Sammelthread: Hallo, "Ich bin der Neue"!

Diskutiere Sammelthread: Hallo, "Ich bin der Neue"! im Smalltalk Forum im Bereich Community; Hallo BacktoWin, herzlich willkommen hier im Forum. Ich habe Deinen Vorstellungsbeitrag einfach mal in den Vorstellungsthread verschoben. Liebe Grüße aus dem Münsterland Sabine...


Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 73 von 73
  1. #71
    Avatar von Sabine
    Version
    Windows 10 Pro
    System
    Intel Core i5-2520M, 8 GB, Intel HD Graphics 3000

    Hallo sagen...

    Hallo BacktoWin,

    herzlich willkommen hier im Forum.

    Ich habe Deinen Vorstellungsbeitrag einfach mal in den Vorstellungsthread verschoben.

    Liebe Grüße aus dem Münsterland

    Sabine

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #72
    Standardavatar
    Version
    Win 10 Pro
    System
    i7, 8 GB RAM

    Hallo sagen...

    Verschlungene Wege zu Windows 10 und angenehme Überraschungen damit

    Ungewohnt (für einen Linuxer) und erfreulich, wie viel hier im Forum los ist - aber merkwürdig, wie wenig in dieser Vorstellungsrubrik passiert...
    Na dann...

    Mein heutiges Hauptbetätigungsfeld mit Computern: Tonstudio (als Teil meines Berufs beim Radio) und alles rund um Musik.

    Meine ersten Windows-Erfahrungen stammen von 1992 - kurz Win 3.0, dann lange Zeit 3.1(1) auf der Basis von DOS 5.0. Auf zwei Rechnersystemen, die übrigens heute noch lauffähig sind (ich brauche sie für ein altes Datenbankprogramm). Damals wurden solche Systeme noch mit je einem 1000seitigen Anleitungsbuch aus echtem Papier geliefert - und mit dessen Hilfe ließ sich das alles schön feinjustieren. (Kennt jemand noch den Befehl smartdrv/s? Und dann das virtuelle Laufwerk in 4 MB des insgesamt 20 MB großen Arbeitsspeichers...)

    Und weil alles so gut lief und ich das beginnende Internet auf Rechnern in der Uni oder am Arbeitsplatz nutzen konnte, ist dann ganz viel an mir vorbeigelaufen , bis ab 2003 WinXP kam. Was soweit ganz hübsch lief (und auf mehreren Offline-Rechnern bei mir immer noch läuft), aber dann doch bei weitem nicht so rund und zuverlässig wie 3.1(1). Höhepunkt: der Tag, an dem mein XP-Hauptsystem nach einer Aktualisierung nicht mehr startete - und weil ich damals noch ziemlich unbeleckt war, ging beim Neuaufsetzen einiges an Daten über die Wupper.

    Solche Erfahrungen machten es dann Linux leicht, bei mir zu punkten - womit ich in den Weihnachtsferien 2010 mehr aus Spieltrieb herumzubasteln begann und das sich dann (auch mit Hilfe des für mich als Laien sehr gut verständlichen Portals ubuntuusers.de) schleichend in meinen EDV-Aktivitäten breitmachte - bis es, ohne daß ich es merkte, zu meinem Haupt-System wurde. Besonders sobald Netzwerk, Scannen und Audiobearbeitung ins Spiel kamen, lief Linux einfach zuverlässiger als XP.
    (Windows 7 dümpelte etwas nebenher - auch weil meine meisten Rechner einfach zu alt waren: wo LibraZiK Studio, AVLinux, Debian und UbuntuStudio munter liefen, sah Win7 seinen Ressourcenhunger nicht gestillt. Und netzwerkmäßig gab's immer noch Probleme .)

    Nun kam also sozusagen das umgekehrte Déjà-vu: Wieder in den Weihnachtsferien habe ich (auf einem Dell Latitude E-6430, dessen Festplatte mit 1 TB sich für mich ausufernd groß anfühlt, da war Platz für die preiswert erworbene Win10-Lizenz) Bekanntschaft mit Win 10 gemacht.
    Bislang bin ich noch nicht dazu gekommen, diese Bekanntschaft intensiv zu vertiefen; aber bis jetzt bin ich ähnlich angenehm überrascht wie vor sieben Jahren von Ubuntu:

    • Die Installation ging glatt über die Bühne - deutlich glatter als weiland bei WinXP, wo sich erst mal eine nervtötende stundenlange Suche nach Treibern anschloß. Neustart, und die Kiste lief, wie bei Linux. Klasse.

