzeigetreiber "igfx" reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt." mit der Ereignis-ID 4101.
Ich habe schon diverse Grafikkartentreiber installiert/ausprobiert (also sowohl den aktuellsten als auch vorherige Versionen). Das Problem tritt aber bei allen auf. Meine Vermutung liegt an einer Windows-Komponente. Doch auch mithilfe der Komponentenreparatur sfc scannow hat sich an dem o.g. Fehlerbild nichts geändert.

Kann man beim Upgrade von Windows7 auf Win10 etwas falsch machen?
Unter Win7 habe ich vor dem Upgrade alle erforderlichen sowie optionalen Updates geladen und installieren lassen. War das falsch? Ich meine mich zu erinnern, dass ich Probleme mit dem net-Framework unter Windows7 hatte. Es gab ein Upgrade das sich nicht installieren lies. Ich mußte net-Framwork erst komplett deinstallieren und nochmal komplett neu installieren. Könnte hierbei etwas schief gegangen sein?

Oder liegt es an dem von mir angepassten Win10-Installationsmedium? Dabei habe ich mittels NTlite einige Anpassungen vorgenommen. Zum Beispiel habe ich einige Programme entfernt, die nicht automatisch mit installiert werden sollten (z.B. Photos, Paint 3D, Xbox u.a.). Ebenso einige Registry-Einträge eingespielt, um diverse Optiken und Funktionen umzuschalten (z.B. im WindowsExplorer nicht alle Bibliotheken anzeigen).

Vor dem Upgrade habe ich die Sicherung aller Eigenen Dateien auf externe Datenträger, außerdem mittels Drittanbietersoftware (von O&O) eine vollständige Sicherung der C-Partition erstellt. Basierend auf diesem Win7-Stand habe ich dann das Upgrade mit meiner erstellten DVD gestartet (Win10 19H2). Das war Anfang 2020! Anfang 2021 habe ich mir die Mühe gemacht das gleiche Spiel erneut zu wagen. Altes Windows7 zurückgeholt, neues Win10-Image geladen, gleiche Anpassungen wie oben und Installationsdatenträger (20H2) erstellt. Auch hier das gleiche Fehlerbild. Übrigens, sollten diese Upgrade-Medien doch OFFLINE installierbar sein - das war bei mir nicht möglich, er wollte unbedingt eine Internetverbindung. Das ist doch auch nicht normal!

Beim Upgrade auf Win10 hatte ich unter Win7 in meiner AntivirenSoftware Norton 360 ALLE Schutzmaßnahmen DEAKTIVIERT. War das unzureichend?

Ja, ich weiß, eine saubere Installation ist eigentlich immer das Beste. Aber wenn man gefühlt 15 Programme nutzt, muß man diese alle neu installieren und vor allem alle neu einrichten.

So, ich bin -im wahrsten Sinne des Wortes- am Ende, mit Windows10.
Kann mir jemand sagen, an welchen Stellen etwas falsch gelaufen sein könnte?
Vielen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #2
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.625
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Zuerst einmal herzlichen willkommen im Forum.
Meine erste Frage, warum 32 Bit?
Wie viel RAM hast Du verbaut?
Für Dein Board sind alle notwendigen Treiber für Windows 10 verfügbar, aber eben für 64 Bit.
Ohne jetzt groß auf Fehler der Ereignis-Anzeige eingehen zu wollen, würde ich Dir eine Neuinstallation von Windows 10 im Modus 64 Bit empfehlen, alle Treiber von hier holen und installieren.
ASRock H81M-HDS
Den Zwischenschritt über Windows 7 bitte auslassen, wenn Windows aktiviert ist, ist das unnötig und eher kontraproduktiv.
Wenn Fragen zum Vorgehen sind, bitte erst nachfragen.
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #3
M

Micha815

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.12.2021
Beiträge
13
Hallo Wolf.J

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Wie bereits erwähnt schien es für mich einfacher ein Upgrade von 7 auf 10 zu machen, um hinterher nicht alle Programme neu installieren und einrichten zu müssen.

Gibt es von allen Programmen auch eine 64bit-Version? Und was ist mit Programmen, die es ausschließlich in 32-bit gibt? Laufen die auch auf einem Windows10 64-bit System?

