10 Notebooks aufsetzen erleichtern

Diskutiere 10 Notebooks aufsetzen erleichtern im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; Guten Tag. Ich muss 10 Notebooks aufsetzen. Es sind 10x die gleichen Notebook mit Windows 10. Pro Notebook brauche ich 2-3 Stunden. Ich hab gehört...

Krassbisan

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
06.09.2019
Beiträge
196
Ort
Basel
Version
Windows 10 Pro 1909
System
HP Elitebook 850 G5, intel i7 8550U, Intel UHD 650, 16 GB RAM, 512 GB SSD
Guten Tag.
Ich muss 10 Notebooks aufsetzen. Es sind 10x die gleichen Notebook mit Windows 10.
Pro Notebook brauche ich 2-3 Stunden. Ich hab gehört es gibt eine Möglichkeit mit sysprep womit man nur 1 Notebook aufsetzen muss und die anderen könnte man dann irgendwie duplizieren, oder gibt es andere Möglichkeiten und wie genau geht das?
Bedanke mich schon im Voraus.
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.321
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Sollen die 10 Geräte alle zusammen in einem Netzwerk ?
 

Krassbisan

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
06.09.2019
Beiträge
196
Ort
Basel
Version
Windows 10 Pro 1909
System
HP Elitebook 850 G5, intel i7 8550U, Intel UHD 650, 16 GB RAM, 512 GB SSD
Nein, ist für Home Office gedacht.
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.321
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
OK, wenn die 10 Geräte wirklich alle hardwaremäßig gleich sind, würde ich das so machen:
Ein Laptop komplett einrichten und anschließend mit einem Backup Programm wie AOMEI Backupper ein Systemimage erstellen sowie ein Wiederherstellungsmedium. Dann mit diesem Medium das zuvor erstelle Image auf die anderen Geräte überspielen.
Download AOMEI:
Beste kostenlose Backup-Software & Bestes kostenloses partitionsprogramm
Und hier zum Einlesen die erstklassige Hilfe:
AOMEI Backupper Anleitungen: Backup, Recovery und Klonen
 

Krassbisan

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
06.09.2019
Beiträge
196
Ort
Basel
Version
Windows 10 Pro 1909
System
HP Elitebook 850 G5, intel i7 8550U, Intel UHD 650, 16 GB RAM, 512 GB SSD
Was passiert dann mit der Windows Lizenz, wird die vom einen übernommen? oder haben alle Notebook ihre eigenen OEM Lizenzen?
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.321
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
An die Lizenzen habe ich jetzt nicht gedacht :(
Wenn du für jedes Gerät eine eigene Lizenz hast, kann diese nachträglich geändert werden. Wichtig ist, dass diese Geräte nicht mit einem MS-Konto verknüpft werden.
oder haben alle Notebook ihre eigenen OEM Lizenzen?
... wenn Windows vorinstalliert ist, ja. Aber dann geht es mit dem Image nicht.
 

Sabine

Super-Moderator
Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
4.110
Ort
Münster (Westf)
Version
Windows 10 Pro
Und was soll da an Software drauf? U.U. gibt's da auch verschiedene Lizenzen, die aktivierungspflichtig sind.

Sysprep kenne ich nicht, aber im Wikipedia-Artikel steht nichts davon, das Sysprep mit Windows 10 funktioniert. Da ist bei Vista Schluß.

Sysprep – Wikipedia

Also doch klassisch aufsetzen? Ich weiß es nicht.
 
G

Gast9342

Es gibt auch Volumenlizenzen für Windows 10 , bspw für 5 oder 10 Geräte
ist aber bereits ein Os vorinstalliert , sollte die Lizenz eigentlich übernommen werden

denke ich mal
 

Krassbisan

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
06.09.2019
Beiträge
196
Ort
Basel
Version
Windows 10 Pro 1909
System
HP Elitebook 850 G5, intel i7 8550U, Intel UHD 650, 16 GB RAM, 512 GB SSD
Sind Standardprogramme wie 7-Zip, Adobe, Chrome usw.
Aber der Vorschlag von @MSFreak klingt nicht schlecht.
Dann mal schauen ob beide die gleichen Windows Lizenz nutzen.
 

MSFreak

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
5.321
Ort
Hamburg
Version
Windows 10 Pro Version immer aktuelles Release
System
Aldi-PC Medion P2150 D mit Intels Kaby-Lake-CPU, 8 GB RAM und SSD
Wenn du das Image vom ersten Gerät auf andere spielst, haben alle die gleichen Lizenzen, du musst also für jedes Gerät eine eigene Lizenz haben und dann entsprechend abändern.
Da es sich vermutlich um neue Geräte mit vorinstallierten Windows handelt (was du uns leider verschweigst) ist der Key im BIOS hinterlegt, was dann nach einem Image Restore passiert kann ich nicht sagen.
 

