Antivirus-Software für Windows 10 im Test: alles ist besser als der Microsoft Defender

Diskutiere Antivirus-Software für Windows 10 im Test: alles ist besser als der Microsoft Defender im Windows 10 Sicherheit Forum im Bereich Windows 10 Foren; Zum Thema Virenschutz-Programme gibt es oftmals lange und kontroverse Diskussionen. Eine These lautet, dass der in Windows 10 vorinstallierte...
G

geronimo

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
427
Zum Thema Virenschutz-Programme gibt es oftmals lange und kontroverse Diskussionen. Eine These lautet, dass der in Windows 10 vorinstallierte Microsoft Defender völlig ausreicht. Die andere Theorie besagt, dass dieser allenfalls eine trügerische Sicherheit vermittelt. Ein aktueller Test scheint letzteres mal wieder zu bestätigen


Die Prüforganisation AV-Test untersucht regelmäßig Virenschutz-Programme für Windows 10, was zuletzt im November 2016 der Fall gewesen ist. In diesen Tests landet der Windows Defender wegen der schlechtesten Schutzwirkung regelmäßig auf dem letzten Platz. In einer Untersuchung der Stiftung Warentest wurde das schlechte Abschneiden jetzt bestätigt, denn auch findet sich das integrierte Schutzprogramm am Ende des Testfeldes wieder, weil die Schutzwirkung nur als "mittelprächtig" bewertet wird. Das Fazit lautet daher nur "besser als nichts". Kritik gibt es aber auch an der Handhabung, und das sogar recht heftig: "Es gibt keinen klaren Zugang und kaum Hilfe zum Dienst, Nutzer müssen sich durchwuseln". Das sieht man mittlerweile auch bei Microsoft so, weshalb es mit dem sogenannten Creators Update von Windows 10 Verbesserungen im Sicherheitscenter geben wird.

Einen wirkungsvollen Schutz gegen Malware und Trojaner auf dem PC oder Laptop gibt es eher bei den Mitbewerbern, auch wenn mancher Experte das anders sieht. Und dafür muss nicht einmal Geld ausgegeben werden, denn eine gute Schutzwirkung gibt es bereits bei den beiden kostenlosen Programme AVG Antivirus Free und Avira Free Antivirus. Diese überzeugen auch damit, dass sie den Rechner kaum langsamer machen. Dem Produkt von Avira wird von den Testern zudem eine gute Handhabung attestiert. In beiden Fällen muss aber auf einen Spam-Filter verzichtet werden, den es ausschließlich bei den kostenpflichtigen Lösungen gibt.

Beim Schutz des Rechners Schutz liegt Norton Security Standard ganz vorne, dahinter folgen Kaspersky Internet Security und G Data Internet Security. Zahlreiche weitere Programme wurden ebenfalls mit gut bewertet, wie sich der unten angeführten Übersicht entnehmen lässt. Und dafür muss nicht einmal tief in die Tasche gegriffen werden, denn guten Schutz gibt es bereits ab rund 20 Euro im Jahr. Ddie Stiftung Warentest weist dabei ausdrücklich darauf hin, dass die fälligen Beträge je nach Kaufquelle extrem unterschiedlich sind. Der mit Abstand höchste Preis wird dann fällig, wenn die gewünschte Software direkt beim Hersteller gekauft wird. Beim Einkauf im freien Handel werden hingegen bis zu 50 Prozent weniger verlangt. Die getesteten Programme und ihre Noten werden nachfolgend aufgelistet. Die erste Note bezieht sich auf die Schutzwirkung, die 65 Prozent des Gesamtnote ausmacht. Diese findet sich im Anschluss.

  • Symantec Norton Security Standard: gut (1,7) / gut (1,9)
  • Kaspersky Internet Security: gut (2,0) / gut (2,1)
  • Eset Internet Security: gut (2,2) / gut (2,2)
  • G Data Internet Security: gut (2,1) / gut (2,2)
  • AVG Internet Security: gut (2,3) / gut (2,3)
  • AVG Antivirus Free: gut (2,3) / gut (2,4)
  • Avira Antivirus Pro: gut (2,4) / gut (2,4)
  • Avira Free Antivirus: gut (2,5) / gut (2,4)
  • Bitdefender Internet Security: gut (2,2) / gut (2,4)
  • BullGuard Internet Security: gut (2,3) / gut (2,4)
  • F-Secure Safe: gut (2,3) / gut (2,4)
  • Avast Internet Security: befriedigend (2,6) / befriedigend (2,6)
  • Trend Micro Antivirus+ Security: gut (2,5) / befriedigend (2,6)
  • Avast Free Antivirus: befriedigend (2,7) / befriedigend (2,8)
  • Panda Security Antivirus Pro: befriedigend (3,0) / befriedigend (2,8)
  • Sophos Home: befriedigend (2,6) / befriedigend (2,9)
  • McAfee Antivirus Plus: befriedigend (3,0) / befriedigend (3,0)
  • Microsoft Defender: befriedigend (3,1) / befriedigend (3,0)

Der komplette Test wird im März-Heft der Stiftung Warentest veröffentlicht. Alternativ kann er gegen Bezahlung über die Homepage abgerufen werden. Darin lassen auch die Noten der beiden weiteren Prüfkriterien Handhabung (25 Prozent des gesamten Ergebnisses) und Rechnerbelastung (10 Prozent) finden. Letzteres ist heutzutage zumeist kein Problem mehr, was auch für den Windows Defender gilt.