Verbaut sind 4 GB
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #4
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.625
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Reine 32bit Programme laufen unter 64 Bit.
Das funktioniert unter SysWoW, das ist Windows on Windows, eine eigenständige Laufzeitumgebung für Programme im 32Bit-Modus.
Wenn Du auf 64 Bit umstellen willst, kommst Du um eine Neuinstallation nicht herum.
Danach sollte alles sauber sein.
Das Installationsmedium musst Du übrigens nicht patchen, die Apps sind nur als Platzhalter mit wenigen KB vorhanden und lassen sich ganz leicht deinstallieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #5
M

Micha815

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.12.2021
Beiträge
13
Eine komplette Neuinstallation, und dann als 64-Bit, sollte eigentlich nur Plan B sein.
Gibt es auch eine Möglichkeit mein bestehendes System von Fehlern zu befreien?

Auf der o.g. Homepage von Asrock kann ich leider nicht klar erkennen, welche nun die Chipsatz-Treiber sind. Woran erkenne ich diese? Da scheint mir ziemlich viel überflüssiges dabei zu sein. In der Regel benötigt man doch "nur" Treiber für Chipsatz, Grafik, LAN und Sound, oder?
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #6
C

cardisch

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
275
Installier mal von Intel das Programm "Driver and Support Assistent", der installiert dir unabhängig vom Hersteller die aktuellsten Treiber für dein System.
IGFX ist die integrierte Grafikkarte der CPU, vielleicht reicht da ein Update.

Gruß
Carsten
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #7
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.625
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Zusätzlich zu den Tipps von @cardisch noch eines: in der Ereignis-Anzeige wird jeder Furz protokolliert und ist dementsprechend unübersichtlich.
Der Zuverlässigkeitsverlauf, da nur die Fehler und bei denen die technischen Details, gibt uns bessere Diagnosemöglichkeiten.
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #8
M

Micha815

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.12.2021
Beiträge
13
Den Driver and Support Assistant von Intel habe ich auch bereits verwendet. Auch die von ihm installierten Treiber machen die gleichen Probleme.
Der Zuverlässigkeitsverlauf zeigt keinerlei Fehler.

Nochmal zurück zur Installation der "Basis"-Treiber. Installiert Windows immer nur seine eigenen Standard-Treiber? Das heißt ich MUSS die aktuellen Treiber vom Hersteller installieren? Daher nochmals meine Frage aus #5: woran erkenne ich den Chipsatz-Treiber?
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #9
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.625
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Das dürfte der inf Driver sein, 2.68 MB.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die Treiber vom Hersteller sind immer die erste Wahl.
Wenn der Modifikationen vorgenommen hat, decken Standard-Treiber das nicht ab.
Windows installiert ausgehend von einer eigenen Datenbank die Treiber, das bedeutet aber auch, dass die nur so gut sein kann, wie die Zuarbeit der Hersteller.
Standard-Treiber von MS kommen nur zum Einsatz, wenn die anderen Fehler produzieren und deshalb deaktiviert werden müssen.
Natürlich nur, wenn das System sich nicht vorher mit einem Bluescreen verabschiedet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #10
M

Micha815

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.12.2021
Beiträge
13
Die erwähnte Neuinstallation ist nur eine Möglichkeit.

Mich würde aber immer noch interessieren bei welchen der von mir genannten Schritte Fehler sein könnten, die zum Fehlerbild geführt haben (könnten)?
Beginnend beim "Grundgerüst" Win7, kann dies falsch vorbereitet sein?
Kann das Installationsmedium falsch vorbereitet sein?

Für weitere Hinweise wäre ich sehr dankbar. Schließlich möchte ich aus meinen Fehlern lernen.
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #11
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.625
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Beginnend beim "Grundgerüst" Win7, kann dies falsch vorbereitet sein?
Natürlich ist das möglich, zwischen Windows 7 und Windows 10 hat es ja einige Weiterentwicklungen gegeben.
Ich habe das auch testweise durchgeführt, aber hinsichtlich der Treiber waren Nacharbeiten notwendig.
Im Endeffekt wäre eine Neuinstallation schneller gewesen.
Wenn das Installationsmedium mit dem MCT erstellt wurde, sind da keine Fehler zu erwarten.
Wichtig ist da natürlich die richtige Version (32 oder 64Bit).
Ist der Chipsatz-Treiber inzwischen installiert?
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #12
M

Micha815

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.12.2021
Beiträge
13
Das MCT lädt ja nur die passende/gewünschte Windows Version herunter.
Das heruntergeladene Image habe ich, wie eingangs bereits beschrieben, etwas angepasst, damit ich nicht bei allen 6 heimischen von mir betreuten PCs händisch alles wieder deinstallieren und umstellen muss. Oder sollte ich es wirklich SO 1:1 installieren und dann händisch die nicht gewünschten Programme/Komponenten wieder deinstallieren? Meiner Meinung nach liegt da aber nicht der Fehler für mein Problem, oder?