Krassbisan

Erfahrener Benutzer
Threadstarter
Dabei seit
06.09.2019
Beiträge
196
Ort
Basel
Version
Windows 10 Pro 1909
System
HP Elitebook 850 G5, intel i7 8550U, Intel UHD 650, 16 GB RAM, 512 GB SSD
Oh Sorry, ja alle Geräte sind neu und haben Windows 10 vorinstalliert.
 

Lasco

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.02.2015
Beiträge
1.695
Version
1909 WIN_10_Pro up_to_date
Wenn du das Image vom ersten Gerät auf andere spielst, haben alle die gleichen Lizenzen, du musst also für jedes Gerät eine eigene Lizenz haben und dann entsprechend abändern.
Da es sich vermutlich um neue Geräte mit vorinstallierten Windows handelt (was du uns leider verschweigst) ist der Key im BIOS hinterlegt, was dann nach einem Image Restore passiert kann ich nicht sagen.

@MSFreak

Nicht ganz korrekt!

- Wenn es sich um 10 identische Notebooks des gleichen Herstellers handelt, welche mit dem OS ausgeliefert wurden so hat jedes Gerät eine eigene Lizenz die mit der Geräte-ID verknüpft ist.
Nach dem aufspielen des OS und dem Anschluss zum Internet wird jedes Gerät separat aktiviert - also mit seiner eigenen OS-Lizenz - anhand der Geräte-ID.

Einzig die Software-Lizenzen für z.B. MS-Office müssen auf jedem Gerät dann nachträglich aktiviert werden - oder zumindest überprüft werden auf Aktivierung!
Bei MS-Office werden beim Aufspielen die Lizenzen nicht automatisch aktiviert...also z.B. WORD öffnen und zur Option Konto navigieren und bestätigen...mehr braucht es da nicht in der Regel...

- Ab Windows 10 sind die Product-Keys nicht mehr im BIOS/UEFI-Chip hinterlegt!
Die Registrierung liegt auf dem MS-Server!
Der Hersteller hat diese Lizenzen erworben und in die registrierten Geräte "verbaut".

Bei 10 Geräten würde ich auch nicht unbedingt das Windows-Tool #sysprep.exe verwenden, da hierfür zuviel Aufwand aufgebracht werden muss...der Vorteil bei diesem Tool ist aber in der Tat, dass man die Lizenzen vom erstellten Image ausschließen kann!
Wären es nun völlig verschiedene Geräte, dann würde sich in diesem Fall #sysprep empfehlen!
In diesem Fall sind es aber baugleiche Geräte des gleichen Herstellers...

Ich tendiere und verwende für solche Arbeiten ausschließlich #Acronis ;)
Hier wird explizit ein Image einer fertig vorinstallierten Maschine erstellt, auf eine externe Festplatte gespeichert und im Anschluss auf weitere baugleiche Geräte installiert.
Es braucht hierfür dann aber auch die #Acronis-Start-DVD (Linux-basiert) die man zuvor erstellen muss.

Aber man kann ja auch mal flexibel andere Tools testen ;)

Edit: Duden (e)

Gruß - Lasco

Ich vergaß den Screen:
Windows-sysprp.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

10 Notebooks aufsetzen erleichtern

10 Notebooks aufsetzen erleichtern - Ähnliche Themen

LED-Bildschirm an einem Notebook benutzen: Hallo, Im HomeOffice arbeite ich mit einem 17"-Notebook, welches mit einer HD-Auflösung läuft. Nun brauche ich auch noch einen 2. Bildschirm...
Win 10 neue Inst. ISO erstellen und auf andere HDD spielen: Hallo, auch auf die Gefahr hin gesteinigt zu werden, da die Frage ggf. so schon 100x gestellt wurde, versuche ich es trotzdem mal. Ich hab ein...
Probleme mit der Notebook-Webcam: Hallo zusammen, da unser Dozent den Unterricht momentan online via Microsoft Teams fortsetzt, bin ich auf meine Webcam am Notebook angewiesen...
Probleme mit der Notebook-Webcam: Hallo zusammen, da unser Dozent den Unterricht momentan online via Microsoft Teams fortsetzt, bin ich auf meine Webcam am Notebook angewiesen...
Rechner sieht sich selbst nicht mehr im Netz nach Windows 10 Update 2004: Hallo Es ist eigentlich nach jedem grösseren Win Update das Gleiche, meine 3 Rechner ( 2 Tischrechner und ein Notebook ) sehen sich selbst nicht...
Oben