Meinung des Autors: Wer der Schutzwirkung des in Windows 10 vorinstallierten Microsoft Defender nicht traut, sollte zusätzliche Software installieren. Diese bietet in jedem Fall mehr Sicherheit, wie ein aktueller Test zeigt. Ob durch die Programme neue Probleme entstehen, kann aber durchaus diskutiert werden.
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
C

chakkman

Ohje, noch eine seitenlange Diskussion. :p
 
dau0815

dau0815

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.08.2015
Beiträge
2.604
Am besten, man lässt das einfach so stehe und schließt diesen Thread. ;)
 
G

gast

Da ich nicht mehr rauche, sage ich auch dazu nichts :p
(wer diesen "Test" wohl finanziert hat???)
 
C

chakkman

Die Infos zu Stiftung Warentest stehen zur Verfügung: https://www.test.de/unternehmen/ueberblick-5017075-0/

Inwiefern man Verschwörungsthorien nach dem Motto "10% bezahlt der Staat, der ja auch von der Gewerbesteuer der ansässigen Unternehmen lebt, von daher muss der Test ja gekauft sein!" in die Welt setzen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. :p (und dabei bitte auch nicht vergessen, dass das auch Microsoft mit einschließt) Ich halte Stiftung Warentest auf jeden Fall für eine seriöse Institution. Die natürlich auch mal daneben liegen kann. Aber, meines Wissens, sind die meisten Klagen von Unternehmen etc. nicht sehr erfolgreich gewesen. Man erinnere sich an die Sache mit Uschi Glas, und ihrer Faltencreme (oder was war das noch gleich?). ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
7.191
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
1903 Pro 64 bit Build 18362.418
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Da ich die Zeitschrift im Original habe,
kopiere ich gerne Testbedingungen und ähnliches hier rein.
(Aber bevor nun auch die Tester alle gekauft sind und die Testverfahren total unglaubwürdig und nicht nachvollziehbar...).
Zumindest eine Tendenz ist irgendwie inzwischen absehbar....wo ist meine verdammte Sehhilfe..;-)
 
H

HaSe

Benutze seit Jahren nur den Windows Defender, bis jetzt aber keinen Virus gehabt. Meiner Meinung nach wieder nur Hetzerei gegen MS B-)
 
P

Praecox

Daß diese Tests Schwachsinn sind, dürfte sich doch jetzt langsam herumgesprochen haben...
 
S

Schlauer Gast

Benutze seit Jahren nur den Windows Defender, bis jetzt aber keinen Virus gehabt. Meiner Meinung nach wieder nur Hetzerei gegen MS B-)
Ja nee wie auch.
Er findet sie ja auch nicht. Höchst logische Aussage, nutze nur den Virenscanner der am wenigsten findet und der findet auch nichts= Ergo da ist auch nichts.
Ich gehe nicht zum Hautarzt wegen meiner Hautveränderung und da der keine findet habe ich auch keine.
 
areiland

areiland

Super-Moderator
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
25.693
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
@Schlauer Gast

Ich finde in diesem Zusammenhang vor allem das nachstehende Zitat:

"Windows 10-Nutzer sollten nachrüsten
Am anderen Ende der Tabelle rangiert die bei Windows 10 vorinstallierte Sicherheitssoftware Defender (3,0). Das Programm ist kostenlos, bietet aber laut Stiftung Warentest nur einen befriedigenden Schutz vor Cyberattacken. Internetnutzer sollten demnach zusätzlich eine gute Sicherheitssoftware installieren."
Quelle: Antiviren-Programme: Stiftung Warentest testet Kaspersky, Norton, Antivir - FOCUS Online
Da interpretiere ich das schwammige "nur einen befriedigenden Schutz vor Cyberattacken" mal so, dass gar nicht die Erkennungsleistung bei Schädlingsangriffen an sich gemeint ist, sondern dass man die Phishing- und Schädlings-Attacken per E-Mail, z.B. mit CryptoTrojanern, anspricht. Denn die frei verfügbaren Informationen von Stiftung Warentest, geben gar keine Anhaltspunkte welche Art von Angriffen man mit "Cyberattacken" genau meint. Solange das nicht klar ist und jeder den schwammigen Informationen nur das entnimmt, was ihm selbst in den Kram passt, ist jede Diskussion rein von Mutmassungen geprägt.

