Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole

Diskutiere Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo, das Thema ist vermutlich nicht ganz neu, jedoch aufgrund der unterschiedlichen und z. T. unbrauchbaren Beiträgen in den einschlägigen...
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #1
L

luwin10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
21.12.2019
Beiträge
6
Hallo,

das Thema ist vermutlich nicht ganz neu, jedoch aufgrund der unterschiedlichen und z. T. unbrauchbaren Beiträgen in den einschlägigen Computerzeitschriften (insb. die permanente Empfehlung, das Windows Reparatur Tool herunterzuladen), erhoffe ich mir hier einen praktischen Tipp, wie sich sicher ausschließen lässt, dass Win10 (64bit) nach einem Neustart häufig die Desktop- bzw. Ordner-Icons links anordnet.

Mit den empfohlenen Änderungen in der Registry, dem Löschen der IconCache.db und dem Tool DesktopOK ist es mir nicht gelungen dies zu verhindern.
Natürlich weiß ich, dass ich nach einem Rechtsklick mit der Maustaste im freien Bereich des Desktops im Kontextmenü Ansicht lande, dort die Größe der Symbole, deren Anzeige und Ausrichtung am Raster anhaken kann und mir die automatische Anordnung verkneifen muss.

Ich möchte aber meine eigene Anordnung möglichst dauerhaft beibehalten und wäre für entsprechende Tipps sehr dankbar.

Schönen Gruß
Gerd
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #2
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.334
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.819
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ordne sie mal so an, wie sie sein sollen. Dann machst Du einen Rechtsklick auf den Desktop und klickst "aktualisieren". Das speichert ansich die Positionen.

Alles Weitere, was einstellbar wäre, hast Du benannt. Es könnte sein, dass die Auflösung nicht zu den Default-Werten Größe und Abstand der Icons passt. Dann nämlich ordnet Win die Icons auch automatisch neu an. Im Normalfall hat Win nämlich keine Probleme, die Positionen beizubehalten. Muss also irgendwas suboptimal mit den Icons sein. Die benannten Maße kannst Du ggfs. in der Registry anpassen. Da muss man ggfs. ein bisschen mit den Werten probieren, bis es passt. Pfad und zu ändernde Werte sind hier in dem Beitrag benannt.
Icon und Textfeld
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #3
Nicolaus

Nicolaus

Benutzer
Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
51
Version
Win 10 home / 20H2
System
acer, amd
Ich habe mir immer mit diesem kleinen Tool DesktopOK sehr gut helfen können :up
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #4
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.311
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 22H2 ( Build 22621.819) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Ja, das nutze ich auch zu voller Zufriedenheit und es ist portable.
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #5
L

luwin10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
21.12.2019
Beiträge
6
Ordne sie mal so an, wie sie sein sollen. Dann machst Du einen Rechtsklick auf den Desktop und klickst "aktualisieren". Das speichert ansich die Positionen.

Alles Weitere, was einstellbar wäre, hast Du benannt. Es könnte sein, dass die Auflösung nicht zu den Default-Werten Größe und Abstand der Icons passt. Dann nämlich ordnet Win die Icons auch automatisch neu an. Im Normalfall hat Win nämlich keine Probleme, die Positionen beizubehalten. Muss also irgendwas suboptimal mit den Icons sein. Die benannten Maße kannst Du ggfs. in der Registry anpassen. Da muss man ggfs. ein bisschen mit den Werten probieren, bis es passt. Pfad und zu ändernde Werte sind hier in dem Beitrag benannt.
Icon und Textfeld
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Vielen Dank.
Leider kann ich sie nicht mehr anordnen, weil sie nach dem Rechtsklick auf "aktualisieren" komplett verschwunden sind.
Sie lassen sich nur noch im Arbeitsplatz einzeln aufrufen.
Bereits stundenlanges Herumprobieren in der Registry, anwenden der "Deskmodder.de"-Empfehlungen und "DesktopOK" hat alles nicht zum Ziel geführt.
"Start - Einstellungen - Personalisierung - Designs - verwandte Einstellungen - Desktopsymboleinstellungen - gewünschte Symbole auswählen - übernehmen - ok"
ermöglicht die Auswahl aller Ordner, ich weiß aber nicht, wo oder wie ich sie nach dem ok-Klick "übernehmen" soll.
Ich setze jetzt meine ganze Hoffnung auf Dich und wäre Dir zu äußerstem Dank verpflichtet, wenn Du mir wieder zu meinen Desktopsymbolen bzw. Ordnern auf der Desktopoberfläche verhelfen könntest.