    • Die Oberfläche mit den Kacheln gefällt mir zwar weniger gut als die von Win7 (ich geb zu, ich bin ein Spießer ), aber auch bei Linux war ich mit der Unity-Oberfläche seltsame Ästhetiken gewohnt. Hauptsache, die Programme laufen.

    • Und das tun sie bislang. Auch mein heißgeliebtes Tonstudioprogramm Ardour, das ich beruflich brauche, ist flockig am Werk.

    • Gut gefällt mir, daß man offenbar keinen separaten Virenmeuchler mehr braucht? Avira war auf meinen XP- und 7-Kisten immer eine zähe Angelegenheit.

    • Vorgenommen habe ich mir allerdings, Win 10 so schlank wie möglich zu halten. Nach dem, was ich in Foren gefunden habe, kann man mit den tausend nützlichen Zusatzprogrammen von Fremdanbietern gern mal was verschlimmbessern oder verbasteln? Bei meinen Win7-Systemen hatte sich (infolge meiner Ahnungslosigkeit) irgendwann so viel Kleinkram dazuinstalliert, daß ich längst nicht mehr durchkam . (Nach einer Bereinigung ist das jetzt hoffentlich erledigt.)

    • Einer der Anlässe für meinen Win10-Versuch war allerdings neben Neugier und Basteltrieb auch, daß ich dieses Forum hier gefunden und mich ein bißchen umgeguckt habe: mit einem solchen Know-how-Reservoir (speziell in der Rubrik FAQ) fühlt man sich schon nicht mehr so hilflos gegenüber möglichen Klippen, wie mir das vor 10 oder 15 Jahren mit WinXP ging...

    • Sehr schön auch die Möglichkeit mit dem Nachtmodus . Hat mich sofort dazu angeregt, auf die Suche zu gehen und etwas Vergleichbares auch auf meinen Linux-Kisten zu installieren.

  4. #73
    Avatar von runit
    Version
    1803... Home 64 bit................... Build 17134.48
    System
    Läppi HP Pavillion 17, i5 5200U, 4 GB Ram, Intel HD 5500 Graphics

    Hallo aus Münster

    Hallo @Linux2022,

    vielen Dank für Deine ausführliche Vorstellung, die ich mit Interesse gelesen habe. Sei also von mir, einem normlen Nutzer, herzlich willkommen in diesem Forum.

    Dein Plan ist gut, Win 10 schlank zu halten. Zu Verschlimmbesserungs-Tools lies mal weiter unten den Link.

    Zum Defender gibt es geteilte Meinungen. Ich nutze ihn und kein fremdes Antiviren-Programm. Ich bin relativ überzeugt davon, damit die richtige Wahl (für mich) bewusst getroffen zu haben. Zu Antiviren-Programmen und zum Defender gibt es hier zahlreiche Threads. Lies vlt. ein paar Pro- u. Contra-Argumente da raus. Wenn man sich denn doch für eine fremde Antiviren-Lösung entscheidet, sollte es auch nur ein Antiviren-Programm sein und besser keine Internet Total Security Suite eingeschlossen, da man diese durchaus auch als Verschlimmbesserung empfinden kann.

    Lieben Gruß, runit

    http://www.win-10-forum.de/windows-1...rogrammen.html

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Sammelthread: Hallo, "Ich bin der Neue"!

Sammelthread: Hallo, "Ich bin der Neue"! - Ähnliche Themen


  1. Sammelthread: Welche Software läuft unter der Win 10 TP!: Hier können alle Programme und Tools aufgelistet werden, die nach unseren Erfahrungen derzeit unter der Windows 10 Technical Preview laufen. Bitte...



  2. Sammelthread: Was wünschen wir uns in Windows 10?: 1. Alle Einstellungen an einen Ort, und alle Einstellungen gleich aussehend plus Bedienung, Am besten in PC Setting das finde ich schon mal nicht...


Stichworte