PC friert zufällig ein

Diskutiere PC friert zufällig ein im PC Fragen / Probleme Forum im Bereich Sonstiges; Hallo liebe WIN-10 Community, zuerst mal: Das hier ist mein erster Post, ich gebe mir Mühe aber wenn etwas fehlt, bitte bescheid sagen - Z. ...


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Standardavatar
    System
    Intel Core i5 2400, 4 GB (2x 2GB) RAM, nvidia GeForce GTX 550 Ti, MSI P67A-C43 (MS-7673)

    PC friert zufällig ein

    Hallo liebe WIN-10 Community,

    zuerst mal: Das hier ist mein erster Post, ich gebe mir Mühe aber wenn etwas fehlt, bitte bescheid sagen - Z. B. Ist das hier das richtige Unterforum?

    Nun zum Problem:

    Mein Pc friert manchmal beim Spielen einfach ein.
    Dabei ist es so, dass ich nach etwa 5-10 min spielen einfach nichts mehr machen kann, das System bleibt hängen.
    Lüfter und alles läuft wie gewohnt weiter, jedoch hört die Festplatte auf zu arbeiten (macht keine Geräusche mehr).
    Daran ändert sich auch nichts mehr, ich bin gezwungen, manuell neu zu starten.

    Manchmal startet er auch automatisch neu. Dann ist es häufig so, dass er nach 2-3 Sekunden booten sofort wieder neustartet (Also Motherboard piepst, dann bootet er für 2-3 sek und startet dann gleich wieder neu, das ganze wiederholt sich dann bis ich die Stromzufuhr unterbreche).

    Eventlog sagt dazu nichts, nur dass das System unsachgerecht heruntergefahren wurde.

    Das Seltsame: Dieser Fehler tritt nicht kontinuierlich auf, manchmal läuft der PC auch ohne Probleme.
    Auch wenn ich im Internet surfe oder z.b. diesen Artikel hier verfasse läuft alles prima.
    Wenn er abstürtzt, dann tut er dies immer in den ersten 5-10 min beim Spielen.
    Ist er dann noch nicht abgeschmiert, kann ich solange spielen wie ich will.

    Allerdings ist es auch schon vorgekommen, dass er dann im Idle-Modus einfiert.
    Aktuelles Beispiel: Ich spielte 2 Std und ging dann für 30 min weg. Als ich wieder kam war der PC eingefroren, ich musste wieder neustarten.

    Jetzt vor kurzem gab es dann mal einen BSOD mit dem Fehler MEMORY_MANAGEMENT.
    Den Dump hänge ich an.
    Dump.zip

    Ich hatte dasselbe Problem schonmal vor einem halben Jahr (da noch auf WIN 7), damals habe ich:

    -Treiber neuinstalliert und geupdatet (Graka, BIOS, Chipsatz, Audio)
    -enstaubt
    -MEM-Test gemacht
    -sfc scannow, chkldsk, usw. laufen lassen
    -Temperaturen überprüft

    Alles ohne Erfolg. Da es sich jetzt um genau den gleich Fehler handelt schließe ich das alles also als Lösungs-/ Diagnosemöglichkeit aus.

    Weiterhin habe ich den Rechner dann zum Fachhändler (ARLT) gebracht. Die...
    ...haben die Hardware gecheckt: Alles OK
    ...konnten den Fehler einmal reproduzieren, konnte ihn aber auch nicht lösen
    ...haben das BIOS geupdatet

    Damit schließe ich Hardwaredefekt definitiv als Fehlerquelle aus.

    Als ich den Rechner wiederbekam habe ich...
    ...Win 7 deinstalliert
    ...das System formatiert
    ...Win 10 installiert

    Das schien den Fehler behoben zu haben. Bis er jetzt eben wiederkam...

    Systemspecs: Der PC ist von ARLT gekauft und heißt "ARLT QUATTRO POWER STATION GTX550" (Specs stehen hier: ARLT Quattro Power Station GTX 550 | | ARLT Computer).


    Ich hab jetzt echt keine Ahnung mehr.
    Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von ungarnjoker
    System
    Verschiedene

    PC friert zufällig ein

    Das hört sich nach Speicherfehler an. Einer der Chips scheint 'ne Macke zu haben. Wenn es geht, kannst Du ja mal versuchen, den Speicher zu halbieren. Also z.B. von 16 auf 8 oder von 8 auf 4 GB.

