Das digitale Testament - diese Vorkehrungen sollte jeder kennen

Diskutiere Das digitale Testament - diese Vorkehrungen sollte jeder kennen im IT-News Forum im Bereich Community; Originalansicht: Das digitale Testament - diese Vorkehrungen sollte jeder kennen Wer seinen Nachlass für den Fall der Fälle schon im Vorfeld geregelt wissen möchte, sollte ...


Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1709
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, HIS Radeon HD 5750 Passiv

    Das digitale Testament - diese Vorkehrungen sollte jeder kennen

    Originalansicht: Das digitale Testament - diese Vorkehrungen sollte jeder kennen

    Wer seinen Nachlass für den Fall der Fälle schon im Vorfeld geregelt wissen möchte, sollte heutzutage nicht mehr nur an das Vermächtnis aus der "analogen" sondern mittlerweile auch der "digitalen" Welt im Blick haben. Im digitalen Zeitalter ist es nicht nur wichtig zu wissen, wie und wo die digitalen Bilder und Filme zu speichern sind, sondern auch wo die Zugangsdaten der unzähligen Online-Accounts sowie der e-mail-Adresse hinterlegt werden sollten. Welche Vorkehrungen beim digitalen Nachlass ein Jeder treffen kann, soll euch dieser Praxis-Tipp aufzeigen




    Eigentlich geht man ja nicht davon aus, dass man schon morgen sprichwörtlich unter der Erde liegen könnte, aber nicht nur ein natürlicher Tod, sondern auch unvorhersehbare Unfälle könnten dafür sorgen, dass die Hinterbliebenen keinen Zugang mehr zu Social-Media-Diensten oder auch das eigene Bilder- und Film-Archiv erhalten. Aus diesem Grund hat der Redakteur Lutz Labs in der aktuellen c´t-Ausgabe 8/17 einen Ratgeber erstellt, dessen Inhalt ich hier für euch wiedergeben möchte.

    Als erstes lohnt es sich durchaus, eine handschriftliche Liste aller Online-Accounts mitsamt der Passwörter zu erstellen, bei denen laufende Kosten anfallen, wie zum Beispiel bei Premium-Diensten oder Abonnements. Auch Computerspiele, die durch regelmäßige Zahlungen abonniert worden sind, sollten auf dieser Liste inklusive Anmelde- und Zugangsdaten nicht fehlen und an einem sicheren Ort verwahrt werden. Der Zweck einer solchen Liste besteht darin - obwohl es eigentlich klar sein sollte - dass die Hinterbliebenen nicht auf den Kosten für nicht bekannte Abo-Dienste sitzen bleiben.
    Bei Social-Media-Diensten wie Twitter, Facebook & Co. muss in den meisten Fällen eine Sterbeurkunde sowie ein Verwandtschaftsnachweis vorgelegt werden, damit der Account rechtskonform gelöscht werden kann. Bei Facrbook lässt sich selbst im Vorfeld ein "Nachlassverwalter" innerhalb des Netzwerks bestimmen, welcher das Profil posthum einfrieren kann.

    Bilder oder Filme auf einem Computer oder Online-Speichern sollten nach Möglichkeit sorgfältig sortiert sein. "Insgesamt könnte so ein Archiv 200 bis 300 Fotos plus private Videofilme und Audiomitschnitte umfassen, die die wichtigsten Stationen des Lebens repräsentieren", so der c´t-Redakteur Labs. Bezüglich der Speicherung wird darauf hingewiesen, die Daten in den verfügbaren Standard-Formaten zu speichern, wozu PDF-Dateien, TIF- oder JPEG-Dateien bei Bildern, MPEG-2 bei Videodateien und WAV für Audio-Formate verwendet werden sollten.

    Möchte man seine "Eigenen Dateien" länger archivieren, wird darauf hingewiesen, sich nicht auf herkömmliche Festplatten oder DVDs zu verlassen, da diese in 50 Jahren nicht mehr funktionstüchtig sein dürften. Bei der Speicherung digitaler Medien wird empfohlen, die verwendeten Festplatten alle 5 Jahre "umzukopieren" und gleichzeitig auf einer M-Disk zu archivieren, welche bei optimaler Lagerung ihre Daten bis zu 1.000 Jahre halten können soll.

    Als wichtigster Punkt wird allerdings der eigene e-mail-Account genannt, zu welchem mindestens eine Vertrauensperson die Zugangsdaten wissen sollte. "Wenn die Erben dort herankommen, können sie neue Passwörter von all den anderen Diensten anfordern, bei denen diese E-Mail-Adresse hinterlegt ist." Auf diesen Weg können die Hinterbliebenen Zugang zu benötigten Daten und Online-Accounts erhalten, selbst wenn die eigentlichen Zugangsdaten nicht vorhanden sein sollten oder diese kurz vorher geändert worden sind.


    via Pressemitteilung, heise.de

    Meinung des Autors: Auch wenn man nicht davon ausgeht, kann immer etwas schlimmes passieren, womit keiner rechnet. Der Nachlass sollte also auch schon von jüngeren Menschen geregelt sein, damit im Fall der Fälle entsprechend reagiert werden kann. Persönlich muss ich gestehen, dass z.B. keiner meine e-mail-Zugangsdaten kennt, was ich aber nach diesem Artikel hier definitiv in die Wege leiten werde. Habt ihr schon digital vorgesorgt?

  2. Schau mal hier: Das digitale Testament - diese Vorkehrungen sollte jeder kennen. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von LukeLionLP
    Version
    Windows 10 Home 64 Bit Version 1809 Build 17763.55
    System
    AMD FX-6300 Six-Core Processor 3,5 Ghz., 8 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 750 Ti 2 GB VRAM

    Das digitale Testament - diese Vorkehrungen sollte jeder kennen

    Ich persönlich auch noch nicht, da sollte ich so langsam mal anfangen.


Das digitale Testament - diese Vorkehrungen sollte jeder kennen

Das digitale Testament - diese Vorkehrungen sollte jeder kennen - Ähnliche Themen


  1. Diese App ist nicht mehr verfügbar - UNSINN ! Was soll das ?: Erst eiert Win 10 eine Woche lang herum und will jeden Tag ein Update machen, bricht aber offensichtlich dabei ab. Irgendwann klappt es dann und...



  2. Falls mehrere kumulative Updates möglich sind, sollte nur das aktuellste von Windows-Update herunter: Bei einem Laptop mit W10 x64 Prof. Vers. 1607 u. einem Notebook W10 x64 Home Vers. 1607, die ich nur sporadisch nutze u. update lädt W-Update mehrere...



  3. Mainboard gesucht das auf diese Dinge passt: Hallo, ich habe ein Motherboard B75M-A indem 2 Pins abgebrochen sind, nun meine Frage ! Ich habe eine Grafikkarte NVidia GTX 960, 16 GB Ram DDR3...



  4. Wenn das Update installiert werden sollte kommt der Fehler 80007005...!??: Guten Tag, ich kämpfe mit der Update-Installation auf meinem Windows 7 Pro Rechner. Ich kann das Windows 10 Update auf die Maschine laden, auch die...



  5. Keylogger in Webseiten können persönliche Daten auslesen - darauf sollte jeder Comput: Viele Computer-Nutzer erledigen heutzutage ihre Bankgeschäfte oder auch anderweitige kritische Tätigkeiten mit dem Computer beziehungsweise mit einem...


Stichworte