Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

Diskutiere Zwangsupdate - eine Unverschämtheit! im Smalltalk Forum im Bereich Community; Zitat von Blasiusx Demnach würde es dir also nichts ausmachen, wenn du alles vorgeladen bekommst und du dann nur noch zwischen "jetzt installieren" oder "später ...


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Avatar von raptor49
    System
    Win 10 /32, Win7 / 32, Open Suse 42.2 / 64

    Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

    Zitat Zitat von Blasiusx Beitrag anzeigen

    Demnach würde es dir also nichts ausmachen, wenn du alles vorgeladen bekommst und du dann nur noch zwischen "jetzt installieren" oder "später installieren" entscheiden kannst?!
    Du kannst frei entscheiden was du machst. Ich sitze hier an einem Win 7 PC. Und wo ist das Zwangs upgrade? Nirgens! Weil es schlicht keines gibt!

    Es werden Hinweise eingeblendet, das ein Upgrade bereitsteht, mehr nicht.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12
    Standardavatar
    Version
    W10Pro+Home, Mageia 6, BSD
    System
    Intel extreme X9650 3,00GHz, 6 GB DDR2, GA-EP-DQ6, RADEON 5870,

    Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

    Es spricht rechtlich aus meiner Sicht nichts dagegen dem Nutzer das nutzen von Software ohne nötige Updates mit Anschluß ans Netz zu verbieten.
    Das ist nun leider nicht der Fall entsprechend sind Virenschleudern unterwegs.
    Das Recht auf die Software besteht in deren zeitlich begrenzten oder unbegrenzten Nutzung
    Der Eigentümer hat jederzeit das Recht diese zu verändern oder den Support des Angebots ganz einzustellen
    das ist auch bei Opensource nicht anders, nur mit dem Unterschied das ich da selber supporten kann, wenn ich es kann.

    vor dem motzen und dicke Backen machen, mal lesen bei was zugestimmt wurde
    beim Verbraucherschutz geht es übrigens mehr um das eindämmen oligarchischer Zustände, nicht um Nutzungsrechte.

    ich würde das mit den Dauerlizenzen bei Microsoft eh abschaffen, 20-30 Euro pro Jahr und Account zu bezahlen über Steam, unbegrenzt installierbar aber jeweils nur 1x nutzbar
    so wie das mit den Spielen bei Steam läuft, ich habe das auf 5 Rechner kann es jeweils legal auf einem nutzen egal welchem,
    gleichzeitig mehrere mit gleichem Account geht nicht.

  4. #13
    Avatar von Sabine
    Version
    Windows 10 Pro
    System
    Intel Core i5-2520M, 8 GB, Intel HD Graphics 3000

    Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

    @ Blasiusx

    Ich finde Deine Ausdrucksweise auch nicht sehr vorteilhaft

    Es ist wie immer im Leben! Man muß schon wissen, was man tut. Ein wenig versteckt, aber neben "Jetzt installieren" und "Später installieren" gibt es noch die Möglichkeit des Abbruchs.

    PC-Welt hat das im Bild gezeigt:

    Nutzer sauer: Windows-10-Upgrade installiert sich automatisch - PC-WELT

    Ich gebe zu, das ist schon etwas versteckt, aber es ist zu finden. Und die Rückkehr zum vorherigen Betriebssystem ist innerhalb der nächsten 30 Tage auch möglich.

    Zitat Zitat von Blasiusx Beitrag anzeigen
    Dann hat Steam und alle anderen Software Hersteller ja das gleiche Recht, nach dieser Sichtweise.
    Jede Software, die in der Express-Installation ungefragt Werbe-Toolbars und weitere Software installiert, macht das jetzt schon. Auch da heißt es auch "Augen auf" bei der Software-Installation.