Den Chipsatz-Treiber habe ich später mal installiert. Aber ich kann nicht wirklich sehen, ob Windows den auch wirklich installiert hat und nutzt. Oder sehe ich das irgendwie/wo im Geräte-Manager?

Die per MCT heruntergeladenen Images sind doch eigentlich alle für eine OFFLINE-Installation, oder nicht? Ich hatte mich beim Upgrade sehr gewundert, dass die Installation nur ONLINE erfolgreich beendet werden konnte. Ohne Internetanbindung wurde sie immer abgebrochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #13
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.430
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1105
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Das MCT liefert die Grundbuild einer Version. Besteht eine Internetverbindung, erfolgen während der Installation Updates, sodass Du nach der Installation eine Version mit der neuesten Build hast. Das ist die von Microsoft vorgesehene Installation. Hierbei werden bei Bedarf (aus Sicht von Microsoft) natürlich auch vermeintlich passende Treiber zu den Geräten installiert. Installierst Du offline, was kein Problem ist, musst Du die fehlenden Updates halt nach der Installation manuell machen. Da kann es aber sein, wenn durch die offline-Installation ein wichtiger Treiber fehlt, dass es nach dem Booten zu einer Störung im Betrieb kommen kann. Hier gilt umso mehr, sich nach der Installation zuerst um die Treiber zu kümmern, einen Blick in den Gerätemanager zu werfen, ob da gelbe Warnhinweise sind.

Im Gerätemanager unter "Systemgeräte" findest Du den Chipsatztreiber. Den kannst Du mit dem des Herstellers vergleichen, ob der noch identisch ist.

Das Image des MCT würde ich, ohne ein geeignetes Tool zu nutzen, lassen, wie es ist. Es kann sein, fehlen da Dateien, dass die Installationsroutine nicht richtig ablaufen kann. Ein angepasstes Image kann man z.B. mit einem Tool wie n lite anfertigen, oder auch mit Microsoft-Tools. Das sollte dann funktionieren.

- hier noch eine Anleitung für einen personalisierten Installationsdatenträger
Maßanzug für Windows 10: So erstellen Sie eine personalisierte ISO | ZDNet.de
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #14
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
5.047
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Das Image des MCT würde ich, ohne ein geeignetes Tool zu nutzen, lassen, wie es ist. Es kann sein, fehlen da Dateien, dass die Installationsroutine nicht richtig ablaufen kann. Ein angepasstes Image kann man z.B. mit einem Tool wie n lite anfertigen, oder auch mit Microsoft-Tools. Das sollte dann funktionieren.
Hat @Micha815 genauso gemacht!

Steht hier:
Oder liegt es an dem von mir angepassten Win10-Installationsmedium? Dabei habe ich mittels NTlite einige Anpassungen vorgenommen. Zum Beispiel habe ich einige Programme entfernt, die nicht automatisch mit installiert werden sollten (z.B. Photos, Paint 3D, Xbox u.a.). Ebenso einige Registry-Einträge eingespielt, um diverse Optiken und Funktionen umzuschalten (z.B. im WindowsExplorer nicht alle Bibliotheken anzeigen).

Ich würde von sowas ja die Finger lassen, wenn ich nicht ganz genau weiß, was ich mache! Und vorher ein BackUp anlegen und Norton 360 runterschmeißen.
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #15
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.430
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1105
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
ok. @Sabine, das hatte ich überlesen. Wenn während der ganzen Aktion Norton aktiv war, ist es sehr gut möglich, dass es zu einer nicht ganz korrekten Installation gekommen ist und es jetzt zu Störungen kommt. Bei solchen Aktionen sollte kein fremdes aktives Antivirenprogramm im System sein, weil das Prozesse blockieren kann und auch häufiger tut, weil es ja seine Aufgabe ist, Systemeingriffe zu verhindern.
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #16
M

Micha815

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
22.12.2021
Beiträge
13
@Sabine
Ich habe mich vorher im Internet schlau gemacht und in die Bedienung von NTlite eingelesen bzw. mich vorsichtig dort durchgeklickt. Ich wollte lediglich einige wenige Änderungen (wie eingangs beschrieben) vornehmen. Da ich das Installationsmedium für insgesamt 6 heimische PCs verwenden und nicht händisch auf jedem Rechner wieder etwas deinstallieren und umstellen wollte.

