Ataribox wird mit AMD-APU und Linux-Betriebssystem in einer baldigen Crowdfunding-Kampagne starten

Diskutiere Ataribox wird mit AMD-APU und Linux-Betriebssystem in einer baldigen Crowdfunding-Kampagne starten im IT-News Forum im Bereich Community; Originalansicht: Ataribox wird mit AMD-APU und Linux-Betriebssystem in einer baldigen Crowdfunding-Kampagne starten Atari hat sich im Rahmen einer Pressemitteilung über weitere Details zur kommenden Ataribox ...


Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv

    Ataribox wird mit AMD-APU und Linux-Betriebssystem in einer baldigen Crowdfunding-Kampagne starten

    Originalansicht: Ataribox wird mit AMD-APU und Linux-Betriebssystem in einer baldigen Crowdfunding-Kampagne starten

    Atari hat sich im Rahmen einer Pressemitteilung über weitere Details zur kommenden Ataribox geäußert. Neben einem Customized AMD Prozessor, welcher eine Radeon Graphics Einheit implementiert haben soll, wird eine bislang nicht näher spezifizierte Linux-Distribution zur Ausstattung gehören, über welchen die Nutzung am Smart-TV für Streaming, Surfen und vieles mehr möglich sein wird. Neben den bekannten Atari-Klassikern könnte die Konsole allerdings auch für Spiele aus der Steam-Bibliothek offen stehen


    Updateproblem und wie wurde es gelöst-01.jpg


    Als Atari im Juni diesen Jahres sein neues Projekt Ataribox vorgestellt hat, war man bezüglich der Details noch sehr zurückhaltend. Dies hat sich nun zumindest teilweise geändert, da sich Atari nun im Rahmen einer Pressemitteilung etwas geöffnet hat. So soll die kommende Konsole, welche es auch mit Echtholzblende geben wird, auf einen AMD Customized Prozessor setzen, der als SoC (System on a Chip) auch eine integrierte Grafikeinheit aufweist. Da es sich hierbei um die neueste Chiptechnologie handeln soll, kann man davon ausgehen, dass die SoC im Idealfall auf die im kommenden Jahr erscheinenden Raven-Ridge-APUs setzt, welche einen Verbund aus Zen-CPU und Vega-iGPU darstellen.
    Betrachtet man dabei die Gehäusegröße, sollte man demzufolge keine "High-End-Hardware" erwarten, wie sie derzeit in der Xbox One oder auch PlayStation 4 vorzufinden ist.

    "With Ataribox, we wanted to create an open system, a killer product where people can game, stream and browse with as much freedom as possible. Atari games and content will be available as well as games and content from other providers", erklärte Fred Chesnais, Atari Chief Executive Officer. "We also wanted to launch Ataribox with our community, and reward our fans with exclusive early access, special editions, and include them as active participants in the product rollout."

    Letzteres braucht sie aber auch nicht, da das Gerät eher in Konkurrenz zur Nvidia Shield, Ouya oder auch anderen Media-Streamern gehen soll. Neben dem eigentlichen Gaming soll Video-Streaming und das Surfen im Internet an allererster Stelle stehen. Dazu setzt die Ataribox auf eine offene, bisher nicht näher spezifizierte Linux-Distribution, mit welcher die Nutzer theoretisch sogar die Möglichkeit erhalten sollen, PC-Spieleplattformen wie zum Beispiel Steam nutzen zu können.

    "People are used to the flexibility of a PC, but most connected TV devices have closed systems and content stores. Ataribox is an open system, and while our user interface will be easy to use, people will also be free to access and customize the underlying OS" [...] "We've chosen to launch Ataribox with Indiegogo given their focus on delivering technology products, and their strong international presence in over 200 countries, allowing us to reach and involve as many Atari fans around the world as possible."

    Noch im Herbst 2017 - also in Kürze - soll die Ataribox im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion bei Indiegogo finanziert respektive auch schon verkauft werden. Die Markteinführung soll dann im Frühjahr 2018 erfolgen, was ein weiteres Indiz dafür ist, dass Atari hier die neuen Raven Ridge APUs aus dem Haus AMD zum Einsatz bringen wird. Auch hinsichtlich der Preisgestaltung hat man sich bereits geäußert. Je nach Ausstattung der Speicherkapazität soll die Konsole zwischen 249 und 299 US-Dollar (exclusive VAT) angeboten werden.



    Meinung des Autors: Ich bin ja echt gespannt, wie sich die Ataribox noch entwickeln wird. Sollte diese Konsole wirklich einen Spagat zwischen dem Steam-Link und den aktuellen Konsolen wie Xbox One oder auch PlayStation 4 machen können, wäre das ein durchaus interessantes Produkt, selbst für jmd. wie mich, der noch nie viel mit Konsolen anfangen konnte.

  2. Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ataribox wird mit AMD-APU und Linux-Betriebssystem in einer baldigen Crowdfunding-Kampagne starten

Ataribox wird mit AMD-APU und Linux-Betriebssystem in einer baldigen Crowdfunding-Kampagne starten - Ähnliche Themen


  1. Ataribox - Neuauflage einer Atari-Konsole nun offiziell in Planung: An die glorreichen Zeiten des Konsolen-Herstellers Atari dürften sich nur noch die junggebliebenen Gaming-Veteranen erinnern, bevor die Branchengröße...



  2. Netzwerkprobleme mit Win 10 und Linux Rechner: Hallo allerseits, Ich habe ein Netzwerk aus einem Win 10 Rechner, einem Rechner mit Linux Ubuntu 16.04 und einem Canon Drucker. Ich hatte das...



  3. allerlei Merkwürdigkeiten und warum klappt clean install mit linux aber nicht mit win 10: Ich habe ein etwas betagtes Notebook Acer Travelmate 4220, das noch aus XP Zeiten stammt, und auf Windows 10 Pro upgedatet wurde, dabei mit der Zeit...



  4. Windows 10 . Seit ich Linux mint installiert habe kann Windows nicht mehr starten!!!: Seit ich Linux mint instaliert habe kann Windows nich mehr starten!!!



  5. Pangea Sun - Crowdfunding für modulare Laptop, vielleicht auch mit Windows 10?: Modulare Smartphones waren lange in Planung, und mit dem LG G5 gibt es nun so etwas in der Art. Mit Laptops soll dies laut einer Firma aus Berlin...


Stichworte