    Liebe Grüße

    Sabine

  5. #14
    Gast
    Standardavatar

    Update mussen die sind gut

    Im Vergleich zu älteren Windowssystemen sind mit einem auf Windows 10 Upgrade natürlich ein Muss zu vielen Sachen entstanden. Zum Beispiel mit Home alle Update. Aber es klappt doch. Es läuft immer besser. Microsoft scheint Probleme auf Rechnern ernst zu nehmen und über Update schnell zu regeln. Wie oft habe ich neu clean installiert. Nix mehr. Windows 10 läuft und läuft. Auf allen neugekauften Rechner ist sowie so dieses Windows. Ein Schlechtes oder nicht funktionierendes Windows, sowas kann Microsoft sich doch nicht erlauben. Der Service ist vorbildlich! Microsoft arbeitet und ich bekomme immer alles über Update auf den neuesten Stand. Muss nicht immer schauen, wann kommt da ein neues Windows und was ist da besser... herrlich! Hoffentlich bleibt das noch was so. Danke Microsoft für diesen Service und den kostenlose Apps. De sind sehr gut wie z.B. Radio und Musik Apps!

  6. #15
    Gast
    Standardavatar
    @raptor

    Wenn es bei Dir so ist, dann lügen ja offensichtlich viele andere, wie auch der TE. Oder ich. Okay, bleib bei deinem Glauben.

    @RonaldBW

    Das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun. Und rechtlich ist die Sache noch lange nicht geklärt, ob das was Microsoft macht, auch legal in Deutschland ist. User freundlich ist es absolut nicht. Es ist schlichtweg unseriös und aufdringlich.

    Wir werden sehen, wer Recht behält.

    Zitat Zitat von Sabine Beitrag anzeigen
    @ Blasiusx

    Ich finde Deine Ausdrucksweise auch nicht sehr vorteilhaft

    Es ist wie immer im Leben! Man muß schon wissen, was man tut. Ein wenig versteckt, aber neben "Jetzt installieren" und "Später installieren" gibt es noch die Möglichkeit des Abbruchs.

    PC-Welt hat das im Bild gezeigt:

    Nutzer sauer: Windows-10-Upgrade installiert sich automatisch - PC-WELT

    Ich gebe zu, das ist schon etwas versteckt, aber es ist zu finden. Und die Rückkehr zum vorherigen Betriebssystem ist innerhalb der nächsten 30 Tage auch möglich.



    Jede Software, die in der Express-Installation ungefragt Werbe-Toolbars und weitere Software installiert, macht das jetzt schon. Auch da heißt es auch "Augen auf" bei der Software-Installation.

    Liebe Grüße

    Sabine
    Was für eine Ausdrucksweise? Habe ich jemanden beleidigt, nur weil ich Microsofts Methoden anprangere?

    Ich wurde doch sofort als "heulend" beschimpft, obwohl ich weder persönlich noch beleidigend wurde.

    Bitte lies dir exakt durch, was ich gepostet habe. Und interpretier hier nicht etwas zuviel hinein, nur weil Microsofts Mittel zum Zweck zur Kritik stehen.

    Und wenn etwas falsch ist, dann muss man auch nicht um den heissen Brei herum reden, sondern das auch klarstellen.

    Immerhin wurde der TE ja hier sofirt persönlich angegriffen, indem ihm Ahnungslosigkeit und falsche Tatsachen unterstellt wurden.

    Er ist aber nicht der einzige, der das bestätigen kann.

  7. #16
    Heinz
    Standardavatar

    Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

    Hallo Gregor
    Du hast doch diese Option,also nutze sie,bevor die 30 Tage um sind
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!-iu.jpg  

  8. #17

    Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

    Zitat Zitat von Blasiusx Beitrag anzeigen
    der Rechner ist dein Eigentum. Und was installiert und betrieben wird, entscheidet immer noch der User.
    Genau so ist das auch bei Windows! Es wird zwar absolut penetrant geworben und man muss genau hinsehen, was man klickt/bestätigt.
    Aber es gibt bisher definitiv kein Zwangsupdate.

    Und mit ein ganz wenig Gugel und gesundem Menschenverstand kann man das Generve unterdrücken.

