AMD-Treiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.2 erhält mehr Leistung für Spiele und Windows 10 FCU, viele Bugfixes und erweiterten Comput

Diskutiere AMD-Treiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.2 erhält mehr Leistung für Spiele und Windows 10 FCU, viele Bugfixes und erweiterten Comput im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Der Chiphersteller AMD hat mit seinem neuen Grafikkartentreiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.2 nicht nur geschafft, in Spielen wie...
maniacu22

maniacu22

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
2.314
Ort
Leipzig
Version
Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
System
Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv
Der Chiphersteller AMD hat mit seinem neuen Grafikkartentreiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.2 nicht nur geschafft, in Spielen wie Assassin´s Creed: Origins, Destiny 2 sowie Wolfenstein 2 je nach Grafikkarten-Modell zwischen 8 und stolzen 50 Prozent mehr Leistung herauszukitzeln, sondern konnte auch etliche Grafik-Bugs aus Titeln wie Playerunknown's Battlegrounds oder einen seltenen Absturz-Fehler bei Hearts of Iron IV beseitigen. Neben einem verbessertem Support für das aktuelle Windows 10 Fall Creators Update wurde auch ein neues Feature unter dem Titel "GPU Workload" implementiert, womit der Treiber aktuell bis zu zwölf statt der bisherigen acht AMD Grafikchips in einem Rechner unterstützen darf, was wiederum für die Krypto-Miner nicht uninteressant sein dürfte




AMDs neuer Grafikkartentreiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.2 bringt im Vergleich zu seinem Vorgänger etliche neue Features und Bugfixes mit sich. So sollen bei aktuellen und auch kommende Blogbuster-Titel deutliche Performance-Steigerungen zu erwarten sein. Je nach Grafikkartenmodell sind bei dem kommenden "Wolfenstein 2: The New Colossus" zwischen vier und acht Prozent mehr Leistung, bei "Assassin´s Creed: Origins" bis zu 16 Prozent und bei "Destiny 2" sogar bis zu 50 Prozent mehr Leistung möglich.

Von den Fehlerbehebungen profitieren beispielsweise "Playerunknown's Battlegrounds", welches in Ultra-HD bislang Grafikfehler produzierte aber auch das Strategiespiel "Hearts of Iron IV", welches mit dem alten Treiber unter Umständen zu seltenen Abstürzen neigte.

Nutzer von Compute-Anwendungen erhalten in den Radeon Settings jetzt die Möglichkeit, mittels des Features GPU Workload zwischen Gaming- und Compute-Betrieb umzuswitchen. Möchte man die Grafikkarte ausschließlich für Berechnungen einsetzen - so wie es die Krypto-Miner umsetzen - besteht jetzt die Möglichkeit, bis zu 12 statt der bisherigen 8 AMD-Grafikchips in einem einzigen Rechner ansteuern zu können. Damit kosteneffizientere Systeme erstellt werden, die zum Beispiel schneller Ethereum schürfen können.

Die vollständigen Release-Notes sehen wie folgt aus:


Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.2 Highlights

Support For

Windows®10 Fall Creators Update
This release provides initial support for the Windows®10 Fall Creators Update. For more information please visit here.
Wolfenstein™ II: The New Colossus
Up to 8% faster performance on Radeon™ RX Vega56 (8GB) graphics than with Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.1 at 2560x1440. (RS-188)
Up to 4% faster performance on Radeon RX 580 (8GB) graphics card than with Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.1 at 2560x1440. (RS-189)
Destiny 2™
Up to 43% faster performance on Radeon™ RX Vega56 (8GB) graphics than with Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.1 at 2560x1440.(RS-184)
Up to 50% faster performance on Radeon RX 580 (8GB) graphics than with Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.1 at 2560x1440.(RS-185)
Assassin's Creed™: Origins
Up to 16% faster performance on Radeon™ RX Vega56 (8GB) graphics than with Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.1 at 2560x1440.(RS-186)
Up to 13% faster performance on Radeon RX 580(8GB) graphics than with Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.1 at 1920x1080. (RS-187)
GPU Workload
A new toggle in Radeon Settings that can be found under the "Gaming", "Global Settings" options. This toggle will allow you to switch optimization between graphics or compute workloads on select Radeon RX 500, Radeon RX 400, Radeon R9 390, Radeon R9 380, Radeon R9 290 and Radeon R9 285 series graphics products.
Compute Support
Radeon Software now supports compute workloads for up to 12 installed Radeon RX 400, Radeon RX 500 or Radeon RX Vega series graphics products on Windows®10 system configurations.