Schönen Gruß
Gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #6
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.334
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.819
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
Ein Doppelklick auf den Desktop lässt die Symbole verschwinden und bringt sie wieder zurück. Vlt. hast Du nur versehentlich zufällig diesen Effekt ausgelöst.

Ich habe damals, als ich auch Icon-Probleme hatte, ebenfalls DesktopOK genutzt. Das Tool funktioniert ansich zuverlässig. Wenn selbst das Wiederherstellen von mit dem Tool gespeicherter Positionen bei Dir nicht geht, bestärkt es meine Vermutung, dass die Maße der Icons im Verhältnis zur Auflösung derart suboptimal sind, dass Win sie nicht anordnen kann. Und vlt. war auch dadurch das Aktualisieren nicht möglich. Das Anordnen setzt voraus, dass die Icons in Größe und Abstand gesetzt werden können und sich hierbei nicht überlappen würden, und außerdem auf dem verfügbaren Bildschirm auch genügend Fläche für die gesamte Anordnung sein muss, die, wenn die Maße suboptimal sind und vlt. noch die Darstellung mittelgroßer Symbole gewählt ist, nicht ausreichend sein kann. Damals, als ich das Problem hatte, wusste ich nicht von der Ursache und habe mich mit dem Tool beholfen. Das hat zumindest für die gegenwärtige Sitzung funktioniert. Nachdem ich später die Maße geringfügig mit Probieren in kleinen Schritten geändert hatte, funktionierte die Win-Anordnung wieder.

Start - Einstellungen - Personalisierung - Designs - verwandte Einstellungen - Desktopsymboleinstellungen - gewünschte Symbole auswählen - übernehmen - ok"
ermöglicht die Auswahl aller Ordner, ich weiß aber nicht, wo oder wie ich sie nach dem ok-Klick "übernehmen" soll.
Hier sprichst Du von diesen Win-Symbolen, die zusätzlich zu Deinen eigenen Symbolen noch auf dem Desktop sichtbar sein sollen.

00 00 01.jpg


Wie Du siehst, habe ich bei mir nur den Papierkorb ausgewählt. Die anderen Symbole möchte und benötige ich nicht auf dem Desktop, da ich die Bereiche anders anwähle. Der bei mir derzeit ausgegraute Button erscheint nur, wenn ich eine derzeitige Einstellung ändern würde. Dann würde eben der Papierkorb, wenn ich den Haken entferne, nicht mehr auf dem Desktop erscheinen, oder wenn ich die Haken bei den anderen Symbolen setzen würde, würde der Übernehmen-Button erscheinen, ich übernehme, klicke anschließend auf OK und entsprechende Symbole würden auf dem Desktop erscheinen, zunächst automatisch angeordnet, bis ich sie an eine andere Position ziehen würde.

Der Haken unten bei Design ist vlt. in diesem ganzen Problemzusammenhang nicht unwichtig. Ist er gesetzt, ändert Win entsprechend eingestelltem Design u.U. die Icons, die dann evtl. auch andere Maße haben. Diese Maße, so denke ich, würden dann auch für Deine anderen Icons übernommen. Und hierbei könnte dann Dein Problem enstehen oder entstanden sein.

Ich würde zunächst in dieser Einstellungs-Option Alles deaktivieren (alle Haken entfernen, übernehmen und ok klicken) und nicht nutzen, bis Du Dein Problem mit Deinen eigenen Icons grundsätzlich gelöst hast. Den Papierkorb kannst Du als einziges Symbol lassen, aber unten den Haken bei Design rausnehmen. Den Rest kannst Du ja zunächst auch im Explorer oder dem Startmenü anwählen, wenn Du in den Bereich navigieren möchtest.

Nun weiß ich nicht, was Du für Empfehlungen in der Registry von deskmodder.de probiert hast. Das kannst Du bitte nochmal im Detail schildern oder verlinken und gemäß entsprechendem nachfolgenden Absatz wieder rückgängig machen.