    Alternativ geht auch memtest (c:\windows\memtest.exe)

  4. #3
    Standardavatar
    Version
    W10Pro+Home, Mageia 6, BSD
    System
    Intel extreme X9650 3,00GHz, 6 GB DDR2, GA-EP-DQ6, RADEON 5870,

    PC friert zufällig ein

    Tag erik

    Ich würde jetzt trotz de Aussage kein Hardware Fehler das Motherboard bei starkem Licht ganz genau anschauen, mußt du nicht zwingend ausbauen
    Rechner gut innen ausleuchten reicht, wenn bei den Elkos ( Fässle auf dem Board) auch nur bei einem eine auch manchmal nur leichte Wölbung oder Abweichung nach oben ist
    dürfte das der Grund sein, wenn du eine starke Wölbung hast ist es ziemlich sicher, ganz sicher dann wenn Sie explodieren was selten vorkommt jedoch unangenehm riecht.
    Wenn du alles ausschließen kannst und der Rechner spinnt ist es meist irgendwas mit Spannung.
    Reparaturmöglichkeit für nicht Elektroniker= 0
    Machen lassen lohnt nicht, bevor Du deine Nerven strapazierst kauf ein neues Board
    Manche Elektronik Fehler lassen sich auch sensorisch eingrenzen aber dafür braucht es viel Übung und beschränkt sich meist auf Stromversorgung oder Board

    Was manchmal hilft Rechner komplett auseinander bauen und wieder zusammenbauen, bei der Gelegenheit alles gründlich reinigen.
    Wenn dann der Fehler immer noch da ist fängt der geneigte Bastler an Teile zu tauschen, so er Sie daheim hat.
    Investitionen in Rechner unter 1500 Neupreis und älter als 5 Jahre lohnt nicht, bei 1000 schon ab 3 Jahre nicht , so in etwa.

    Gruß Ronald

  5. #4
    Avatar von runit
    Version
    Win10 Home 64 bit, 1709 Build 16299.125
    System
    Läppi HP Pavillion 17, i5 5200U, 4 GB Ram, Intel HD 5500 Graphics

    PC friert zufällig ein

    Zitat Zitat von erik Beitrag anzeigen
    (Also Motherboard piepst, dann bootet er für 2-3 sek und startet dann gleich wieder neu, das ganze wiederholt sich dann bis ich die Stromzufuhr unterbreche)..
    Hast Du mal den Beep-Code interpretiert? Dafür ist das Piepen ja da, um auf eine Ursache hinzuweisen. Also welcher Fehler soll das lt. Beep-Code sein?

    A.M.I. BIOS Fehlersignale

  6. #5

    PC friert zufällig ein

    Ich würde erstmal den automatischen Neustart bei Systemfehler deaktivieren, um zu ergründen, welcher Fehler auftritt.

  7. #6
    Threadstarter
    Standardavatar
    System
    Intel Core i5 2400, 4 GB (2x 2GB) RAM, nvidia GeForce GTX 550 Ti, MSI P67A-C43 (MS-7673)

    PC friert zufällig ein

    Vielen Dank schonmal für die schnellen Antowrten!

    Mein Bruder ist gelernter Elektriker, vielleicht kann der ja was machen?
    Das Motherboard hab ich mir angeschaut, aber die Kondensatoren sehen alle noch gut aus (keine Wölbungen zu sehen)

    Zitat Zitat von runit Beitrag anzeigen
    Hast Du mal den Beep-Code interpretiert? Dafür ist das Piepen ja da, um auf eine Ursache hinzuweisen. Also welcher Fehler soll das lt. Beep-Code sein?

    A.M.I. BIOS Fehlersignale
    Das hab ich etwas unklar formuliert, mit dem biepsen meinte ich den Ton der bei jedem Start kommt (einmal lang).

    Automatischen Neustart hab ich jetzt deaktiviert, aber BS gabs glaub ich trotzdem keinen, da es keine weiteren Dumps gibt.