  9. #18
    Gast
    Standardavatar

    Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

    Mit den Standardeinstellungen - und damit fahren die meisten User - wird es automatisch im Hintergrund vorgeladen. Und die abschliessenden Meldetexte suggerieren, das man entweder "jetzt" installieren oder "später" installieren kann. Das suggeriert eindeutig einen Zwang. Was es faktisch auch ist, wenn man sich nicht vorher informiert und guten Glaubens sein bestehendes Betriebssysstem in den Standardeinstellungen der Updates betreibt. Selbst wenn man etliche male auf "später" klickt, installiert es sich dann von selbst. Das ist Tatsache. Die meisten wissen gar nicht mal, was da passiert, oder das Sie rechts oben auf das "x" klicken müssen. Selbst wenn man das macht, wird man beim nächsten Patchday wieder genervt. Das hat mit passiver Werbung inzwischen nichts mehr zu tun.

    Sicherlich, jetzt hat es sich inzwischen herum gesprochen, wie man das verhindern kann. Aber nicht jeder ist oder war auf so etwas gefasst, wie die Spezialisten in den Foren. Die wissen doch alles, weil es Ihr Hobby ist. Das ist aber bei den meisten nicht der Fall. Im Grunde ist es sowieso falsch, überhaupt etwas verhindern zu müssen, was man nicht will.

    Es kann doch nicht sein, das Ich mich ständig vor etwas schützen muss, wenn Ich es nicht will. Das muss man doch begreifen, das das eine Art ständiger Bedrängung darstellt.
    Dabei ist es völlig egal, ob es an meinem Rechner ist, oder ob mich der Nachbar immer wieder nervt, ob Ich nicht seine Gartenschere geschenkt haben möchte. Einmal nein heisst nein. Dann sollte auch Ruhe sein.

    Und das Upgrade sollte auch überhaupt nichts in den Updates eines bestehenden OS zu suchen haben. Dort sollten Patches für das laufende OS wie für Sicherheit oder Kompatibiltät oder Funktionen enthalten sein. Und nicht wahllos ein Upgrade auf ein völlig neues OS, das mit Inkompatibiltäten Probleme verursachen kann und etwas völlig neues darstellt. Das sollte jedem Anwender selber gezielt überlassen werden.

    Eine einfache Frage vor dem Download der Windows 10 Installationsdateien, wie "möchten Sie Windows 10 downloaden um dieses anschliessend zu installieren ?" wäre doch einfach. Anschliessend noch eine Bestätigung der Installation, und alles wäre gut. Und wenn man dann einmal "Nein" klickt, dann hat es auch gut zu sein. Dann sollte man auch in Ruhe gelassen werden. Aber das akzeptieren die Redmonder nicht.

    Der kleinste, gemeinsame Nenner sind die Hobby User, die sich nicht mit dem System beschäftigen und sich nach den Standard Einstellungen richten. Das ist sogar die Masse. Und nach denen sollte man sich richten. Ich befürchte aber, genau ist leider das Ziel solcher Massnahmen. Alles andere ergibt sonst keinen Sinn.

    Okay, für mich ist das Upgrade auf Windows 10 einem suggerierten Zwang. Für Dich und die Foren Poster halt nicht, weil Du weisst was Du tun musst. Man muss aber immer von den Standard Einstellungen ausgehen, die die meisten User eben so konfiguriert haben. Und wenn man da sauer wird wie der TE, kann Ich das bestens verstehen.

    Es gibt einen Zwang. Das ist dieser, das Ich zwanghaft immer wieder die Updates kontrollieren muss, bestimmte Registry Keys setzen muss, oder irgendwelche blödsinnigen Tools einsetzen muss, um das Upgrade zu unterbinden. Natürlich kann man den Windows Updates auf Standard "Automatisch" auch nicht mehr Vertrauen.

    Echt lustig, wenn das so weitergeht. Wer weiss was noch kommt.

    Wie schon gesagt, es geht absolut nicht um die Qualität von Windows 10, oder hier um irgend jemand persönlich angreifen zu wollen.