Ich denke, Du solltest nochmal zu allen Standard-Einstellungen zurückkehren. Das heißt, das Windows-Standard-Design mit den gesetzen Standard-Symbolen verwenden. Hast Du die Standard-Ansicht wiederhergestellt, setze einen Wiederherstellungspunkt, damit Du diese Ausgangseinstellung immer zurückholen kannst. Wenn der Fehler schon in diesen Standardeinstellungen auftritt, versuche solange den Fehler zu beheben, bis die Anzeige in der Standard-Einstellung wieder funktioniert. Erst, wenn Du Das wieder einwandfrei hast, personalisiert Du schrittweise weiter und beobachtest, bei welcher gesetzen Änderung ggfs. das Problem wieder auftritt. Dann hast Du eher einen Anhaltspunkt, wo die Ursache liegt und diese behoben werden kann.

Zu den Standard-Einstellungen gehört auch die empfohlene Auflösung lt. Monitor, die auch in den Win-Einstellungen angeboten werden sollte. Hast Du einen Monitor mit besonderen Optionen, solltest Du den Monitor-Treiber des Herstellers installieren, damit Win mit diesen Optionen arbeiten kann. Außerdem sollte auch die Skalierung auf dem empfohlenen Standard-Wert stehen. Diese wirkt sich auch auf die Bezeichnung der Icons auf dem Desktop aus. Ist der Text dadurch u.U. so groß (zu breit). kann dieser Umstand auch die korrekte Anordnung verhindern.

00 00 03.jpg

--> hier bitte, nachdem der Monitor korrekt erkannt werden kann, alles auf "empfohlen" setzen

Für die Icons sollte standardmäßig eingestellt sein

00 00 02.jpg


Hast Du etwas im Bereich "Erleichterte Bedienung" eingestellt, setzte vorerst auch hier bitte wieder auf Standard zurück.

Hast Du also Alles auf Standard gesetzt, den Wiederherstellungspunkt erstellt, starte dann bitte mit dem Befehl (Win-Taste + R, dann erscheint das Eingabefenster) shutdown -r -t 0 das System komplett neu. Hierbei wird keine Information aus dem Speicher geladen, sodass Win Alles neu einliest und die Einstellungen mit evlt. zusätzlichem Monitor-Treiber auf jeden Fall greifen müssten.

Tritt der Fehler auch bei den gesetzten Standardeinstellungen nach dem kompletten Neustart auf, berichte das bitte mit Angabe der eingestellten empfohlenen Auflösung. Nur von der Stelle aus mit den Standardeinstellungen könnte ich (oder auch andere Nutzer und Leser des Beitrages) das vlt. reproduzieren, um weiterhelfen zu können.

Abschließend muss ich noch nachfragen, ob Du zuvor mit einem Tuning- od. Tweak-Tool etwas verändert hast. Wenn Du das bitte noch beantwortest.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #7
L

luwin10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
21.12.2019
Beiträge
6
Hallo runit,

bevor ich endgültig die Segel streiche und mich - wie Du - mit dem Papierkorb(symbol) begnüge, welches mir aus den bekannten Gründen auch nicht gelingt, will ich aber mit meinen bescheidenen IT-Fähigkeiten wenigstens noch Deine Fragen beantworten, nachdem du mir schon so viel Mühe und Zeit geopfert hast. Ich habe inzwischen selbstverständlich weiter herumgebastelt, aber (ebenso selbstverständlich) keinerlei Fortschritte erzielt.
Ich fange mal hinten an:
Neben dem Bitdefender Antivirus Programm (das z. B. Windows Repair als Bedrohung blockiert), benutze ich Wash and Go und Win Optimizer.
Im Deskmodder-Tutorial werden die üblichen Änderungen in der Registry empfohlen, HKEY-CURRENT-USER\Software\Microsoft\Windows\
CurrentVersion\Explorer\Advanced; der DWORD-Wert steht auf 0, desgleichen bei HideIcons.
Auch über die Gruppenrichtlinien lassen sich keine Desktopsymbole und -Verknüpfungen aktivieren.
Unter HKey current_user\SOFTWARE\CLASSES\CLSD\{645FF040-5081-101B-9G08-00AA002F954E wird mit dem Rechtsklick auf CLSID der neue Schlüssel {645FF040-5081-101B-9F08-00AA002F954E nicht gebildet.
Die Angabe, dass für Win10(64 -bit) der Pfad HKEY_CLASSES_ROOT\Wow6432Node\CLSID\{42aedc87-2188-41fd-b9a3-0c966feabec1[\InProcServer32\ zusätzlich erforderlich sein soll, kommt mir etwas merkwürdig (oder auch fehlerhaft) vor, spielt aber wohl keine Rolle, weil ich ohnehin den Standardwert nicht auf %SystemRoot%\system32\Windows.storage.dll setzen kann.