Tatsache ist, der Defender erkennt die meisten Viren problemlos. Mit CryptoTrojanern hat er so seine Probleme, allerdings genau wie alle anderen Hersteller, die nämlich alle hinter der Entwicklung herhinken und die jeweils aktuellen Versionen meist genausowenig erkennen. Sie können höchstens erkennen, dass da gerade einer werkelt und Dateien verschlüsselt und das verhindern.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast2

Je nach Gewichtung der Prüfkriterien und je nach Testdesign gibt es natürlich immer wieder Verschiebungen zwischen den Anbieterrn, die sich in der Spitzengruppe versammeln. Eines ist aber klar und das ist mehr als nur eine Tendenz - egal welchen seriösen Test man sich anschaut: Windows Defender ist nur ein Notnagel und regelmäßig am Ende zu finden, was die Erkennungsleistung des Scanners und des Wächters angeht.

Ist ja fast schon grotesk, warum hier manche dem Defender ein Niveau zuordnen, das er definitiv nicht bietet. Jaja, wir leben im postfaktischen Zeitalter.
 
MoriEmi

MoriEmi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.02.2015
Beiträge
176
Ort
NRW
Version
Windows 10 Pro
System
i7-4770, 8 GB, GTX 645
Das Thema ist ebenso alt wie unergiebig. Niemand kann mir die Verantwortung nehmen, das Richtige oder Falsche zu tun. Ich erweitere deshalb mal die Diskussion um einen neuen (explosiven?) Bereich. Wenn man dem Defender nicht traut und einen Fremdscanner installieren möchte, welches Herkunftsland wählt man dann am besten ? Vielleicht eines, in dem die Regierung die Firmen in Ruhe lässt? Oder eines, in dem die bekanntlich guten Scanner bereits negative Schlagzeilen gemacht haben? Es gibt sicher noch manche Argumente, die nachdenklich machen können. Vielleicht sollte man ein deutsches Produkt wählen? Was denkt ihr?
 
Michael

Michael

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
3.091
Besser wärs, wenn der Redakteur seinen eigenen Thread schliesst.
Wie immer beißen die gleichen bei so einem gefundenen Fressen drauf an, finde ich einfach nur nervend und überflüssig.
 
G

Gast2

@HaSe: "Benutze seit Jahren nur den Windows Defender, bis jetzt aber keinen Virus gehabt. Meiner Meinung nach wieder nur Hetzerei gegen MS B-) "

Nee, das ist keine Hetze, diese Tests basieren auf FAKTEN. Ganz im Gegensatz zu deinem Beitrag.

Wenn du ausschließlich den Defender nutzt, wirst du wahrscheinlich niemals Viren auf deinem System finden. Genau das ist ja dein Problem. (^_-)
 
Thema:

Antivirus-Software für Windows 10 im Test: alles ist besser als der Microsoft Defender

Sucheingaben

srp vs antivirus

,

Win 10 1703 virenschutz test

,

sophos home vs eset

,
Ms defender 1703 test

Antivirus-Software für Windows 10 im Test: alles ist besser als der Microsoft Defender - Ähnliche Themen

  • Security Intelligence-Update für Windows Defender Antivirus - KB 2267602 Version 1.305.33.0(2) erhalte ich Fehlermeldung Code 0x80240017;

    Security Intelligence-Update für Windows Defender Antivirus - KB 2267602 Version 1.305.33.0(2) erhalte ich Fehlermeldung Code 0x80240017;: Wer kann mir bei der Fehlerbehebung helfen? RKLc
  • Security Intelligence-Update für Windows Defender Antivirus - KB2267602 (Version 1.303.1748.0) – Fehler 0x80070643

    Security Intelligence-Update für Windows Defender Antivirus - KB2267602 (Version 1.303.1748.0) – Fehler 0x80070643: Windows 10 Pro vor ca. 2 Wochen neu aufgesetzt, seither habe ich folgende Fehlmeldung beim Update. folgendes habe ich bereits versucht...doch...
  • windows defender vs paid antivirus softwares ?

    windows defender vs paid antivirus softwares ?: Which is the best. Windows defender or paid antivirus security. I am not performance about windows defender but i want the answer because. I...
  • Betriebssystem umgestellt - Software "bitdefender antivirus" zerstört, Fehlermeldung

    Betriebssystem umgestellt - Software "bitdefender antivirus" zerstört, Fehlermeldung: Hallo! Als ich mein Betriebssystem von 8.1 auf 10 umgestellt habe ist bei leider nicht alles glatt gelaufen, da bei mir die Software "bitdefender...
  • Schwierigkeiten mit Antivirus Software

    Schwierigkeiten mit Antivirus Software: Hallo zusammen, nach letzten update von Win 10 (Update 1607) kann ich meine Antivirus - Software (Avira - Laucher) nicht mehr starten. (Avira -...
  • Ähnliche Themen

    Oben