@runit
Ich dachte, wenn ich sämtliche Schutzfunktionen in Norton deaktiviere, dass er dann wirklich nirgendwo mehr seine Finger hat und ich die Installation problemlos vornehmen könnte.

Ich deute nun daraus, dass ich wirklich das Upgrade wiederholen und vorher meinen Norton komplett entfernen sollte. Das könnte allerdings ein paar Tage dauern.
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #17
Sabine

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
5.047
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Nur interessehalber: WAS hast Du von den vorinstallierten Apps mit NTLite ausgeschlossen?

Tut hier zwar nichts zur Sache, aber ich habe unter XP (und teilweise Win 7) sehr viel mit NTLite gearbeitet. Und dann festgestellt, dass es die Zeit einfach nicht wert ist, so ein angepasstes Installtionsimage zu erstellen. Auch, weil man sich bei aller Sorgfalt doch Fehler einbaut.
 
  • Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) Beitrag #18
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.430
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.1105
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@Micha815, wenn Du im Programm nur Funktionen deaktivierst, bleiben Hintergrundaufgaben trotzdem aktiv. Mindestens bleiben die Schutzfunktionen im Root-Bereich aktiv. Daher ist unbedingt empfehlenswert, das Programm vor einem Upgrade vollständig mit dem Hersteller-Removal-Tool zu entfernen. Nach dem Upgrade kann man das Programm wieder installieren. Das hat zudem den Vorteil, dass sich das Programm in die neue Version sauber, sofern vom Hersteller aktuell gehalten, einbinden kann. Bei kumulativen Updates habe ich früher, als ich noch ein externes Antivirenprogramm in Win 10 hatte, nur deaktiviert. Das war seinerzeit notwendig, reichte aber aus. Für Upgrades war schon seinerzeit immer die empfohlene Vorgehensweise, vollständig zu deinstallieren, was ich auch immer tat.

Seinerzeit, also kurz nach Einführung von Win 10, haben wir hier im Forum empfohlen, nach einem Upgrade von Win 7 auf Win 10 und nach der Produktaktivierung einen Win 10 Clean Install zu machen. Wir hielten es für empfehlenswert, weil man nicht ausschließen kann, dass man aus Win 7 Altlasten mitschleppt, die sich in Win 10 suboptimal auswirken könnten. Wenn man Win 10 wenigstens 1 x sauber aufgesetzt hat, hat man einfach eine bessere Basis für die weitere Systempflege und mindert per se mögliche auftretende Fehler, die eben viel schwerer zu analysieren sind, wenn es noch alte Konfigurationen aus Win 7 gibt.

Inwieweit heute, 6,5 Jahre nach Einführung von Win 10 und seiner Weiterentwicklung überhaupt noch Win 7 fehlerfrei in eine aktuelle Win 10 Build migriert werden kann, ist für mich eine offene Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit)

Anzeige-Probleme (Hänger/schwarzer Bildschirm) unter Windows 10 (32-bit) - Ähnliche Themen

Windows 10/64 startet nicht länger / BCD-Probleme: Hallo zusammen, ich dachte ich komme mit Google weiter, aber ich habe mittlerweile das Gefühl im Kaninchenbau festzustecken, weil ich beim Versuch...
Windows 10 Insider Preview Version 19577 im Fast Ring: Na also, es geht weiter. Die Diagnosedaten werden unbenannt. Neues von den Icon´s gibt es auch. Was ist neu in Build 19577 Änderungen der...
Windows 10: Godmode aktivieren - so gehts: Obwohl Windows 10 ist seit nunmehr 3 Jahren auf dem Markt ist und sich Microsoft bemüht hat, sämtliche Einstellungen der klassischen...
Schwarzer Bildschirm im "Sekundentakt" (Windows 10) - bitte um Hilfe: Hallo liebe Community, ich habe ein riesen großes Problem seit ein paar Tagen und hoffe das mir hier geholfen werden kann, denn ich bin ehrlich...
Nach Upgrade schwarzer Streifen mitten auf dem Bildschirm: Guten Morgen, ich habe einen Laptop mittels Media Creation Toll aktualisiert, da der Upgradeassistent sich aufgrund der Graka verweigerte ( SiS...
Oben