Aus aktuellem Anlass

Diskutiere Aus aktuellem Anlass im Smalltalk Forum im Bereich Community; . ....


Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 93
  1. #1

    Aus aktuellem Anlass

    . .

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 Build 1607 14393
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Aus aktuellem Anlass

    Und es geht weiter mit Parteien, die sich so im und mit dem Staat eingerichtet haben, dass sie sich als die alleine massgebende Kraft verstehen. Eine ganze Reihe unserer Parteien ist inzwischen alles, nur keine Vertretung ihrer Wähler mehr. Die Abgehobenheit der "Berufspolitiker" gegenüber dem "Volk" sorgt dafür, dass das Volk den Parteien nur noch Misstrauen entgegen bringt. Kann man ihm nicht verdenken, wenn man davon ausgeht, dass der Steuerzahler die (meist unreflektierten) Verfehlungen der Politiker immer sehr teuer bezahlen darf.

  4. #3
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770

    Aus aktuellem Anlass

    Wobei ich jetzt mal behaupte, dass das mehr oder weniger immer so war. Den Unterschied zu heute sehe ich eher darin, dass dem Wählervolk ständig nach dem Maul geredet werden muss, weil sich ansonsten jeder in den sozialen Medien, oder in Foren breit machen kann (wie... wir hier *räusper* ). Man muss ja sagen, die Frau Merkel macht da ihre Sache einfach sehr gut. Ständig "am Puls der Wähler" (kein Wunder, soviele Meinungsumfragen, wie die Frau und ihre Partei macht), nie einen konsequenten Standpunkt vertreten, und andauernd den Standpunkt von einem Ende ans andere Ende korrigieren, damit man auch wirklich JEDEN mitnimmt, und es allen Recht macht... und alles nur noch ein Kompromiss ist, weil man es ständig allen recht machen will, und nie etwas vernünftiges bei raus kommt.

    Übrigens ist das ja alles ganz schön, was da im ersten Post steht, aber, ich sehe ehrlich gesagt eine wesentlich größere Gefahr, und die heißt Gleichmachung, und Sozialismus. Erst gestern kam wieder so eine schöne Sendung im ZDF, im Grunde gut verpacktes Propagandafernsehen. "Gerechtere Verteilung" etc. Schade, dass es nicht mehr darum geht, dass man das bekommt, was man verdient, denn in unseren paradiesischen Zuständen hat dazu jeder die Möglichkeit. Doch der Neid scheint wohl vielen die Sicht dafür zu vernebeln, und so meint jeder, der eine 35 Stunden Woche, und geregelte Arbeitszeiten hat, soviel verdienen zu müssen, wie der Vorstand, der 70 Stunden die Woche macht, und selbst im Urlaub stets parat stehen muss, und sich den Weg nach oben in der Regel erarbeitet, wenn es ihm nicht, wie in den wenigen Fällen, in die Hände gefallen ist.

  5. #4
    Avatar von Wolf.J
    Version
    Verschiedene WIN 10 / WIN 7

    Aus aktuellem Anlass

    Das Schlimme ist, dass sowohl areiland als auch chakkman absolut recht haben.
    Mein Dilemma ist, dass ich zwar fest entschlossen bin, mich an der Wahl zu beteiligen, weil ich denke, dass je verfallene Wahlberechtigung einer der Parteien nützen kann, die ich definitiv nicht will, mich aber gleichzeitig die anderen auch nicht wirklich überzeugen (siehe oben). Bleibt also nur der Versuch, ein Gegengewicht zu einer gewissen Partei zu bilden, die leider mit Sicherheit mit deutlich über 5 % in den Bundestag kommen wird. Pest oder Cholera also, oder kennt jemand eine Partei, die nur für einen Schnupfen steht?
    In dem Sinne wünsche ich uns allen eine hohe Wahlbeteiligung.

  6. #5

    Aus aktuellem Anlass

    Ich glaube es war Tucholsky der in den 20er Jahren den Spruch tat. Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären die längst verboten.

  7. #6
    Avatar von Wolf.J
    Version
    Verschiedene WIN 10 / WIN 7

    Aus aktuellem Anlass

    Stimmt, die Aussage wird Tucholsky zugeordnet, wobei sich die Experten da streiten. Aber da wusste er noch nicht, was passiert, wenn Wahlen etwas verschlimmern, und damit sind wir wieder bei dem ersten Post.