Mit den"Microsoft-Bordmitteln" komme ich auch nicht weiter. Ich kann hier nicht zu den Standard-Einstellungen zurückkehren, somit keine Standard-Ansicht wiederherstellen, keinen Wiederherstellungspunkt erstellen, den Befehl Win-Taste + R nicht geben und im Eingabefenster
mit shutdown -r -t 0 das System nicht komplett neustarten.
Bei der "Skalierung und Anordnung" habe ich die empfohlene Text- und Appsgröße von 125% eingestellt, als Bildschirmauflösung 1680 x 1050 (mehr geht nicht mit meinem 20-Zoll-Monitor).
Bei "Ansicht" sind "Kleine Symbole", "Symbole am Raster ausrichten" und "Desktopsymbole anzeigen" angehakt.
Im Bereich "Erleichterte Bedienung" habe ich nichts eingestellt.

Nun sind sicherlich sämtliche Klarheiten beseitigt und ich wäre überhaupt nicht enttäuscht (von dir), wenn du keine Lösung (für mich) findest.
Ich weiß ja, wo meine Ordner - halt etwas umständlicher - zu finden sind und befürchte sogar, dass eine Neuinstallation von Win10 sogar suboptimal wäre.

Falls ein Trost erforderlich sein sollte:
Im benachbarten Windows Forum hatte ich auch angefragt, warum die Desktopsymbole häufig unerwünschterweise links angeordnet werden, aber trotz über 100 Aufrufen keine einzige Antwort erhalten.


Abschließend wünsche ich dir einen guten (und möglichst problemlosen) Rutsch ins neue Jahr.

Gerd
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #8
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.311
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 22H2 ( Build 22621.819) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Hallo Gerd,
abgesehen von den Windows 10 eigenen Marotten,
Neben dem Bitdefender Antivirus Programm (das z. B. Windows Repair als Bedrohung blockiert), benutze ich Wash and Go und Win Optimizer.
bringst du hier mögliche weitere Störenfriede ein.
Ist es wirklich nur der AV oder eine IS?

Eine Möglichkeit die auszuschließen:

Virenscanner vollständig deinstallieren

Vielleicht bringt das Abhilfe?
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #9
areiland

areiland

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
29.670
Ort
Ludwigshafen
Version
Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
System
970M Pro3, FX8350, RX560, 16GB DDR3 1600, 860Evo256 GB, MK7559GSXP, SH224BB, BenQ GW2780
"Windows Repair", "Wash and Go" und "Win Optimizer" - da wunderts mich nicht, wenn Windows nicht nachzuvollziehende Verhaltensweisen zeigt.
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #10
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.334
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.819
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@luwin10
ich muss @areiland da zustimmen. Jedes der genannten Tools kann das System beschädigen. Man sollte sie allesamt nicht verwenden. Man braucht sie in der einen oder anderen Weise auch gar nicht. Windows ist überhaupt nicht so fehleranfällig, wie die Anbieter solcher Tools suggerieren, noch besitzen die Tools wirklich die Fähigkeiten, eventuelle Systemfehler oder Registryfehler korrekt zu analysieren und zu reparieren. Wenn, kann nur Microsoft Systemfehler reparieren. Das macht Microsoft ggfs. über kumulative Updates. Da kannst Du Dir dann den jeweiligen Change-Log ansehen, um zu schauen, welche Systemfehler repariert wurden. Das System kann man ganz prima mit Win-Bordmitteln reinigen und pflegen. Auch dafür benötigt man kein zusätzliches Tool.

Nachdem, was Du im letzten Beitrag schreibst, welche Störungen Du außerdem noch hast, denke ich nun eher, dass Du beschädigte Systemkomponenten hast, die ursächlich für Deine Probleme sind. Die kannst Du versuchen, zu reparieren. Da durch die Tools aber sehr wahrscheinlich weitere Registry-Eingriffe vorgenommen wurden, gibt es natürlich keine Gewähr für eine erfolgreiche Reparatur. Auch aus dem Grund halte ich ein Inplace Upgrade nicht mehr für das richtige Mittel der Reparatur. Hierfür müsstest Du auch mindestens alle vorgenannten Tools vollständig (rückstandsfrei) deinstallieren, wie auch den Bitdefender mit seinem Removal-Tool vollständig entfernen.