  8. #7
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    PC friert zufällig ein

    Der Speicherdump weist Readyboost.sys als Verursacher aus. Der gehört zum Prefetcher von Windows 10 und sollte normalerweise keine solchen Probleme verursachen. Ein Hardwareproblem wäre denkbar, ist aber wohl eher nicht der Fall. Ich sehe hier eher ein Treiber- oder Softwareproblem. Natürlich könnte es einfach auch ein falsch konfigurierter Speicher sein, der BIOSseitig mit falschen Timings betrieben wird.

    Hier würde es sich anbieten den genauen Speichertyp auszulesen, um dessen genaue Timings zu ermitteln und diese im BIOS dann manuell einzustellen. Die Ermittlung des genauen Speichertyps kann man in einer Eingabeaufforderung mit dem Befehl: wmic memorychip list full vornehmen. In den Zeilen: Manufacturer und Partnumber stehen die Angaben, mit denen man per Google die Timings herausfindet. Ausserdem sieht man so, in welchen Bänken die Speicherbausteine stecken - denn auch eine falsche Bestückung der RAM-Slots kann unter Umständen zu solchen Problemen führen. Da der Rechner wohl 4 Module a' 4GB besitzt, ist zu prüfen ob es sich um vier identische Module handelt. Trifft dies nicht zu, dann sollte die Belegung der RAM-Slots dahingehend verändert werden, dass jeweils zwei identische Module in die Slots A1+B1 sowie A2+B2 eingesteckt sind.

    Mit wmic baseboard list full kann man den genauen Mainboardtyp ermitteln und dann beim Hersteller nachsehen, ob die Speicherbausteine überhaupt in der Speicherkompatibilitätsliste des Mainboards aufgeführt sind.

    Was ist auf dem Rechner alles installiert? Mich einteressieren vor allem solche Programme, die schon unter Windows 7 in den gleichen Versionen installiert waren und mit eigenen Treibern ins System eingreifen. Also Virenscanner, Tuningtools, virtuelle Laufwerke etc.

  9. #8

    PC friert zufällig ein

    Beim Lesen der Frage habe ich spontan ans Netzteil gedacht. Beim Spielen zieht diese am meisten Strom und wenn
    dann zuwenig kommt, passiert genau so ein Einfrieren.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 immer aktuell!
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    PC friert zufällig ein

    Da im Speicherdump rdyboost.sys (Readyboost) genannt wird und der Rechner auch hängen bleibt, wenn er idled, dürfte ein Netzteilproblem relativ unwahrscheinlich sein. Denn dann müssten sich diese Probleme auf die Zeiten eingrenzen lassen, wenn der Rechner unter Last steht und das NT liefern muss. Im Idle ist das ja relativ ausgeschlossen.

    Von daher zeigen die Symptome für mich eher in Richtung Software oder Speichertimings als wahre Auslöser.

  12. #10

    PC friert zufällig ein

    Magst gern Recht haben Alex, ich wollte hier nur diese Variante mit einbringen, die ich selbst schon hatte.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

PC friert zufällig ein

PC friert zufällig ein - Ähnliche Themen


  1. Windows 10 friert ein: Hallo, mein Vater hat seit September 2015 einen neuen PC. Damals ist er ab und zu bei der Nutzung des Browsers eingefroren. Ich habe dann die...



  2. windows 10 friert ein: hallo zusammen, ein pc hat monatelang unter windows 10 sehr gut funktioniert, jetzt friert der desktop einfach ein nach unterschiedlicher...



  3. Windows friert ein: Hallo in die Runde Bin neu hier und gleich mit einem Problem. Habe mir folgende Komponenten zusammengeschraubt: Intel NUC Kit NUC5i3RYH ...



  4. Bild friert ein: Hallo zusammen Ich habe mir einen neuen PC und Bildschirm gekauft und habe das Problem, dass mir der Bildschirm nach wenigen Minuten einfriert und...



  5. Browser friert ein: Ich habe folgenden Problem. Mir friert nach einiger Zeit (erst nach 1/2-1 Stunden) der Browser kurz ein und der Zeiger sowie an Browser oben links...


Sucheingaben

PC bleibt 5 sek hängen und piept 3 mal dann geht das Spiel weiter

pc friert ein

pc friert ein windows 10

win 10 friert ein

windows 10 friert of ein

pc friert ein windows 10 mit bild

rechner stürzt zufällig ab

Stichworte