    Microsoft Methoden finde Ich grundweg falsch. Versetzt Euch doch mal in die Lage eines Users, der nur Musik und ein paar Fotos mit seinem OS verwaltet. Und der gar keine Ahnung vom OS hat. Und plötzlich, taucht so eine Meldung immer wieder auf. Auf "später" geklickt, und dann kommt es immer wieder und wird dann unbedarft installiert. Und plötzlich geht gar nichts mehr am Rechner. Und wer kann das ausbaden ?! Sicher nicht Microsoft, das habe Ich am eigenen Leib schon 4 mal zu spüren bekommen. Das ist der gemeinsame Nenner, und nicht wir, die wir in den Foren rumtummeln und meist schon vorher alles wissen.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #19
    Heinz
    Standardavatar

    Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

    Hallo Blasiusx
    Du gehörst wohl charakterlich zu den Menschen,die sich stets in die Ecke gedrängt fühlen und glauben,sich verteidigen zu müssen.
    Du hast nun gehört,es gibt keine automatische Installation.Und so ist es auch,definitiv! Irgendwo und irgendwann hast du deinen Segen mit einem Einverständnis gegeben.Dein Fehler,wenn du kleingedrucktes in einem Vertrag nicht liest.Wenn du wegen eines solchen Versäumnisses nun sauer bist,so müsstest du auf dich selber sauer sein und sicher nicht auf Microsoft.
    Viele haben damals,als das erste mal dieses Win 10 Icon in der Taskbar auftauchte,darauf geklickt und sich registrieren lassen. Nun ist es halt die Aufgabe von Microsoft,diesem Wunsch des Nutzers nachzukommen.Wenn auch spät,aber vergessen haben sie das nicht.
    Wenn du absolut gegen eine Aktualisierung des Betriebsystems bist,wirst du zum Sicherheitsrisiko,auch für Andere.Das ist bei aller Software so.
    Und wenn Microsoft sein Eigentum auf dem Laufenden halten will,kommt das letztendlich dir zugute.Wenn du aber irgendwie in der Registery rumwurstelst um damit deinen eigenen Willen durchsetzen zu wollen,machst du dein System unsicher und bald mal unbrauchbar.
    Dann motze aber bitte nicht,dass Windows 10 Sche.... ist,nur weil du damit nicht umgehen konntest.
    Wie du auch gelesen hast,gibt es nun Möglichkeiten,das Upgrade definitiv zu stoppen. Nutze diese und alles ist gut.Du musst dich dann auch nicht mehr aufregen an den Nutzern die von den allerbesten Erfahrungen mit Windows 10 berichten. Und du musst sie auch nicht als "Naivlinge"betrachten,weil sie deinen Verfolgungswahn mit den Zwangsupdates absolut nicht teilen können,bzw, nicht deiner Meinung sind.
    Heinz

  12. #20

    Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

    Da es teilweise auch hier wieder persönlich wird.....

    CLOSED

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Zwangsupdate - eine Unverschämtheit!

Zwangsupdate - eine Unverschämtheit! - Ähnliche Themen


  1. Ständiger Fehler durch Win10 Zwangsupdate: Meine Frau (technischer Laie) benutzt den Notebook, Medion MD96640, mit integrierten Touchpad. Bei diesem wurde über das MediaCreationTool ein...



  2. hab eine Softwarerabattaktion gefunden: braucht man Datenwiederherstellung backup, Partitionierung Software? Rabatt nicht schlecht :p



  3. Eine vielleicht dumme Frage: Hallo zusammen, vorab...., ich bin absolut kein PC-Crack nur User, daher entschuldigt meine vielleicht dumme Frage. Ist es richtig dass Redmond...



  4. Eine Frage zum Upgrade von 8.1 auf 10: Hallo Leute ich habe mal eine Frage, ich habe auf mein Windows Update jetzt die möglichkeit die Win 10 zu Installieren, ich habe einen Intel Core...



  5. GiveAways - eine Übersicht: Praktisch alle täglichen GiveAways (Software umsonst) findet ihr hier in dieser Seite gesammelt aufgeführt: Giveaway Radar - Your Guide to Software...


Sucheingaben

windows-upgrade wird durchgeführt

windows 10 update ist eine unverschämtheit