Warum denkst Du, eine Neuinstallation wäre suboptimal? Ich halte sie jetzt in Anbetracht Deines letzten Beitrages für die beste Lösung.
Eine Reparatur kannst Du mit Win-Mitteln versuchen, die @areiland in einem Script zusammengefasst hat. So musst Du hier keine einzelnen Schritte machen und die ganzen Befehle einzeln eingeben, was ja u.U. auch gar nicht mehr bei Dir funktioniert, wenn auch schon die Win-Taste + R nicht mehr geht.

Reparatur des Store
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #11
L

luwin10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
21.12.2019
Beiträge
6
Ich gelobe Besserung und werde "Wash and Go" und "Win Optimizer" nicht mehr anwenden - "Windows Repair" liess sich glücklicherweise sowieso nicht herunterladen
Bitdefender AV habe ich jetzt deinstalliert und die Windows Defender Firewall ausgeschaltet.
"IS" kenne ich nicht - der Islamische Staat ist aber sicher nicht damit gemeint:).
Vollständigkeitshalber sei noch erwähnt, dass ich mit den Windows Updates auf dem neuesten Stand bin.
Irgendeinen Fortschritt kann ich leider nicht vermelden.
Bleibt also nur eine Windows-Neuinstallation - mit "suboptimal" meinte ich, dass auch der/die Fehler wieder installiert wird/werden.
Und das Eingeständis, dass ihr beide, also du und "areiland" mich maßlos überfordert haben.
Nichtsdestowenigertrotz danke ich euch beiden herzlich für die Betreuung eines alten PC-Dummis.
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #12
runit

runit

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
10.334
Version
.............Win 11 Pro 64 bit 22H2 - Build 22621.819
System
Desktop HP 290 G2, CPU i5 8500, Ram 16 GB DDR4-2666, M2 NVMe EVO 980 PRO 1 TB, Intel Graphic UHD 630
@luwin10, das System in der gegenwärtigen Version beinhaltet diese Fehler nicht. Die sind alleine durch Deine Handhabe mit dem System entstanden. Bei mir schnurrt Win 10 wie ein Kätzchen und macht, was es soll. ;)

Darum wirst Du mit einer Neuinstallation zunächst auch wieder ein voll funktionierendes System haben. Wenn Du dann auf vermeintliche "Systemverbesserer"-Tools verzichtest und sonst auch keine unsachgemäßen Eingriffe vornimmst, bleibt das im Großen und Ganzen auch so. Das System ist nie ganz fehlerfrei. Das siehst Du an den Change-Logs der Updates. Diese Fehler betreffen aber meist nur kleine Gruppen mit ganz bestimmten Konfigurationen. Bei mir kommt es wirklich äußerst selten vor, dass ich von einem Bug im System betroffen bin oder in der Vergangenheit war. Und wie gesagt, da kommt dann ja auch irgendwann ein Patch von Microsoft, der das fixt.

Wenn Du Dir doch mal wieder Fehler in das System holst, wodurch auch immer - Microsoft hält diverse Möglichkeiten der Reparatur bereit. Da können wir Dir auch die jeweiligen Hilfen und Methoden benennen, um ein klar identifiziertes Problem zu lösen. Oder es sind Fehler, die hier im Forum schon bekannt geworden sind, zu denen es dann auch Lösungsvorschläge oder Lösungen gibt. - wie in Deinem Thema mit den Icons - nur da geht man ja erstmal von einem grundsätzlich funktionierendem System aus. Ist das nicht mehr gegeben, sind die Fehler nur noch sich auswirkende Symptone nicht zu ersehender Ursachen. Und dann kann man eben schlecht Lösungen vorschlagen oder sie sind mit dem Systemzustand nicht mehr möglich. Dann gibt es das Inplace Upgrade, das in vielen Fällen noch helfen kann, ohne dass man dabei sein eingerichtetes System verliert. Im schlechtesten Fall geht dann nur noch eine Neuinstallation. Da muss man dann seine Daten sichern und kann sie nach der Neuinstallation wieder zufügen. Programme und Einstellungen muss man dabei leider wieder neu machen. Es ist empfehlenswert, wenn man sein System nach einer Neuinstallation voll mit Programmen und Einstellungen eingerichtet hat, dieses ohne Probleme zunächst funktioniert, ein Backup-Image anzufertigen. Das kann man später ggfs. immer zurückspielen, wenn mal gar nichts oder wie in Deinem Fall vieles Grundsätzliche nicht mehr geht. Das erspart dann eine komplette Neuinstallation.
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #13
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.311
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 22H2 ( Build 22621.819) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Bitdefender AV habe ich jetzt deinstalliert und die Windows Defender Firewall ausgeschaltet.
"IS" kenne ich nicht - der Islamische Staat ist aber sicher nicht damit gemeint