Fixed Issues

  • Radeon Software may not appear in the uninstall options under "Apps and Features" on Windows® operating systems after a Radeon Software upgrade.
  • Minor corruption may appear in PLAYERUNKNOWN'S BATTLEGROUNDS™ in some game locations when using Ultra graphics settings in game.
  • Radeon Wattman may fail to apply user adjusted voltage values on certain configurations.
  • AMD XConnect™ Technology enabled system configurations may not be detected when plugged in or connected to a system after being previously unplugged during system sleep or hibernation.
  • Hearts of Iron™ IV may experience a crash or system hang during some scenario gameplay.
  • Radeon Settings gaming tab may not automatically populate games detected on the users system.


Known Issues

  • A random system hang may be experienced after extended periods of use on system configurations using 12 GPU's for compute workloads.
  • Assassin's Creed™: Origins may experience an intermittent application or system hang when playing on Windows®7 system configurations.
  • The GPU Workload feature may cause a system hang when switching to Compute while AMD CrossFire is enabled. A workaround is to disable AMD CrossFire before switching the toggle to Compute workloads.
  • Resizing the Radeon Settings window may cause the user interface to stutter or exhibit corruption temporarily.
  • Corruption may be experienced in Forza Motorsport™ 7 on some HDR displays with HDR enabled in game.
  • Radeon WattMan reset and restore factory default options may not reset graphics or memory clocks and unstable Radeon WattMan profiles may not be restored to default after a system hang.
  • OverWatch™ may experience a random or intermittent hang on some system configurations. Disabling Radeon ReLive as a temporary workaround may resolve the issue.
  • When recording with Radeon ReLive on Radeon RX Vega Series graphics products GPU usage and clocks may remain in high states. A workaround is to disable and then re-enable Radeon ReLive.


Den Download könnt ihr wie gewohnt über die internen Radeon-Einstellungen oder optional auch über die AMD-Homepage durchführen.

Meinung des Autors: Respekt, welche Performance-Steigerungen durch einen neuen Treiber möglich sind. Da mich Ethereum-Mining aber nicht interessiert und auch Wolfenstein 2 noch warten kann, habe ich allerdings mit dem Update auch keine Eile.
 
#
Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

AMD-Treiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.2 erhält mehr Leistung für Spiele und Windows 10 FCU, viele Bugfixes und erweiterten Comput

AMD-Treiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.2 erhält mehr Leistung für Spiele und Windows 10 FCU, viele Bugfixes und erweiterten Comput - Ähnliche Themen

  • Kann AMD-Treiber nicht speichern

    Kann AMD-Treiber nicht speichern: Hallo, ich bekomme nach jedem Start von Windows10 die Meldung (siehe Anhang), dass ich einen Grafiktreiber laden muß. Durch den Gerätemanager...
  • AMD treiber für Acer V5 -121 vorher Windows 8.1 aufgemotzt auf Windows 10

    AMD treiber für Acer V5 -121 vorher Windows 8.1 aufgemotzt auf Windows 10: Hallo Habe ein Acer V 5 -121 das vorher mit windows 8.1 betrieben wurde Es wurde aufgemotzt auf Windows 10, und es gab auch updates es war schon...
  • AMD-Treiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.1 soll vorrangig Fehler beseitigen

    AMD-Treiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.1 soll vorrangig Fehler beseitigen: AMD hat mit der Crimson Software ReLive Edition 17.9.1 nun endlich seine September-Ausgabe des Grafikkartentreibers veröffentlicht. Anders als bei...
  • Problem mit AMD Radeon 6600M and 6700M Series treiber

    Problem mit AMD Radeon 6600M and 6700M Series treiber: Hallo, es ist definitiv der neuste Treiber " AMD Radeon 6600M and 6700M installiert! Das Gerät...
  • Treiber für Asus M5A78L-M LE / AMD 780G rev. 00 / und ATI Radeon 3000

    Treiber für Asus M5A78L-M LE / AMD 780G rev. 00 / und ATI Radeon 3000: Hallo zusammen, im Moment läuft mein Win 10 pro 64bit in der einfachen Upgradeversion (von Win 7) Bevor ich die Cleaninstallation draufmache...
  • Ähnliche Themen

    Oben