  8. #7
    Avatar von Heinz
    Version
    16299.15 Insider Pteview
    System
    Intel i7-3630QM / RAM 8 GB.

    Aus aktuellem Anlass

    Eine Demokratie fordert halt von den einzelnen Bürgern auch ein Mitdenken und sich mit den anstehenden politischen Entscheidungen auseinandersetzen zu wollen.
    Viele wollen und können das einfach nicht,weil da einfach viel u viel Auswahlmöglichkeiten sind für die man sich entscheiden soll.
    Daher ist es leichter,einfach das zu machen,was die Nachbarn machen.
    "Wird wohl schon richtig sein - die anderen tun es ja auch",ist die Devise.
    Bei uns in der Schweiz sagt man,die innerschweizer Bergbauern,wählen einfach mal generell "Nein",weil sie davon ausgehen,dass man so am wenigsten falsch machen könne (?)
    Ich weiss nicht,ob eine Demokratie im Sinn von "Volksherrschaft" uberhaupt funtionieren kann,wenn der Grossteil des Volks desinteressiert ist oder sich nur für eins der vielen Wahlersprechungen entscheidet,aber eigentlich keine Ahnung hat,was sie damit beisteuern und mitbewirken.

  9. #8

    Aus aktuellem Anlass

    Wenn in dem ersten posting angedeutet werden soll, dass die Wahl der AfD (wovon kann sonst die Rede sein?) gleichzusetzen ist mit der Zustimmung zur mörderischen Vernichtungspolitik der Nazis, dann finde ich das extrem geschmacklos und eine widerliche Instrumentalisierung des Holocaust. Ich wähle die AfD nicht, aber ich finde man sollte hier mal auf dem Teppich bleiben. Wenn die AfD in den Bundestag einzieht, ist das keine zweite "Machtergreifung". Eine rechtskonservative Partei (mit zugegeben teilweise fragwürdigem Personal) wird in den Bundestag einziehen, und wir werden sehen wie die etablierten Parteien darauf reagieren. Vielleicht gibt es dann ja sogar mal wieder so etwas wie eine kontroverse Debatte mit Opposition, die letzten 4 Jahre war ja praktisch nur Einheitsmeinung angesagt.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Threadstarter
    Avatar von kerberos

    Aus aktuellem Anlass

    . .

  12. #10
    Avatar von Hopihalido
    Version
    Win10 Home, 16299.19
    System
    Lenovo H50-50 i5-4460, 8GB Ram, Nvidia GTX 745

    Aus aktuellem Anlass

    Wenn dieses Bild Wahlwerbung sein soll, für wen auch immer, ist das schon Peinlich genug.
    Das dann auch noch weiter zu verbreiten,kann ich nur sagen: Herr lass Hirn vom Himmel regnen.

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Aus aktuellem Anlass

Aus aktuellem Anlass - Ähnliche Themen


  1. Surface 3, bei aktuellem Kauf kostenfreies Update auf W10 möglich?: Guten Morgen, der Betreff verrät meine Frage. Ich würde meiner Freundin ein SF3 mit 32GB (aktuell gutes Angebot) kaufen wollen, nur meine Fragen...



  2. Trotz aktuellem Office 365 kein Morphen: Guten Abend, ich habe schon unter Office 2016 recht lange mit "Morphen" gearbeitet. Irgendwann wurde die Funktion dann durch Microsoft...



  3. WOL mit aktuellem Windows 10: Ich habe diverse PCs. Alle diese PCs konnte ich unter Windows 7 und Windows 8/8.1 immer per WOL starten. Dann habe ich das Update auf Windows 10 im...



  4. Nach aktuellem update startet der Rechner nicht mehr: Rehner führte automatisches update aus und bei heutigem starten drehen sich nur nach die Punkte und es erscheint Wird neu gestartet. erneutes aus-...



  5. Trotz aktuellem Prozessor keine Installation möglich: Hallo habe einen erst wenigen Monate alten Rechner mit folgender Bestückung: Mainboard: GigaByte H97M-HD3 Bios: AMI (OEM) F7 04/21/2015 CPU:...


Stichworte