Hallo,
gemeint sind Internetsecuritys.
Also Versionen mit allen möglichen Tools, die ins System eingreifen.
Die Windows Firewall soll natürlich laufen!
Am besten wie schon geschrieben, nicht in Systemfunktionen eingreifen.
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #14
L

luwin10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
21.12.2019
Beiträge
6
Das empfehlenswerte "Inplace Upgrade" kann ich vermutlich nicht anwenden, weil auf meinem PC Win10 nur als OEM-Version installiert ist.
Ich habe mir deshalb "Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit Vollversion DVD + Key Lizenz CD MS Professional" (für EUR 24,90) gekauft und hoffe, nicht schon wieder einen Fehler gemacht zu haben.

In der aktuellen COMPUTER BILD (2/2020) ist die Premium-Version des Reinigungsprogramms "CCleaner Pro" enthalten.
Könnte ich das bedenkenlos installieren oder sollte ich auch hiervon besser die Finger lassen?

Mit vielem Dank für die Antwort
und freundlichen Neujahrsgrüßen

Gerd
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #15
Wolf.J

Wolf.J

Super-Moderator
Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
7.401
Version
Verschiedene WIN 10 und WIN 11
Natürlich kannst Du mit einer OEM-Version ein Inplace Upgrade machen.
Den CCleaner kannst Du auch installieren, aber besser nicht benutzen, wenn Du nicht weisst, was Du damit machen kannst oder auf jeden Fall lassen solltest.
Außerdem lassen sich alle Putzarbeiten genauso mit Bordmitteln machen.
Aber manche Leute stehen ja auf digitales Schlangenöl.
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #16
IT-SK

IT-SK

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
11.311
Ort
Hummel Hummel, Mors Mor....
Version
Version 22H2 ( Build 22621.819) Pro 64 + Div. Builds
System
I5, 16GB Ram, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
Die Pro Version ist aber das bessere Schlangenöl,
Da macht es nichts, das die CB Version nur Ein Jahr gilt,
er hat jetzt ja ( unnötigerweise) Zwei Windows 10 zum Beschädigen. :p
 
  • Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole Beitrag #17
L

luwin10

Neuer Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
21.12.2019
Beiträge
6
Das Beschädigen ging ganz einfach, indem ich - wie mir hier empfohlen wurde - auf meiner Desktop-Oberfläche in der Ansicht auf "Aktualisieren" geklickt hatte :p
Auf wundersame Weise (natürlich unabhängig hiervon) funktioniert übrigens "Win + R" wieder, mit shutdown -r -t 0 auch ein Neustart, leider aber ohne irgendeine sichtbare Verbesserung.

Vorschläge, was ich da noch eingeben kann oder soll, nehme ich gern entgegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole

Anordnung der Desktop-Icons/-Symbole - Ähnliche Themen

Icons am Desktop lassen sich nicht individuell anordnen: Ich habe erst seit Kurzem Windows 10 und es gibt immer wieder störende "Kleinigkeiten", z. B.: Die Icons am Desktop lassen sich nicht so anordnen...
Windows 10: Desktop-Icons neu sortieren - so geht es: Die Symbole auf der Desktop-Oberfläche werden in den Grundeinstellungen von Windows 10 automatisch angeordnet, was nicht immer ganz übersichtlich...
Probleme mit Position von Icons auf Desktop: Hallo Ich benutze Win 10 (64 Bit) nach dem Einschalten erscheint ja als nächstes der Desktop mit allen darauf befindlichen Icons. Obwohl ich...
Windows 10: Desktop-Symbole frei und ohne Raster sortieren - so geht es: Die Icons auf der Desktop-Oberfläche von Windows 10 werden in den Grundeinstellungen innerhalb eines Rasters mit voreingestellten Spalten und...
Verhalten der Desktop-Symbole nach Creators-Update ändern?: Hallo, ich verwende: Microsoft Windows 10 Pro Version 10.0.15063 Build 15063 Seit dem Creators-Update ist auf meinem Notebook ein Fehler mit...
Oben